Tratsch: manipulation

Saubeitl1, 13. März 2015, um 21:29

des geht ned mit rechten dingen zu hier
spiele werden verschoben
und da bin i ned der einzige

Saubeitl1, 13. März 2015, um 21:31

seid mich ein so trottel gemeldet hat der die bayerische härte ned verträgt bekomm ich nichts mehr
und wenn dann haben die anderen immer alles auf mich
und das schon seit wochen und monaten

benni565, 13. März 2015, um 21:33

Heul doch ! Vielleicht hilfts.

Soolbrunzer, 14. März 2015, um 19:39

Oje. "Bayerische Härte".
😄

Dann doch lieber
zur schönen Sommerzeit ins Land der Franken fahren.

Falleri fallera.

moon, 14. März 2015, um 19:41

eine Runde Mitleid bitte!!!

Tito40, 14. März 2015, um 19:44
zuletzt bearbeitet am 14. März 2015, um 19:45

wenn das härte ist !!!! wandere ich aus !!! 😕

Soolbrunzer, 14. März 2015, um 19:51

...und ich verfechte seit Jahren die These, dass mer als Franke auch Bayer is, ziehe mir den Unmut meiner Mitfranken zu und dann sowas...

benni565, 14. März 2015, um 19:56

FJS-er ist wieder da ????

jozi, 14. März 2015, um 19:56

trottel hört sich auch ned besonders bayrisch an^^

Helmut, 14. März 2015, um 19:59

Und scho wieder a Franke der behauptet zu Bayern zu gehören.
Tztz des glaubst ja wohl selber ned. 😜

jozi, 14. März 2015, um 20:00

warum werd ich ständig als franke bezeichnet?!
in münchen geboren und im vorort aufgewachsen

Helmut, 14. März 2015, um 20:02

Sorry jozi meinte nicht dich sondern:

Soolbrunzer vor 10 Minuten...und ich verfechte seit Jahren die These, dass mer als Franke auch Bayer is, ziehe mir den Unmut meiner Mitfranken zu und dann sowas...

jozi, 14. März 2015, um 20:04

ok 😄 passiert mir halt gelegentlich^^

Helmut, 14. März 2015, um 20:04

Mir fehlt noch der Achtung Ironie Smilie für so nett gemeinte Sticheleien...

Soolbrunzer, 15. März 2015, um 12:55
zuletzt bearbeitet am 15. März 2015, um 12:57

😄
Helmut, des is das gleiche Prinzip wie in "Asterix bei den olympischen Spielen", je nach Ausgabe etwa Seite 13f:

Asterix:
"Aber, beim Teutates... wird sind doch Römer!"

Majestix:
"Wir sind Römer? Seit wann?"

Asterix:
"Seit der Eroberung Galliens durch Julius. Er hat es doch oft genug erwähnt."

Obelix:
"Ich soll ein Römer sein?"

Miraculix:
"Aber ja! Asterix hat Recht. Wir gehören auch zur römischen Welt."

(In der Gesamtausgabe, Band 4, 4. Auflage von 2006, Köln: Egmont - Seite 141f ^^)

Ex-Sauspieler #298822, 15. März 2015, um 13:06

😜 schmunzel ^^ 😝

Ostwind, 15. März 2015, um 13:49
zuletzt bearbeitet am 15. März 2015, um 13:49

Franken ist die ELITE Bayerns 😄 basta

gasso, 15. März 2015, um 13:58

der glaube soll dir helfen:😄

Ostwind, 15. März 2015, um 13:58

die wahrheit darf man schreiben lol

gasso, 15. März 2015, um 14:08

was ist wahrheit? jeder sieht es durch seine brille.

benni565, 15. März 2015, um 14:40
zuletzt bearbeitet am 15. März 2015, um 14:45

Zu dieser Frage gibt es bereits einschlägige wissenschaftliche Studien!
Hier ein Auszug:
"Mir ist (...) bekannt, dass es im gesamten fränkischen Raum weltweit die geringste Arschlochdichte je 1.000.000 Einwohner gibt.
(liegt im Promillebereich und ist zu vernachlässigen).
Südlich einer Linie Nördlingen-Eichstätt-Kehlheim
nimmt dieser Index mit jedem km Richtung Alpenhauptkamm exorbitant zu.
Etwa in Höhe der Donau entspricht er bereits dem westeuropäischen Schnitt"
(Quelle: Prof.Dr. A.K.Fere in "Der bayerisch-fränkische Arschlochmeridian im Wandel der Zeit", ISBN 32168)

Dablecka, 15. März 2015, um 15:07

"dabei gilt zu beachten, dass indirekt proportional zu Arschlochdichte die Glezndichte nach norden zunimmt"

Prof Dr Dr Phil Hans Xaver Dullnraamer: Kommentar zu "Der bayerisch-fränkische Arschlochmeridian im Wandel der Zeit", ISBN 32170

Ex-Sauspieler #390111, 15. März 2015, um 15:17

könnt mir mal bitte jemand glezn übersetzen?

benni565, 15. März 2015, um 15:30
zuletzt bearbeitet am 15. März 2015, um 15:31

Dullnraamers Rezension ist schon von daher wissenschaftlich nicht ernstzunehmen, da sich seine Studien geographisch auf die endemische Konklave Coburch beschränkten.
"Nach dem Krieg mussten wir die Coburcher wegen des unglücklichen Transfers zu Bayern 1920 dann behalten und durften sie später nicht mit einzäunen(Amerikanische Zone)."
(Feres oben genanntes Werk S.2216, 3.Absatz)

Ex-Sauspieler #390111, 15. März 2015, um 15:52

bennis Ausführungen sind natürlich vorbehaltslos beizupflichten
aber um dullnraamer überhaupt verstehen zu können, müste ich zumindest wissen, was denn nun a glezn ist

zur Übersichtzum Anfang der Seite