Über Sauspiel

Mit der Plattform „Sauspiel - Schafkopf für Freunde“ möchten wir dem traditionsreichen und einzigartigen bayrischen Kartenspiel eine Heimat im Internet geben und Schafkopf-Liebhaber aus Bayern und der ganzen Welt an einen Spieltisch bringen.

Von Beginn an war es uns wichtig online eine authentische Spielerfahrung anzubieten. Mit viel Liebe zum Detail wurde der Spielraum eingerichtet. In unserer virtuellen Wirtschaft sitzt man in Tracht an gemütlichen Biertischen und über den Chat kann man nach Herzenslust tratschen, granteln und sich kennenlernen.

Denn wir möchten den Schafkopfern mehr als das Online-Spiel bieten und aktiv zur Vernetzung beitragen. Jeder Spieler kann seinen Wohnort angeben und in der unmittelbaren Umgebung nach Mitspielern und Veranstaltungen suchen.

In beinahe jeder größeren Stadt finden regelmäßige Sauspieler-Treffs statt und auch der Weltrekord im Dauerkartenspielen wird von Schafkopfern gehalten. Bei Sauspiel online kennenlernen und sich am echten Spieltisch wiedersehen - das funktioniert so gut, dass wir voller Freude auf zahlreiche Freundschaften und einige Familiengründungen in der Sauspiel-Community blicken können.

Ein Tag auf sauspiel.de

235.000×
250.000×
270.000×

An den Spieltischen werden täglich 235.000 mal Spielkarten verteilt. Die Zahl entspricht fast der Einwohnerzahl Augsburgs. Oder der Zahl der täglich verspeisten Weißwürschtl.

Das Sauspiel, auch bekannt als Rufspiel, ist das Partnerspiel im Schafkopf und deshalb der Namensgeber für die ganze Plattform. Es finden sich die Parteien, indem der Spielmacher eine Sau, wie das Ass im bayrischen Blatt heißt, ruft. Bei uns sind 32% aller Spiele Sauspiele, also 72.000 pro Tag. Auf Sauspiel werden am Tag mehr Sauen gerufen als pro Jahr in Bayern erlegt werden.

72.000
Sauspiele pro Tag

Im Jahr 2013 wurden bei Sauspiel also 90.000.000 Spiele ausgeteilt. Das entspricht dem gesamten Bierabsatz der deutschen Brauwirtschaft in Hektolitern.

Zahlen und Fakten zur Community

mehr als
487.000
Insgesamt registrierte Sauspieler
mehr als
775.370.000
Insgesamt gespielte Spiele
mehr als
2.770.000
versendete private nachrichten
mehr als
1.590.000
Geschlossene Freundschaften

Die Mitarbeiter

Sauspiel wurde Anfang 2007 in Berlin während der Studienzeit von Agnes Reissner, Martin Kavalar, Jan Bromberger und Stephan Eichler ins Leben gerufen. Während Jan und Stephan sich inzwischen anderen Projekten widmen, arbeiten Agnes und Martin mit 14 Kollegen an der Weiterentwicklung des Spiels und der Betreuung der Schafkopfer.

Partnerseiten

Dank des großen Interesses der Schafkopfer wuchs die Sauspiel-Community schnell und das Team vergrößerte sich. Zu den bayrischen Gründern gesellten sich Freunde mit helfenden Händen, die bislang Skat, Doppelkopf und Schnapsen gespielt haben. Die Kartenspiele stammen allesamt vom Schafkopf ab und so lag es nahe diese drei Plattformen zu gründen:

Technisches

Sauspiel setzt auf Open Source. Die Webseite ist mit Hilfe von Ruby on Rails geschrieben, als Datenbank-Server wird Postgres (bis 2012 MySQL) verwendet. Für den Spieleserver kommt Erlang zum Einsatz, wobei wir statt dessen bald auf Elixir setzen wollen. Der Erlang-Server hat 2008 eine in Java geschriebene Variante abgelöst was der Stabilität sehr zu Gute kam. Der neue HTML5-Spiele Client ist in Coffeescript geschrieben. Wir arbeiten auch aktiv an einigen Open-Source Projekten, an was genau seht ihr bei Sauspiel auf GitHub.