Tratsch: Corona außer Kontrolle-Lockdowns unvermeidbar

Ciccino, 30. Oktober 2020, um 08:20

Von der "Gesellschaft" gesprochen..... lach!! Du musst es ja wissen!

Blechkultur_Kim, 30. Oktober 2020, um 08:27

@HH
Ich weiß ja nicht in welcher Welt du lebst...
Es ist aktuell schon so das sich 30% keine Suppe mehr leisten können und 30% arbeiten nur um zu überleben.

Bis du meinen Text gelesen hast ist ein Kind an Hunger gestorben.
Bis du 1x tief ein geatmet hast... ein Kind tot.
Bis ich ihn fertig geschrieben habe 5 weiter...

Tick... tot, und das in einem 5 Sekunden Takt..
Tick... tot!

Hier wird auf so hohem Niveau in diesem Land gejammert.
Traurig!

Vielleicht sollte jeder mal wieder tief durchatmen und sich vor Augen halten...
Jeder Atemzug den ich zum Leben brauche, kostet aktuell einem Kind das Leben weil es nichts zum essen hat.

Tagebuch, 30. Oktober 2020, um 08:33

2

HH111, 30. Oktober 2020, um 08:34

du redest von der welt und ich hab es auf deutschland gemeint!aber seis wie sei,wir alle können nur dazuhelfen um die krise zu meistern wie´s danach ausschaut war von mir eine schätzung und mehr kann keiner!ich denke das ich schon in der richtigen welt lebe und auch bodenständig bin!

Blechkultur_Kim, 30. Oktober 2020, um 08:48

@HH
Dein Text! Zitat:
"dann sind 25%der Weltbevölkerung krank oder tod, 30% können sich keine suppe mehr kaufen,30%arbeiten nur um zu leben!"

Wovon redest du jetzt?
Erst die Welt, jetzt nur D?

Dann von mir aus auch nur D...
Da stirbt zum Glück nicht alle paar Sekunden ein Kind nein.

ABER
wir haben jetzt schon verdammt viele die sich keine Suppe mehr leisten können.
Und ja... viele arbeiten nur um zu überleben

HH111, 30. Oktober 2020, um 08:59

Ja OK so habe ich geschrieben(habe nachgelesen),das ist aber kein grund mich dann so anzugreifen,da ich auch nichts dafür kann!das was du jetzt schon anprangert wird durch corona bestimmt nicht geringer! aber zu mir kann jeden mittag jemand kommen zum essen,für einen mann mehr reichts immer!

GameOn, 30. Oktober 2020, um 09:15
zuletzt bearbeitet am 30. Oktober 2020, um 09:24

Al Burny sollte das besser lassen oder sich genau überlegen mit wem er in seiner Wohnung spielen will bzw. wen er überhaupt reinlassen will.
Sollten Al Burnys Wohnung/Haus 3 Leute aus 3 verschiedenen Haushalten betreten(=sich dort versammeln) und ein Nachbar bekommt das Betreten mit kann leicht eine Anzeige per Anruf an die 110 erfolgen.

Anzeigen dieser Art durch Nachbarn sind in Bayern erwünscht um für die Einhaltung der Coronaregeln zu sorgen.

Mit diesen Folgen haben dann Al Burny und seine Wohnungsbesucher zu rechnen nach dem neuen „Corona-Bußgeldkatalog” für Bayern (Stand: 07.08.2020) https://www.bussgeldkatalog.org/corona-bayern/ :
Al Burny: 5000 Euro Bußgeld für eine Durch­führung einer nicht zu­lässigen Veran­staltung oder Versamm­lung .Jeder Teilnehmer: 500 Euro Bußgeld für die Teilnahme einer nicht zu­lässigen Veran­staltung oder Versamm­lung.😷

Landmaus, 30. Oktober 2020, um 09:50

ich bin maßlos enttäuscht vom Berny!

Bußgeld hin oder her, wir sollten jetzt im Sinne der Gesundheit handeln...

Blechkultur_Kim, 30. Oktober 2020, um 10:54

@HH Ich weis zwar nicht wann ich dich "so angegriffen habe". Bin nur auf Deinen Text eingegangen und habe MM dazu geschrieben.
Entspann Dich!

Ich muss jetzt mal Al Burny in Schutz nehmen!

Er hat nirgends geschrieben mit wem er wo spielt!
Die einzige Ansage
Zitat El: "Es wird privat gespielt. Geht ja nicht anders..."

Könnte sein mit der Familie, mit den Kindern, mit den im Haus lebenden Eltern.

Ich kann da nirgends lesen...
Hey... ich hol mir 3 Leute von der Straße und beginn ne Zockerparty.

Von daher noch kein Grund jemanden pauschal zu Verurteilen oder?

yellowschaf, 30. Oktober 2020, um 10:58

2

Moos, 30. Oktober 2020, um 11:03

Bin auch für die Einhaltung der Coronaregeln, halte aber nix von anschwärzen...

spielfuehrer, 30. Oktober 2020, um 11:12

dann wollen wir mal hoffen, dass seine kinder das spiel nicht allzu gut beherrschen und al burny gegen sie auch regelmäßig kohle macht.

andernfalls müsste er sie ja sperren.

faxefaxe, 30. Oktober 2020, um 13:09

Lästermäuler :-)

Rotzleffe, 30. Oktober 2020, um 20:57

tztz bin i im falschen Film. So viel ich weiß sind auch schon vor Corona Menschen verhungert. Das wird sich auch nicht ändern. Weil es des globale Weltwirtschaft so will und dies auch nicht wirklich ändern möchte.

Der Game over is eh a Zip........... So a konformer Hosenscheißer do werd da echt übel zum kotzen.

berny6969, 31. Oktober 2020, um 08:58
zuletzt bearbeitet am 31. Oktober 2020, um 09:00

man muss hier echt alles sehr im detail schreiben. ich halte mich sehr strikt an alle corona-regeln. ich hatte einen todesfall in der familie und will sowas nicht nochmal durchmachen. faxe kennt mich und hat es richtig interpretiert.

spielfuehrer, 31. Oktober 2020, um 09:15

Jetzt lügt des würstal auch noch rum hier! :))

berny6969, 31. Oktober 2020, um 09:21

bei sowas hört der spass auf sf.

zeisel, 31. Oktober 2020, um 11:57

leider gibt es immer wieder veratwortungslose menschen!bei uns ist eine schwangere frau an corona gestorben,das kind konnte gerade noch rechtzeitig geholt werden.

Bini1a, 07. Dezember 2020, um 19:44
zuletzt bearbeitet am 07. Dezember 2020, um 20:19

christophReg, vor ungefähr einer Stunde

da ich im lehramt bin, werde ich wohl bald die chance bekommen. wie bei jeder impfung wird es menschen geben, die daurch zu schaden kommen. es werden aber aller Voraussicht nach weniger sein , als jetzt. ddeshalb werde ich da auch nicht in freudiger erregung antreten, weil mein persönliches Risiko ohne Impfung überschsubar ist.
Aber der Bevölkerung ( warum auch immer ) grundsätzlich Angst vor dieser Impfung zu machen (im Extremfall mit der Gesxhichte vom chip vom gates) könnte an vorsätzliche gefährliche körperveletzung durch unterlassung gtenzen.zu herr yeadon muss ich mich schlau machen. ich reiche da gerne erkenntnisse nach.

chickenwilli, vor ungefähr einer Stunde

Ich bin generell Impfbeführworter. Ich hoffe nur, dass bei der Zulassung nicht ein paar Augen zugedrückt werden.
Ich weiß noch nicht was ich machen werde. Prinzipell würde ich gerne erst warten. Ich habe aber auch ein schlechtes Gewissen, wenn zuerst andere als Versuchskaninchen fungieren.

Bini1a, vor ungefähr einer Stunde
@ Chris
weil mein persönliches Risiko ohne Impfung überschsubar ist.
wieso denkst du das ?
als Lehrer bist du doch täglich von xxx Schülern umgeben und in Kontakt .
Wenn ich mir die Gruppen ( keine Grüppchen mehr ^^ ) von Schülern nach Schulschluss auf der Straße so ansehe , ohne Masken , Schulter an Schulter nebeneinander, fröhlich durcheinander shakernd , denk ich mir oft wie das gut gehen kann.

faxefaxe, vor ungefähr einer Stunde

Für Risikogruppen ist Corona eine echte Bedrohung. Keine Impfung der Welt hat da vergleichbare Risiken. Die Corona-Impfung wird vermutlich eher besser ausgeforscht sein als Impfungen, die vor Jahrzehnten eingeführt worden. Weil es heute ganz andere Kapazitäten gibt.
Selbst bei der Schweinegrippenimpfung, bei der manches schief lief, sind die Spätfolgen viel seltener als Tod bei Corona.aber: Als gesunder Mensch unter 50 Jahren kann man natürlich sagen „Corona ist für mich keine große Bedrohung, da gehe ich kein Impfrisiko ein“. Weil da in beiden Fällen schwerwiegende Folgen die große Ausnahme sind. Da kann man natürlich abwarten.

faxefaxe, vor 44 Minuten
zuletzt bearbeitet am 07. Dezember 2020, um 18:59Mit „persönliches Risiko“, bini, meint der Christoph nicht das Infektionsrisiko, sondern das Risiko eines schweren Verlaufs.

Bini1a, vor 8 Minuten
zuletzt bearbeitet am 07. Dezember 2020, um 19:36hmmmmm , kann doch keiner so genau sagen .. sind doch auch schon vermeintlich ^^ Mega fitte sehr schwer erkrankt Bearbeiten

faxefaxe, vor einer Minute
Ja, es ist nur viel seltener.(ich kenne aber auch einen Sportler, schlank, keine Vorerkrankungen, übler Verlauf).Ich würde eine Erkrankung auch lieber vermeiden wollen.

Bini1a, vor weniger als einer Minuteschon dass hier imme rnoch in Brigittes Gedächtnis Fred geschrieben wird ^^^vielleicht können wir ja umziehen

christophReg, 07. Dezember 2020, um 20:10

@faxe: Danke für den assist:-)
@bini: Ja, so genau weiß man das nicht. Aber das ist halt Statistik. Und hier stimmt dann der Vergleich mit dem sonstigen Lebensrisiko schon und sogar die Grippe isr da nicht weit weg (bei gesunden Ü 40).
Aber das darf man schon gar nicht mehr schreiben, weil beim nächsten Zitat wird dann die Klammer weggelassen und schon ist man ein Coronaleugner.
Das bin ich nicht. Weil in einem Punkt ist Corona eben definitiv KEINE Grippe, weil es sich exponentiell vermehrt, wenn man es lässt. Weil es die Krankenhäuser voll macht und damit auch völlig Unbeteiligte in Gefahr bringt. (z.B das Klinikpersonal aber auch verunfallte Intensivpatienten...)

Und weil wir bei Herrn Wodarg waren. Ein Beispiel aus seiner (Des)Informationsseite und ein beliebtes Coronaleugner "Argument". Nämlich die Zustände in Bergamo und/oder New York würden uns als abschreckende Beispiele vorgelogen, obwohl die Probleme hausgemacht seien und ganz andere Ursachen hätten und es ähnliche Zustände auch schon bei Grippewellen gegeben hätte. JA, da hat der Typ wohl recht. Aber dann hört er auf zu denken, weil auch gut (oder zumindestens besser) aufgestellte Gesundheitssysteme ganz schnell an ihre Grenzen kommen, wenn man dem Wachstum nicht Einhalt gebietet (sieht man wohl gerade in der Schweiz und das wird man wohl auch an der Übersterblichkeit ablesen können).

christophReg, 07. Dezember 2020, um 20:15

Und trotzdem sehe ich mit Sorge, dass auch andere Menschen in ihrem
Extremismus (in Richtung Coronahysterie) dem eigentlichen Ziel
keinen Gefallen tun.
Leute, die so tun, als sei Ebola im Land und jeden, der nicht völlig kopflos durch die Gegend läuft dafür zu Freiwild erklären. Die treiben nämlich die Leute zu den Wodargs und Hiltmanns dieser Welt, weil sie nicht differnzieren können oder wollen.

christophReg, 07. Dezember 2020, um 20:22
zuletzt bearbeitet am 07. Dezember 2020, um 20:23

apropos differenzieren. Ich hab mir diese Petition mal kurz angesehen. Ich kann vieles davon fachlich nicht beurteilen, obwohl mir schwant, dass die Sache mit den allergischen Reaktionen ein Windei ist.
Was aber natürlich berechtigt ist, sind Bedenken wegen der fehlenden Untersuch zur Langzeitwirkung.
Aber da muss man sich halt entscheiden und das kann ja jeder für sich tun.

Was allerdings eher suspekt ist, dass die gleichen Leute, die immer den Grippevergleich ziehen und Bedenken der Coronaängstlichen bezüglich unerforschter Langzeitschäden flockig vom Tisch wischen, ausgerechnet diese beim Impfen als große Gefahr ausgemacht haben wollen. Da wird es dann trumpesk und FÜR MICH deshalb unglaubwürdig.

Bini1a, 07. Dezember 2020, um 20:25
zuletzt bearbeitet am 07. Dezember 2020, um 20:25

so schauts aus ^^^

wir ziehen hier bei uns im Landkreis grad ein Impfzentrum hoch , 14 Tage hatten wir um die baulichen Gegebenheiten zu optimieren .
in einer Woche solls losgehen . Mal sehen was das wird .
Angeblich 100 Impfungen pro Tag ... in 4 Zimmern
kommt mir bissl wenig vor

faxefaxe, 07. Dezember 2020, um 20:39
zuletzt bearbeitet am 07. Dezember 2020, um 20:45

Hier was zu Langzeitfolgen von COVID.
https://www.nytimes.com/2020/12/04/health/covid-long-term-symptoms.html

wer tiefer einsteigen will:

https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2020.10.19.20214494v1

Und wer denkt, früher habe es Phase III gegeben und dann habe man zehn Jahre gewartet, ob Langzeitschäden auftreten, täuscht sich.
(Du brauchst dafür auch eine noch größere Menge, weil sie selten auftreten).

TOAO, 07. Dezember 2020, um 22:12

@Christoph: trumpesk - wenn deiner feder entsprungen, dann Respekt! Und wäre ich bei social media aktiv, würde es ein "like" geben.

zur Übersichtzum Anfang der Seite