Tratsch: Die EU muss mehr Verständniss haben für die Türkei!

HH111, 03. März 2020, um 07:06

Die EU und das Verständniss für die Türkei in Form von Euronen! Hat die Türkei die neue Flüchtlingswelle nicht selbst durch den Krieg gegen Syrien ausgelöst? Warum werden Diktatoren immer noch Hoffiert?

faxefaxe, 03. März 2020, um 07:23
zuletzt bearbeitet am 03. März 2020, um 07:23

Ja, Erdogan ist ein undemokratischer Autokrat.
aber die aktuelle Flüchtlingswelle hat nicht die Türkei ausgelöst, sondern Syrien und Dein Freund Russland mit dem Angriff auf Idlib.
und jeder, der findet, dass die 3-6 Millionen Flüchtlinge in der Türkei nicht am besten aufgehoben sind, sollte sagen, wo dann.

HH111, 03. März 2020, um 08:24

Das habe ich dir schon mal Gesagt, nur das passt dir nicht!Mit dem Kapitalaufwand können wir sie in Bulgarien/Rumänien genauso "Kasanieren"wie es die Türkei macht! Werde mich mit dir auch nicht mehr über unsere verschiedenen "Weltanschauungen" streiten!Sag mir was die Türkei in Syrien zu suchen hat! Warum sie die EU mit seinem Diktator immer wieder Erpressen kann und warum es immer noch Menschen wie dich gibt, die in Verteidigen!Hättest du Hitler auch als Autokrat hingestellt!

faxefaxe, 03. März 2020, um 08:34

Bei Deinem Freund Putin bist Du ja gnädiger.

Also sollen die Flüchtlinge nach Bulgarien und Rumänien? Hast Du Bulgarien und Rumänien schon gefragt? Falls ja: Gute Lösung, bin ich dabei. Gib der EU-Kommission Bescheid.

HH111, 03. März 2020, um 08:43

Mit dem Geld ist in den Ländern ein leichtes Fragen!Nur geht es hier nicht alleine um die EU-,sondern um deinen Imperialistisch Denkenden Freud USA, die mit der Türkei ein "Bollwerk"gegen Russland sehen wollen! Das aber dein "AUTOKRAT" uns allen,samt der USA auf das "STANGERL SCHEISST",sobald er sich einen Vorteil von Russland herrausieht,das wollt ihr "Westlich Blinden" nicht sehen!Das jetzt in Syrien ist der Anfang,dann kommen Kurdengebiete im Irak-Iran dran, so wie Hitler mit Sudetenland-Österreich usw!

faxefaxe, 03. März 2020, um 08:54

Achso, Dein Freund Putin bombardiert Krankenhäuser, Schulen und Wohngebiete, um die Welt vor amerikanischem Imperialismus zu schützen.

HH111, 03. März 2020, um 08:57

Faxe es geht hier weder um Russland noch um die USA,sondern um die Türkei! Und wann werden wir Erfahren,das die USA sein OK zum Türkischen Einmarsch in Syrien gegeben hat!???

HerrGottSakra, 03. März 2020, um 09:03

Ein Hoch auf die EU! Stellt euch vor, wir würden den Geistern, die wir gerufen haben, auch noch täglich auf den eigenen Straßen begegnen!! Die sind doch eh schon so überfüllt, dass man die Leistung seines KFZ kaum noch ausfahren kann.^^

faxefaxe, 03. März 2020, um 09:06

Bei Kritik an der Türkei bin ich bei Dir. Auch die Rolle in Syrien ist höchst zweifelhaft, sie kämpfen da mit Islamisten zusammen. Die "Guten" gibt es da unter den kriegsführenden Parteien nicht. Für die Flüchtlingswelle sind aber Syrien und Putin verantwortlich.

Das alles ändert aber nichts daran, dass dort ein brutaler Krieg herrscht und es Millionen Flüchtlinge mit dem Recht auf Flucht gibt. Und damit bleibt die Frage, wo die Flüchtlinge hin sollen.

Ich stehe da nicht in der Pflicht, Vorschläge zu machen, denn ich unterstütze ja den Türkei-Deal. Kriegsflüchtlinge sollten am besten im eigenen Land oder in den Nachbarländern bleiben - im ersten Land, in dem sie sicher sind, auch wenn es ein undemokratisches Land ist.

Wenn aber wenige Nachbarländer die ganze Last tragen, ist es richtig, dass diese von der internationalen Gemeinschaft unterstützt werden. Wer findet, die Türkei sei den Flüchtlingen nicht zumutbar, muss dann einen Alternativvorschlag machen. Natürlich werden Rumänien und Bulgarien die Flüchtlinge nicht aufnehmen.

Wenn jemand sagt: Kein Türkeideal mit Erdogan, dann sollte er auch bereit sein, die Flüchtlinge in Deutschland aufzunehmen.

HH111, 03. März 2020, um 09:10

faxe, jetzt ganz im Vertrauen,die IS in dieser Region "Naher Osten" hat die USA geschaffen, mit dem 2Golfkrieg, der mit England VÖLKERRECHTSWIEDRIG gegen den IRAK geführt wurde!Als diese Verbündeten alles in die Steinzeit zurück Gebommt hatten und die Westliche Demokratie verbreitet hatten, hatte sich die Instabilisierende Politik durchgesetzt,der IS!

gasso, 03. März 2020, um 09:10

die flüchtlinge wollen gar nicht nach rumänien oder bulgarien. warum wohl?

HH111, 03. März 2020, um 09:17

Wenn aber die Erpressungen immer Dreisster werden,sollte man um einen Plan B umschau machen!Das komosche ist,ich hatte viele Türkische Arbeitskollegen,die Hilfsbereit-Freundlich-ja sogar Freundschaftlich waren! Aber wehe du hast gegen den Diktator was gesagt,dann war Schluss mit Lustig,die hier Leben haben die allerhöchste Meinung von ihren "Autokraten"!

faxefaxe, 03. März 2020, um 09:17

Weil sie dort nicht willkommen sind :-)

Ob sie das wollen oder nicht, wäre aber auch unerheblich, wenn die beiden Länder bereit wären, sie aufzunehmen. Sind sie aber nicht.

Also wohin mit den Flüchtlingen?

HH111, 03. März 2020, um 09:20

faxe, obwohl wir Ausländerfreundlich sind,so sehe ich Deutschland,glaubst du eine 2Welle wie 2015 wird bei uns nochmal "Wohlwollend Aufgenommen"?

faxefaxe, 03. März 2020, um 09:26
zuletzt bearbeitet am 03. März 2020, um 09:28

Das wäre meine Frage an Dich, wenn Du den Türkei-Deal so kritisch siehst.
Ich selber würde der Türkei mehr Geld geben, wenn nun eine weitere Flüchtlingswelle kommt, und als kleinen Beitrag ein verkraftbares Kontingent in die EU aufnehmen.
Was ist denn nun Dein PlanB?

HH111, 03. März 2020, um 09:34

Ich sehe es so, das die Erpressungen durch die Türkei nie aufhören werden! Ob mein Plan B, den ich dir schon desöfteren Unterbreitet habe, von den Ländern angenommen werden, weiß solange keiner, wie sie nicht Gefragt werden!Meine Meinung, wenn diese Länder von Milliarden hören,kann man mit denen darüber Reden!

faxefaxe, 03. März 2020, um 09:37

"und warum Deutschland?"

Wenn Du als Deutscher sagst: "Ich bin gegen den Türkeideal", dann musst Du die Flüchtlinge stattdessen selbst aufnehmen, wenn Rumänien und Bulgarien nicht wollen. Mir geht es da um die Ehrlichkeit der Debatte.

HH111, 03. März 2020, um 09:48

@faxe, die ehrlichkeit der Debatte?Ganz plump Gesagt,WAS GEHT DAS PROBLEM DEUTSCHLAND ALLEINE AN???Das muss die EU Regeln,falls wir eine EU überhaupt haben!Aber weil du weisst, die EU ist Deuschland und solange Deutschland zahlt,passt die EU! Aber bei der nächsten "Welle" wirst du dich Ansehen,das Sage ich dir jetzt schon Vorraus!Den dann haben nicht die Grünen oder CDU/CSU die Mehrheit,sondern du weisst schon!

faxefaxe, 03. März 2020, um 09:50
zuletzt bearbeitet am 03. März 2020, um 09:51

Du verstehst meinen Punkt einfach nicht.
In der EU gibt es keine Einigung auf Kontingente. Rumänien und Bulgarien wollen gar keine Flüchtlinge und nicht, wie von Dir vorgeschlagen, drei bis sechs Millionen.

Daher finde ICH es richtig, dass die Flüchtlinge solange wie irgendwie möglich im Nachbarland Türkei bleiben. Für diese schwere Last sollte die Türkei dann auch Geld bekommen.

Wenn DU den Türkeideal ablehnst, dann musst DU sagen, wohin die FLüchtlinge sollen. Nicht ich.

HH111, 03. März 2020, um 09:56

Du Verstehst mich nicht! Ich lehne den Deal nur ab, weil wir Erpresst werden!Wenn es so wie Gedacht Verlaufen wäre und die Türkei ein Verlässlicher Partner wäre,stimme ich mit dem Geld und dem Deal zu!

faxefaxe, 03. März 2020, um 09:57

ja, aber nun werden wir - nach Deinen Worten - erpresst und Du bist dagegen.

Für Dich ist die Türkei kein verlässlicher Partner. Was schlägst Du in dieser Situation vor?

Blechkultur_Kim, 03. März 2020, um 10:00

Faxe, was wäre den Dein Vorschlag?
Was soll man tun wenn jemand sich nicht an eine Vereinbarung hält?

zur Übersichtzum Anfang der Seite