Tratsch: ANGELA DIE GRÖSSTE

Jenny35, 03. Juli 2018, um 11:02
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Stenz1969, 03. Juli 2018, um 12:06

Bei den einflussreichen Ländern gibts noch den Emmanuel Macron (Frankreich) und auch Justin Trudeau (Kanada) die intelligent, vernünftig und seriös sind.

Vom Shinzo Abe (Japan) weiß ich nicht viel, aber als einer der nach Fukushima, die Kernkraft propagiert, hmm eher nicht so vernünftig.

Von den Regierungschefs (Autokraten / Diktatoren) der übrigen G20 Staaten (immerhin 87% der Weltbevölkerung):
USA, China, Russland, Italien, UK, Türkei, Ungarn, Brasilien, Indien, Mexiko, Saudi-Arabien möchte ich ungern regiert werden. Die sollen in der Hölle schmoren.

Dann wären da noch Südafrika, Argentinien, Indonesien, Südkorea und Australien. Besser oder schlechter als Merkel ... keine Ahnung. Im Zweifel dann aber lieber Merkel.

Ich hätte gern den Robert Habeck als Bundeskanzler.

supermotommy, 03. Juli 2018, um 12:12

Angela die Grösste "FLASCHE" ever ever ever !

Soolbrunzer, 03. Juli 2018, um 12:13

Staatsoberhaupt ist der Bundespräsident. Und Souverän ist und bleibt in einer Demokratie das Volk. Hier wird nix gehuldigt.

Soolbrunzer, 03. Juli 2018, um 12:15

Ahh... der Supermo. Wen schlägst Du bitte stattdessen als Regierungschef/in vor?

faxefaxe, 03. Juli 2018, um 12:16

Habe noch nie Union gewählt, aber Merkel ist eine ganz große Staatsfrau.

Soolbrunzer, 03. Juli 2018, um 12:18

Faxe 2

Jenny35, 03. Juli 2018, um 12:21
Dieser Eintrag wurde entfernt.

TOAO, 03. Juli 2018, um 12:36

Peter Vehreschild

Jenny35, 03. Juli 2018, um 19:26
Dieser Eintrag wurde entfernt.

faxefaxe, 03. Juli 2018, um 22:00

Schon klar, dass Du nur Trollen willst. Aber besser so ^^

Jenny35, 03. Juli 2018, um 23:39
Dieser Eintrag wurde entfernt.

krattler, 03. Juli 2018, um 23:45

glubberer, du kannst deinen selbstversuch wieder beenden.
;)

Jenny35, 04. Juli 2018, um 07:20
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Gertschl, 04. Juli 2018, um 18:17

Merkel ist wahrscheinlich eine gute Krisenmanagerin, aber die Zukunft längerfristig zu gestalten ist nicht ihre Stärke. Ich erinnere nur an die Atomenergiepolitik. Erst hat sie die Laufzeiten verlängert und dann nach Fukushima drastisch verkürzt (nur damit sie wiedergewählt wird, denn an der Risikosituation der Atomkraftwerke in Deutschland hat Fukushima nichts geändert). Dies war und ist für die Steuerzahler sehr teuer: Entschädigungen und teurerer Strom!

faxefaxe, 04. Juli 2018, um 18:24

Naja, gerade bei dem Thema kann ich die Argumentation nicht nachvollziehen.
wir haben inzwischen 50 Prozent Erneuerbare und Arom läuft aus.

man kann da dafür oder dagegen sein, aber Visionär war es. :-)

Jenny35, 04. Juli 2018, um 19:43
Dieser Eintrag wurde entfernt.

faxefaxe, 04. Juli 2018, um 19:45

Hm, da bin ich genau der selben Meinung :-)

Tsunamis gibt es hier wenige, das No-Go war von Anfang an die ungeklärte Entsorgung.

Jenny35, 04. Juli 2018, um 19:57
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Gertschl, 04. Juli 2018, um 19:58

Ja habt ihr denn vergessen: Zunächst hat Merkel die Endlaufzeiten für Atomkraftwerke (die die Regierung Schröder festgelegt hat) VERLÄNGERT!!! Deshalb müssen wir Steuerzahler jetzt Riesenentschädigungen an die Stromkonzerne zahlen. Ihre Vision war die Atomkraft, meine nicht, ich war schon in Wackersdorf...

Soolbrunzer, 04. Juli 2018, um 19:59

Gertschl, manchmal MUSS man investieren, wenn man die Erde erhalten will. "Der" Steuerzahler hats... wenn man das BIP betrachtet. Klassisch: Rot-grüne Kernthemen (Atomausstieg) sichert die schwarze Kanzlerin (wenns auch nur ein Ausstieg aus der Revision des Ausstiegs war, visionär waren da die Vorgänger); schwarz-gelbe Themen (Agenda 2010) der rote Kanzler... weniger Gegenwind der Opposition bei beiden Themen.

Jenny35, 04. Juli 2018, um 20:00
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Gertschl, 04. Juli 2018, um 20:00

Jemand der seine Meinung in so wichtigen Dingen aus populistischen Gründen radikal ändert, dem kann ich nicht vertrauen...

Soolbrunzer, 04. Juli 2018, um 20:02

Tja wahrsagen kann ich nicht... und weiter? Du feierst Angie doch auch wegen ihrer ERBRACHTEN Leistungen, nicht wegen dem, was sie noch leisten wird... mimimi- hinterher-schlau-mimimi... ojemine.

Gertschl, 04. Juli 2018, um 20:04
zuletzt bearbeitet am 04. Juli 2018, um 20:06

Sie ist genauso eine machtgeile Politikerin wie alle, ihre Art des aussitzens bzw. hintenrum erledigen ist anders, wahrscheinlich alte DDR-Schule...
Außerdem hätten 12 Jahre echt genügt, Charakter zeigt sich, wenn jemand auch mal aufhören kann.

zur Übersichtzum Anfang der Seite