Tratsch: Deutschland und seine Migranten

Gertschl, 03. Juli 2018, um 20:07

In Bayern haben wir über 50% Migranten, mit den ganzen Preußen...

Ex-Sauspieler #603599, 03. Juli 2018, um 20:18
Dieser Eintrag wurde entfernt.

faxefaxe, 03. Juli 2018, um 20:40
zuletzt bearbeitet am 03. Juli 2018, um 20:45

Tasch, stellst Du Dich doof?
das sind Ausländer, die hier arbeiten und Geld an die Familien daheim schicken.
Wenn es Dir erklärt wurde den selben Dreck wieder zu behaupten, ist schon übel.

https://m.focus.de/politik/deutschland/migration-anteil-auslaendischer-bevoelkerung-in-deutschland-gewachsen_id_8753220.html

Stenz1969, 03. Juli 2018, um 20:52

Tash, lies mal folgendes Zitat aus dem dem Artikel, den Du gelinkt hast. ...

"Die Geberländer müssen nach Einschätzung von Stephan Klasen, Göttinger Professor für Ökonomie, kaum befürchten, dass sie unter dem Kapitalabfluss leiden. „Für die Geberländer insgesamt sind die Auswirkungen so gering, dass das vernachlässigbar ist“, sagte Klasen im Deutschlandfunk. „Wenn wir überlegen, wie viel Geld aus Deutschland rausfließt über Rücküberweisungen und wieder reinfließt über Gewinne deutscher Unternehmen im Ausland, da fällt das kaum auf.“ Migranten transferierten darüber hinaus nicht nur Geld, sondern auch deutsche Produkte wie Autos oder Küchengeräte in ihre Heimatländer. Indirekt bedeute das sogar Werbung und Wirtschaftsförderung."

Und nachdem es eine Anfrage der AfD-Bundestagsfraktion war, die das für ihre rechte Propaganda benutzen wollen, die bei Dir auch offensichtlich verfängt, möchte ich vorschlagen ...

https://www.youtube.com/watch?v=nc_LIR5ExIU

zur Übersichtzum Anfang der Seite