Tratsch: 4. und 5. Impfung ??

hmmHaribo, 07. August 2022, um 12:25

es reicht, ein versteckter lockdaun

faxefaxe, 07. August 2022, um 12:30

😄

Soolbrunzer, 07. August 2022, um 12:51

Hmm... Tetanus hab ich locker schon zehn bekommen in meinem Leben... Betrug, Verschwörung, neue Weltordnung!

hmmHaribo, 07. August 2022, um 13:16

nur 10 ?? dann bestimmt nicht alle 3 monate ♥

joladio, 07. August 2022, um 13:28

Die ersten was gegen Tetanus geimpft wurden sind alle verstorben !!!!!

ZumDiktat, 07. August 2022, um 13:31

Und die was überlebt habens, nix gut deutsch Sprach

Moos, 07. August 2022, um 13:42

Lassts euch impfen oder eben nicht. Gibt keine Impfpflicht. Aber hinterher bitte nicht jammern.

faxefaxe, 07. August 2022, um 13:56

Es gibt auch keine neuen „lockdauns“, es kann unter Umständen eine Maskenpflicht geben.
In den Schwurbelkanälen wird das mit den drei Monaten verbreitet, ist halt Blödsinn.

ausgwaschelt, 07. August 2022, um 14:13

ist das so sicher wie unsere rente?

faxefaxe, 07. August 2022, um 14:22

Dass es keine Lockdowns mehr gibt? Nein, das ist weniger sicher als unsere Renten.
da reicht ja eine fiese Mutation.
Aber es wurden für den Herbst gerade keine neuen Lockdowns beschlossen, auch nicht versteckt.
und es wurde auch keine Impfpflicht alle drei Monate beschlossen.

Grosober3, 07. August 2022, um 14:36

naja, kann man so nicht sagen .Wer seine letzte Impfung vor über 3 Monate erhalten hat,gilt als nicht geimpft.

faxefaxe, 07. August 2022, um 14:42

Es wurden die Grundlagen für eine Masken-, bzw Testpflicht an bestimmten Orten geschaffen.
Bei frischer Impfung kann es Ausnahmen geben, aber die Regel ist die Maskenpflicht.
ich werde mich sicher nicht alle drei Monate impfen lassen (sondern dann, wenn ich es für medizinisch sinnvoll halte).
also setze ich dann halt die Maske auf, wenn ich nicht gerade zufällig frisch geimpft bin.

ich bin für eher lockere Regeln, weil sich mit Inpfung und Maske schützen kann, wer will. Aber Impfpflicht alle drei Monate ist Propaganda.

atout, 07. August 2022, um 15:10

Tbl. mußt viel öfter einwerfen, 1xtgl, 2xtg., 3xtgl
weil halt auch die Wirkung nachläßt

faxefaxe, 07. August 2022, um 15:21

Und Medikamente haben viel häufigere Nebenwirkungen. Auch kann es Langzeitschäden geben (wegen Anreicherung), anders als bei einer Impfung.
da interessiert es aber keine Sau.

ausgwaschelt, 07. August 2022, um 15:25

ich kenne einige impfverweigerer die sich gegen tetanus, fsme, grippe, masern usw impfen liessen.
inzwischen auch geboosterte die sich keinesfalls nochmals boostern lassen
die eigentliche frage ist doch nach dem warum gerade bei dieser impfung solch ein misstrauen herrscht?

faxefaxe, 07. August 2022, um 15:32
zuletzt bearbeitet am 07. August 2022, um 15:32

Es war ein neues Virus. Am Anfang hat man die Hoffnung, dass die Impfung dauerhaft vor Infektion schützt und somit sowas wie Herdenimmunität möglich wird, zu sehr propagiert.
insgesamt waren ja die Impfungen durchaus erfolgreich. Das Todesrisiko ist massiv gesunken, in Sachen Letalität sind wir wirklich auf Grippeniveau (aber leider gibt es mehr Wellen und es verbreitet sich leichter).
aber ist kein wundermittel.

und das Thema wurde von Radikalen Kreisen genutzt für Manipulation.
russia Today hat im westlichen Ausland gegen Impfungen agitiert - daheim hat Russland für die Impfung geworben.
man hat nur nützliche Idioten gesucht, die sich aufhetzen lassen.
Ich finde es völlig ok, wenn sich jemand nicht impfen lässt, solange er keine Lügen über angebliche Wirkungslosigkeit oder über angeblich superviele Nebenwirkungen verbreitet ä.

ausgwaschelt, 07. August 2022, um 15:59

stimme ich dir zu, fürchte aber dass corona nur einen kleinen teil des vertrauensverlustes der bevölkerung in politik und wirtschaft aufzeigt

und dieses vertrauen zurückzugewinnen wird schwierig, gerade in anbetracht der gessellschaftlichen umwälzungen die bevorstehen

faxefaxe, 07. August 2022, um 16:09

Ich glaube, dass es weniger am Verhalten der Politik liegt (man kann vieles besser machen, aber wir haben brutale Herausforderungen, bei denen Du nur zwischen dem schlechten und dem ganz schlechten Weg wählen kannst) als an den sozialen Medien.
Die radikalisieren durch Blasenbildung derart, dass jedes Thema zum Spalter wird.

ausgwaschelt, 07. August 2022, um 16:32
zuletzt bearbeitet am 07. August 2022, um 16:49

auch so ein spaltthema
und nicht ganz so weit weg von gentechnisch veränderten impfstoffen

https://www.abl-ev.de/initiativen/gentechnik-petition

ich missbrauche jetzt mal das forum, hoffe man sieht es mir nach

https://www.abl-ev.de/apendix/news/details/jetzt-unterschreiben-neue-gentechnik-petition

faxefaxe, 07. August 2022, um 16:36

Nach diesem absurden Auftakt von Haribo war der Thread wohl zur freien Nutzung freigegeben 😀
ich habe zur Gentechnik keine klare Meinung und zuwenig Ahnung.
es kann vermutlich helfen, die Nahrungsmittelprobleme der Welt zu lösen. Ist mir aber auch suspekt.

ausgwaschelt, 07. August 2022, um 16:46

wie´s halt meistens bei stammtischgschmatz ist- man kommt vom hundersten ins tausendse
manchmal ist`s aber richtig spannend bzw informativ

halcyon, 07. August 2022, um 22:00

Ich finde es erfrischend, dass hier - frei von der Leber weg, Jeder seine Meinung äußern kann (nach früheren Vorstellungen ist die Leber der Sitz der Gefühle und der Empfindungen). Letztendlich hat Keiner die Wahrheit gepachtet.
Also hier eine Meldung, deren Wahrheitsgehalt ich auch nicht überprüfen kann.
Kadetten der amerikanischen Navy wurden alle vor Einschiffung geimpft, auch gegen Masern (mit denen sie mit Sicherheit schon im Kindesalter geimpft wurden). Fälle von Corona traten danach kaum auf, und bei den wenigen Fällen war der Verlauf harmlos.
Zugegeben, wenn ich bei meinem eher mäßigen Schafkopfspiel beschimpft werde - who cares!

hmmHaribo, 07. August 2022, um 22:23

faxe bin 3 x geimpft und gelte nun im herbst als ungeimpft weil 3 monate rum sind !! das ist das , wogegen ich mich sträube, jedes viertel jahr zum impfen zu gehn . nein danke

Gunthu, 08. August 2022, um 04:24

Wurde 1972 bei der Bundeswehr vor einem Auslandseinsatz gegen Pocken geimpft. Da hat niemand gefragt, willst Du die Impfung, sondern es wurde gesagt, morgen früh um 07.00h ist die Impfung und fertig. War die schlimmste Impfung jemals, 1 Woche kaum mehr den Arm belasten können. Die jetzigen Coronaimpfungen sind doch harmlos. Und wenn es nicht soviele Impfverweigerer-Deppen gegeben hätte, wäre die Pandemie längst erledigt. Selbst, wenn man alle 3 Monate nachimpfen muß, was ist da das Problem. Wichtig ist doch nur, daß man nicht schwer erkrankt.

zur Übersichtzum Anfang der Seite