Tratsch: Zustand der deutschen Fußballnationalmannschaft

FileNotFoundEXCP, 16. August 2012, um 17:30
zuletzt bearbeitet am 16. August 2012, um 17:31

Nachdem Oliver Kahn gestern nach dem Freundschaftsspiel gegen Argentinien im ZDF umfassend seine Meinung kundgetan hat, welche sehr meiner eigenen entspricht, reagierte Jogi Löw unruhig, kam ins Schwitzen und meines Erachtens nach färbte sich auch sein Teint stärker gen Rot als normal.

Kahn kritisierte insbesondere das Abwehrverhalten der deutschen Mannschaft, und er sieht die Wurzel dieses umfassenden Problems großteils an der vom Trainer vorgegebenen Spielphilosophie. Sie sei zu sehr auf schnellen, unterhaltenden Offensivfußball ausgelegt, wo doch die Praxis zeigt: "Offense wins games, defense wins championships."

Dass Joachim Löw nach Jahren guter und recht erfolgreicher Arbeit dazu neigt zu wenig selbstkritisch zu sein, was dann natürlich auch sein Kader auf dem Spielfeld widerspiegelt, und auch aufgrund zahlreicher geglückter Experimente sich derer zu sicher war und zu frech wurde (siehe Formation gegen Italien) , ist meine Meinung.

Was denkt ihr über das System und die Ausführung dessen von unserer Mannschaft derzeit?

FileNotFoundEXCP, 18. August 2012, um 02:58
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Ex-Sauspieler #603599, 31. Januar 2019, um 04:04
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Mario19667, 31. Januar 2019, um 07:56

Mit Ihrem Tiki Taka Spiel letztes Jahr in Russland sind Sie ja auch nicht weit gekommen ...

Insofern ist der Beitrag Zeitnah, da die Abwehr wirklich sehr viel Spiel nach oben besessen hat .. ^^

Soolbrunzer, 31. Januar 2019, um 17:38

Hmmm. Also, an der mangelnden Sachlichkeit lags mal nicht, dass dieser Fred keinen Anklang fand. Wohl kein Indikator für nicht gesunkene Forumsqualität, eher einer dafür, dass auch andere hoffnungsvoll begonnene Freds genauso gescheitert sind wie einige meiner trauriger Versuche (um die des spielfuehrers gar nicht zu erwähnen). Einer späten Würdigung durch Jenny wert.

zur Übersichtzum Anfang der Seite