Tratsch: Die Spinnen die Russen ... ­čĹÇ­čÖŐ­čĹÇ

faxefaxe, 29. Januar 2022, um 09:39

Und da findet sich dann immer ein Landkreis, der auf der falschen Seite ist, und den man dann nach dem selben Muster zur├╝ckfordern kann.

ausgwaschelt, 30. Januar 2022, um 10:56

https://www.nachdenkseiten.de/?p=80234

faxefaxe, 30. Januar 2022, um 12:51

Russische Staats-Propaganda verbreiten, indem man eine anonyme ukrainische Aussiedlerin zitiert ­čśÇ

ausgwaschelt, 30. Januar 2022, um 14:23

heisst dann wohl im umkehrschluss zuk├╝nftig f├╝r jeden journalisten dem seine seri├Âse aussendarstellung wichtig ist dass er seine quelle mit voller anschrift benennen muss?
n├Ân├Â, du willst die leser nur vom gorilla aufm basketballfeld ablenken
is aber ein netter versuch (-:

faxefaxe, 30. Januar 2022, um 16:41

Die Meinung einer ukrainischen Aussiedlerin, die russische Propaganda nachbetet, w├Ąre auch irrelevant, wenn sie namentlich genannt w├╝rde, da hast Du recht.
dass irgendjemand so einen Text ernst nimmt, ist schon ein wenig irritierend ­čśÇ

christophReg, 30. Januar 2022, um 17:00
zuletzt bearbeitet am 30. Januar 2022, um 17:05

Ich bin jetzt kein Putinversteher, aber einigerma├čen differenziert ist der Text schon. Dass da von beiden Seiten Lager gebildet werden ist nicht unplausibel.

Allein die Quelle ist eher nicht wirklich vertrauenserweckend:

"Die NachDenkSeiten wurden lange Zeit sehr f├╝r ihre Seri├Âsit├Ąt gesch├Ątzt.
Um 2014 jedoch begann im Zusammenhang mit Kommentaren ├╝ber die
ÔÇ×Mahnwachen f├╝r den FriedenÔÇť die Anzahl antiamerikanisch und verschw├Ârungstheoretisch
gepr├Ągter sowie wissenschaftskritischer Beitr├Ąge zu steigen. Heute
bedienen die NachDenkSeiten sich in ihren Beitr├Ągen beim Vokabular
klassischer Verschw├Ârungstheorien. So wird von ÔÇ×KampfpresseÔÇť,
ÔÇ×KampagnenmedienÔÇť sowie ÔÇ×L├╝ckenpresseÔÇť und ÔÇ×L├╝genpresseÔÇť gesprochen und
gegen├╝ber deutschen Medien ein pauschaler Manipulationsverdacht
ausgesprochen. Dies ist ein zentrales Strukturmerkmal klassischer
Medienverschw├Ârungstheorien.[2] Gleichzeitig reagierten M├╝ller und die Nachdenkseiten mit zwei Artikeln sehr empfindlich nach humorloser Trutherart
auf einen Streiflicht-Kommentar der S├╝ddeutschen Zeitung von September
2019, der sich ironisch mit der Verbreitung von Verschw├Ârungstheorien
und vermeintlichen Fragen bei Nachdenkseiten befasste."

ausgwaschelt, 30. Januar 2022, um 17:05

gilt das f├╝r alle aussiedler dass sie nur meinungen nachbeten oder nur f├╝r diese spezielle?
was, wenn es tats├Ąchlich ihre eigene, durchdachte meinung ist?
was, wenn sie auch ne journalistin ist, w├Ąre dann ihre meinung gewichtiger?
oder nur ne putze, is dann ihre meinung nix mehr wert?
hat eine eigene meinung ├╝berhaupt nen wert?
vor allem wenn sie nicht staatskomform ist?
darf nur der staat meinungsbildung betreiben?
haben journalisten keine meinung sondern sind sie die schriftgelehrten der jetztzeit die unbedingt und ausschliesschlich wahres berichten?
iwi ist mir das alles zu verwirrend gerade
sch├Ątze, wahrheit hat zu viele facetten als das man ein alleiniges anspruchrecht darauf hat
aber das ist nur meine meinung dazu^^

faxefaxe, 30. Januar 2022, um 17:26

^^Eine einzelne anonyme Stimme mag eine Relevanz haben, wenn Du jemanden aus der Bundesregierung oder der russischen Regierung oder sonstwas zitierst (wenn Du dem Medium traust, dass es die Quelle dann auch gibt).

eine Relevanz hat die Meinung einer einzelnen Aussiedlerin nicht, die seit 20 Jahren in Deutschland wohnt und ihre Infos weitgehend selbst aus zweiter Hand hat.

wenn schon ÔÇ×das einfache VolkÔÇť zitiert werden soll, dann m├╝sste er schon hinfahren und mit mehreren sprechen, um einordnen zu k├Ânnen, ob das die Stimmung vor Ort ist.

glaube ich in diesem Fall nicht, aber eine gute Reportage k├Ânnte mich vielleicht ├╝berzeugen, dass die Menschen in der N├Ąhe von Kiew finden, dass sie eigentlich zu Russland geh├Âren sollten.

Halte ich f├╝r unwahrscheinlich. :-)

Deckelstrich, 30. Januar 2022, um 17:36

Keine Ahnung wie die freie Meinungs├Ąu├čerung bei
Privatleuten beurteilt wird. Als Staatsbediensteter
schaut des schon anders aus. Der Marineinspekteur
Sch├Ânbach musste ja vorsorglich von sich aus
zur├╝cktreten. Und wurde durch K.... ersetzt.
Geheimdienstjargon:" Die Schei├če l├Ąuft den Bach runter."^^

ausgwaschelt, 30. Januar 2022, um 21:46

"eine Relevanz hat die Meinung einer einzelnen Aussiedlerin nicht, die seit 20 Jahren in Deutschland wohnt und ihre Infos weitgehend selbst aus zweiter Hand hat."

mei faxe
glaubst du dass unsere regierungsleute ihre info┬┤s direkt aus erster hand (durch pr├Ąsenz vor ort) haben?
die sind doch auch auf das angewiesen was sie h├Âren und lesen
wobei du schon recht hast, es gibt MdB┬┤s die vor ort sind und deren meinung ist gewichtiger (f├╝r mich)

MrBoombastic, 30. Januar 2022, um 22:15

Nat├╝rlich haben unsere (regierenden) Politiker Zugangsm├Âglichkeiten zu Informationen zum aktuellen (polit.) Geschehen der allermeisten L├Ąnder dieser sch├Ânen Erde aus "erster Hand".
(┬┤ԳǴŻÇ)
Auch wenn Hemut Schmidt damalslaut eigener (schelmischer) Aussage die Lekt├╝re der NZZ vorzog. (* ╦śÔîú╦ś)ÔŚ×[_]

Mario19667, 31. Januar 2022, um 07:32

Es brodelt .. Auch hier im Forum, das merkt man.

Mir als B├╝rger in Europa ist wichtig, dass der Frieden erhalten bleibt! Wenn sich wirklich die USA einmischen, dann darf man schon Angst haben.
- Die schie├čen meistens erst, bevor Sie reden (siehe Kojak ^^)

Nein, im Ernst. Es besch├Ąftigt mich wirklich. Ich glaube aus Putins Sicht w├╝rde ich mich auch eingeengt f├╝hlen. Und genau da liegt wohl das Problem.
Man hat dem Altkanzler (Schr├Âder), mit dem man einen sehr direkten Draht zu Putin besitzt, nicht genug zugeh├Ârt.

Sp├Ątestens nach der Annexation der Kirm h├Ątte man diesen Draht viel mehr nutzen sollen. Viele - ich auch - haben aber nur ver├Ąrgert reagiert und Putin als "den B├Âsen" abgestempelt!
Und genau das schlie├čt sich mein Kreis zum Bericht vom Waschi ..
Wobei ich nicht alles richtig finde, was da steht.
__________________________________________________

@Faxe: Du machst Dich pers├Ânlich nicht glaubw├╝rdiger, wenn Du jeden Artikel, welcher nicht Deine - geglaubt richtige - Meinung widerspiegelt, als propaganda, falsch, get├╝rkt, hinstellst ..

Das wirkt dann selbst wie eingetrichterte Propaganda ..

gasso, 31. Januar 2022, um 09:09

Es m├╝sste allen Beteiligten klar sein, sollte es einen Waffengang geben, gibt es keinen Sieger, nur Verlierer.

NormanBates, 31. Januar 2022, um 09:33

@gasso, Du hast ja so was von Recht. Allein diese Erkenntnis ist nicht neu, und sie hat scher noch nicht viele Kriege verhindert...

faxefaxe, 31. Januar 2022, um 09:54

Zu der Frage, wie es zu Kriegen kommen kann, die keine der beiden Seiten will, kann ich sehr den neuen Ken Follett empfehlen. Da geht es mit einem Mini-Scharm├╝tzel an der Grenze zwischen Sudan und Tschad los. Es gibt immer nur vorsichtige Reaktionsschritte, am Ende steht die Welt am Rande eines Atomkriegs.

NormanBates, 31. Januar 2022, um 16:23

@Mario, Ich bef├╝rchte, dass der "Allkanzler" so ├╝berhaupt gar kein Draht zu Putin w├Ąre. Es sei denn, Du meinst die F├Ąden, die Putin bei solchen Marionetten wie dem Gerdi in der Hand h├Ąlt. Schr├Âder hat m. E. soviel Einfluss auf wichtige Entscheidungen des "Zaren Wladimir" wie ein Papagei...

Deckelstrich, 31. Januar 2022, um 18:34

Mal was anderes. Wenn Nord Stream 2 in Betrieb geht, w├Ąre dann nicht die BRD ein Transitland und k├Ânnte die Hand aufhalten?

faxefaxe, 31. Januar 2022, um 19:10

Wie meinst Du das? Die Pipeline endet doch in Deutschland.

Ex-Sauspieler #197158, 01. Februar 2022, um 08:06

der Altkanzler f├╝llt eine wichtige Funktion aus, jeder K├Ânig/Kaiser hatte/hat/braucht einen Hofnarren und Herr Schr├Âder macht sich wirklich gut in dieser Rolle.

Bellaria, 01. Februar 2022, um 14:52

Wie auch immer. Ich mache mir das zunehmend Sorgen,
----------------------------
Russland glaube ich, gibt ca. 80 Mrd f├╝r R├╝stung aus, die USA 600 Mrd, die NATO gibt noch 300 Mrd dazu.= 80Mrd ./. 900 Mrd

NormanBates, 01. Februar 2022, um 15:41

Die NATO gibt die Kohle tats├Ąchlich eher f├╝r Verteidigung aus, Russland dagegen eher f├╝r Aggressionspotenzial...

Mario19667, 01. Februar 2022, um 20:18

Genug jedenfalls um aus dem Planeten echt ne Scheibe zu machen .. ­čś│

NormanBates, 04. Februar 2022, um 23:01

Der Russe und der Chinese ├╝ben schon mal den Schulterschluss... nach den Olympischen Spielen schnappt sich dann der eine die Ukraine und der andere Taiwan...

Kimweltfremd, 04. Februar 2022, um 23:22

Ich wei├č nicht ob dir das bewusst ist Norman Bates
Russland und China haben mehr zu sagen wie sagen Deutschland

NormanBates, 05. Februar 2022, um 08:13

@Kim, ich bin ja nicht weltfremd. Nat├╝rlich ist mir klar, dass die beiden mehr Einfluss in der Weltpolitik haben als Deutschland und die EU zusammen.

Soll der Rest der Welt also einfach zusehen, wie Putin und Jinping versuchen, andere andere Staaten zu annektieren?

Aufgrund dieser neuen "Freundschaft" w├Ąre es doch umso wichtiger, dem ein einiges Handeln und Auftreten Europas und der USA entgegen zu setzen, findest du nicht?

zur ├ťbersicht ÔÇó zum Anfang der Seite