Tratsch: Bauern.........wann sterben endlich die Sozialschmarotzer aus

Ex-Sauspieler #261805, 29. Dezember 2012, um 18:30

marco......geiles pic......wer isn des? ;-)

schlotie, 29. Dezember 2012, um 18:32

ich nicht ;-)
aber so schauts bei uns aus ^^

Pepperprincess, 29. Dezember 2012, um 18:34

Es lebe die verblödete Republik - schließt endlich dieses Forum, so viel Schwachsinn wie hier tagtäglich zu lesen ist,ist einfach nicht auszuhalten!

schlotie, 29. Dezember 2012, um 18:37

2
Danke das tut gut!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ein 1000fach Hoch auf Pepperprincess!!!
Das war der Beste Beitrag den ich in den letzten fünf Jahren gelesen habe!!!!

Danke kniefall!!!!!

Michael010982, 29. Dezember 2012, um 18:37

aber echt, nichts besseres zu tun, als über kartoffeln zu reden

schlotie, 29. Dezember 2012, um 18:47

Pepperprincess ich wußte es, wir gebürtigen Ruhrpottler müssen zusammenhalten........
In unseren Adern fließt das gleiche Blut...
Glück auf ^^

Acapulco, 29. Dezember 2012, um 18:50
zuletzt bearbeitet am 29. Dezember 2012, um 18:50

Jetzt is klar - Ruhrpott -

schlotie, 29. Dezember 2012, um 18:52

nur geboren..........aufgewachsen Franken die Elite Bayerns...........Bald eigenes Bundesland^^

kamiko, 29. Dezember 2012, um 19:02
zuletzt bearbeitet am 29. Dezember 2012, um 19:03

@michael:
das thema wäre -zumindest in der politik- nicht unwichtig.

leider gottes kommt die praxis marcos wunsch sehr entgegen:
"Alle zwei Minuten verschwindet ein Hof"
(
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/agrarpolitik-proteste100.html

http://www.tagesschau.de/ausland/agrarsubventionen130.html
)
----
keine angst, marco, wenn du 80 bist, ernährst du dich eh nur noch von Soylent Green

schlotie, 29. Dezember 2012, um 19:08
zuletzt bearbeitet am 29. Dezember 2012, um 19:17

wenn es schmeckt, billig ist und nicht dick macht esse ich es gerne^^

Joe123, 29. Dezember 2012, um 19:14

Über soviel Ignoranz und Dummheit muss man sich als Landwirt einfach aufregen.... Geld fürs nichtstun? hast du jemals auch nur einen Tag auf nem Hof gearbeitet? Weisst du eig. dass es Tage gibt an den man 12-14 stunden arbeiten muss auf nem Hof? dass man frühmorgens oder spätabends die Tiere versorgen muss usw. ? Hast du überhaubt ne Ahnung wie es ist 24h am tag , 365tage im Jahr zu Arbeiten..ohne Urlaub? Meine Eltern waren in ihrem ganzen Leben noch nicht einmal im Urlaub weil man sich um die Tiere kümmen muss jeden verdammten Tag... und sie müssen trotzdem jeden euro zweimal umdrehen da 3 kinder? trotz deiner zuschüsse ^^ aber ja du hast ja soviel ahnung davon wie das Leben als landwirt is respekt ^^

schlotie, 29. Dezember 2012, um 19:27
zuletzt bearbeitet am 29. Dezember 2012, um 19:29

ich kenne jemanden der muß 10-12 Std am Tag arbeiten und wenn er Nachhause kommt geht die Frau nochmal 4 Std buckeln und derjenige muß auf die 3. Kinder aufpassen um über die Runde zukommen. Und am ende vom Monat bleibt nicht viel übrig und vor allem am Ende des Jahres bekommen sie keine Ausgleichszahlungen von 20-30 Tausend Euro nur weil sie hart gebuckelt haben. Aber da du ja soviel Ahnung vom Leben hast wie es wirklich ist auch respekt meinerseits.

kamiko, 29. Dezember 2012, um 19:28

Samstag 12. Januar 2013; Arte
01:25 Soylent Green - ... Jahr 2022 ... die überleben wollen
guten appetit, marco

(http://videos.arte.tv/de/videos/soylent-green-jahr-2022-die-ueberleben-wollen-ausschnitt--7087628.html)

Ex-Sauspieler #261805, 29. Dezember 2012, um 19:38
zuletzt bearbeitet am 29. Dezember 2012, um 19:39

Marco.....wieso können sich diese Leute dann teure Auswärtsspiele, Dauerkarten, Zigaretten usw. leisten?

Ganz ehrlich unsere Bauern sind nicht zu beneiden......sie müssen wirklich hart arbeiten....für eigentlich nix!

Und ich geb es 10x lieber einem unserer Landsleute als schmarotzenden, angeblich verfolgten Flüchtlingen.

serave, 29. Dezember 2012, um 19:39
zuletzt bearbeitet am 29. Dezember 2012, um 19:44

Um dein falsches Weltbild "schlotie" etwas gerade zu Rücken:

***********************************
Einkommen des Arbeiters Landwirtes:
***********************************

Die Statistik zeigt die Einkommen (brutto) in der Landwirtschaft. 2010 verdiente ein vollzeitbeschäftigter Arbeitnehmer durchschnittlich 1.851 Euro im Monat.

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/184218/umfrage/einkommen-in-der-landwirtschaft/

*********

***********************************
Bei landwirtschaftlichen Haupterwerbsbetriebe:
***********************************

http://www.hallo-landwirtschaft.de/beruf_land.htm

Wirtschaftsjahr Gewinn je Unternehmen in Euro
2009/10 € 35 216

Das mag sich jetzt nach deutlich mehr anhören, wenn man aber das ganze durch 12 teilt und bei einem Viehlandwirt durch 30 Tage und es auf einen Stundensatz herunterrechnet (ich geh jetzt mal etwas niedriger rein als Joe123 sagt) dann sind das:

10 Stunden täglich: 9,782222222222222
8 Stunden: 12,22777777777778

dann entspricht das in etwa wieder dem Stundensatz, der beim landwirtschaftlichen Arbeiter mit durchschnittlich 9,92€ angegeben ist.

schlotie, 29. Dezember 2012, um 19:40
zuletzt bearbeitet am 29. Dezember 2012, um 19:42

@ Jokerle_ das ist ein pipifax gegen den Maschinen, Schleppern und Geländewagen was die Bauern sich von den Ausgleichszahlungen kaufen können.

serave, 29. Dezember 2012, um 19:43
zuletzt bearbeitet am 29. Dezember 2012, um 19:44

mal eine ganz einfache Frage: Wenn Landwirt sein so toll ist, dann werde doch einer. Dann bekommst du auch ganz viele Subventionen.

Unglaublich dieser Vollidiot.

Joe123, 29. Dezember 2012, um 19:46
zuletzt bearbeitet am 29. Dezember 2012, um 19:47

ausgleichzahlungen von 30.000 € :D :D also spätestens damit hast du dich selbst disqualifiert :D meine Familie erhält gerade mal 10% davon:D
und das ist keine Ausgleichszahlung sondern die EU-Flächenprämie die letztens gezahlt wurde .

edit: gute idee Serave: du darfst gern mal fürn Moant bei uns arbeiten schlotie

Ex-Sauspieler #261805, 29. Dezember 2012, um 19:46

Serave.......solch Worte aus deinem Munde? ^^

Deibenker, 29. Dezember 2012, um 19:47

Regt euch nicht auf, der hat nur einer Spaß daran ein Wespennest anzuschlagen, um zuzusehen wie die anderen von den Wespen gestochen werden.

Nebenbei ist schon der Anfang fachlich verkehrt, da auch im Verhältnis die größeren Subventionen an die großen Betriebe gehen.
Ganz nebenbei wäre es mal ein lustiger Versuch alle Subventionen weltweit zu stoppen. (Egal was dann passiert, ich hol mir ja meine Kartoffeln eh vom Schwiegervater und von wem ich immer mei Sau bekomm weiß ich auch - bis ich mager werd ist unser Marcolein schon längst verhungert oder erfroren)

schlotie, 29. Dezember 2012, um 19:53

Ich will keine Subventionen... und Fakt: den Bauern gehören sie gestrichen, und wenn sie nicht über die Rund kommen sollen den Hof dicht machen.

serave, 29. Dezember 2012, um 19:56
zuletzt bearbeitet am 29. Dezember 2012, um 19:57

@Deibenker: genau. Die Subventionen gehen an die falschen Personen. Beispielsweise bekommen Fluggesellschaften Agarsubventionen: http://www.welt.de/wirtschaft/article3944514/EU-subventioniert-sogar-Essen-bei-der-Lufthansa.html

serave, 29. Dezember 2012, um 19:57
zuletzt bearbeitet am 29. Dezember 2012, um 19:57

@schloti: Du hackst doch nur wegen deinem eigenen Versagen auf den Landwirten rum.

Such dir einen Job bei dem du vernünftig verdienst, dann brauchst du keinen Futterneid auf die Landwirte haben.
Oder mach dich Selbstständig. Oder reicht es nur hier fürs große Maul, aber nicht für die Verantwortung einen Betrieb zu führen.

Dann reichts auch nicht zum Bauernhof. Das ist Verantwortung für einen Betrieb, Tier und Land.

spielfuehrer, 29. Dezember 2012, um 20:05

@schlotie:

wenn du es schaffst, in diesem thread 100 fremdbeiträge zu sammeln, verneige ich mich vor Dir und lass Dir darüber hinaus einen kasten allerfeinstes hacklberger-jubiläumsbier zukommen :)

http://www.hacklberg.de/biere/item/hacklberg-jubilaeumsbier

Deibenker, 29. Dezember 2012, um 20:06

Und das ist Betriebsrisiko. Da hast dann mehr Nervenkitzel als bei 50/200 pt Schafkopf - wenns sein muß Tag und Nacht.

zur Übersichtzum Anfang der Seite