Schafkopf-Strategie: Falsches Anspiel beim Sauspiel (Betrug?!?)

Tecumseh, 20. Juli 2010, um 22:59
zuletzt bearbeitet am 20. Juli 2010, um 23:00

da hast hoffentlich gschossen und dein Trumpfspielen ist klar ^^

allerdings würd ich dann genau nicht Trumpf spielen.........

aber deiner grundsätzlichen Meinung stimme ich zu bzw hab die gleiche, auch wenn ichs äußerst selten mach

schell_schuss, 21. Juli 2010, um 08:27

Ich machs auch ab und an, vorzugsweise mit dem blanken Alten oder Blauen. Allerdings denke ich, dass man dadurch kaum mal ein Spiel gewinnt, aber manchmal ist es ja auch schon ein Erfolg, nicht schwarz bzw. schneider zu werden.

DerProgrammierer, 21. Juli 2010, um 09:04

JA es ist ein großer Erfolg mit dem Alten nicht schwarz zu werden :-)

spati-arthi, 21. Juli 2010, um 13:24

also die einzige situation bei der man des bringen kann is meiner meinung nach wenn man als nichtspieler rauskommt und den alten blank hat
wenn wir in echt zockn und jemand zieht sowas ab darf er erstmal ne runde ausgeben
wenn man öfters sowas abzieht kann man die ganze andere "ansagen" die sich einfach gehören auch vergessen

edmuina, 21. Juli 2010, um 14:12

gehören tut sich schonmal garnichts!
Wenn dann sind es eingefahrene automatismen. Diese einmal zu umgehen und dadurch evtl zu gewinnen oder zumindest die Siegchancen zu erhöhen ist doch sogar was erfrischendes.

Beim alten blank isses zwar nett so zu spielen die Siegchancen steigen aber im seltesten Fall.

hosenlatz, 21. Juli 2010, um 15:41

I versteh die Diskussion ned so ganz. Alles, was ned ausdrücklich verboten is (Farbe ned zugeben z.B.), is erlaubt. Und obs was bringt und wanns was bringt - mei, da kommt ma doch ohne konkretes Beispiel eh auf keinen grünen Zweig. Mit vier Trumpf fast immer zu rufen - bringt des was? I sag ja, viele sagen nein - aber des is doch wie bei der unbefleckten Empfängnis, glaubs oder glaubs ned.

janth, 21. Juli 2010, um 16:03

...mei, gibt halt a paar "Regeln" beim Schafkopf, die nirgends festgesetzt sind. Spielen kann und darf jeder so, wie er es für richtig hält. Manche Sachen "macht" mer halt einfach net, weils i.d.R. nix bringt. Wenn mer selber aber dadurch sich nen Vorteil erhofft, warum dann nicht auch mal anders?

zu 90% bringt des Trumpfspieln als Nichtspieler halt wenig bis gar nix, in manchen Situationen hilfts halt doch a weng weiter...

Es gibt auch Solos oder Wenzen, wo es durchaus mal Sinn macht, als Gegner Trumpf zu bringen... in über 90% der Spiele wohl nicht, in ein paar Situationen gewinnt mer halt nur so.

(Und da mein ich nicht nen Wenz, wo ich als Gegner rauskomm und die 2 großen Wenzen hab. Da macht ziehen schon Sinn und ist (fast) pflicht.

doha3, 27. Juli 2010, um 00:31

jeder sollte es halten wie wer möchte!!!!

leuchtturm, 28. Juli 2010, um 23:23

Hab auf diese Weise schon verloren
Gegenspieler zeiht den blauen ich geb könig zu
als nächstes spielt er Die nicht gerufene as und ich schmeis mei ruf weg. der zweite gegner sticht no mal . Spiel verloren. Aber das vertrauen zu den Spieler auch, und wenn sei blauer im nächsren spiel überstochen wird hats ihn bestimmt net (auf langer sicht) geholfen.

Bobby28, 28. Juli 2010, um 23:40

@janth

so isses !

Euromagnet, 29. Juli 2010, um 00:24

@leuchtturm: auf lange sicht is es völlig wurscht , ob mans macht oder lässt. ;)

janth, 29. Juli 2010, um 09:39

"Vertrauen"... wie hier scho gschrieben wurde, man sollte erst "vertrauen", wenn mer muß... Ansonsten schmier ich net wild, wenn ich die Schmier auch anders heim bekomm. Da kann ich noch so viel Vertrauen in meinen Mitspieler haben, schmiern tu ich erst, wenns sein muss oder wirklich klar ist wer zamgehört.
Ok, den Blauen hab ich in den seltensten Fällen überstochen, aber wenn ich seh, dass ich des Spiel leicht gwinnen kann, wenn ich den Blauen stech, dann mach ich das auch...

Hauptsach, des Ergebnis passt. Wenn ich glaub, mit Trumpf anspieln als Gegenspieler mein Ziel erreichen zu können, dann probier ichs... Wobei ich real eh mit Hochzeit spiel, da kommts dann net wirklich oft vor, dass ich mit nem blanken Bauern grufen werd... ;-)

Ex-Sauspieler #124700, 14. September 2010, um 19:29

Es ist gut dass sich leute verarscht fühlen und meckern! Sonst würde diese Taktik irgendwann zum Alltag werden und dann wüßte keiner mehr so genau was abgeht. Ich seh drüber weg und tu es selbst (ganz selten), aber wer das macht muss mit einer Rüge rechnen und sich den Text vom ander gefallen lassen. Es soll schon Watschen dafür gegeben haben. Also sucht euch eure Spielkollegen genau aus wenn ihr das macht :=P

DerProgrammierer, 15. September 2010, um 06:21

Was bist den du für ein Knasti? :-)

morgensonne74, 15. September 2010, um 10:47
Dieser Eintrag wurde entfernt.

nairobi, 15. September 2010, um 10:56

Hmmmm.......

Wenn Du also versuchst, mein Spiel mit etwas Geschick und List (in besonderen, seltenen Fällen) zu zerstören, sollte ich also SOFORT den Tisch verlassen???? - Ansonsten tust Du es, wenn ich Dein Spiel versuche zu gewinnen... AHA!
(gilt NUR für deinen 2. Absatz!!)

Wie bist Du denn drauf??
Maamiiiiiiiiiiiii - der lässt mich nicht gewinnen................

eschdi, 15. September 2010, um 11:06

SKANDAL!!! Der Gegner versucht seine Karten zu seinem EIGENEN VORTEIL zu nutzen... Ich bin entsetzt und schockiert zugleich...

DerProgrammierer, 15. September 2010, um 11:13

Manche haben keine Ahnung vom Schafkopf, ich habe wenig aber andere haben gar keine Ahnung.
"dannn verlasse ich den Tisch" das ich nicht lache so ein Schmarrn.

morgensonne74, 15. September 2010, um 11:13
Dieser Eintrag wurde entfernt.

nairobi, 15. September 2010, um 11:20

...kannst wohl ned verlieren???
Und warum sollen Deine Gegner Dir ihre eigenen Säue schenken??? Weilst so schee lächelst beim Kassieren???

Ich gwinn halt lieber, als dass ich mit wehenden Fahnen in den Tod renn.... Zumindest versuche ich das Beste für MICH rauszuholen! Du wohl nicht?? ;-)

Ich bin doch ned da um DICH zu füttern....
Gilt ja außerdem eh nur für besondere Konstellationen!!!!

nairobi, 15. September 2010, um 11:20

Heeeeeeeee
Löschen von (un)qualifizierten Bemerkungen gilt ned....!!!!!

DerProgrammierer, 15. September 2010, um 11:37

Wenn ich den blanken Ober habe und rauskomme als Gegenspieler um damit einen Stich zu machen, und das Eurer Meinung nach nicht darf und Ihr deswegen den Tisch verlasst dann bleibts wo der Pfeffer wächst. (in Bobingen wächst er net)
Wer in der Situation sucht und sich dann den blauen rausziehn lasst nur dass die "Morgensonne" anschliessend net untergeht spielts weiter um Gummieuro :-)

hosenlatz, 15. September 2010, um 11:40

Naja, es gibt schon Ausnahmen. Bei der Ruffarbe drei- oder gar viermal wäre mir das Risiko zu hoch, dass mein Partner oder der meines Gegners den Alten haben und ich nicht mehr hinkomme.
Aber im Prinzip ist das speziell für den blanken Blauen schon das Beste.

morgensonne74, 15. September 2010, um 11:41

Ich meld mich wieder zu Wort, wenn die Kindergartenöffnungszeiten vorbei sind. Also gegen Abend.

morgensonne74, 15. September 2010, um 11:43

Und derweil versuch ich mich an den Tischen als Falschspieler. In jedem dritten Spiel spiel ich als Nichtspieler den Eichel Ober aus. Bin mal gespannt, was jetzt passiert. Ich schreibs Euch dann.

zur Übersichtzum Anfang der Seite