Tratsch: Klimawandel

Ex-Sauspieler #106347, 11. August 2019, um 00:53
Dieser Eintrag wurde entfernt.

blo17, 11. August 2019, um 00:57

Das Steak aber nun vom Metzger deines Vertrauens und deshalb teurer oder ein billigeres, in Plastik abgepacktes und mit Mist voll gespritztes Fleisch?

MumeRumpumpel, 11. August 2019, um 10:14

Nur mal so für alle, die sich kritisch mit den angeblichen Fakten zum Klimawandel auseinander setzen wollen.
https://sciencefiles.org/2019/07/15/der-nachste-klima-mythos-fallt-es-gibt-keinen-97-konsens-zum-menschengemachten-klimawandel/

faxefaxe, 11. August 2019, um 13:09
zuletzt bearbeitet am 11. August 2019, um 13:16

Lol
du beteiligst Dich wohl an Ethnomethodologischen Erschütterungsexperimenten.

Soolbrunzer, 11. August 2019, um 13:17

https://youtu.be/sgb8-RE9SFA

Soizhaferl, 11. August 2019, um 13:41

"Impressum: Blablabla... Science Files hat deshalb kein Impressum".
Danke, mehr brauchst ned wissen 😄

MumeRumpumpel, 11. August 2019, um 14:09
zuletzt bearbeitet am 11. August 2019, um 14:09

Es gibt doch sicher eine seriöse Entgegnung auf diese 'Verleumdung' oder?
Also wie wurden diese Abstracts bewertet? Hat jemand eine Quelle?

Wer hat sie geprüft (die Abstracts) und ausgewertet? Wie wurden die Kategorisierungen zusammengestellt, wie wie Bewerter ausgewählt?

Stimmt das mit den 24 (freiwilligen Bürgern) oder nicht?

Hier übrigens ein Artikel, der in dieselbe Richtung geht. Mit Impressum
https://www.eike-klima-energie.eu/2017/03/11/sprechen-wir-ueber-den-97-konsens-zum-global-warming/

faxe: Du hälst dich für so überaus klug, dass es natürlich unmöglich ist, dass du irrst. Viel lieber als sich mal auch kritische Gedanken zu machen ist dir stets, dich über andere zu belustigen und sie möglichst der Lächerlichkeit preiszugeben.

Das System ist offensichtlich und es ist nicht seriös ;-)

MumeRumpumpel, 11. August 2019, um 14:18

"Über die Website heuerte Cook Freiwillige an, die anhand zuvor
definierter Kriterien beurteilen sollten, ob in den Abstracts von 12 000
wissenschaftlichen Publikationen eine Position zum menschengemachten
Klimawandel bezogen wird und wenn ja, welche. "

Aus NZZ
https://www.nzz.ch/wissen/wissenschaft/kein-konsens-ueber-den-klimakonsens-1.18084810

bestätigt zumindest mal die Aussage, dass die Auswertung der Abstracts nicht durch Wissenschaftler erfolgte

MumeRumpumpel, 11. August 2019, um 14:30

Und noch eine Quelle für die Auswertung durch freiwillige Umweltaktivisten:
"Sie hatten Umweltaktivisten der Internetseite "Skeptical Science"
beauftragt, Tausende Klimastudien auszuwerten. Die Freiwilligen prüften,
ob in den Zusammenfassungen der Arbeiten der menschengemachte
(anthropogene) Klimawandel als gegeben vorausgesetzt wurde."xxxxxxxxxxxxxx
https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/klimawandel-97-prozent-konsens-bei-klimaforschern-in-der-kritik-a-992213.html

faxefaxe, 11. August 2019, um 15:11
zuletzt bearbeitet am 11. August 2019, um 15:11

Um Sciencefiles zu untermauern Eike heranzuziehen, zeugt zumindest von Humor.
such doch noch auf epochtimes!
Wie können gern auch diskutieren, ob die Erde eine Scheibe ist. :-)

Allerdings nicht mit mir. Die fünf Prozent Menschen, die an Verschwörungstheorien glauben, erreicht man eh nie. Die seriösen Quellen sind ja alle gesteuert und manipuliert ^^

MumeRumpumpel, 11. August 2019, um 16:11
zuletzt bearbeitet am 11. August 2019, um 16:14

Ich glaube nicht an Verschwörungstheorien. Aber Spiegel und nzz lässt du ja geflissentlich außen vor. Du glaubst halt unkritisch an das was du glauben willst.

Und ach ja das System hält an.

MumeRumpumpel, 11. August 2019, um 16:14
zuletzt bearbeitet am 11. August 2019, um 16:22

Zunächst mal Sweet Spot geht es mir nur um die „Konsenstheorie“ und diese stellt es doch so dar, dass es wissenschaftlicher 97%-Konsens sei, dass der Klimawandel ursächlich menschengemacht ist.

Mir geht es jetzt darum, ob diese überall gebetsmühlenartig verbreitete Aussage, die einem Beweis des menschengemachten Klimawandels nahe kommt, seriös zustande gekommen ist oder nicht.

Ich meine, dass diejenigen, die andere für dumm erklären, in der Lage sein sollten, die Kritikpunkte in den Aussagen von Spiegel und NZZ zu widerlegen... oder besser schweigen. ;-)

faxefaxe, 11. August 2019, um 16:18
zuletzt bearbeitet am 11. August 2019, um 16:22

„Du glaubst halt unkritisch an das was du glauben willst“

auch das ist ganz klassische Diktion von Rechtspopulisten, naja, nicht anders zu erwarten, bei den Seiten, auf denen Du Dich rumtreibst.

Natürlich gibt es den Konsens (frag zb mal bei der Munich Re nach, die es zahlen muss und keine Ideologischen Interessen hat).

Ich teile die Einschätzung von sweet spot.

ps: die NZZ passt natürlich dazu, der Spiegel berichtet auch über exotische Sichtweisen und die Frage, worüber genau Konsens besteht. Und er bestätigt ja, dass es Konsens ist, dass es einen menschengemachten Klimawandel gibt.

faxefaxe, 11. August 2019, um 16:22

Und was heißt eigentlich dieser Satz?

„Und ach ja das System hält an.“

ausgwaschelt, 11. August 2019, um 16:32

ist das grad der versuch die mume in die rechte ecke zu stellen?
echt jetzt?
das ist aber wirklich billig

meister der pejorativen rhetorik )-:

MumeRumpumpel, 11. August 2019, um 16:44

Da habe ich ja noch drauf gewartet, dass du mich hier als Rechtspopulist anschwärzen willst.

Auch das ist eine typische Diktion von denen die nicht diskutieren sondern recht haben wollen - "auf den Seiten auf denen du dich rumtreibst".

Das ist unterstes Niveau faxe. Nicht unter deinem, denn für dich ist das ja eher typisch.

Ich habe auf einer völlig normalen allgemeinen Diskussionsplattform diesen Link gelesen und fand die Aussagen über das Zustandekommen der Studie welche.. dort interessant. Ja, gut ich hatte nicht überprüft, wer dahinter steckt.
Aber Artikel in NZZ und Spiegel bestätigen die kritikwürdigen Ansätze der Aussage mit dem 97%-Konsens.

Ich stehe dem Klimawandel ambivalent entgegen. Ich leugne gewiss nicht, dass es einen gibt, ich halte es für wahrscheinlich, dass die Menschheit ihren Anteil daran hat, ob sie ihn maßgeblich verursacht, das weiß ich nicht. Bislang hat mich die Konsenstheorie, von der ich aller Orten las überzeugt, das tut sie jetzt nicht mehr unbedingt. Ich lasse mich ungern manipulieren.

Deshalb bin ich kein Rechtspopulist, bloß weil das für dich die einfachste Methode ist, jemanden zum Schweigen zu bringen.

Das System hält an, weil du mit dem Beispiel, die Erde sei eine Scheibe daherkommst. Wobei es lustig ist - weil https://www.focus.de/wissen/mensch/geschichte/irrtuemer-der-geschichte-mittelalter-die-menschen-hielten-die-erde-fuer-eine-scheibe_id_3627640.html

Ich bitte immer noch um eine Quelle, die widerlegt, dass die Abstracts nicht von Klimaaktivisten bewertet wurden. Muss doch ganz einfach sein, wenn es soooo glasklar ist.

MumeRumpumpel, 11. August 2019, um 16:55
zuletzt bearbeitet am 11. August 2019, um 17:00

Ich picke mir willkürlich???
Lieber SweetSpot - das war ein maßgeblicher Punkt im Rezo-Video beispielsweise. Die Aussage, die dann auch noch von der Wissenschaftlerin mit dem unmerkbaren Namen, den ich jetzt nicht googeln werde, bestätigt wurde. Es sei Konsens unter allen (97%) Wissenschaftlern, dass...
... da darf ich doch mal empört sein, wenn sich rausstellt, wie dieses Ergebnis zustande gekommen ist.

Man soll und muss auch bei wichtigen Menschheitsthemen ehrlich agieren. Das erwarte ich von allen Seiten. Dann muss man halt ggf. auch sagen, wir sind nicht sicher, ob, aber die menschlichen Emissionen tragen gewiss dazu bei und verstärken und wir müssen was dagegen unternehmen.

Manipulation ist nicht legitim, auch wenn sie einem vermeintlich guten Zweck dient.

Rissa, 11. August 2019, um 17:05

@ blo Deinem lieben Text kann ich nur zustimmen und sehe das ganz genauso! Handhabe diese Dinge in meinem Alltag und in vielen Bereichen ganz genauso wie du oder sehr ähnlich! Dadurch gewinnt man eine ganz andere Lebensqualität und hebt sein Bewusstsein und seine Aufmerksamkeit auf ein ganz anderes Level, trifft Entscheidungen freier/bewusster und tut für sich dabei auch noch was Gutes! 👍 🌳

Deine Entschuldigung nehme ich gerne an und auch mir tut es leid!
Das mit der Heirat dauert noch ein paar Jährchen.^^ aber trotzdem danke! 😊

MumeRumpumpel, 11. August 2019, um 17:07

@Sweetspot
Das hier ist ein Diskussionsforum. In einem solchen ist es von Haus aus schwierig, etwas SINNVOLLES zu tun.

Bislang bin ich immer davon ausgegangen, man unterhält sich dort über interessante Themen - gerne auch kontrovers.
Dass man dabei jemanden überzeugen kann, glaubt eh kein Mensch, der mehr als ein Jahr irgendwo seinen Senf zu irgendwas dazugegeben hat.

Wenn du was Sinnvolles tun willst, dann solltest du deine wertvolle Zeit nicht hier verschwenden.

Mich zu bashen ist jedenfalls nicht im Sinne der Rettung der Welt.

Ex-Sauspieler #256353, 11. August 2019, um 17:33
Dieser Eintrag wurde entfernt.

zur Übersichtzum Anfang der Seite