Tratsch: weils mir zu blöd ist ....

krattler, 29. Januar 2017, um 20:45

um gefühlte 1000 sinnlose beiträge von kami, bbb oder sonstwem machzulesen, hier ein kurzes statement zum thema waterboarding, was den beiden oben erwähnten und dem blondie so gut gefällt:
was ihr beiden hirnis nicht bedenkt, vermutlicherweise auch nicht bedenken könnt, dank fehlender ganglien:
es gibt kein verhörverfahren, das mehr unschuldige zu schuldigen macht, als folter.
wenn das in eure kranken gehirne nicht reingeht, dann sprecht euch mit euren unterschlundgabglien ab.
ihr seid zum kotzen.

mamaente, 29. Januar 2017, um 20:53

ach was du wieder redest kratti. das weiß man doch von den hexenprozessen. die folter hat geholfen zu beweisen, dass es sich immer zu 100% um echte hexen gehandelt hat.....

Ex-Sauspieler #484842, 29. Januar 2017, um 20:54

wann hab ich mich zu waterboarding geäußert?

aber weils mir zu blöd ist:

der fall vor ein paar jahren, wo ein dt. kommisar etwas strengere verhörmethoden angewandt hat, um das entführte kind zu retten...

war legitim find ich, ja!

leider hats nix geholfen, das kind ist in der zwischenzeit in seiner holzkiste erstickt, der kommissar wurde bestraft und die drecksau von entführer hat im knast rechtswissenschaften studiert.

wenn du das alles so gut und richtig findest, solltest du mal nachschauen lassen, ob du überhaupt sowas wie Hirn, oder zumindest gesunden Menschenverstand hast.....

kamiko, 29. Januar 2017, um 21:11

es ist durchaus ein gegenargument, dass unter folter etwas gestanden wird, das derjenige nicht begangen hat.

und nun lern bitte erst mal lesen.

"WENN (und nur dann)

- gesicherte Beweise vorliegen UND

- ein Terroranschlag (kein einzelnes Verbrechen wie Attentat auf Politiker oder Blutrache) geplant ist UND

- dieses noch nicht geschehen ist, sondern erst noch passieren soll,
DANN"

dein dummgelaber vergißt völlig die unzähligen opfer. völlig friedfertige menschen, die dann nur den fehler gemacht haben, zum falschen zeitpunkt am falschen ort zu sein.
männer, frauen, kinder ! in paris, berlin, im world trade center...
zurückgelassene ehepartner, familien, verwaiste kinder.
GENAU DIESE, bei denen DU ihren qualvollen tod oder lebenslange invalidität einfach tatenlos billigst, müssen geschützt werden UND NICHT die terroristen und deren helfer.
wer terrorismus nicht zu verhindern sucht, macht sich der mittäterschaft schuldig.

UND JA !!! - wenn ich auch nur die chance hätte, so etwas zu verhindern, dann wäre mir JEDES mittel recht.

grubhoerndl, 29. Januar 2017, um 21:18

Man sollte als Potentat keine Folterthoden erlauben, die man nicht schon selbst erfahren hat.

Ex-Sauspieler #484842, 29. Januar 2017, um 21:23

we are all doomed!

aber nicht wg. donni trump, sondern wegen den linksgrünen gutmenschen hier in D!

kamiko, 29. Januar 2017, um 21:28

man sollte auch keine flugzeuge kapern und mit ihnen ins WTC fliegen um menschen qualvoll umzubringen,
oder mit lkws in menschenmengen rasen.

sicher keiner von denen ist im feuer verbrannt, stockwerke heruntergestürzt oder von einem lkw zerquetscht !

"man sollte" - terroristen fragen auch nicht danach, was man sollte. und jedesmal ist es grausam.

krattler, 29. Januar 2017, um 21:30

ich wollte das hier eigentlich unkommentiert haben....
bbb, du bist eh für alles, was deine kack-amis machen, auch wenns noch so blöd ist.
kami..... einfach hoffnungslos selbstverliebt in dein abstrus blödes geschwätz....

Ex-Sauspieler #484842, 29. Januar 2017, um 21:35

geh doch mal auf den entführungsfall, den ich als beispiel gebracht habt ein, krattler.....

faxefaxe, 29. Januar 2017, um 21:37

Rechtsstaat, das unbekannte Wesen.

mamaente, 29. Januar 2017, um 21:40

jo kami, du (maul)held, dir als privatmensch darf ja auch gern jedes mittel recht sein. du musst halt dann bereit sein dafür auch die verantwortung übernehmen und die konsequenzen tragen.

das kann dann auch schon mal tatsächlich heldenhaft sein. so wie der von dir angesprochene polizeibeamte. niemand von uns möchte in so eine situation kommen und klar, ich glaub jetzt auch nicht, dass ich da zimperlich wäre, wenns um das leben eines kindes ginge.

aber, es gibt einen unterschied zwischen dir, dem polizisten, mir und dem staat. wir können im notfall bereit sein die gesetze zu brechen und dann aufrecht dafür grade stehen.

der staat macht die gesetze. und ein staat der folter zum gesetz erklärt, der verläßt sehenden auges den weg der zivilisation, der menschenrechte, der humanitären grundsätze.

und das läd zum mißbrauch und zur willkür ein. und das, nur mal so zwischendurch zur erinnerung, hatten wir im übrigen auch schon........

Ex-Sauspieler #484842, 29. Januar 2017, um 21:44

@schmierfinkfaxe²

wir die grünen, und ich sowieso kennen den unterschied zwischen legitim und legal....

die grünen fanden es in den siebzigern bonzensäue zu liquidieren, steine zu werfen und sex mit kindern zu haben.

ich find es legitim, dass der dt. kommisar dem entführer gewalt angedroht hat.

auch wenn es nicht legal war.....

faxefaxe, 29. Januar 2017, um 21:46

Mei, der Braune Bill halt. :-)

Ex-Sauspieler #517084, 29. Januar 2017, um 21:47

Mei der blöde Faxe halt

faxefaxe, 29. Januar 2017, um 21:48

Lieber blöd, als ein kleiner Nazi ohne Selbstbewusstsein. :D

Ex-Sauspieler #484842, 29. Januar 2017, um 21:48

ich bin ein grüner steinewerfer, schmierfinkfaxe²

also bin ich einer von den guten!!!!

mamaente, 29. Januar 2017, um 21:50

du bist einfach nur ein depp

grubhoerndl, 29. Januar 2017, um 21:50

Braun bleibt braun.

kamiko, 29. Januar 2017, um 21:52
zuletzt bearbeitet am 29. Januar 2017, um 21:53

kratti, schon gut, wenn man in irgendeinem sessel sitzt.
was juckt dich das schon, irgendwelche in berlin oder paris oder bei den amis.
ist doch egal, wenn ein anschlag geplant wird, wir kennen die opfer nicht, was geht uns des an, wir sind ja meilen weit entfernt.

klar, du zahlst ja auch rundfunkgebühren - bei ARD und ZDF sitzen sie in der ersten reihe. mal am abend ein terrorismusanschlag, ne salami-semmel, ein augustiner dazu...
und hauptsache, die weiße weste bekommt keinen fettfleck.
----------------------
faxe: deshalb erklärt das trump zum gesetz, dann passt es wieder zum "rechtsstaat" und ist von diesem gedeckt.
----------------------
ente,
ein staat der folter zum gesetz erklärt, der verläßt überhaupt nichts an zivilisation, noch irgendwelcher menschenrechte, noch humanitärer
grundsätze.
aber, die anwendung muss sehr, sehr eng begrenzt sein. ob dem so ist wird zu recht bezweifelt, steht aber auf einem ganz anderen blatt.

Ex-Sauspieler #517084, 29. Januar 2017, um 21:52
zuletzt bearbeitet am 29. Januar 2017, um 21:53

@ grubhoerndl
Hoffentlich kommt nicht der Tag an dem du diese Aussage einmal bitter bereuen wirst!

krattler, 29. Januar 2017, um 21:53

kami.....entblöde dich bitte noch weiter.....

faxefaxe, 29. Januar 2017, um 21:54
zuletzt bearbeitet am 29. Januar 2017, um 21:54

Oh, will der kleine Nazi-Max drohen?
Kleine Nazimitläufer ohne Selbstbewusstsein sind irgendwie die erbärmlichsten Gestalten der Historie.

cantaloupe, 29. Januar 2017, um 21:54

In den 70ern gabs die Grünen noch gar nicht, Bill.

Eventuell deinen Beitrag editieren ;)

krattler, 29. Januar 2017, um 21:57

was willst da erwarten, canta? braunes kack-ami-geschwätz?

Ex-Sauspieler #484842, 29. Januar 2017, um 22:13

@ cataloupe

aus den anhängern der raf wurden die grünen....

@krattler sag doch mal was zu dem entführungsfall und dem kommisar, der dem entführer gewalt angedroht hat....

@ aff

dir hätte ich zugetraut, dass du etwas mehr in der lage wärst zu differenzieren als den anderen.

@ all

bin csu-mitglied.

eure beiträge würden mich, wenn morgen wahltag wäre dazu umstimmen, nicht meine partei, sondern die afd zu wählen, aber gsd sinds ja noch ein paar tage bis zu wahl.....

zur Übersichtzum Anfang der Seite