Schafkopf-Strategie: Was ist hier das richtige Anspiel ?

kamiko, 08. September 2015, um 02:43

steff, lassen wir doch einfach das Tr-Anspiel besser sein.

Solange hier keiner mehr so nen derben Spruch mit "einfacher strukturiert" loslässt, is doch alles in Ordnung.

Ihr dürft gern den Tr anziehen, die As auf seinen Spatz schmieren und zwei mal stechen.
Ich zieh mich aus dem Thread wieder raus und lass Euch die genaue Vorgehensweise dazu vertiefen.

Nix für ungut Alter - wenn wir alles gleich spielen würden, wär's langweilig.
schlaf gut, steff !

steffekk, 08. September 2015, um 07:00

jo kami, dann wäre es langweilig .
Eichelsieben ist auch kein wirklich schleches Gegenspiel, es hat Vorteile von denen du noch nicht geschrieben hast , aber von denen du weisst z.b. das frühzeitige informieren über den wahrscheinlichen Trumpfstand.
Du bist mit Sicherheit ein guter Schafkopfer kami, das bemerk ich immer und immer wieder.
Bei manchen Dingen stellst du halt oftmals auf Stuhr, aber wer wenn nicht ich kann das nachvollziehen.
Ich freu mich sehr wenn du mitdiskutierst und hab fast immer einen Nutzen davon gehabt.
Schönen Tag kami.

Soolbrunzer, 13. Dezember 2015, um 02:54

So, aufgepasst, ich sitz' (im Realschafkopf) an Position 1 und habe
Der RundeEichel-ZehnDie BlaueGras-ZehnGras-KönigGras-NeunGras-AchtGras-Sieben

Frage 1: Wer wagt da einen Grassolo (1x gelegt von Spieler an Position 2, 1 Hausbock liegt)?

Also ich sagte "weiter".

Nun folgendes: Spieler an Position 2 ruft Schelln-Sau... Frage 2: Was spielt ihr an?

Meine einzige vage Hoffnung hat sich dann tatsächlich wider alle Wahrscheinlichkeit erfüllt:
ich: Die Blaue - Sp2: Herz-Zehn - Sp3: Schellen-Zehn Sp4: Herz-Sau
Sp4: Schellen-König - ich: Der Runde - Sp2: Schellen-Sieben Sp3: Die Hundsgfickte

Den Rest macht Feind mit drei Lauf...

Eines der sensationellsten Spiele mit einem der sensationellsten Stiche, die ich je erleben durfte, und dass des dann auch genau SO steht...

steffekk, 13. Dezember 2015, um 03:22

sas die Eichelsau beim Spieler ?

steffekk, 13. Dezember 2015, um 03:26

ja man bringt schon die Grassau , solange der Spieler nicht an Vier sitzt. Solo spiel ich bei zwei Legern keines - alles richtig gemacht , Glückwunsch du Sauhund 😄

Esreichen61, 13. Dezember 2015, um 07:47

Warum wider aller wahrscheinlichkeit?
Dein freund ist an 3 oder 4. an 4 zu. 50%. Gras frei zu 100%. Also immer gras sau raus.

Das im ersten stich 42 zusammen kommen, des is natürlich sauguad! GW!

MetzgersTochter, 13. Dezember 2015, um 10:02

Das Solo mit nur einem Stammtrumpf würde ich nur ohne Fehl ansagen (also Farbsau oder 8 Trümpfe).
Ich schließe mich an, dass da immer die Gras Sau raus muss. Das ist so ein Spiel, das sich im ersten Stich entscheidet, je nachdem, wer ins Recht kommt.

Esreichen61, 17. Dezember 2015, um 16:00

an 1, an 3 wenz, ohne leger

Gras-UnterHerz-UnterEichel-AchtGras-ZehnGras-NeunGras-AchtHerz-ZehnDie Hundsgfickte

MetzgersTochter, 17. Dezember 2015, um 19:49

Grün Spatz.

Taken, 17. Dezember 2015, um 19:54

unterschreib

Esreichen61, 17. Dezember 2015, um 21:18

Mit kontra oder ohne?

Taken, 17. Dezember 2015, um 21:22
zuletzt bearbeitet am 17. Dezember 2015, um 21:23

ohne, sonst versucht er bestimmt zu "tauchen" wenn er die Möglichkeit auf Gras hat...
bei der Hand gilt, sowenig Infos wie möglich geben!
Damit Spieler alles für *normal hält...

MetzgersTochter, 17. Dezember 2015, um 21:57

Definitiv ohne... siehe Taken. Re-Gefahr inklusive.

Esreichen61, 18. Dezember 2015, um 13:43

Spiel#582.309.755
habs auch so gemacht. War nur dann recht verwirrt.
was haltet ihr von herz zehn?

Taken, 18. Dezember 2015, um 15:53

wieder mal ein selbst ernannter Copperfield am Tisch^^
versuchen immer zu zaubern, schlimmmmmm!

Ex-Sauspieler #163253, 18. Dezember 2015, um 16:05

unforced error

zur Übersichtzum Anfang der Seite