Schafkopf-Strategie: Solo oder Wenz?

MetzgersTochter, 21. März 2019, um 20:44

Auf Schellen Sau, Schellen nach wird der auch bei auseinanderstehenden Untern ungemütlich. Kontragefahr sehe ich auch höher als beim Solo. Ich sag da das Herz Sticht an.

yellowschaf, 21. März 2019, um 20:55
zuletzt bearbeitet am 21. März 2019, um 20:55

Vorhin das Paradebeispiel. Hab noch dran gedacht

https://www.sauspiel.de/spiele/900895315-sche...

MetzgersTochter, 21. März 2019, um 22:24

Knifflig. Ich fühle mich da mit dem Solo wohler.
@Baron: Mit dem Kontra hast du Recht, bei dem Spiel wäre Der Runde vorklicken sehr clever.

Hirndiewe, 22. März 2019, um 18:18

@yellowschaf: wow, fast das gleiche Blatt. Und auch das Solo verloren...

Eine "gmahde Wies" ist weder das Solo noch der Wenz, das ist klar. Ich muss sagen, dass ich die Strategie-Beiträge von der MT sehr schätze und daraus schon einiges gelernt habe. Trotzdem tendiere ich irgendwie zum Wenz. Die Chancen für die Farbsauen sind beim Wenz halt deutlich höher (Farbe um eins länger, viel weniger Trumpf).

Wenn Schelln 2x kommt und/oder die Unter beinander stehen, wird es richtig ungemütlich, das stimmt. Aber gerne wird nach Die Hundsgfickte beim Wenz die Farbe gewechselt. Und bei dieser Art von Wenzen habe ich die Erfahrung gemacht, dass man wenn es ungünstig läuft/steht überraschend oft doch noch irgendwie durch die Hintertür wieder ans Ruder kommt.

Der Runde vorklicken, wow. Das ist schon die höhere Schule. D.h. es gibt (zumindest auf sauspiel.de) tatsächlich einen Aspekt, wo die ungeliebte 2. Position einen Vorteil hat.

yellowschaf, 22. März 2019, um 18:51

Hd, deshalb sag ich ja, Paradebeispiel.

Ich halte das aber wie MT. Da fühl ich mich mit dem solo wohler, aber der wenz (sogar der geier) ist da besser

chickenwilli, 22. März 2019, um 19:23
zuletzt bearbeitet am 22. März 2019, um 19:23

Hirndiewe, 22. März 2019, um 21:48

yellowschaf: Ich bin mir nicht sicher, ob ich dich richtig verstehe. Du findest also den Wenz besser als das Solo, obwohl du dich mit dem Solo wohler fühlst?

yellowschaf, 22. März 2019, um 22:16

Nein. Das solo fühlt sich da immer besser an. Aber meistens ist da der wenz oder Geier die bessere Wahl. Geht beim solo eine Sau langt es normal. Die Gefahr dass sogar beide gestochen werden ist immer da. Bei wenz oder Geier sind ja kaum Trümpfe da und du hast oft eine bessere Spielsteuerung, ist aber vom Prinzip her schwerer zu spielen trotzdem. Beim solo weißt eigentlich gleich was Sache ist und das Blatt ist ja auch geschlossen. Hast keine Blüte dabei. Deshalb eigentlich das Blatt mit dem man sich wohler fühlt

Apoll, 22. März 2019, um 22:17

Ich kann das nachvollziehen, beim Solo hast du keinen Spatzen, aber viele ausstehende Trümpfe, die dir die Sauen hauen können. Beim Wenz drei Spatzen, aber wenig Trümpfe, die dir die Sauen usw...

Apoll, 22. März 2019, um 22:18

Ok, zu spät

zur Übersichtzum Anfang der Seite