Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Verbesserungsvorschläge: der rauch-oder-nichtrauch-fred

etzt könnt ihr über alles reden :-)

Juuuuchu! RAUCHEN!

i bin mehr gegen...

ist das wirklich ein verbesserungsvorschlag?

I, seit über 2 Jahren Nichtraucher (vorher 60 Zigs am Tag) habe die Ansicht, dass in einem Speiselokal nicht geraucht werden sollte, da hat sich das ganze doch schon gut eingespielt. In Dorfwirtschaften oder Kneipen mit Stammtisch und Kartenspielern soll doch der Betreiber(Pächter, Wirt) selber entscheiden wie er es handhaben will.

Genau, jeder Wirt, Pächter, Inhaber und Veranstalter sollte dass selber entscheiden können. Es kann ja auch jeder selbst entscheiden wohin er geht.....

Nichts hinzu zufügen....

Ha, Selbstentscheidung des Wirtes!? Der muss sich doch dann nach den Kunden richten. Nach denen mit der groessten Klappe, mein ich. Die Raucher beschweren sich, wenn er es verbietet und die Nichtraucher sind meistens staad.

Danke jank, dass Du es uns ermöglichst, über alles zu reden...;-). Was würden wir nur tun ohne Dich?

@Martin_S
Hier ist mit Selbstentscheidung des Wirtes gemeint, dass ihm per Gesetz diese Möglichkeit gegeben sein sollte. Bis jetzt ist das ja generell verboten.
Falls dem Wirt aber dann die Möglichkeit gegeben wäre, selber zu entscheiden, ob in seiner gaststätte geraucht werden darf oder nicht, erst dann kann er sich ja nach seinen kunden bzw. gästen richten.

So wie es ist es okay. Man kann ohne vollgequalmt zu werden in Lokalen was essen und in Bierzelten gehört es irgendwie schon dazu obwohl ich ein Nichtraucher bin. Im Bierzelt(auf kleinen dulten) wird sowieso nicht so viel geraucht

Gilt das generelle Rauchverbot dann eigentlich auch für die Sauspielwirtschaft? Da seh ich ja auch immer wieder so Hanseln mit dem Glimmstengel zwischen den Lippen.

Skandal zatho, dann hoff ich mal das dein Avatar ned an Passiv-Rauch-Lungenkrebs stirbt.

oh gott, daran hab ich ja noch keine gedanken verschwendet, deshalb hustet mein avatar dauernd.....
und wer is schuld? wie immer die männer ! weil ich hab noch keine frau am tisch rauchen sehen......

des ghört sich au net

macho

danke

Ja liebe Ente...ich hab es mir immer dir zu liebe verkniffen, weil ich deine Lunge nicht weiter beanspruchen wollte....aber die Männer, die sind doch alle egoistisch ;-)

Ja ja, immer sollen doch die guten Wirte entscheiden, ob in deren Lokalen geraucht werder darf oder nicht..... Nur, diese entscheiden ja eher subjektiv, oder habt ihr schon mal einen Wirt, oder Wirtin kennengelernt, der/die NICHT raucht? Also ich net..... (Könnte aber durchaus sein, dass 0,5 % davon existieren sollen....)

Meine Besuche gehen auch immer ganz brav zum Qualmen auf den Balkon, obwohl ich Ihnen auch gerne erlaube, sich ans offene Fenster zu stellen und das da zu machen.

Aber ich freue mich auf die Zeit, wenn die Nichtraucher gewinnen, und ich dann nicht mehr vorher nachdenken muss: "Geh ich da rein? Wird da gequalmt? Hab ich am Ende wieder Halskratzen und Augenbrennen? Zieh ich die alten Klamotten an, oder kann ich die frisch gewaschenen anziehen, nicht dass es hinterher wieder vom Gequarze verstunken ist? Kann ich mein Essen genießen, oder muss ich mich auf die Rauchwolke von der Zigarette vom Süd-Ost-Nachbarn, die mir unter die Nase gehalten wird, einstellen, oder nicht?"

Uiii, Fragen über Fragen, die dann einfach wegfallen. :-)

Ich hab mal an einer Zigarette gezogen (sogar schon öfter) und ich fands ekelhaft. Vielleicht kann mir jemand den Sinn von dieser Angewohnheit erklären? Vielleicht versteh ich es dann auch?

Mein angeborener, stark ausgeprägter Selbsterhaltungstrieb und meine rücksichtsvolle Charaktereigenschaft sind einfach zu groß, als dass ich meine Mitmenschen und mich mit diesem Gift aktiv oder passiv konfrontieren möchte.

Danke für die Aufmerksamtheit.

(Oh Scheiße, jetzt hab ich es mir mit 82 % aller Kartenspieler versaut.... na, egal....)

Warum können Menschen andere Menschen nicht machen lassen, wenn sie niemanden gefährden ? (Nichtraucher können dem Rauch aus dem Weg gehen)
Verstehe ich nicht!
Und wenn Wirte darüber entscheiden, ob in ihrem Lokal geraucht wird oder eben nicht, dann richten sich die Kunden danach. Und entscheiden wo sie hingehen, oder nicht??

Ich als Raucher esse gerne im rauchfreien Raum, gehe dann halt zum Rauchen an die frische (die im Übrigen alles andere als frisch und gesund ist) Luft, kein Thema.
Wenn jemand nicht will, dass ich bei ihm rauche, dann rauche ich nicht bei ihm. So einfach.

Wenn jmd. meine Gegenwart nicht erträgt, weil/wenn ich rauche, ist es seine Entscheidung, ob er bleibt oder geht. Kann ich akzeptieren.

Verstehe bloß nicht, warum Nichtraucher so ein Tratra darum machen.
Es gibt wesentlich größere Probleme in unserer Gesellschaft als Nichtraucherschutz, denke ich?!
(z.B. Benzinautos, Kriege, umfassende Umweltverschmutzung, soziale Geschichten undundund).

Alles nur Beschäftigung und Ablenkung unserer Regierung, die sich ums Wohle des Volkes kümmert und sorgt.

Es geht um Toleranz? Finde ich lächerlich, bisschen einseitig ausgelegt.
Geht um Gesundheitsschutz? nenene

Um es klarzustellen, da ich hier gerne missverstanden werde *g*, ich finde rauchfreie Räume wesentlich angenehmer als zugequalmt.
Mit Ausnahme von Konzerten und Diskotheken, da riech ich lieber Rauch als diesen Schweiß-Alkohol-billigDeo-Gemisch (weil das kann NICHT gesund sein) :-)

das war´s, viel spass

Hommel.. du sprichst mir aus dem Herzen!

//(Nichtraucher können dem Rauch aus dem Weg gehen) //

Mal ein Beispiel aus meiner Erfahrung:
Am S-Bahnhof ist nur ein teil überdacht. Unter dem Dach versammeln sich alle Raucher und vergasen den ganzen Unterstand. Wenn jetzt ein Nichtraucher kommt, hat er die Wahl, sich dem Gift auszusetzen oder in den Regen zu gehen und Nass zu werden, also quasi die Wahl zwischen Pest und Cholera.

Somit ist für mich das Argument "Nichtraucher können dem Rauch aus dem Weg gehen) (Nichtraucher können dem Rauch aus dem Weg gehen" eine rücksichtlose Frechheit. Man schränkt damit massiv die Freiheit des Nichtrauchers ein, denn er kann sich nicht mehr überall an öffentlichen Plätzen aufhalten, ohne dass dabei seine Gesundheit gefährdet wird.

Ich zitiere mal §2 des Grundgesetzes:
Art 2
(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht
die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das
Sittengesetz verstößt.
(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit
der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes
eingegriffen werden.

M.E widerspricht Rauchen in der Öffentlichkeit sogar dem in der Verfassung verankerten Menschenrecht.

MfG

Wenn Du meinst, ich lasse Dir deine Meinung ...

Meine wird mir zwar nicht gelassen, aber
ich bin ja tolerant (oder zu dämlich/nett?) :(

Die versuchte Lösung mit den Raucherzonen an Bahnhöfen zeigt doch eindeutig den ganzen Schwachsinn dieses Nichtraucherschutzgesetzes auf !! Da stehen einige Raucher auf ca. 2qm auf offenen Bahnsteigen und dadurch wird irgendjemand geschützt ?? LÄCHERLICH absolut

Man bedenke nur die verursachten Kosten?

Wann kommt dann das Antialkoholiker-Schutzgesetz?
Ich arbeite in der Sozialpsychiatrie und kenne viele Menschen, die aufgrund Alkoholismus in der Familie bzw. dem soz. Umfeld große Traumata erleben mussten. Diese sind erkrankt auf Lebzeiten.
Wird deswegen der Alkohohlgenuss verboten?
Nein? Warum nur?

Weil eben - wie bei Tabak - einige Lobbyisten enorm viel Geld damit verdienen. Darunter zählt auch der Staat.

Und komm mir jetzt bloß nicht jemand mit den Gesundheitskosten aufgrund der Raucherei!
Weil Alkohol mind. genauso teuer kommt!!

So, bin dann mal wieder off.
Nichtauszuhalten hier.

Lieber Raucher als Säufer. Wenn jemand eine Packung Zigaretten raucht wird er weder agressiv noch zudringlich. Bei 5 Bier vergessen die Meisten ihre Erziehung (sofern vorhanden).
Aber Hauptsache man hat ein Feindbild.
Ich könnt' Knochen kotzen über diese Falschheit.

Mein Bruder diskutiert auch immer gerne über dieses Thema. Er hasst diesen Qualm, dem er manchmal auf Schafkopfturnieren ausgesetzt ist. Wo ist da bitteschön die Rücksicht?

Er kam mal mit einem interessanten Beispiel:

Einfach mal in ein Raucherlokal gehen und dann neben sich die Tüte mit Kuhscheiße auf den Stuhl stellen. Wenn dann die Raucher plärren: "Hey, was soll der Scheiß!?" dann antworten: "Das ist MEINE Leidenschaft. Ich rieche es so VERDAMMT GERNE. Egal wo ich bin! Ich hab es einfach immer und überall dabei. Mir doch egal, ob es die anderen stört."

Oder noch was anderes:

Er hat eine Gasmaske dabei und ein kleines Sprühfläschchen mit einem Gemisch aus Benzol, Formaldehyd, Teer, Nikotin und was es sonst noch an netten Giften gibt.

Und die sprüht er dann immer im Vorbeigehen den Rauchern ins Gesicht, weil es sein "sinnloses Hobby" ist. Die Raucher flippen dann natürlich aus.

Tja.

Aber die Nichtraucher, diiiie dürfen natürlich nichts sagen.....

Ne, also ich halte gerne immer fünf Sekunden lang die Luft an, wenn ich aus einem Nichtraucherlokal rausgehe und an dem Grüppchen von Rauchern vorbeihusche, das für eine schöne neblige Abgaswolke vorm Café oder Bistro sorgt. Kein Problem, das schaff ich, das schaffen alle.