Tratsch: Spieler XY wurde gesperrt

Hannes, 02. Mai 2019, um 14:31

Da es immer wieder zu den gleichen Fragen kommt, wenn ein bekannter Spieler gesperrt werden muss, möchte ich die Gelegenheit nutzen und einige allgemeine Dinge klarstellen. In Zukunft können wir dann auch einfach darauf verweisen und brauchen nicht die gleichen Antworten immer wieder aufs Neue geben.

WARUM WURDE SPIELER XY GESPERRT?

Details einer Sperre besprechen wir immer nur mit dem Accountinhaber selbst. Das war schon immer so und wird auch immer so bleiben. Wer unsere Plattform nutzt, muss darauf vertrauen, dass wir kein Interesse haben Spieler leichtfertig auszuschließen. Aber jeder Nutzer unserer Plattform muss den anderen Teilnehmern gegenüber zumindest ein Mindestmaß an Anstand entgegenbringen. Die Messlatte dafür ist bei uns weiß Gott nicht hoch. Wer es dennoch schafft selbst diesem Anspruch gerecht zu werden, der wird von uns grundsätzlich immer erst angeschrieben und verwarnt. Eine Sperre ist nur das letzte Mittel, auf das wir zurückgreifen. Und selbst eine Sperre muss nicht für die Ewigkeit sein. Sobald wir das Gefühl haben, dass ein Spieler sein Fehlverhalten einsieht und er sich aufrichtig dafür entschuldigt hat, können wir Sperren auch aufheben, was schon oft passiert ist. (Bei wirklich krassen Aussetzern oder Nazis oder anderen Extremfällen sperren wir direkt ohne vorher zu verwarnen.) Fällt ein Spieler jedoch immer und immer wieder in alte Verhaltensmuster zurück, ziehen wir irgendwann auch einen Schlussstrich.

Je länger ein Spieler schon bei uns ist, desto eher versuchen wir noch eine Änderung des Verhaltens durch Mails und Nachrichten zu bewirken, aber auch ein Spieler der ersten Stunde hat keinen Freifahrtschein um sich wie die Axt im Walde aufzuführen.

Wenn ein Account recht neu ist und er sofort wild um sich pöbelt oder wenn wir einen Spieler schon mehrfach verwarnt haben, sind wir natürlich strenger als bei einem Spieler, der sich bisher noch nie etwas hat zu Schulde kommen lassen und einen schlechten Tag erwischt hat.

WO SIND DIE DISKUSSIONEN DES SPIELERS HIN?

Da es bei uns einen Troll gibt, der regelmäßig pornografische Inhalte postet und es den Spielern nicht genug war, dass diese Inhalte von uns jeden Morgen bei Schichtbeginn entfernt wurden, haben wir den Moderatorenstatus eingeführt und die Folgen von Accountsperren angepasst. Seitdem können auch Spieler helfen die ganz schlimmen Auswüchse des Trolls mit einem Klick zu entfernen und den Account zu sperren. Das geht jedoch nur, wenn die Beiträge eines Accounts bei einer Sperre auch verborgen werden.

Als Konsequenz aus dieser Maßnahme, werden auch die Inhalte anderer Spieler ausgeblendet, die gesperrt werden mussten. Und wenn es sich bei einem gesperrten Spieler um den Eröffner eines Thread handelt, verschwindet die komplette Diskussion. Das kann teilweise natürlich schade sein, ist aber auch kein riesengroßes Problem. Einen Thread kann man ganz leicht neu eröffnen (wenn man zum Beispiel wieder einen eigenen Thread für den FC Bayern haben will) und schon geht die Diskussion weiter. Wenn man mal ehrlich ist, diskutiert doch eh jeder nur auf den neusten Seiten und liest nach, was seit dem letzten Besuch im Forum neues geschrieben wurde. Kaum einer genießt es regelmäßig Beiträge von 2016 nachzulesen. Und falls es da doch den ein oder anderen gibt, kann er dies auch weiterhin machen. Nur eben nicht ein einzelnen Threads, die von Personen eröffnet wurden, die sich einfach nicht benehmen konnten.

Dass in diesem Fall der Kerzen-Thread für krattler ebenfalls ausgeblendet wurde, ist natürlich sehr ärgerlich. Aber auch in diesem Thread geht es nicht darum irgendwann nachzuzählen wer am häufigsten Kerzen angezündet hat. Dass weiterhin an krattler gedacht wird, kann man auch zeigen, indem der Thread neu eröffnet wird.

WARUM WIRD DAS NICHT ANDERS GELÖST? ZUM BEISPIEL DURCH AUSSCHLUSS VON NEULINGEN?

Es gab auch immer wieder den Vorschlag neuen Accounts einfach das Schreiben im Forum zu verbieten. Man müsse erst X Spiele gemacht haben, bevor man etwas schreiben darf. Dadurch wird jedoch jeder Neuling eingeschränkt und das haben wir garantiert nicht vor, nur weil sich Einzelpersonen nicht benehmen können und solch ein trauriges Leben führen, dass sie Ihre Freizeit mit Internetrollerei vergeuden. Darüber hinaus müssten wir dann Neulingen auch die Chatfunktion deaktivieren, da dort ebenfalls getrollt werden kann. Und nachdem wir das getan haben, müssten wir andere Funktion einschränken, die der Troll für sich entdecken würde, bis unsere Plattform irgendwann wirklich nur noch für Spieler mit 1000+ Spielen nutzbar ist. Das Spielerlebnis für jeden Neuling wäre jedoch so bescheiden, dass kaum ein neuer Spieler lang genug bleiben würde, die Spielerzahl stetig sinken würde und irgendwann auch die alteingesessenen Spieler keine Mitspieler mehr finden. Da ist es in unseren Augen sinnvoller vertrauensvollen Spielern Moderatorenrechte zu geben, damit zeitnah auf Trollerei reagiert werden kann.

ICH BIN DOCH NUR EHRLICH UND MAG DIE PERSON EBEN NICHT!

Diese Ausrede wird gerne für unverschämtes Verhalten herangezogen. Man muss nicht jeden Spieler der Plattform mögen. Es kann Spieler geben, die einem vollkommen egal sind und es kann auch Spieler geben, die man so richtig bescheuert findet. Das ist noch lange kein Grund ausfallen und beleidigend zu werden.

WOHER SOLL ICH WISSEN WAS ICH DARF UND WAS NICHT?

Nur weil wir nicht offen über jede einzelne Accountsperre und Ihre Gründe diskutieren, bedeutet das nicht, dass sich andere Spieler sorgen müssten eventuell auch direkt gesperrt zu werden. Ein jeder kann darauf vertrauen, dass wir kein Interesse haben Spieler zu vertreiben. Eine Sperre ist nur das letzte Mittel. Wer sich dennoch nicht ganz sicher ist was er sagen darf und was nicht, überlegt sich am besten einfach wie er gerne von anderen Spielern behandelt werden möchte. Den gleichen Anstand muss man auch selbst aufbringen. Aber selbst wenn einem mal ein einzelnes Depp rausrutscht, braucht man deshalb noch nicht um seinen Account bangen. Und solang man nicht deutlich übers Ziel hinaus schießt, wird man von uns eh auch noch einmal auf das Fehlverhalten hingewiesen. Der durchschnittliche Spieler braucht sich also nicht sorgen und kann darauf vertrauen, dass wir unseren Job gewissenhaft machen.

DAS IST EIGENTLICH EIN LIEBER, DER MEINT DAS LUSTIG. DIE OPFER SOLLEN SICH NICHT ANSTELLEN!

Wer sich einen Spaß daraus macht die immer gleichen Personen lächerlich zu machen und zu beleidigen, ist ein Mobber. Da gibt es auch nichts drum rum zu reden oder zu verharmlosen. Das ist Mobbing und das ist unterste Schublade. Natürlich wäre es toll, wenn jedes Mobbingziel darauf mit Humor reagieren und den Mobber mit seinen eigenen Waffen bloßstellen könnte. Manch einer kann das auch. Das darf man jedoch nicht von jedem Menschen erwarten.

Nicht falsch verstehen. Nur weil man einen anderen Spieler mal einen Depp nennt, ist das nicht sofort Mobbing. Das Verhalten des Spielführers ist jedoch ein Paradebeispiel für gezielte Mobbingattacken.

Manch einer verharmlost es trotzdem gerne, stempelt es als die bayrische Art ab oder findet ein Forum ohne Anfeindungen recht langweilig. Das ist auch in Ordnung. Jeder wie er mag. Wer gerne auf solch einem Niveau diskutieren mag, kann gerne einen entsprechenden Verein eröffnen und dort im Vereinsforum diskutieren. Wenn alle Mitglieder des Vereins den gleichen Konsens haben und es niemand schlimm findet ausfallend zu werden, haben auch wir Admins kein Problem damit. In allen öffentlichen Bereichen unserer Plattform erwarten wir jedoch ein Mindestmaß an Anstand.

WIR MÜSSEN INTEGRIEREN, NICHT AUSSCHLIEßEN.

Nein, müssen wir nicht. Sauspiel ist in erster Linie eine Plattform zum Karteln. Wer sich wiederholt daneben benimmt und so dafür sorgt, dass zahlreiche andere Spieler nicht in Ruhe ihrem Hobby nachgehen können, ist bei uns nicht erwünscht.

Wir wollen keinen Spieler ausschließen, können aber auf jeden Spieler verzichten, der nicht in der Lage ist respektvoll mit seinen Mitmenschen umzugehen. Es besteht kein Grundrecht hier spielen zu dürfen.

grubhoerndl, 02. Mai 2019, um 15:08
zuletzt bearbeitet am 02. Mai 2019, um 15:09

habe verstanden.
für diejenigen, die eine kurzfassung bevorzugen:
es bleibt alles beim alten inklusive der intransparenz, die der betreiber liebt.
wenigstens eine aussage, mit der was anzufangen ist. hätte ich doch nur meine schrifstellerische tätigkeit nicht wieder aufgenommen...
meine meinung will ich zum abschluß noch formulieren: ich finde es falsch, die befindlichkeiten der community als irrelevant abzutun, weil doch sowieso auf politische korrektheit geachtet würde.

Hannes, 02. Mai 2019, um 15:19

Und wie kommst Du darauf? Die Diskussion der letzten Tage hat doch gezeigt, dass viele Spieler da unserer Meinung sind. Du offensichtlich nicht und einige andere auch nicht. Wir können es aber niemals jedem recht machen und müssen immer schauen, dass wir als Betreiber auch unsere Entscheidungen vertreten können, denn letzten Endes müssen wir auch für die Konsequenzen einstehen. Uns deshalb zu unterstellen, dass wir die Meinung der Community als irrelevant abtun würden, ist nicht fair. Erst recht da es eben nicht DIE eine Meinung der Community gibt.

Gunthu, 02. Mai 2019, um 15:28

Grubi, muß man denn jeden Sperrgrund breittreten und hier öffentlich ankündigen? Wer die "Beiträge" vom SF verfolgt hat, muß doch einsehen, daß er nur noch gepöbelt, beleidigt und gemobbt hat! Außer er wollte über seine "Befindlichkeiten" reden. Er hat doch gebettelt darum, daß man ihn sperrt!

Ex-Sauspieler #637556, 02. Mai 2019, um 15:31
zuletzt bearbeitet am 02. Mai 2019, um 15:31

Hannes,die Community hat bei eurer Entscheidung kein Mitspracherecht. Wird auch nicht gefragt und bis der heutigen Ausnahme, über die Gründe der Sperrung, nicht informiert. Da es sicht dabei um eures Hausrecht handelt, ist es mühsam darüber zu diskutieren.In einem Punkt gebe ich dir recht, wer vorsätzlich mobbt stört den Hausfrieden.
Die Kommunikation zwischen Usern ( mehr Selbstregulierung lt. mamaente ) und der "Regierung" sollte unbeding verbessert werden.

grubhoerndl, 02. Mai 2019, um 15:31
zuletzt bearbeitet am 02. Mai 2019, um 15:33

ihr sollt es ja auch nicht jedem recht machen, und es ist gut, wenn die mehrheit die entscheidung gutheißt.

nimmt man allerdings in einer gruppe auch die minderheit mit, hat man viel mehr gewonnen, weil diese dann nicht an den "außenrändern" zerfleddert.
und einen großteil der diskussion im aktuellen fall hätte man mit einer "pressemitteilung" sowieso schon in ihrer entstehung gestoppt.
hier einen kleine formulierungshilfe: "spieler xy hat trotz ermahnung wiederholt den frieden im forum gestört, indem er andere user in beleidigender weise angegangen hat."
ich persönlich hätte nach der lektüre einer solchen meldung keinerlei schriftliche äußerung zu dem thema getätigt, und eine menge anderer (isbesondere die fans des kerzen-freds) wohl auch nicht. hätte dann das ganze viel tiefer aufgehängt, so daß man es mit weniger aufwand wieder hätte zur ruhe bringen können.

Soolbrunzer, 02. Mai 2019, um 15:41

Also Grubi, fairerweise sollte man erwähnen, dass Hannes in etwa so ein Statement gepostet hat. Zwar nicht in einem eigenstehenden Fred, aber es war da. Und trotzdem haben wir alle fleißig diskutiert. Wobei ich daran aber auch nichts schlimmes finde. Der Jenny und besonders der spielfuehrer (alphabetic order) haben nun mal das Forum in den letzten Wochen und Monaten geprägt wie kaum jemand anders, insoweit war auch eine Reaktion erwartbar. Selbst mit "Pressemitteilung". So simmer halt, wir Menschen. Wenn was is', wird's begackert, und wie ich schon woanders festgestellt habe: So lange es halbwegs gesittet zugeht wie in diesem Fall: Warum auch nicht?

grubhoerndl, 02. Mai 2019, um 15:52
zuletzt bearbeitet am 02. Mai 2019, um 15:57

na ja, es war lediglich ein "ja wir haben ihn gesperrt" nachdem schon jede menge aufschrei da war.
ziel einer solchen "pressemitteilung" sollte sein, eine solche diskussion erst gar nicht aufkommen zu lassen; sie kann ja auch gerne als "abschließend" gekennzeichnet werden, d.h. nachfragen werden nicht beantwortet.vorteil für die user: der ablauf ist glasklar. vorteil für den betreiber: 1. der ablauf ist glasklar. 2. das risiko, daß sich "neutrale" zu den "bösen" rotten nimmt drastisch ab. vorteil für die "guten": sie werden langfristig durch den klaren ablauf besser geschützt. vorteil für die "bösen": der ablauf ist glasklar. vorteil für die "neutralen": sie laufen weniger gefahr, den "bösen" ungewollt hilfestellung zu leisten. nachteile: keine erkennbar. somit eine win-win-win-win-situation wobei die "bösen" den geringsten win machen. irgendwie bestechend!

Soolbrunzer, 02. Mai 2019, um 15:54

...achja, wie Soiz feststellte: Weil wir halt alle kleine Gschaftlhuber sind. Und in meinem Fall sogar reinsten Wassers (ohne irgendeine Ableitung)^^

grubhoerndl, 02. Mai 2019, um 15:56
zuletzt bearbeitet am 02. Mai 2019, um 15:56

ist das nicht der tiefere sinn einer teilnahme an einer forumsdiskussion?

Soolbrunzer, 02. Mai 2019, um 15:57

Was meinst, Grubi, a Gschaftlhuber zu sein? Aber ja doch!

grubhoerndl, 02. Mai 2019, um 15:59

JA DOCH!

Blechkultur_Kim, 02. Mai 2019, um 17:26

kann die Diskussion ehrlich gesagt nicht nachvollziehen.
einerseits warum gesperrt wurde
und warum sich die Admins dafür erklären müssen.

Warum: Sollte jedem der hier mitliest wissen.
Statement Admin: Wozu? Weil es diesmal einen langjährigen guten Spieler erwischt hat? Gehe mal davon aus das fast täglich jemand hier gesperrt wird, kräht kein Hahn nach. MMn sind die Admins hier auch nicht mal ansatzweise in der Pflicht sich dafür zu erklären.

Egal wie lange jemand hier ist.
Hat MMn nicht mal ansatzweise das Recht sich hier so aufzuspielen.
Nicht nur das es regelmäßig gegen andere Mitspieler ging...
Einen Admin Namentlich hier bloß zu stellen und in einem Öffentlichen Forum zu beleidigen...Echt jetzt?
Auch wenn es nur "Bayrische Freundlichkeit" war...

Wie lange hätte man sich den noch provozieren lassen sollen?
Ich hätte da schon viel früher den Riegel vor geschoben.

Dafür das einer der gesperrten einen echt Intelligenten/ Wortgewandten Eindruck gemacht hat ist es doch Pubertäres gehabe gewesen. Jetzt mit anderen Login´s wieder provozieren. Kindergeburtstag!

grubhoerndl, 02. Mai 2019, um 17:47

bis auf daß du der selben fehleinschätzung wie die administration unterliegst, ist alles ok in deinem beitrag.
dabei handelt es sich um die eigendynamik, die der vorgang im forum entwickelt; diese macht dann aus einer mücke einen elefanten.

MetzgersTochter, 02. Mai 2019, um 18:43

Worin genau besteht deiner Meinung nach die Fehleinschätzung? Ich schließe mich Kims Beitrag vollumfänglich an. Du schreibst weiter oben, man hätte die Minderheit mitnehmen sollen (die Mehrheit hat ja offenbar gegen die Sperre nix einzuwenden). Gegenfrage: Was wäre denn eine sinnvolle Maßnahme gewesen, die Mehr- UND Minderheit zufriedenstellt?

grubhoerndl, 02. Mai 2019, um 19:11
zuletzt bearbeitet am 02. Mai 2019, um 19:20

es ist ja weiter oben alles gesagt, ich kann es aber gern nochmals umformulieren:
deeskalation bringt nur vorteile und ist durch geschicktere informationspolitik leicht zu erreichen.
es geht NICHT um die aktuelle sperre, es ist vielmehr ein verbesserungsvorschlag für kommende ähnliche ereignisse.

kamiko, 02. Mai 2019, um 20:08

wenn jemand (ungeachtet irgendwelcher Verdienste) mal ganz abgesehen von Entgleisungen gg. anderen -sinngemäß und meiner Erinnerung nach- im Forum bringt "Hannes, Du bist als Admin völlig ungeeignet, geh heim" und ihn als Beauftragten (oder welche Fkt. er auch immer innehat) der Plattform ganz direkt und persönlich beleidigt,
dann ist das wohl sicher keine "Mücke".

Was will man denn da noch mit Minderheit/Mehrheit oder Deeskalation argumentieren? und warum sollte sauspiel hier irgendjemand "informieren" -bzw. im Klartext:- sich bei so was auch noch "rechtfertigen"?
Bitte nicht nur einseitig sehen - Fairness und Objektivität hat jeder verdient.

Hoofer, 02. Mai 2019, um 20:22

kamiko,
jetzt wird`s langsam albern!!
Hast du noch nie gerufen "Merkel go home" oder "Von der Leyen, unfähig, zurücktreten" oder ....
Und ein Admin ist deiner Meinung nach sakrosankt?
Persönliche Beleidigungen bzw. Schmähungen steh`n auf einem anderen Blatt!!

kamiko, 02. Mai 2019, um 20:29

jetzt wirst aber Du albern, Hoofer;
Hannes ist doch nicht Merkel oder von der Leyen^^
(nebenbei: ich hab Merkel oft kritisiert, aber "Merkel go home" hab ich noch nie gerufen)

Saschathebig, 02. Mai 2019, um 21:30

Sorry Leute, ich kann eure Entrüstung nicht verstehen.
Sf hat ganz klar den "Chef "alias Hannes beleidigt.
Mach das mal in deiner Firma..dann bist weg!
Wegen 5€ im Monat, braucht er sich das sicher nicht bieten lassen.
Wenn einer glaubt, weil er 5€ im Monat zahlt, kann er sich alles erlauben , lebt er der falschen Welt.

zur Übersichtzum Anfang der Seite