Tratsch: Alltagssexismus/-diskriminierung/-rassismus/-homophobie usw... bin ich zu streng?

mamaente, 04. Dezember 2018, um 19:39
zuletzt bearbeitet am 04. Dezember 2018, um 19:40

@Hoofer: jo, schaut ganz so aus.
@all die sich betroffen fühlen: "merkwürdig" ist kein synonym für "doof" "minderbemittelt" oder "unterbelichtet". Eher eines für "kurios", "seltsam" "komisch".
Wer sich durch dererlei Begriffe beleidigt fühlt, darf das, tut mir aber wegen soviel Mangel an Selbstwertgefühl ein bisserl leid. ;-)

mamaente, 04. Dezember 2018, um 19:42

@soja: unbedingt ;-)

mamaente, 04. Dezember 2018, um 19:45

@christoph: er hats immer noch nicht begriffen. Soviel zur männlichen Intelligenz. :😄

mamaente, 04. Dezember 2018, um 19:46

@sf: männlich oder weiblich?

spielfuehrer, 04. Dezember 2018, um 20:52

spuck´s aus, wen von den männlichen kennst du? wer ist dein all-time-favourite? ein neger?

JesusLibuda, 04. Dezember 2018, um 20:58
zuletzt bearbeitet am 04. Dezember 2018, um 20:59

@Mama: Merkwürdig auch im Sinne von interressant? Was hältst du eigentlich von Ohralverkehr? Magst du eher rote Ohren oder gefällts dir, wenn einer noch grün hinter den Ohren ist? Was ist mit Ohrringen (bei Männern)? Ein Zeichen für Gleichberechtigung oder einfach nur hässlich?

Hoofer, 04. Dezember 2018, um 21:35
Dieser Eintrag wurde entfernt.

maaan, 04. Dezember 2018, um 22:36
zuletzt bearbeitet am 04. Dezember 2018, um 22:39

@ mamaente:

Merkwürdig ist bei dir kein negativ besetzter Wort? Bei mir schon.

Interessant ist ja, dass du sofort persönlich wirst und versuchst, den Diskussionspartner herabzuwürdigen. Ich habe lediglich meine Eindrücke geschildert und danach meine Ansicht mit Fakten belegt. Gerade dir sollte doch klar sein, welchen Einfluss Sprache hat. (Ich kritisiere meist Menschen, bei denen ich den Eindruck habe, dass die Kritik auch angenommen wird und dann bedacht wird.)

"Wer sich durch dererlei Begriffe beleidigt fühlt, darf das, tut mir aber
wegen soviel Mangel an Selbstwertgefühl ein bisserl leid. ;-)

"er hats immer noch nicht begriffen. Soviel zur männlichen Intelligenz."

Genau das meine ich. (unter Anderem)

Sobald Kritik an der eigenen Person kommt, wird versucht, den Kontrahenten in ein schlechtes Licht zu stellen. Das ist deine Art Debatten zu führen?

(Ich habe doch grundsätzlich kein Problem mit dir, eher im Gegenteil, aber gut, geschenkt. Frieden? ;) )

kamiko, 04. Dezember 2018, um 22:49

"merkwürdig" sehe ich auch nicht negativ besetzt.
es kann eher so ausgelegt werden, dass es einen subjektiven Charakter hat (derjenige findet etwas für sich merkwürdig...) jedoch nicht zwingend einen objektiven (... d.h, ohne sich unbedingt ein abwertendes Urteil zu erlauben).

durch ein "ich find dich merkwürdig" würd ich mich nicht angegriffen fühlen.

JesusLibuda, 04. Dezember 2018, um 22:51

Ich auch ned. Das hör ich einfach zu oft.🤣🤣🤣

maaan, 04. Dezember 2018, um 22:59
zuletzt bearbeitet am 04. Dezember 2018, um 23:01

Wenn man sich die Synonyme anguckt, ist das Wort insgesamt eher negativ konnotiert.
https://www.openthesaurus.de/synonyme/merkw%C3%BCrdig

Was mein eigentlicher Kritikpunkt ist: die pauschale (von mir so empfundene) Abwertung einer heterogenen Gruppe. Darauf wollte ich aufmerksam machen, denn das ist doch genau einer der Kritikpunkte, der bei der Sexismusdebatte eine zentrale Rolle spielt.

Aber wie gesagt: Schwamm drüber.

kamiko, 04. Dezember 2018, um 23:27

wenn man es zerlegt: "merk + würdig", dann ist es im Grunde sogar positiv.
schlimm ist doch, wenn jemand ein Mädel trifft und sie hat ihn als "0815-Typen" nach 5 Minuten schon wieder vergessen.
hee, dann warst Du ihr nicht mal eines Gedankens wert, noch nicht mal eines negativen.

schlimmer geht nimmer!

mein Nähkästchen kann dazu erzählen:
"merkwürdig" ist die Vorstufe von "interessant", aus "interessant" wurde Torsten und der ist heut 4 Jahre alt^^
-------------------
davon mal abgesehen lagst mit Deiner Kritik schon richtig - Dein Einwand war keineswegs falsch:
Abwertung einer heterogenen Gruppe, und das aus dem Munde der mamaente, haha.

mamaente, 04. Dezember 2018, um 23:46

@maan:
"Was mein eigentlicher Kritikpunkt ist: die pauschale (von mir so empfundene) Abwertung einer heterogenen Gruppe. "

Genau das habe ich aber nicht getan. Weder durch meine Wortwahl, noch pauschal. Ich habe nämlich ausschließlich die an der aktuellen Diskussion beteiligten Herren angesprochen.
Und entschuldige schon, aber wenn du das, nachdem es dir schon von verschiedenen Seiten ein paarmal erklärt wurde, immer noch nicht verstehst, dann solltest du doch Verständnis dafür haben, dass man an deiner Intelligenz zweifelt.

Und auch das hätte ich noch unterlassen, hättest du nicht die steile Theorie aufgestellt (oder zustimmend zitiert), Männer seien die Intelligentesten....

JesusLibuda, 04. Dezember 2018, um 23:50

Könnten wir jetzt bitte endlich zu den Ohren kommen. Oder findet ihr das merkwürdig?

kamiko, 05. Dezember 2018, um 00:12

"Männer seien die Intelligentesten" - ok, das wird sich dann morgen im Faktencheck wohl klären.

wenn jemand dann schon so früh wach ist, möge er doch bitte für mich folgende links reinstellen.

einmal einen der Gender- und Feminismus-freundlichen(!) SZ:
https://www.sueddeutsche.de/panorama/neue-studie-also-doch-maenner-sind-intelligenter-als-frauen-1.859443

und eine aktualisierte Fassung der Welt:
https://www.welt.de/wissenschaft/article2107405/Maenner-sind-intelligenter-als-Frauen.html

mit besonderen Verweis auf
"Doch dort, wo hohe Konzentration etwa bei komplizierten Mathematik-Aufgaben gefragt ist, stören ständige Rückgriffe auf Gefühle. Da ist es zweckmäßig, eine Hirnhälfte schlicht ausschalten zu können wie überflüssige Software in einem überlasteten und deshalb sehr langsamen Computer."
mit ganz lieber persönlicher Widmung meinerseits an die ente 😄

spielfuehrer, 05. Dezember 2018, um 03:36

ALL-TIME-FAVOURITE!?

spielfuehrer, 05. Dezember 2018, um 04:25

(Allzeitspitzenreiter!?)

JesusLibuda, 08. Dezember 2018, um 04:21

Mein Lieblingspornostar ist ein Chinese. Das ist so ein ganz kleiner, lustiger. Mir fällt bloß grad der Name ned ein. Kasamiko oder Norikami. Oder Kamisutra. Oder irgendwie so. Jedenfalls mag ich den besonders gern. Weil der spult ned immer nur das bekannte Programm ab. Der macht des oft ganz anders. Steht immer da herum, wo die Beleuchtung eher ned is. Geilt sich oft mehr an den eigenen Worten auf, als an denen der Darstellerinnen. Und vor allem: Er bringt Zahlen und Statistiken mit ins Spiel. Was den Betrachter solcher Filme stets besonders inspiriert.

Er ist aber auch bezüglich des Drehbuchs kreativ. Seine letzte Idee: Sex in einer Holzkiste im Weltraum. Titel: ALLseits bereit. Hauptdarsteller: Amiko. Nebendarsteller: keine. Nächster Film: Kemiko allein zu Haus. Hauptdarsteller: Kemiko. Nebendarsteller: Nikolaus. Requisiten: Zwei Säcke voller Süßigkeiten. Arbeitstitel: Der weiße Bart.

Frohe Weihnachten Kami. Ich liebe dich.

kamiko, 09. Dezember 2018, um 00:32

ich würd Dir ja jetzt ein Lebkuchenherz schenken, Jenny, aber es gibt 3 Gesetze:
§1. der kami ist "Theo", und somit schon mal als "gegen den Rest der Welt" ein deklarierter Feind ALLER
§2. den kami hat niemand zu lieben und
§3. wenn doch mal bei jemand Anflüge hochkommen sollten, kami zu mögen, treten automatisch §1 und §2 in Kraft

yep, ich mag Dich ebenso, Jenny, Frohe Weihnacht!

genug nun mit Adventszeit, wir waren ausreichend für ein paar Minuten brav und haben unsere Schuldigkeit getan, und nun sei mal wieder ein artiger Forumsnutzer und gib alles, um den kami in die Pfanne zu hauen, so wie sich's gehört, danke^^

mamaente, 09. Dezember 2018, um 07:41

kamilein, du nimmst dich selbst einfach zu wichtig;-)

spielfuehrer, 09. Dezember 2018, um 08:02
zuletzt bearbeitet am 09. Dezember 2018, um 08:02

...was mir aber sehr gut gefällt, sind die phasen wenn er von sich selbst in der dritten person spricht!

kein geringer als jesus tat das schon: er nannte sich “der menschensohn“. und auch lothar matthäus tat es, er sprach von sich als “ein lothar matthäus“.

hat klasse!

#vollrausch

mamaente, 09. Dezember 2018, um 09:19
zuletzt bearbeitet am 09. Dezember 2018, um 09:19

stimmt, erschwerend kommt dazu, dass er auch noch komplett unlustig ist. ganz im Gegensatz zu kami^^

kamiko, 09. Dezember 2018, um 09:24

so muss das sein.
wenn mir die ente -zwar ganz verschämt mit dem obligatorischen "nein"- aber dennoch ihren Slip auf die Bühne wirft,
dann hab ich doch alles richtig gemacht^^

und ja, ich lieb Dich auch, ente.
Frohe Weihnacht.

kamiko, 09. Dezember 2018, um 09:43

@schnalli:
nimm's ihnen nicht übel, Du bist schon richtig gestrickt.
aber die Welt ist eben so; nur der Sexist wird von der Damenwelt wahrgenommen.
Das Wut- und Sexzentrum liegt bei Frauen direkt nebeneinander und wenn es nicht etwas weh tut, verlieren sie schnell die Lust^^

zur Übersichtzum Anfang der Seite