Tratsch: Zur Entwicklung des Benehmens

Gertschl, 26. Mai 2018, um 10:45

Frage an die Mitspieler mit mehrjähriger Erfahrung: Wie ist Euer Eindruck: Entwickelt sich das Benehmen (begrüßen, verabschieden, schimpfen, loben, beleidigen...) positiv, negativ oder bleibt es mehr oder weniger unverändert?

Esreichen61, 26. Mai 2018, um 13:05
zuletzt bearbeitet am 26. Mai 2018, um 13:05

Wird weniger das beleidigen

Gertschl, 26. Mai 2018, um 17:00

Danke für Eure zahlreichen Eindrücke..

Jemand für sein Spiel zu loben passiert fast nie, warum eigentlich?

faxefaxe, 26. Mai 2018, um 17:11

Weil man die richtig coolen Moves meist erst beim Nochmalanschauen erkennt?
Bei guten Standardmoves gibts schon öfters ein Merci, finde ich.

Gertschl, 26. Mai 2018, um 18:03

aber geschimpft wird sofort, obwohl der Zug manchmal mit dumm sondern eher unglücklich war...

Gertschl, 26. Mai 2018, um 18:03

nicht dumm

faxefaxe, 26. Mai 2018, um 18:09

Da hast Du recht.
Freundschaftsangebote helfen - da ist bei mir die Toleranzschwelle eindeutig höher, wenn ich sehe, dass wir Freunde sind.

reinerbayern, 26. Mai 2018, um 19:21

Oft genug sind auch "Ausrutscher" mit der Maus Schuld. Hab schon Solo angemeldet, obwohl ich Wenz hatte. Kann man halt nimmer rückgängig machen. Muss mich da als Grobmotoriker sehr konzentrieren.

littlejoe, 26. Mai 2018, um 20:51

#825.513.528 da gab`s Lob von allen ....äh...außer vom Spieler

Esreichen61, 26. Mai 2018, um 21:04

Prima!

faxefaxe, 26. Mai 2018, um 21:11

In der Tat.

Brunskattler, 27. Mai 2018, um 09:16

Beleidigungen werden immer mehr.
Heute von einem "Mitspieler Fotzenhobel21" oder so änlich erst gehört ich solle meine dreckige Mutter F......
Sowas hab ich hier noch nie erlebt.
Finde ich eine Frechheit.
Vor allem auch diese ausdrucksweise

faxefaxe, 27. Mai 2018, um 09:53

Dass es mehr wird, kann ich nicht bestätigen.

Mario19667, 27. Mai 2018, um 10:04

Wow ... Das würde ich schon melden. Das geht weit über das erträgliche Maß hinaus ...

Mario19667, 27. Mai 2018, um 10:05

@FaxeFaxe: Du musst bei Dir vielleicht die vielen Spiele wo Du mit Freunden am Tisch sitzt ausschließen.

- Freunde beschimpfen sich eher weniger .. ^^

faxefaxe, 27. Mai 2018, um 10:11

Das stimmt :-)
aber an Nichtfreundetischen war der Ton schon ziemlich rau, als ich hier anfing. Eine Verschlechterung merke ich nicht (wobei man vielleicht auch nicht so schnell angeraunzt wird, wenn man mehr Punkte hat, ich weiß nicht, wie es heute für Einsteiger ist).

Brunskattler, 27. Mai 2018, um 10:14

Und wo kann man solche Leute melden.
Die Seite heißt ja schafkopf mit Freunden.
Und das ist es nicht mehr so wie früher.

faxefaxe, 27. Mai 2018, um 10:25
zuletzt bearbeitet am 27. Mai 2018, um 10:26

Üble Beleidigungen kannst Du über das Kontaktformular melden.

In der Leiste oben auf "Hilfe und Kontakt" und dann ganz nach unten.

Rashomon, 27. Mai 2018, um 10:49
zuletzt bearbeitet am 27. Mai 2018, um 10:50

Mal ein Tipp bez. positivem Feedback am Tisch mit "Fremden unter Fremden": Was du nicht willst, das man dir tu, das füge keinem andern zu" gilt auch umgekehrt: Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es zurück. Aber auch da gibt es manchmal kein Echo: So what? I.d.R. bekommst du das gespiegelt, was du selbst "abgibst" (von dir zeigst). Aber da is jeder anders drauf und manche sehr zurückhaltend, sagt Papa Schlumpf ;)

Gertschl, 27. Mai 2018, um 10:52

Dann bekommst Du als Antwort, man werde den Spieler anschreiben und Du kannst/solltest ihn sperren. Ich glaube nicht, dass den Mega-Beleidigern viel passiert. Ich kenne da ein paar Kandidaten die immer noch munter spielen (und beleidigen). Das verstehe ich nicht, denn in den Geschäftsbedingungen steht, dass Beleidigen verboten ist. Hier sollte stärker durchgegriffen werden. Einen "Depp" kann man noch durchgehen lassen, aber es sollte sich nicht zu oft wiederholen, aber ein "Volldepp", Arschloch", "Oberarschloch" gehört eine Woche gesperrt zum abkühlen und nachdenken. Dann im Wiederholungsfall ein Monat Sperre. Solche Massnahme würden dem allgemeinen Umgangston guttun.

Gertschl, 27. Mai 2018, um 11:03

@Rashomon: Stimmt nach meiner Erfahrung zu ca. 50%. Manchmal versuche ich ganz neutral (ohne abfällig zu wirken) auf einen Fehler (oder einen besseren Zug) hinzuweisen und bekomme sehr unhöfliche Antworten..

Rashomon, 27. Mai 2018, um 11:08

Jo, Abwehrhaltungen sind sehr üblich gerade im "unpersönlichen" Netz - frei nach dem Motto: WTF are you? Und manchmal kommt's auf die Formulierung an. Wurde ja auch schon erwähnt, dass Nachkartln (Diskussion des Spiels oder eines bestimmten Spielzugs) zu aufwändig ist im Chat und es deshalb manchmal besser ist, per sauspiel-Post nachzuhaken - kannst es ja so im Chat ankündigen ("Hätt da 'ne Frage zu dem Anspiel o.ä. - ich schreib dir.") Ob du 'ne Antwort bekommst, steht allerdings in den Sternen ;)

faxefaxe, 27. Mai 2018, um 11:13

Ganz verstehe ich die Forderung nach Sperre nicht. Es reicht ja, wenn man die Leute selbst sperrt. Wenn man live jemanden am Tisch hat, mit dem man nicht spielen mag, weil er sich schlecht benimmt, fordert man beim Wirt ja auch nicht Lokalverbot für ihn. :-) Daher habe ich, glaube ich, noch keine Beleidigung gemeldet.

Gertschl, 27. Mai 2018, um 11:18

Mir geht es um das allgemeine Benehmensniveau. Ich kann den Beleidiger sperren. Er spielt weiter und beleidigt andere Spieler, die dann auch zu beleidigen anfangen (Siehe Kommentar von Rashomon) und ich spiele irgendwann mit den (neuen) Beleidigern.

faxefaxe, 27. Mai 2018, um 11:20

Das ist richtig, bei meinem Modell fehlt der pädagogische Effekt. Ich meine, dass man im anonymen Internet die Menschen nicht erziehen kann. Verstehe aber Deinen Ansatz.

zur Übersichtzum Anfang der Seite