Schafkopf-Strategie: Nachspielen oder frische Farbe

NeuerAccount, 28. April 2018, um 13:34

Servus liebe Sauspieler,
ich hab in sauspiel.de schon viel Ärger wegen diesem Thema gehabt ;/
Was meint ihr dazu?

faxefaxe, 28. April 2018, um 13:44
zuletzt bearbeitet am 28. April 2018, um 13:58

Das hängt stark vom Spiel ab ;-)

In der Regel (!) beim Solo nachspielen. Beim Wenz und Geier nicht nachspielen (außer Kontra, außer zwei Wenzen bei Dir, außer Du hast den Rest der Farbe und Spieler an zwei). Beim Ruf als Gerufener Ruffarbe nicht nachspielen.

getadelt wurdest Du wohl bei Wenz und Geier? Da ist es meist falsch.

Spider124DS, 28. April 2018, um 14:29

Du musst Bedenken
- Position des Spielers
- kann Spieler evtl. billig abspatzen
- wer ist mit Sicherheit die Farbe frei

NeuerAccount, 28. April 2018, um 14:57

War bei einem Farbwenz. Der Spieler saß hinten und ich bin rausgekommen. Von den anderen Farben hatte ich jeweils drei Karten und hab deshalb nachzogen. Der Spieler hat mit 66 Augen gewonnen und meine Mitspieler sind kreuznarrisch geworden :DxD

NeuerAccount, 28. April 2018, um 14:58
zuletzt bearbeitet am 28. April 2018, um 15:01

Vielen Dank für die Tipps! :)

faxefaxe, 28. April 2018, um 15:07

Also, du hattest eine besetzte Sau, zweimal drei von einer Farbe und keinen Trumpf. Und Spieler an vier.

ich spiel da gleich schwereren Herens eine der Dreifachen. Wenn Sau, dann nur nach, wenn der Zehner nicht gefallen ist (falls er dann bei Eich ist, zeigt dir das, warum die Sau eher schlecht war)

Gertschl, 29. April 2018, um 00:24

Ja mit dem Nachspielen bei Solo und Farbwenz: Mir passiert oft folgendes: Spieler sitzt an Position 3, ich spiele nach und mein Mitspieler an Pos 2 ist frei und schmiert nicht, schimpft mich aber dafür. Eigentlich sollte er doch schmieren damit der Einzelspieler einen hohen Trumpf ziehen muss, ODER?

faxefaxe, 29. April 2018, um 09:09

Hängt von seinem Trumpfbesatz ab. Beim Solo kann da Trumpf setzen auch richtig sein.

janth, 30. April 2018, um 09:42

kurz oder lang is da auch noch eine wichtige info... Ich bin beim solo (und farbwenz ist mehr solo als wenz) auch eher der meinung, dass nachspielen nicht verkehrt ist. der spieler an 2, der beim 2. mal die farbe frei ist, kann dann selber entscheiden, ob er stark genug ist und auslässt oder ob er eher einsticht und einen anderen partner damit unterstützt...

Grundsätzlich kannst es eher "immer" falsch machen, wenn der spieler hinten sitzt und sich aussuchen kann, ob er übersticht oder sich abspatzt. Da machts oft auch sinn, einfach ne (hohe) neue farb anzufassen und auf die fehl beim spieler zu hoffen.

Irgendwie gibts bei diesem schönen spiel leider keine "grundsätzlich" richtige Regel, es hängt immer alles von deinen Karten und den Karten der Mitspieler ab... ;-)

Soolbrunzer, 30. April 2018, um 11:17

Wo mer scho beim Thema sind: Für wie "immer anwendbar" hält das geschätzte Expertentum beim klassischen Schafkopf (also mit 32 Karten) die gute alte "Hast Du Sau und Zehn geseh'n, musst Du von der Farbe geh'n"-Regel...?

janth, 30. April 2018, um 12:15
zuletzt bearbeitet am 30. April 2018, um 12:18

kommt drauf an... wenn ich die letzten beiden der farbe hab und der spieler an 2 hockt, kann nachspieln trotzdem mal sinn machen... v.a. beim solo und wenn mer selber schwach oder sehr stark ist... schwach bedeutet ja i.d.R., dass ein anderer stark sein sollte, sonst gehts eh net...

wenn mer selber nur noch den 8er hat und der 7er auch noch fehlt, isses net wirklich gut, kann aber trotzdem sinn machen, weil ein partner ja evtl auch noch ne farbe frei werden kann... da sollte der spieler aber nicht hinten sitzen

faxefaxe, 30. April 2018, um 13:41

Die regel betrifft mmn primär den Farbwenz.

krattler, 30. April 2018, um 13:41

position ist alles!

janth, 30. April 2018, um 13:47

farbwenz spiel i net... aber selbst da hilfts doch manchmal, wenn der spieler an 2 a weng unter druck gesetzt wird?

faxefaxe, 30. April 2018, um 16:39

Wenn Du wirklich alle hast (Ober nicht vergessen), sonst ist neue Farbe meist besser. Beim farbwenz hat der Spieler mehr Spatzen als beim Solo.

Jannen, 30. April 2018, um 19:33

Für Spiele aus der Kategorie "geile Geier -starke Wenze" gilt das auch ;-)
Da freut sich Spieler meist über Nachspiel...

faxefaxe, 02. Mai 2018, um 17:15

So ein Nachspiel ist halt oft ein Segen :)
#819.834.262

christophReg, 02. Mai 2018, um 18:47

Klassischer Fall von: Hast du Sau und Zehn gesehen....
Aber bei dem Schellnstand wär dir eh nix passiert.

faxefaxe, 02. Mai 2018, um 18:56

Gras nach und Eichelzehn in Kombi waren aber schon gut für die Nerven.

christophReg, 02. Mai 2018, um 19:21

unbedingt

Soolbrunzer, 03. Mai 2018, um 08:56
zuletzt bearbeitet am 03. Mai 2018, um 08:56

Beim Wenz/Geier sowie beim Ruf ist mir die Sau-und-10-Regel mittlerweile eisernes Gesetz, beim Solo scheint Nachspielen oftmals ein probates Mittel, während beim Fahrwenz die Abspatzgefahr beim Spieler wieder höher ist. Wenn Spieler hinten, generell eher die Finger davon lassen...

Kammers so zusammenfassen?

janth, 04. Mai 2018, um 10:35

grundsätzlich klingt des scho sehr vernünftig und so macht mer im Schnitt am wenigsten falsch.

Kimweltfremd, 05. Mai 2018, um 11:29

Herz-ZehnHerz-NeunDie AlteEichel-KönigDie BlaueDer RundeSchellen-NeunSchellen-Sieben an1
Position.2 spielt Herz-Wenz

Stich1.Die BlaueGras-AchtGras-ZehnGras-Neun
Stich2.Die AlteEichel-NeunEichel-ZehnDer Alte

Eichel-König nachspielen oder frische Farbe?

christophReg, 05. Mai 2018, um 12:43

Der hat ziemlich sicher Läufer. Das Nachspiel kann eigentlich nicht zumachen und selbst wenn er eine U versetzt ist die W. gering, dass danach noch jemand auf Trumpf sticht, weil du ja zwei Trumpf hast. Ich würd also mein Glück in der dritten Farbe suchen.

Esreichen61, 05. Mai 2018, um 14:31
zuletzt bearbeitet am 05. Mai 2018, um 14:34

Eichel-König Bringt doch nix bei 2 Eichel luschen die noch da sind.
da müsst dann schon die Herz Sau stechen für 60.

evtl hat Spieler schell Sau und einer ist frei

zur Übersichtzum Anfang der Seite