Verbesserungsvorschläge: Von Despoten und Praktikanten

steffekk, 23. August 2017, um 00:38

sie hat die bilder nicht gesehen

steffekk, 23. August 2017, um 00:40

das du mama in diesem zusammenhang "labern" vorwirfst lässt ausserdem ebenfalls tief blicken.

Ex-Sauspieler #332864, 23. August 2017, um 00:53

jetzt macht doch des fassl amal wieda zua!
der blede, perverse kartoffelbauer in niedersachsen lacht sich doch schief, wenn er den sermon hier liest!
GENAU des wolln wa doch alle eben ned!

Hecke1008, 23. August 2017, um 01:01

allesamt strunzdumm

chickenwilli, 23. August 2017, um 07:03
zuletzt bearbeitet am 23. August 2017, um 23:51

Ich finde das Verschieben der Schuld vom Täter auf das Opfer absolut inakzeptabel. Früher gab es so Sätze wie: "Da braucht sie/ man sich nicht zu wundern daß sie vergewaltigt worden ist, so wie die angezogen war." Oder "Die soll sich nicht so haben, nur wegen ein wenig Anfassen." Es geht hier um keine gravierenden Straftaten aber das Prinzip ist das selbe. Wer ist denn der Verursacher und damit der Schuldige? Doch wohl der Täter. Jeder hat eine andere Schmerzgrenze und ein anderes Empfinden. Es steht uns nicht zu das Leiden der Opfer zu bagatellisieren.

faxefaxe, 23. August 2017, um 07:15

Ja, auch das von Sauspiel. :-)

chickenwilli, 23. August 2017, um 07:32

Ich finde die Aussage "Wie kannst du dein Kind unbeaufsichtigt zu Sauspiel lassen, nachdem du weißt was hier los ist." sehr interessant. Das gibt doch die Situation treffend wieder. Vielleich sollten die Betreiber Hinweise auf jugendgefährdende Inhalte anbringen, wenn sie sonst schon nix unternehmen.

grubhoerndl, 23. August 2017, um 09:02

Der in der Nacht diensttuende Admin hatte offenbar nicht die Lizenz dazu, daher wiederhole ich meine Bitte am Morgen: Bitte, bitte diesen Fred schließen!

Danke!

grubhoerndl, 24. August 2017, um 00:12

Wieder Nacht geworden, Fred ist noch aktiv... aus, Z E F I X !!!

zur Übersichtzum Anfang der Seite