Tratsch: Anspiel falsch oder richtig ?

hansolo_forever, 04. November 2017, um 17:38

Als Spieler weiß ich nur, dass die HerzSau woanders steht - völlig offen, ob auch beim Freund oder halt beim Gegner.
Als Mit-Spieler attackiere ich mit Tr Schmier, hab einen guten Ober als Deckung für die Sau - so würd' ich jedenfalls spielen (uuupss, spoiler ^^), ich hab damit keine so schlechten Erfahrungen gemacht.
Mit einem verschenkten Auge hingegen schon des ofteren... :-/
Aber das Schöne ist ja, dass jeder seinen eigenen Stil entwickeln kann - ob dieser letztendlich dauerhaft erfolgreich ist, kann man ja ganz einfach oben ablesen ^^

Deppdeppadadepp, 04. November 2017, um 18:46
zuletzt bearbeitet am 04. November 2017, um 18:50

Was sollte man eigentlich anspielen, wenn man den Herz Ober und nur eine Schmier (z.B. Herz Sau) hat, also nur zwei Trümpfe? Selbst da halte ich den Ober für die schlechtere Alternative. Ging mir nämlich schon oft so, dass der mit dem Gras Ober überstochen wurde und der Spieler den Alten gelegt hat. Im nächsten war dann meine Sau beim Gegner.

hansolo_forever, 04. November 2017, um 19:16

Wenn der Spieler den Alten reintut und hinterher nicht stark ist, geht das auf seine Kappe.
Immer eine verzwickte Sache, mit sowas rauskommen zu müssen - da bin ich bei kratti (s. ganz viel weiter oben) - einfach mal a Farb spielen bringt den Spieler, aber auch die Gegner durchanand - der einzige, der erstmal durchblickt, ist man selber ^^

Turbokontra, 04. November 2017, um 20:57

Als Partner sollte man den Spieler eigentlich weniger verwirren, halte ich für eher weniger sinnvoll - vorallem wenn man selber nix hat um das Spiel zu lenken.. Bayern hat Dortmund 3:1 besiegt - Bayern wusste wer zusammen gehört..

hansolo_forever, 04. November 2017, um 21:02

Ja, die kannten ja auch den Farb-Code ^^

kamiko, 04. November 2017, um 23:37

@deppadadepp:
bei HO zu dritt müssen bei mir schon sehr gravierende Gründe vorliegen, den Der Rote zu spielen.
HO zu viert: da spiel ich viel häufiger den Der Rote
HO zu zweit: nicht immer, aber noch viel, viel häufiger den Der Rote

ich weiß nicht, was du editiert hat und auf was hansolo geantwortet hat,
aber wenn du "farbe als alternative" einbrachtest - hängt von der karte ab: tr fast immer, aber farbe seh ich genauso als probates mittel, wenn der spieler im konkreten fall einen plausiblen plan hat.

@hansolo:
es bringt 2 Gegner durcheinander und 1 spieler.
=2:1
das argument an sich schreckt mich deshalb nicht ab, auch wenn tr-spielen schon seine gründe hat.

Esreichen61, 12. November 2017, um 19:56

MetzgersTochter, 14. November 2017, um 19:37

Da der Tout erzwungen war, legitimes Anspiel.

christophReg, 14. November 2017, um 19:45

Die "Reizung" kann man nicht sehen als Nichtmitglied? Oder gibt's da auch an Trick?

Turbokontra, 14. November 2017, um 20:16

blank ausspielen ist aber auch oft richtig..

MetzgersTochter, 14. November 2017, um 20:25

Habs vorgeschlagen. Legitim heißt ja nicht einzig richtig. Schellen geht sicherlich genauso, für beides lassen sich gute Argumente finden. Ungezwungen muss schon Schellen raus.

steffekk, 14. November 2017, um 20:37

am realtisch muss ma so a anspiel vorab absegnen - also zumindest bei der spielermittlung

ich weiss das hört sich wieder schräg an, aber da muss man schon wissen weshalb man die sau spielt oder den blanken farbspatz

steffekk, 14. November 2017, um 20:41

wobei ich glaub, dass der 61ger von anfang an auf tout war, da war nix mit zwingen.

MetzgersTochter, 14. November 2017, um 23:41

Stimmt, da hatte ich nicht so genau hingeschaut, der Tout könnte auch ungezwungen sein. Dann bin ich bei Schellen.

Esreichen61, 15. November 2017, um 14:17

Über den Terminus gezwungen kann man jetzt diskutieren.
klar bin ich bei Wenz Ansage gezwungen, wenn ich spielen möchte, einen Tout anzusagen.

ungezwungen ist er also nicht. Aber gezwungen wäre es nach meinem Verständnis, wenn ich erst Geier, und nach Wenz Ansage auf Tout hochgehe.

wenn der Spieler nur 2 ober hat, besteht eben bei Sau Anspiel die 30% Chance auf Kontra.
Und ich vermute, dass blanke Farbe nicht zu 30% gestochen wird. Genauso, wenn Spieler 3 Ober hat und die Chance, dass spiel nur über einstechen des letzten Obers zu Gewinnen.

Deswegen sehe ich Sau vorne.

christophReg, 15. November 2017, um 16:05

Eben. Wenn der Spieler zwei Ober hat. Also eine Bedingte W. Da kann man nicht die prozente einfach vergleichen. Ich seh es da auch so wie MT. Wenn er nicht weiß dass die Tout Ansage erzwungen ist, hat er mit dem 8er die besseren Chancen. Ist ein spannender Fall, weil er erzwungen sein könnte man aber nicht sicher sein kann. Man könnte es definieren als erzwungen aber nicht ersteigert.

christophReg, 15. November 2017, um 16:10

Das spiel hat wohl keinen positiven erwartungswert schätze ich.

Esreichen61, 15. November 2017, um 16:46
zuletzt bearbeitet am 15. November 2017, um 16:56

Das schätze ich schon, deswegen a glei Tout.

Esreichen61, 15. November 2017, um 16:59

Hier übrigens ned, da sind mehr Baustellen:
Spiel#773.453.155

christophReg, 15. November 2017, um 17:02

Ich meinte natürlich keinen höheren erwartungswert als ohne tout. Aber das hast du wohl auch so verstanden. Vielleicht schätz ich das morgen mal bisschen ab. Interessiert mich auch. Mir wärs zu heiss.

christophReg, 15. November 2017, um 17:12

Klar, beim Geier können ja sogar die Ober zusammen stehen, wenn die richtige Farbe kommt UND durchgeht :-). Und die drei Schelln bei dem Wenz machen auch noch mal en paar Prozentpunkte aus.

MetzgersTochter, 15. November 2017, um 18:05

"Aber gezwungen wäre es nach meinem
Verständnis, wenn ich erst Geier, und nach Wenz Ansage auf Tout
hochgehe."
Ja, genau das wollte ich sagen. Der Ausspieler weiß nicht, ob der Tout gezwungen ist oder nicht. Deshalb sehe ich die 9 vorne. Der Spieler hat ja offensichtlich ein 2-Farben-Blatt, da ist eine lange Schellen nicht so unwahrscheinlich.
@Er61:
Verstehe ich das richtig, dass du den auch ungezwungen spielst? Das überrascht mich, ich bin sicher, dass sich das nicht rechnet. Durch die langen Farben ist einstechen nicht unwahrscheinlich, aber vor allem ist die Kontragefahr recht hoch.

maaan, 31. Mai 2018, um 01:05

Der RundeGras-UnterHerz-ZehnHerz-NeunHerz-SiebenDie AlteEichel-NeunDie Blaue an 1,
Ruf auf Schell-Ass von 3.

Mein Standard ist Herz-Sieben. Schon otimal, oder?

hansolo_forever, 31. Mai 2018, um 01:57

also ich bin da konservativ (langweilig) - i zieh die GrasSau, wenn die geht die Oachl glei au no.
Des is sicher ned optimal, aber Trumpf is m.E. noch schlechter...
Gute Frage mal !

Ex-Sauspieler #332864, 31. Mai 2018, um 02:09

nöö, han ... trumpf7 raus und "feminin" spielen!

zur Übersichtzum Anfang der Seite