Verbesserungsvorschläge: Klopfen

Hexenblut, 19. November 2015, um 12:01

hab übrigens in der wirtschaft 33 % Klopferquote, ist ja richtig lächerlich.

Esreichen61, 19. November 2015, um 12:05
zuletzt bearbeitet am 19. November 2015, um 12:06

🔰❗

Sei froh, das du gleich von solch geistigen tieffliegern vorab gesperrt wirst, brauchst dich am Tisch nimmer ärgern mit solchen anfängern (Emoji ist übrigens 🔰) 😄

Hexenblut, 19. November 2015, um 12:17

ja klar, ich wein dem keine Träne nach. Schlimmer wäre, wenn er mir ein FA gemacht hätte.

Esreichen61, 19. November 2015, um 12:26

ein Fa mit dem Text 😜

zaltshaker, 19. November 2015, um 13:04

Des erspart dir selber zu sperren. Solche de mir dann, wia der letzte, mei Gästebuach vollschmiern, mog i ja ganz gern. I hoff er hat mei Antwort no glesn.

fernstecher, 19. November 2015, um 13:06

war die fäkal geprägt?

fernstecher, 19. November 2015, um 13:10

hattest du geklopft, tasch?

fernstecher, 19. November 2015, um 13:15

auch wenn du das wohl nie merken wirst, tasch.
ich bin doch ned da spielfuehrer...

fernstecher, 19. November 2015, um 13:16

übrigens sollte man dir nen eigenen fred widmen... ;)

kowalle, 09. Dezember 2015, um 15:41

Ich bin noch nicht lange bei Sauspiel aktiv. Mußte aber schon feststellen, dass häufig ohne Sinn und Verstand geklopft wird. Gerade als Anfänger hat man dann Angst, einen Fehler zu machen, da es richtig teuer wird. Einige der Klopfer, die dann wegen eines Fehlers meinerseits verloren haben, sind dann richtig ausfällig. Das trägt nicht gerade zum Wohlbefinden bei.
Also, Klopfen: Nichts dagegen. Baut doch einfach einen Auswahlknopf in der Tischselektion ein mit Klopfen ja/nein. Dann ist jeder zufrieden.

faxefaxe, 09. Dezember 2015, um 15:57

Schönes Argument "vielleicht besser ohne Leger, dann müssen sich die Leger über meine Fehler nicht so aufregen" :-)

friidl, 09. Dezember 2015, um 16:06

Man kann es ungefähr so halten: um Gummipunkte is es einfach SCHEIß egal, ob sich die Leute aufregen. Also denk dir nix und spiel einfach weiter! Und klopf öfter, des schad dir ned.

faxefaxe, 09. Dezember 2015, um 16:22

Und spiel öfter :-) (also allein)

meet_the_cats, 09. Dezember 2015, um 16:28

Wieder ein Sammelbecken für die besser-wisserische Dauerklopfer-Verteidigerfraktion und die Vielklopfer-Nichtleider-Äußerer.
Leider ist das reflexartige Drücken des Buttons zum Aufdoppeln sobald EINE Karte höher ist als König leichter als das Spiel zu verstehen. Bei den wenigsten zeugt eine hohe Punktzahl davon, daß sie das Legen als strategisches Mittel handzuhaben verstehen - die meisten von der Fraktion drücken ohne Sinn und Verstand. Zum provozieren oder einfach so. Diese einzeln zu entsorgen ist halt lästig. Ein Argument FÜR eine Mitgliedschaft wäre, wenn man als Tischeröffner eine Quote festlegen könnte, bis zu der ein Mitspieler am Tisch noch willkommen ist - rausschmeißen kann man ihn ja nicht. Dann könnten die "Spezialisten" unter sich bleiben und vielen anderen, die ehr das gemütliche Spielen vorziehen, nicht die Laune verderben. Träfe zwar auch einige gute Spieler, aber die Fliegenklatsche einzusetzen wäre mir lieber, als unerwünschte Spielvermieser einzeln aus der Liste der potenziellen Mitspieler zu entfernen.
Nicht falsch verstehen: Fehler passieren, riskante Spielweise ist o.k. - aber selbst wenn die Klopfer-Komiker nach einhelliger Meinung deren Verteidiger hier langfristig dazu beitragen, die eigenen Punkte zu vermehren, SIE NERVEN ( in 98% der Fälle ). Mich. Und scheinbar einige andere auch.

faxefaxe, 09. Dezember 2015, um 16:31
zuletzt bearbeitet am 09. Dezember 2015, um 16:33

Dein Punkteschnitt ist ja für kurz eher schlecht, da finde ich das bissl besserwisserisch.

friidl, 09. Dezember 2015, um 16:32

Mogst ebba provozieren, hm? 😄

Des ändert immer no nichts an der Tatsache, dass es jeder so handhaben soll, wie er will. Und ich denke eins ist/sollte unbestritten (sein). Dass es für die Punkte-besseren (so nenn ich jetzt mal die, die mehr als 100k Punkte haben) besser ist, öfter zu legen UND sie wissen eher, wann man profitabel klopft.

PREDATORX, 09. Dezember 2015, um 16:38

oh man habt Ihr Probleme.
Werner, du bist genauso so einer mit dem ein Live-Schafkopf eben net Spaß macht. ewiger Nörgler und spaßbremse......wahrscheinlich Lehrer oder Siemensingenieur...^^^^^^

faxefaxe, 09. Dezember 2015, um 16:42

Hab öfter mit Siemens zu tun, selbst da gibt es inzwischen Typen, die den Schafkopf nicht "ungemütlich" finden, nur weil aktiv gelegt wird. :)

friidl, 09. Dezember 2015, um 18:16

Pinin, es gibt Leute, die sagen dass der Leger mit, sagen wir mal drei Unter, scheiße ist, obwohl es ein super Wenz werden könnte. Man klopft halt einfach immer, weil man sich sauber ärgert, sollte es einer werden zum einen und zum anderen kann das Blatt ja, ohne ein Wenz zu werden, auch durchaus attraktiv werden (Kontrablatt, eigenes Ruf etc.)

Mit was du da um de Ecke kommst sind no brainer, da überleg i ganed. Einzig Alter Wenz mit 2 Säue, da kommt es schon auf die vierte Karte an und/oder ob ich die Herz Sau hab.

faxefaxe, 09. Dezember 2015, um 22:35

Lege ich beides an jeder Position und auch in der zs, wenn es nicht grad der dritte ist, pinin.
Wenn man mit farbwenz spielt, sind wenzleger meist erfolgreicher als auf Ober (weil dann ein anderer Farbwenz spielt). Ich habe doppelt sovielmal Farbwenzen wie Solos.

jozi, 09. Dezember 2015, um 23:49

Farbwenz>solo🙈😂🙈

Deibenker, 10. Dezember 2015, um 08:05

Könnte sein, daß man in Franken das Legen ein wenig anders sieht als wo anders. Aber ein paar Regeln stehen bei uns .
- nicht ohne 3 in der Kreuzrunde
- frech legen nur wenn man frech spielen kann
- jeder Leger hat Chancen und Risiken, bist Du bereit für die Chancen die Risiken zu bezahlen darfst legen.

Und wenn s mal kracht ist der Leger Auslöser für die hälfte der Rechnung nicht für 100%. Der Schlechtspieler beispielsweise für 100%. Also nicht zu arg reinsteigern. Und versuchen die Schwächen zu nutzen. Z.B. mit der eigenen starken Hand mal kurz bis vorm Schluß warten und dann noch dazulegen.

zur Übersichtzum Anfang der Seite