Tratsch: Dem BVB wurde ein klares Tor nicht gegeben

Original-Loddar, 18. Mai 2014, um 14:51

Schafft endlich die Torlinientechnik ein

Soizhaferl, 18. Mai 2014, um 14:52

...und führts an Schiri ab!

Euthpoker, 18. Mai 2014, um 14:54

Was ist eigendlich mit deiner Wette, Weizentrinker?

Original-Loddar, 18. Mai 2014, um 14:55

Wo bitte du Trottl,
hab ich eine Wette eingegangen????

Euthpoker, 18. Mai 2014, um 14:56

Naja, du wolltest du unbedingt wetten, in deinem anderen Fred?!

Original-Loddar, 18. Mai 2014, um 14:58

Was rauchst du??????
Ich habe hier noch nie gewettet!!!!

Euthpoker, 18. Mai 2014, um 15:03

ui, da hab ich dich mit dem fieserwenz verwechselt. Das tut mir natürlich leid. :*

grubhoerndl, 18. Mai 2014, um 15:05
zuletzt bearbeitet am 18. Mai 2014, um 15:05

die liga will keine technik. damit wir uns auch morgen über fehlentscheidungen aufregen können.

aber in der summe hat es ja nicht den falschen getroffen.

faxefaxe, 18. Mai 2014, um 15:16

naja, es ist den kleineren Vereinen zu teuer.

grubhoerndl, 18. Mai 2014, um 15:46

man kann ja sagen: oke, ich als liga zweige für ein jahr 0,5% der ausschüttung ab und installiere in jedes BL-stadion das ding. ende aus amen. aber nein, die "kleineren vereine" sind schuld... faxe, wach auf!

gasso, 18. Mai 2014, um 15:49

wie wäre es ausgegangen wenn das dortmunder-
tor gegeben worden wäre?

spielfuehrer, 18. Mai 2014, um 15:52

....lass mich rechnen...yop...2:1 bayern....passt :)

Moos, 18. Mai 2014, um 16:35

ähm Grubi, ja genau so ist es auch, die kleineren Vereine sind Schuld, sie waren gegen die Torlinientechnik wegen der hohen Kosten

grubhoerndl, 18. Mai 2014, um 17:04

s.o., herr moos.

@lothar... du meinst, 0:1, passt :-))))

faxefaxe, 18. Mai 2014, um 17:18

wennst auf den Kas oben verweist, wird's deswegen ned sinniger.

grubhoerndl, 18. Mai 2014, um 17:24
zuletzt bearbeitet am 18. Mai 2014, um 17:25

dann nochmals hier unten:

das müssen NICHT die vereine bezahlen, sondern die liga.

gaaaanz einfach.

faxefaxe, 18. Mai 2014, um 17:25

was soll Dein "müssen" hier bedeuten? ist das eine Forderung?

grubhoerndl, 18. Mai 2014, um 17:29

ja, natürlich. sonst im leben nennt man das dann "umlage" und es zahlen dann doch die, die es nicht zahlen wollen.

faxefaxe, 18. Mai 2014, um 17:38

Drum sind sie ja dagegen ^^
Was willst Du also sagen?
Die kleinen Vereine waren dagegen, weil es ihnen zu teuer ist (egal, ob sie es nun direkt oder über Umlage zahlen).
Warum muss da irgendwer aufwachen?

grubhoerndl, 18. Mai 2014, um 19:27

Weil das ein Vorwand ist. Man kann die Umlage z.b an die Fernseheinnahmen koppeln. Dann tut's jedem gleich weh.

faxefaxe, 18. Mai 2014, um 21:01

Das ist doch Schmarrn. Es kostet halt Geld.
Vorwand wofür? (Einzelne, wie Bruchhagen, hatten andere Gründe. Aber die brauchten keinen Vorwand, sondern haben die genannt ^^)
Du kannst Dich zuweilen dermaßen verrennen ^^

grubhoerndl, 18. Mai 2014, um 22:19

Verrennen?

M.E. Ist es ein Gebot der Fairness, eine objektive Entscheidung herbeizuführen, wenn dies technisch möglich ist. Z.B. gibt's beim Eishockey schon seit über 10 Jahren den Videobeweis und niemand stellt ihn mehr in Frage.

Sich hinzustellen und heulen, daß Firmen mit achtstelligen Umsätzen eine fünfstellige Summe ned aufbringen können, um ihr Geschäftsmodell mittels moderner Technik fairer zu gestalten, ist schlicht und ergreifend verlogen!

krattler, 18. Mai 2014, um 22:38

naja. immerhin waren bayern und dortmund dafür. was die sechzger meinten weiss ich jetzt nicht.....

faxefaxe, 19. Mai 2014, um 07:00

Und was heißt denn verlogen?
Für einen Verein wie Köln sind 100 000 Euro im Jahr halt eine Sekretärin in der Geschäftsstelle haben oder nicht.
Ist nun mal ein Fakt, dass es den kleinen Vereinen zu teuer war. Kann man albern finden, weil man wie Du einen Videobeweis fordert. Aber da ist nix verlogen dran und es muss auch niemand aufwachen.
Wie Kratti schreibt: Dortmund und Bayern waren dafür.

grubhoerndl, 19. Mai 2014, um 07:07
zuletzt bearbeitet am 19. Mai 2014, um 08:08

Man kann sicher auch schon für einen Tausender 4-5 Hochleistungskameras in Pfosten und Latte unterbringen, verkabeln, fertig. Das kann Dir jeder Detektiv oder Ex-Geheimdienstler in der Mittagspause schnell erledigen, inklusive Endreinigung. Dazu ein Lappi in den Katakomben und der Kas is bissn.

Wieso muß man so einen Auftrag an einen Nepper vergeben, der dafür 300k will?

zur Übersichtzum Anfang der Seite