Verbesserungsvorschläge: "schlechte" regel bei verlorenen spielen, die unbezahlbar sind

FrankG, 12. Februar 2011, um 14:33

Spiel#159.091.631

das is so ärgerllich da könnt ich grad ma.....
das spiel hätte normal 3 x 2.560 punkte gekostet. das wären 7.680. da der spieler nur 700 hatte gabs mehr.. also das find ich die schlechteste regel hier bei sauspiel...

wenn er gewinnt, gewinnt er alles wenn net hat er nix zu verlieren..... aber das schlimmere daran ist, dass die jenigen die viel riskieren, nix davon haben...

grrrrrrrrr****

entweder müssen die gegenspieler die vollen punkte bekommen oder auch dann nur soviel verlieren wie der spieler verlieren könnte...

Mario19667, 12. Februar 2011, um 14:41

Tut mir leid Frank,

aber mind. zwei leger sind fragwürdig und dass Spiel sowieso.

Sieht fasst nach Dauerklopfer aus ...

FrankG, 12. Februar 2011, um 14:47

spieler A legt grün ober, kleiner trumpf und ass
spieler b legt herz ober, kleiner trumpf und ass
spieler c legt 4 trümpfe (bei herz)

es sind nicht die besten leger...
aber durchaus alles berechtigte leger, bei denen man nicht sagen kann "dauerleger"

aber das ist nicht das thema.....

dein beitrag hat nichts mit dem eigentlichen thema, dass ich angesprochen habe zu tun -> sorry

Hexenmeister, 12. Februar 2011, um 18:40

die regel is scho ok so!!

Ex-Sauspieler #122214, 12. Februar 2011, um 19:19

hast vollkommen Recht Frank,diese Regel ist nicht ok

nairobi, 12. Februar 2011, um 20:12

Gerade wegen vieler solcher Spiele ist diese Regel mehr als gerechtfertigt! Wenn ich "nichts mehr" zu verlieren habe, kann ich ja die Anderen kräftig pushen......

Bei solch dubiosen Spielen, fragwürdigen Klopfern und seltsamen Kontras sind sogar die erreichten Punkte nicht unbedingt ehrlich verdient....

Aber, zu Euerem Glück ist es ja "nur" im Internet und da sinds auch nur Punkte!!!

Live....???!!!

FrankG, 12. Februar 2011, um 20:57

also wie schon oben gesagt habe sind die leger durchaus berechtigt. ich wüsst net wieso so sie ungerechtfertigt sein sollten. mein kontra is durchaus auch berechtigt das einzigste das unlogisch ist, ist sein re! aber da können wir nix dafür aber wie auch schon erwähnt hat das nichts mit dem problem zutun.

find ja die regel net so ganz verkehrt. nur wenn ich nix mehr zu verlieren hab und kann auf gut glück legen und kontra geben. dann kann man alles probieren. hätte er gewonnen hätte er die vollen 7.680 punkte bekommen!!! verloren hat er aber nur 700. das is ja wohl net fair!!

also entweder gewinnen die anderen das gleiche das sie auch verlieren würden oder wenn auf die regel bestanden wird (zwecks andere hochpushen) dann sollte mans wenigstens so ändern das der spieler auch nur maximal das gewinnen kann, was er noch als einsatz hat!! ich hoffe jetzt hats jeder verstanden. es geht mir nicht um das spiel sondern allgemein

frank

nairobi, 12. Februar 2011, um 21:05

Wie gesagt...
Live geht sowas "unsportliches" ja auch nicht - oder?

krattler, 12. Februar 2011, um 21:15

doch, beim pokern isses so, wie frank sagt. aber beim schafkopf im internet isses halt anders. live wieder anders, weil da kannst ja net aufstehen und sagen, i kann leider net mehr zahlen, weil i nix mehr hab, versteh frank da schon - was ja eh selten ist^^, aber wie ändern.....die punkte von sauspiel.de bezahlt kriegen? wäre vielleicht die fairste lösung...

Tecumseh, 12. Februar 2011, um 21:38

Man könnte sich halt mal schlau machen, warum es hier so ist wie es ist, bevor alles 20mal durchgekaut wird

http://www.sauspiel.de/blog/41-servus-dauerkl...

FrankG, 12. Februar 2011, um 22:11

@ nairobi was meinst du mit unsportlich?

@tecumseh danke für den link aber wieso das so is und wie das is weiss is ja... trotzalledem kann es nicht sein das ein spieler mehr gewinnen kann als das was er noch bezahlen kann. weil wie gesagt hab nix zu verlieren seh zwei leger und leg noch dazu mit dem hintergrund entweder ich mach auf einen schlag richtig viele punkte oder ich kann eh nix verlieren...

krattler, 12. Februar 2011, um 22:25

danke tec, klare ansage, klar geregelt, passt.

Tecumseh, 12. Februar 2011, um 22:31

wenn du das weisst versteh ich dein Anliegen noch weniger.

Schwarze Schafe haben diese Regel, die vorher nicht existierte, durch ihr Verhalten "erzwungen".

Dein Vorschlag ist wiederum nur Sinnvoll bei diesen Schwarzen Schafe.....Kreis und so.

Namensähnlichkeiten zu (ehemaligen) Mitgliedern dieses Forums sind zufällig.

FrankG, 12. Februar 2011, um 22:42

ja hab jetzt gelesen gelesen und gelesen und wie gesagt finds au gut das man net mehr ins minus kann andere hochzupunkten. nur es müsst halt in die andere richtung auch so gehen. lässt sich doch bestimmt ändern..

FrankG, 12. Februar 2011, um 22:46

kann doch ne so schwer zu verstehen sein?? ich will nicht an die punkte. ich will nur das ich net 5000 pkt verlieren kann und nur 50 gewinnen. is doch klar was ich meine

ich kann ja au net mit jemandem um 100 € wetten wenn ich nur 20 € habe. hier wenn
ich gewinne nehme ich deine 100 aber wenn ich verliere kriegst de nur 20 ^^

Tecumseh, 12. Februar 2011, um 22:58

bist du dann derjenige, der denen, die 3000P (Anfangswert) haben , erklärt warum ihr 3 Fach gelegter Wenz Tout mit 4 nicht voll ausbezahlt wird?

krattler, 12. Februar 2011, um 23:09

lol, bitte noch ein rauchzeichen, tec, büddeee

Pete, 13. Februar 2011, um 08:04
zuletzt bearbeitet am 13. Februar 2011, um 08:08

Ich verstehe Dein Anliegen, Frank. Das Problem: Ein halbwegs intelligenter Sauspieler, der in die Situation kommt, daß er kurz vor sein Punkte-Aus gerät, MUSS eigentlich so handeln, daß er auf ein berechtigtes Kontra ein unberechtigtes Re gibt. Schließlich hat er ja dabei nichts zu verlieren - er kann nur gewinnen. Und DAS ist tatsächlich etwas, was ich auch für "regelbedingt" und gleichzeitig falsch halte.

hosenlatz, 13. Februar 2011, um 09:05

Das ist zwar alles richtig, aber die Anzahl solcher Vorkommnisse dürfte doch recht niedrig sein. Lohnt sich deswegen der ganze Aufstand denn?

Pete, 13. Februar 2011, um 09:08

Darauf ein klares "nö". Mir ist das auch tatsächlich alles vollkommen schnuppe. Aber bevor sich der gute Frank was antut, weil er sich unverstanden fühlt, muß man ihn doch mal feste drücken. ;-)

hosenlatz, 13. Februar 2011, um 09:11

*huggybear*

Nein, ich versteh ja sein Problem, nur sehe ich keine Lösung, die im Gesamtbild besser ist als der Status Quo.

Hexenblut, 13. Februar 2011, um 09:46

Live bzw um Geld macht das keiner, dann muß er blöd sein.
Spieler sperren, den Admins melden, dann kann er baden gehen.
Im übrigen hätte ich da einen Schellwenz gespielt, den hätte er vielleicht gewinnen können.

Wenn Sauspiel die vollen Punkte an die Gewinner abgibt, dann sind doch gleich wieder ein paar da, die ihre Freunde damit hochpuschen. Also legen, was das Zeug hält, spielen mit nix, Re usw., dann verlieren. Ist ja eh schon nix mehr da und der "Freund" hat seine vollen Punkte. Das geht natürlich nicht.

Da hilft nur "sperren".

FrankG, 13. Februar 2011, um 10:26

@ pete danke aber tun wollt ich mir nichts ;) nur wie du schon sagst is mal schön das das mal jemand versteht. ob was unternommen wird ia jetzt mal zweitrangig aber die ersten antworten die kamen haben net wirklich das betroffen was ich angesprochen habe. hat mich ein wenig genevt naja is ja jetzt au egal lassen wir diesen fred in ruhe und frieden.

apropos: kann man einen fred schliessen? so als erledigt abgehakt?

Ex-Sauspieler #159296, 13. Februar 2011, um 11:00
zuletzt bearbeitet am 13. Februar 2011, um 11:04

Natürlich gibt es eine einfach programmierbare Lösung .

Netterweise schreibe ich diese mal hin :

Immer wenn ein Spieler ein Solo gewinnt sollte folgender Algorythmus ausgeführt werden :

Bsp: Spieler hat noch 300 Punkte das Gespielte Solo kostet 200 Punkte , hat also einen Spielwert von 3*200= 600 Punkten .

Wenn das Solo verloren werden würde bekämen die Gegenspieler nur 300 Punkte ausbezahlt .
Wenn das Spiel gewonnen wird bekommt der Spieler 3*200= 600 Punkte gutgschrieben , statt nur 300 die er beim Verlieren des Solos bezahlen müsste .

Nun zum Lösungsalgoeythmus , der Programmiert werden sollte bevor der Punktestand verändert wird :

Ich schreibe den Lösungalgorythmus mal hin in Art Pseudo Code .

1) Check Punktestand Spieler
=> ( hier beim Bsp 300)
2) Check Spielwert des Solo nach Spiel vorm Punktegutschreiben
=> (hier im Bsp 600)
3)
Subtrahiere Spielwert Gewinn von Punktestand Spieler
(Hier im Bsp .:300 -600 =-300)

Hier baut man ne einfache If Schleife ein also entweder kommt dann Fall 4a oder Fall 4b :

4a)
Wenn Subatraktions Ergebniss negativ (Ergebniss <0) addiere den Wert des aktuellen Punktestandes zum Punktestand des Spielers des Spielers( aber als einfachere Programmierlösung wäre nimm den alten Punktestand mal 2 wenn "Subtrahiere Spielwert Gewinn von Punktestand Spieler negativ" , weil das aufs selbe rauskommt ):

Sähe dann so aus
300+300=600 oder einfacher
300*2=600
Schreibe die 600 als Neuen Punktestand gut = Neuer Punktestand des Spielers 600

4b) wenn "Subtrahiere Spielwert Gewinn von Punktestand Spieler > 0 " addiere den Spielwert zum Punktestand des Spielers

Angenommen hätte der Spieler noch 700 Punkte statt nur 300 würde der Algorythmus folgendes ergeben :

700 -600 =100 > 0 => 700+600=1300 als neuer Spielstand des Solospielers .

Damit würde der Solospieler nur soviel bekommen wie er auch verlieren würde , wenn man diesen Einfachen Algo Programmieren würde .

Ich hoffe mal die Agnesium schlägt dies mal den Sauspielprogrammierern vor , da es eine Erhebliche Vervesserung bezüglich Fairniss bei Punktevergabe wäre .

Wuzi39, 13. Februar 2011, um 12:31

meine erfahrung im Vereinsheim ist, das kurz vor ende des Guthabens oft a rechter Hund gespielt wird! Das heisst gewinnt ers hautsn mit de punkte rauf und mir zahlen den vollen Preis, verlierd ers bekomm ma fasd nix und er lädt auf!
zb Wenz mit 3 und 3 spatzen und 3 mal gelegt!
Ganz Fair is des ned ganz....

zur Übersichtzum Anfang der Seite