Tratsch: Aktien

consigliere2, 12. August 2020, um 20:10
zuletzt bearbeitet am 12. August 2020, um 20:32

Heute ist die Tesla Aktie gegenüber gestern um 156,80 Euro gestiegen.Erfreulich für Investoren, die vor 3-4 Jahren diese gekauft haben.
Dennoch seit dem Reinfall mit Telekom Aktien, wurde diese Investitionsart noch unpopulärer, als sie schon ohnehin war. Wie ist es bei euch, investiert ihr auch in Aktien ? Ich denke, dass trotzdem sind Aktien nicht die beste Rendite. Bei einem Mix nach Abzug vom Handlingskosten und Steuern bleibt ca. 1 % übrig. Natürlich wer am Anfang Tesla kaufte und behielt, liegt mit der Rendite ganz gut.

lavita, 12. August 2020, um 20:13

Wo steht die Sauspielaktie aktuell? 😉

consigliere2, 12. August 2020, um 20:15

bei null

HH111, 12. August 2020, um 20:18

hi consi,da ich für meine paar nutscherl strafzinsen zahlen musst,habe ich diese nach hause gebracht und hinterm kopfkissen!Man bekommt oft genickstarre aber was soll das,kein zins,aktien kenn ich mich nicht aus und was nun?Einziger trost,ich rette griechenland durch die 0% zinsen.

HerzSanny, 12. August 2020, um 20:38
Dieser Eintrag wurde entfernt.

astro, 12. August 2020, um 21:17

und für mich sind Aktien ein Übel der Menschheit...

HH111, 12. August 2020, um 21:18

ein übel für die beschäftigten!

tych, 12. August 2020, um 21:58

das übel sind nicht die aktien, sondern die aktionäre 😄

irgendwie witzig: jeder darf, kann und sollte auch aktien erwerben, aber insbesondere in germany hat die breite mehrheit offenbar kein interesse an rendite und jammert lieber!

consigliere2, 12. August 2020, um 22:02

Deutsche sind für Ordnung und Sicherheit. Aktiensind weder das eine,noch das andere.

Spekulation liegt uns nicht im Blut. Sicher ist sicher.

HH111, 12. August 2020, um 22:02

Oh tych?

astro, 12. August 2020, um 22:16

@tych: ich jammer net, hab auch kein Interesse an Rendite. mMn muss irgendwo auf unserer Erde für die Aktiensprünge diverser Unternehmen bluten...

HerzSanny, 12. August 2020, um 23:10
Dieser Eintrag wurde entfernt.

HH111, 12. August 2020, um 23:11

Ja Sanny das fürchte ich auch,nur wenn du dich mit Aktien nicht auskennst und einem anderen vertrauen musst kann das geld auch schnell weg sein.

Tecumseh, 12. August 2020, um 23:15

Danke für die köstliche Unterhaltung am Abend

tych, 12. August 2020, um 23:54

yep, geb dir recht, hh: auf andere, z.b. bankberater, die ihren eigenen schrott im depot los werden wollen, vertrauen, ist oft ruinös, auch bei diversen ETF!!
in die börse musst du dich eben "selbst reinfuchsen". es gibt aber, immer mit vorsicht zu genießende gedruckte fachzeitschriften, zb. "der aktionär". aber auch in dieser redaktion herrscht massiver überoptimismus! also auch da sind traumrenditen eher überoptimistisch dargestellt. traumrenditen versprechende online-empfehlungen per e-mail sind fast immer eher auf "skalpieren" der käufer angelegt: "kauf endlich mein schrottpapier!" also finger weg!
bei einer zumindest langfristig hoch rentierlichen anlage in aktien musst du dich mit der börse und den hinter den aktien stehenden unternehmen auch schon beschäftigen. das ETF-argument von sanny teile ich nur bedingt: im durchschnitt ist aktuell nur die minus-zins-politik der zentralbanken der treiber; realwirtschaftlich sieht es aktuell saumies aus! stock-picking mit sehr selektiver portfoliobildung (in neben- und noch kleinen high-techwerten) halte ich langfristig für sinnvoller. klar, kurzfristig kann es einen totalschaden geben, kenne ich, leider. aber grob "2 von 6 treffern" genügen!

zum eingangspost mit der tesla-aktie: ein hoch defizitärer laden, mit dicken problemen in der produktion und auslieferung, einem winzigem marktanteil, und strategisch mit einer reinen "übergangstechnologie" zum wasserstoffantrieb: da ist mittelfristig der klare absturz der aktie vorprogrammiert! ok, für day-trader spielt das keine rolle.

consigliere2, 13. August 2020, um 00:06

und doch mehr wert als viele Hersteller zusammen.ich glaube, dass tesla in 3 Jahren auf 5000 € stehtda geht es nicht um die firma sondern um den kick.Musk macht auf vertrauen und das zieht. klassisch kann man da nicht denken.

faxefaxe, 13. August 2020, um 00:13
zuletzt bearbeitet am 13. August 2020, um 00:15

Ich frage mich gerade, ob ich hier nachfragen soll, wie das gemeint ist:
„vertrauen, ist oft ruinös, auch bei diversen ETF!!“

Aber ich glaube, ich lasse das :-)

(das gilt auch für die „Übergangs
technologie zum Wasserstoffantrieb“ ^^)

lavita, 13. August 2020, um 00:20
zuletzt bearbeitet am 13. August 2020, um 00:23

😉

tych, 13. August 2020, um 00:32

reden wir in 5 oder 10 jahren darüber (aktien als langfristanlage, mit engem "stock-picking-portfolio! 😄

HerzSanny, 13. August 2020, um 00:40
Dieser Eintrag wurde entfernt.

faxefaxe, 13. August 2020, um 00:57

^^ höflich.

faxefaxe, 13. August 2020, um 01:00

bitte eine genaue Textanalyse, wie Du es interpretierst, Sanny,
Sanny,
und warum Du vollkommen zustimmst:

„auf andere, z.b. bankberater, die ihren eigenen schrott im depot los werden wollen, vertrauen, ist oft ruinös, auch bei diversen ETF!!“

zur Übersichtzum Anfang der Seite