Tratsch: Schweinebraten und andere gute Kochrezepte

Hirabira, 08. März 2009, um 11:13

Um dem Anliegen der Metzgerin und dem Hexenblut Rechnung zu tragen...

Hier mein Erfolgsrezept für an guaten Schweinsbraten:

Fleisch schon am Vortag mit Salz und Pfeffer und a bissl Kümmel würzen.

Backofen auf 150° Umluft vorheizen und mit der Schwarte nach unten in an mit ungefähr 2cm hoch mit Wasser gfüllten Bräter geben.
Dann etwa 2 Stunden in den Ofen geben und immer wieder den Braten mit der Flüssigkeit übergießen. (Ganz gut wär dabei a Bratenthermometer, des zwischen 60 und 64° anzeigen sollt, wenner fertig is).
Dann den Braten rausnehmen und die Schwarte im Karomuster einschneiden.

Backofen auf 220° hochdrehen.

Braten wieder rein und Kruste kross braten.
Wichtig: anschließend ca. 3/4 Stund bei 60° ruhen lassen!

Altdorfer, 08. März 2009, um 11:17

Hast des Rezept von meiner Oma, Philipp?

Hirabira, 08. März 2009, um 11:17

Ach ja, a guate Soß fehlt natürlich no:

Dafür
2 Zwiebeln
1 Gelbe Rübe
Stückl Sellerie
1 Knoblauchzehe
1 kl. mehlige Kartoffel
2l Brühe

Zwiebel in am Topf schee braun braten. Gelbe Rübe, Sellerie und Knoblauhc dazu geben und au a bissl anbraten.
Dann mit 1l Brühe 3x ablöschen und jedes Mal warten, bis das ganze komplett einreduziert is, d.h. sich a Bodensatz bildet.
Anschließend die Kartoffel reinreiben, mit der andern Hälfte Brühe aufgißen und ca. 1 1/2 bis 2 Stund leise köcheln lassen.
Die Sauce is der Hammer, weil sie richtig kräftig schmeckt (falls net, kammer ja a bissl nachwürzen).

Altdorfer, 08. März 2009, um 11:32

I bin begeistert!

Trapattobi, 08. März 2009, um 12:33

A guads Brot zu der Soß machts dann pefekt. Besser als jeder Knödel!

jank, 08. März 2009, um 12:42

Toll, meine Frau hat sichs rauskopiert und will es so versuchen.
Phill, wenn ich das nicht überlebe is was los....:-)

baumbua, 08. März 2009, um 13:42

brot statt knödel, i woas ja ned...
wie sagte schon papa geiß:

buam, essts knödel,
dann steht euch der... weg zum himmel offen.

basti1253, 08. März 2009, um 13:50

Philipp bist du etz total narrisch gworden? :)
Oder hat sich deine Freundin bzw Mutter deinen PC gschnappt? Des würd einiges erklären ^^

Hirabira, 08. März 2009, um 14:33

Warum? I koch gern und erweiter auch gern meinen kulinarischen Horizont. Außerdem kommt der Auslöser von DEINER Freundin! :-)

Hexenblut, 08. März 2009, um 17:13

Das liest sich echt gut. Deckt sich fast mit meinen Schweinebraten.
Heute gabs bei mir aber Reh - mit Semmelnknödeln und Schwammerl

Altdorfer, 08. März 2009, um 17:41

Wann darf ich mich zum Essen einladen, Hex?

Ex-Sauspieler #51366, 08. März 2009, um 17:54

hier mal 395 rezeptr für schweinebraten :

http://www.chefkoch.de/rs/s0/schweinebraten/Rezepte.html

jank, 08. März 2009, um 18:39

@ josef
wenn (falls) du eine einladung zum essen bekommen solltest, ich fahr dich hin!!!

Hexenblut, 08. März 2009, um 18:48

jaja, ich lad euch dann alle ein. Hab noch selber aufgezogene Schweine, die richtig auf der Wiese sein dürfen. Also Bio, echt lecker.

edmuina, 08. März 2009, um 19:07

Danke Hexe i komm dann a. I hätt no a bissl Biorind da mach ma zum Nachtisch a Lecker Rindercarpaccio

Hirabira, 08. März 2009, um 19:44

Hexe, wo is jetzt dein Fischrezept? Oder was anderes? Will auch mal was Gutes nachkochen.

Hexenblut, 09. März 2009, um 07:00

Alles zu seiner Zeit. Hirabira versuchs erst mal mit einem Rollmops, ob dir Fische überhaupt schmecken. Aber ich schreib dir schon noch ein paar schöne Fischrezepte. Versprochen.

Edmuina: Biorind super, vorallem Rindsrouladen - echt lecker mit Wienerle gefüllt. Der Nachtisch hört sich auch gut an.

Weigl, 09. März 2009, um 08:25

STOP! Altdorfer des sind kalorierenbesessene auch noch mid gudm
feinem gaumen.
lass di finger davo! denk an dei figur!

ausserdem brauchmer dei AUTORITÄT no länger!
aber fallsd so a kleine(klitzekleine)
Rouladen für mi in allufolie ...

Hirabira, 09. März 2009, um 11:58

Also hey Hexenblut, natürlich mag ich Fische. Wir Allgäuer sind sogar drauf angewiesen, damit wir net den berüchtigten Allgäuer Kropf kriegen!

Schwammerlkoenig, 09. März 2009, um 15:23

Phillip, i muas zu deiner Soß no wos dazua song. No besser werd de wenn du ca. 1-1.5 kg Kalbsknochen a hoibe Stund bei 220 Grod im Umluftofen host. De Knochan duast nacha mit deim Gmias kocha und dann abseihen bwz. reduziern lassen des Ganze nachher. Muast amoi ausprobiern.

Hirabira, 09. März 2009, um 18:20

Klingt gut, werds diese oder nächste Woche ausprobieren, auf jeden Fall noch vorm Turnier, dass ma dann au fachsimpeln können. :-)

inteo, 09. März 2009, um 19:02

ned aufm turnier fachsimpeln sondern aufm turnier zum probiern mitbringen

edmuina, 09. März 2009, um 22:26

jawoll hirabira!
Ich kenn auch die beste route wie man so einen Schweinze am besten nach München bringt.
Bei intereese kann ich dir gern einen tipp geben

NichtDieMama666, 11. März 2009, um 06:15
zuletzt bearbeitet am 11. März 2009, um 06:17

Hm, ich hab da mal einem Spezl bei der Zubereitung eines ganz besonderen Toast zugesachaut. Hier die Kurzfassung:

1 Scheibe Toast mit Nutella bestreichen, 1 Salatblatt drauflegen, eine Scheibe Schinken, ein Ring Dosenananas, eine Scheibe Schmelzkäse, garniert mit saueren Apfelringen (er sagt die von Haribo sind am besten), gekrönt mit einer Meeresfruchpraline und gewürzt mit Pfeffer, Ketchup und mayo. Eine weitere Scheibe Toast oben drauf und dann für ca. 3 Minuten ab damit in die Micro...

Mmmmmmm, für den ders mag... Allerdings bezweifle ich ob sich dieses kulinarisch Highlight in der gehobenen Sterneküche manifestieren kann. Außer evtl bei den Kochprofis :-D Jedenfalls viel Spaß beim ausprobieren, Ach ja, im vorweg empfehle ich als Aperitiv so ca 20 Weíßbier, dann hat des wenigstens noch nen Sinn...

baumbua, 11. März 2009, um 07:56

jetz is mir a bissl schlecht, irgendwie.

zur Übersichtzum Anfang der Seite