Tratsch: Hilfe von erfahrenen Urlaubern gesucht

spielfuehrer, 20. April 2017, um 21:13

selbstlosigkeit

Ex-Sauspieler #484842, 20. April 2017, um 21:14

Also ich würde von Eigennützigkeit sprechen, anstatt von Altruismus....

Und ich bin auch der Meinung, das letzteres dem Lateinischem entleht ist....

faxefaxe, 20. April 2017, um 21:14
zuletzt bearbeitet am 20. April 2017, um 21:15

Ja, das passt ganz gut (anderen etwas gutes wollen ohne eigenen Nutzen), sf.

hansolo_forever, 20. April 2017, um 21:15

gleichbedeutender Ausdruck: 'selbstlose Uneigennützigkeit' - noch Fragen ? ^^

faxefaxe, 20. April 2017, um 21:15
zuletzt bearbeitet am 20. April 2017, um 21:15

Eigennützigkeit ist nicht das selbe wie Altruismus, Bill ^^
Nur bei Dir :p

faxefaxe, 20. April 2017, um 21:17

Wikipedia schreibt aber nicht ganz zu Unrecht "kann bis heute nicht allgemeingültig definiert werden". ^^

hansolo_forever, 20. April 2017, um 21:18

Das hätten wir jetzt ja konstatiert ('festgestellt') ^^
Kömma dann wieder zum Ernst der Lage zurückkehren ? Worum ging's glei wieder - FCB in der Krise ? Oder war des wieder woanders ?

Ex-Sauspieler #484842, 20. April 2017, um 21:19

Siehste, Faxe²!

Um Verständnisprobleme zu vermeiden, wärs doch angemessen, einfach nur deutsche Wörter zu benutzen, anstatt mit lateinischen um sich zu hauen um das Gegenüber aufgrund mangenlder Lateinkenntnisse als Deppen zu degratieren....

faxefaxe, 20. April 2017, um 21:26

Ich habe wie so oft keine Ahnung, was Du willst, Bill. :-)
Außer bissl rumstänkern.

Altruismus drückt das Gemeinte besser aus als Selbstlosigkeit.
Dieses Dummstellen von Dir nützt sich ab.

Ex-Sauspieler #484842, 20. April 2017, um 21:35

@ faxe²

man muss nicht versuchen besonders intelligent zu wirken, indem man seine (nichtssagenden) statements mit fremdwörten spickt!

politiker und schmierfinken machen das gerne....

wenn du, als schmierfink der meinung bist, die deutsche sprache gibt nicht genug vokabular her, damit du deine meinung kundtun kannst, dann hast du mmn deinen beruf verfehlt....!!!

faxefaxe, 20. April 2017, um 21:51

Ach, Bill.
Altruismus ist Teil der deutschen Sprache. Viele Wörter haben ihren Ursprung anderswo, es ist trotzdem deutsch.

Um Deine Vorurteile zu bestätigen: Du redest echt oft saudummes Zeug daher.

faxefaxe, 20. April 2017, um 22:04

@spielfuehrer mein Sprachgefühl: eine Mutter, die sich für die Familie aufopfert, ist selbstlos.
Altruismus eher Fremden gegenüber (aber gibt ja keine generelle Definition).
Ein Werbelinkposter ist vermutlich weder selbstlos, noch ein Altruist. :-)

spielfuehrer, 20. April 2017, um 22:35
zuletzt bearbeitet am 20. April 2017, um 22:36

ja, ich denke auch, dass diese beiden begriffe nicht ganz deckungsleich verwendet werden (können).

der altruistische mensch zieht für sich selbst einen nutzen daraus, wenn er anderen menschen helfen kann, es macht ihm freude, er hat spaß dabei. die motivation zu helfen ist nie ganz uneigennützig.

einem selbstlosen menschen fehlt diese motivation gänzlich. er hilft, nicht unbedingt, weil es ihm freude bereitet, er hilft, weil er meint, es gebiete der anstand, die moral, sein gewissen oder was auch immer. vielleicht tut er es nicht mal gerne, vielleicht flucht er dabei sogar, aber: er hilft und nimmt dabei nachteile für sich selbst in kauf!

wertung: der edlere mensch dürfte daher der selbstlose sein.

so ist zumindest mein sprachempfinden!

:)

faxefaxe, 20. April 2017, um 22:36

Interessant.

krattler, 20. April 2017, um 23:01

ich würde dem wort " degratieren", das deutsche "herabstufen" vorziehen. falls bill das gemeint hat. es sei denn, er wollte iwas mit einem auflauf im ofen anstellen.....

steffekk, 21. April 2017, um 00:18

" pure nächstenliebe" - wenn man es wie faxe getan hat, sarkastisch einsetzen möchte.

Al_Pha, 21. April 2017, um 00:46

... kratti, des gratin checkt außer dir keiner ^^

spielfuehrer, 21. April 2017, um 06:14
zuletzt bearbeitet am 21. April 2017, um 06:15

hier riecht's nach achselschweiß und schleim, du bärin! 😂

faxefaxe, 21. April 2017, um 06:43

Oh, stimmt, pure (oder reine) Nächstenliebe trifft es hier gut, Steff!

Spider124DS, 21. April 2017, um 08:25

Um mal kurz zum eigentlichen Thema des Threads zurück zu kommen und weil Kroatien schon angesprochen wurde.
Sind evtl. noch drei andere Schafkopfer Ende August/Anfang September in Istrien?
Ich bräuchte dringend Auszeit vom Familienurlaubsstress. 😃

faxefaxe, 21. April 2017, um 08:27

^^ hehe.

Ex-Sauspieler #484842, 21. April 2017, um 08:29

oh mei.....

der krattler hats verstanden

konnts aber ned lassen meine fränkisch bedingte rechtschreibschwäche für an joke herzunehmen.

haddes d und weiches d richtig zu setzen ohne vorher zu googeln fällt des franken halt schwer....

edmuina, 17. Juni 2017, um 19:49

So! Es ist vollbracht!
Der unnötigste urlaub aller zeiten ist beendet.

krattler, 17. Juni 2017, um 19:55

is doch schön, wenn man nach gefühlten 30 stunden im auto wieder daheim ist, des erste gscheide bier in der goschn hat und sagen kann: es war jeden cent wert, dass ma dahin gfoahn san;)

spielfuehrer, 17. Juni 2017, um 20:03

923 km in 7:15 std., ein blitzer in österreich, 500 kuna (ca. 70 euro) cash in kroatien für so an schäbigen videoüberwacher.

irgendwann mag man einfach nur noch heim. egal, was es kostet.

zur Übersichtzum Anfang der Seite