Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Tratsch: Bayerisches Lexikon

aus produktiver unproduktivität heraus is die idee eines (alt)bayerischen lexikons entstanden. wer wos woass, schreibts nei, oda frogt sei oma oder sein opa.

millibitschn = milchkanne (gern auch als österreichisch einegstuft, gibts aber in ndb. genauso :)

Meigodern (Maulgatter) = im oberbayerischen, resp. in der Miesbacher Gegend gebräuchlicher Begriff für Zahnspange

Schdiangglanda (Stiegengeländer) = münchnerisch für Hundemischling

den hods dabräsld (den hats zerbröselt) = den hats erwischt

(Nebenbei erwähnt: Schöne Sache, so ein Lexikon... wer hätte gedacht, dass dem Fluxi sowas einfallen könnt ;-)...)

rotzhadern = taschentuch

jetz werds hint häa wia vorn = jetzt reichts, jetzt schlägts dreizehn

Und ganz allgemein:

http://www.bayerische-sprache.de/Raamadama.html

Bodschampal = Nachttopf

nicht zu vergessen:

http://bar.wikipedia.org

odrahd sei (angedreht sein) = es faustdick hinter den Ohren haben

schuasdabuam obihaun (schusterbuben...) = starker regen

schorin (regenrinne), schroad (balkon)

Zamperl = kleiner Hund oder Welpe

moda, iada, migga, pfinsda, fräda, samsdda, sundda

zmisde=zu faul sein

Krumbennszölood=Kartoffelsalat
angewandt in Nordbayern

Heaft = Senf

Schnaggler = Schluckauf

Wassaschnoizn = Brotsuppe

Hutzlbria = zu dünner Kaffee

Bassd! =
Fränkische Antwort auf alle Fragen von Frauen :-)))

Wirklich auf ALLE Fragen, Don? Mir fällt da spontan folgendes Szenario ein:

"Schatz, ich war grad bei PRADA und hab mit Deiner Kreditkarte bezahlt... schlimm?"

"Bassd!"

;-))

ok dann fast alle... Übrigens gibts auch noch die Variation: Bassd scho! :D

brunzbuschn = schambehaarung

saugrippee = lausbub (höflich ausgedrückt)

Großkopfada = Aufschneider, Bonze