Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Schafkopf-Strategie: Wie ist die Misch-Software gekoppelt?

Eines schon mal vorne weggeschickt:
Es geht mir darum, die technische Logik zu verstehen! Die ellenlangen Phasen von guten oder schlechten Karten interessieren mich ned... - auch wenns manchmal tierisch nervt...

Die Mischmaschine ist von SUN und arbeitet nach einem Zufallsprinzip. Soweit OK
ABER:
Woran hält sich diese Maschine - ist sie mit dem Tisch gekoppelt oder mit den Spielern - oder gar mit BEIDEN?

Klartext:
Wenn Sie (nur) mit dem Tisch(en) gekoppelt wäre, ist es völlig egal, WER gerade dort sitzt, sondern WO jemand sitzt! Wenn mein Lauf zuu gut ist, bräuchte ich nur den Tisch zu wechseln...

Wenn Sie mit den Spielern gekoppelt ist, müsste sie sich ja an den 4 Leuten orientieren und aufeinander einstellen??? Egal an welchem Tisch ich sitze, die Häufigkeit der 8 besten Karten bei mir - im Verhältnis zu den anderen Spielern - bleibt gleich...

Oder stehen beide Komponenten in der Berechnung des Programms + Verhältnis zu den anderen Spielern?

Die Spiel-Fehler bleiben ja eh ohne Bedeutung, da jeder Mischvorgang wieder bei "0" beginnt?!

Oder doch nicht? ;-)
Sehr oft werden Spieler, die den größten Mist verzapft haben, danach mit den besten Spielen belohnt... :-((
Das war jetzt aber nicht mehr wissenschaftlich gemeint!! ;-)

Hoffentlich verstehe ich meine Fragen morgen auch selbst noch...

Robby, deine Frage wirst du nur verstehen wenn du die Forumssuche einsetzt. mk hat mal den quellcode im forum publiziert. Danach wird unabhängig vom tisch bzw. spielern 'gemischt'. Und die besten 8 karten kriagst je eh nie, da du nur kurz spielst. :-)

Obwohl da gabs mal einen frangenbonus... oder wars a schwabenbonus? Musst halt Agnes fragen, ich hab das damals nimmer weiterverfolgt.

Hier der Code, den mk mal im Forum publiziert hat ;)
http://pastie.org/292106

ja, Schwabenbonus, da bin ich die Richtige. Sonst eher schwierig, ich werd dem Mk mal sagen, dass hier noch die eine oder andere Frage wäre

Danke Kuno...
Jetzt weiß ich endlich, warum ich nie 8 Ober krieg......... ;-))))

Den Quellcode kann ich ned lesen!!! Deshalb nützt mir die (bereits benutzte) Forumssuche nichts.. ggg
Mir ging es um das praktische Verständnis, woran sich dieser Code orientiert - Tisch, Spieler oder allgemeine Spiele?

Nen Ansatz der Antwort hast Du mir ja geliefert - unabhängig von Tisch und Spieler... mersi und danggschee dafür!!!

Übrigens - es kann nur der Frankenbonus sein... Andere ham doch sowas goar ned verdiend... ggg

du meinst, andere ham des net nötig! :-P

A Solo mit vier 2 Asse und 8 9 grün verloren, des hab ich in echt noch nie erlebt, scheiss Mischbug

@drosendorfer:
Hab gestern abend nun mal wieder einen realen schafkopf mit den sauspielkarten gespielt. Dabei hab ich die ünmöglichsten solis mit 59 oder 60 augen verloren. Bin mir sicher, dass das auch auf den mischbug bei sauspiel zurückzuführen ist. Vielleicht sollten wir die routine von sun einfach mit der von fullmoon erstetzen... mk siehst du da eine möglichkeit?

Gibt keine Misch-Software, sondern Irgendwo in Deutschland gibts ein Ort da sitzen lauter kleine Admins und sind nur am Mischen....

Hallo???

Ich habe in diesem Fred nicht die Qualität des Mischers angeprangert, sondern um Informationen über die Einstellung und Konfiguration gebeten...

Loben, motzen und beschimpfen können wir diesen "fiesen Hundling" in den bereits existierenden Freds...

is mir schon klar!

Da gibts kei Einstellung. Is immer Zufall und von nix abhängig. Wär ja sonst schwachsinnig.
Hab scho dacht, Du ghörst a zu die Verschwörungstheoretiker ;-)

Ist kein Zufall, Trapa. Computer kennen keinen Zufall^^ Zumindest keinen echten.

koa angst trabbi...

I muss zwar immer motzen, wenn i an schlechten lauf hab, aber ne verschwörung????
IGITT - dann könnten se die seitn eh scho lang zumachn...

George hat aber recht, da es keinen Zufall beim Binären System gibt, ist es ein organisiertes Chaos, oder so...

Und wenn es nur an den Spielen selbst gekoppelt ist, wäre es auch unsinnig, solange den Tisch zu wechseln, bis man endlich gscheide Kartn kriegt...

Mit'm Brandner-Kasper kanns ja auch kaaner aufnehma... ggg

ich könnt mir vorstellen dass der zufallsgenerator an die systemzeit gekoppelt ist. mk wird dich bestimmt noch aufklären...

@onuk:
Dann Abends/Nachts den betrunkenen Geber simulieren?^^

ich spiel nur abends bzw. nachts, kenns also ned anders :-)

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Servus miteinand,

Ich will nochmal kurz erklären, wie der Mischer hier funktioniert. Generell kann ein Computer keine echten Zufallszahlen erzeugen. Diese werden aber benötigt, wenn man sicher (= nicht deterministisch) mischen will.

Man braucht also zum Mischen eine echte Zufallsquelle. Hierzu könnte man physikalisch zufällige Ereignisse (wie z.B. den Radioaktiven Zerfall) messen, und die Zerfallszeiten in zufällige Zahlenfolgen umwandeln. Nachdem die Diskussionen um dieses Thema nicht abklingen, bin ich langsam für die Anschaffung einer solchen Messvorrichtung… In der Zwischenzeit erstellt unser Spieleserver zufallszahlen aus der Datei /dev/random

Das ist eine spezielle Datei, deren Inhalt dadurch zufällig wird, was gerade auf diesem Rechner passiert. Sprich, wenn der nairobi die Wirtschaft betritt, löst wird dadurch bespielsweise Netzwerktraffic und auch CPU-Last ausgelöst, wenn der Tutut an Wenz gewinnt, tut sich auf dem Rechner was und wenn die Sideburnsianer versagen ebenfalls.

Eine genauere Beschreibung liefert euch Wikipedia:

http://de.wikipedia.org/wiki//dev/random

Dies ist die von uns Eingesetzte Quelle von Zufall. Für alle nicht-Programmierer will ich noch kurz versuchen einfach zu beschreiben, wie das mischen Abläuft.


  1. Das Spiel beginnt

  2. Es werden Zufallszahlen auf die oben beschriebene Weise gelesen

  3. Der zunächst sortierte Kartenstapel wird mit der Funktion SecureRandom von Sun Microsystems gemischt
    (Siehe http://java.sun.com/javase/6/docs/api/java/security/SecureRandom.html)

  4. Die Karten werden den Spielern der Reihe nach zugeteilt (2x4 Karten für jeden Spieler)

Zu beachten ist noch folgendes:


  • Der Aufruf der Mischfunktion ist immer gleich

  • Es gibt keinerlei Abhängigkeiten oder Bedingungen wie “Wenn der Spieler viele Punkte hat, gib ihm gute Karten”, wie von manchen vermutet, oder auch “Wenn der Spieler viele Punkte hat, gib ihm schlechte Karten” wie von anderen oder auch “Wenn der Spieler viele Punkte hat, gib ihm gute Karten, ausser er hat über 1000 Punkte, dann gib ihm wieder schlecht Karten”.

Distributionstests unseres Mischers, die wir immer wieder durchführen, zeigen keinerlei Auffälligkeiten. Das die Karten im Spiel in der echten Wirtschaft oft schlechter gemischt sind und dadurch ein anderer Eindruck entsteht, sollte auch verständlich sein. Und das man selbst oft nach Mustern in der Kartenverteilung sucht, und unserer Wahrnehmung hier subjektiv selektiert, führt dazu, dass sich Leute ungerecht behandelt fühlen.

Passend zu dem Thema kann man sich auch noch die Facharbeit zum Thema Wahrscheinlichkeiten beim Schafkopf durchlesen:

http://www.schafkopfschule.de/Wahrscheinlichkeitsrechnung.pdf

A scheene Wochen wünsch i eich,

Servus,

Martin

Danke Martin für die Klarstellung!

Wie gesagt, irgendwelche Theorien wollte ich nicht verfolgen. Es ging mir nur darum, ob ich durch einen Tisch- oder Platzwechsel die Mischroutine ändere oder den Lauf verändern kann...

Ist also ein genauso nützlicher Vorgang, wie in der Kneipe den Stuhl zu wechseln, wenn ich nen schlechten Lauf habe... ;-))
----------------------------------------
Alle Klarheiten sind beseitigt - Fred geschlossen!

moooment, eine sache würd mich noch interessieren. Zunächst mal danke für die sehr anschauliche Erklärung, jetzt hab ich's auch endlich kapiert.
jedenfalls einigermaßen. Na ja: halb.
Also, nun zu meiner Frage: Deine 4 Punkte oben leuchten schon ein; aber ich glaube, kein VERNÜNFTIGER Sauspieler hat euch je ernsthaft unterstellt, dass ihr einzelne Spieler, Positionen, Punkte-Inhaber oder sonstwie diskrete Karten-Bekommer (sorry für das Wort) bevorzugen würdet.
Aber kann es sein, dass ihr an dem Randomizer dergestalt "rumdreht" (wieder sorry für den Ausdruck), dass bestimmte SPIELSITUATIONEN öfter eintreten? ZB die von Tutut beschriebe Häufigkeit des Zusammenrufens der "Laufenden" beim Rufsiel fiel mir schon auch auf; auch tout sind recht häufig (ich rede von der langen Karte, bei der Kurzen sowieso= jetzt kann man natürlich sagen: "selektive Wahrnehmung", Aber es gäbe ja auch durchaus legitime Gründe, das zu tun. Denn wenn "zu gut" genischt würde, wäre sauspiel sehr schnell langweilig. So lange keine diskreten Spieler bevorzugt werden, kann auch keiner was gegen etwas Pep im Mischer einwänden...

Wenn du das jetzt auch noch plausibel mit "nein" beantwortest sag ich NIE mehr was zum Mischer und betrachte alles als Zufall...

(wenn's so wäre, fänd ich's wie gesagt auch nicht schlimm).

Vielen Dank Martin, jetzt geht bei mir so manches Licht auf - oder auch aus. I kann ja verstehn, dass der tutut ab und zu mal a Wenz gewinnt. Sei ihm auch gegönnt. Aber, dass die Sideburnsianer versagen müssen, damit sich hier was tut ist scho stark. Heißt das, immer wenn die Sideburnsianer nicht versagen fällt die Mischmaschine aus? Sind das die Pausen um z. B. ein Radler zu bestellen? Ob das alles noch zufällig ist... ich glaubs eher nicht. :-)
Sonst wär ja der Wirt bald arbeitslos.
Und wir hätten koa Zeit hier das Forum zu füllen.
Schöne Grüße aus Stuttgart an das Team in Berlin.

Jetzt haben wirs. Die Sideburnsianer versagen nicht wegen dem Mischbug, sie SIND der Mischbug.

@mk:
Rein hypothetisch:
Wenn sich also am PC nichts ändern würde, würde jeder Tisch diesselbe Kartenkonstellation bekommen? Das wär mal interessant. Könnte man das vielleicht mal machen? 5 Tische im VH, an allen Tischen selbe Kartenkonstellation und hinterher eine Statistik drüber erheben.

bert, die sideburnianer wissen das. das nach außen hin gezeigte versagen ist nur ein teil unseres wesens. der zweite liegt in der bewahrung und geheimhaltung des heiligen mischbugs.
(ja, ich weiß: wir haben dabei jetzt versagt. war zu erwarten.)
tja, dann bleibt mir nur noch die dringende aufforderung: alle, die das gelesen haben, bitte bei den sideburnianern melden. es tut mir leid, aber ihr versteht sicher, dass wir euch jetzt nicht mehr am leben lassen können...