Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Verbesserungsvorschläge: "sauspiel-tribut" zu hoch??

hallo sauspieler, bin begeistert, dass es endlich eine schafkopfplattform gibt, auf der man nicht nur um die "ehre" spielt.

nach ca. 6.000 absolvierten spielen bin ich nach abwägung der vor- und nachteile der meinung, dass euch diese plattform überwiegend ganz gut gelungen ist, weiter so!!

was mich allerdings etwas stört ist die höhe des "sauspiel-tributs".
bei dem 50/200 tarif trennt sich relativ schnell die spreu vom weizen, d.h. die spieler haben ein relativ hohes spielniveau. es gibt aufgrund der höhe des tarifs relativ hohe gewinn-/verlust-amblituden (50,00 euro +/- sind an einem tag locker mal drin).

Aber letztlich liegt der vorteil der "besseren" spieler zum durchschnitt bei geschätzen maximalen 5%.
von dieser 5%-igen überlegenheit, gehen aber schon mal ca 4% gebühren weg. d.h. gewinnen können aufgrund des relativ hohen tributs nur eine hand voll spieler.

ich persönlich bin immer gerne bereit für eine leistung zu zalhen, am liebsten eine monatliche pauschale, aber ungern "zu hohe" gebühren, die zur folge haben, dass kaum noch gute spieler tatsächlich auch geld gewinnen können.

könnte man die sache mit dem sauspiel-tribut nicht besser lösen?

grüße
christian

Wuisler, hast de Frage auch direkt an die AdMins gestellt (per Kontaktformular)? I spiel ned in der Zockerstubm, aber dei Punkt scheint plausibel und die Antwort glaub wichtig fuer d Zukunft von dera Seitn, solltst also auf jedn Fall macha.

gebts mal in der forensuche "echtgeld" oder "tarif" ein, da steht schon so einiges, auch stellungnahmen der admins (agnesium und mal auch mk, wenn ich mich richtig erinnere), warum und wieso und in welcher höhe.

bloß meine zwei cent dazu: wenn ich bei am andern tarif (z.b. 10/50 ohne klopfen, des is so der private standard bei mir) immer fünf prozent vo meine gwonnenen spiele beiseitelegen tät und an guten abend hätt und damit am schluß des abgelten mechat, was auf meim bierdeckel steht, dann hätt i scho in viele wirtshäuser mein wertes hinterteil versohlt gekriegt... also, um die relation zu wahren.

Trugschluß lieber Sohn des Baumes. Daheim musst Dein Bier ja trozdem zahlen. Und wennst mit Deinem Schlaptop im Wirtshaus sitzt, schauts ja gaaaaanz finster aus.

natürlich zahl ich mein bier daheim auch selber - also ich ned, bei mir isses eher der Wein. aber daheim zahl ich für a viertel keine 3,20. sehr zum leidwesen meiner leber, aber mei.

Des Deutschen liebstes Kind ist neben dem Jammern, daß man von allem zu wenig hat, schon seit jeher der Neid gewesen, daß andere mehr haben als man selbst.
Statt damit zufrieden zu sein, daß intelligente Menschen wie Agnes & Co. eine geniale Idee in die Tat umgesetzt haben und eines der intelligentesten Kartenspiele ins Netz transportiert haben, mußt du, Wuisler, uns alle darauf hinweisen, daß Geldverdienen in unserer heutigen Zeit, deiner Ansicht nach, unschicklich ist.
Hast du mal eine Idee gehabt, die vor dir noch kein anderer hatte?
Wenn nein, dann streng dich mal an.
Jeder von uns ist dazu fähig, aber wieviele von uns würden denn diese einzigartige Idee, von der jeder einen Vorteil hat, der sie für sich zu Nutzen weiß, unentgeltlich allen zur Verfügung stellen.
Du redest zwar nicht von unentgeltlich, wie andere, aber neidest anscheinend den Veranstaltern ihren Profit.
Warum?
Wenn der Spritpreis am höchsten steht, tankst du dann dein Auto voll oder überlegst du dir vielleicht damit zu warten bis die Zeiten wieder etwas günstiger werden und begnügst dich vorerst mit einer von dir festgelegten Menge an Sprit?
Genauso ist es hier und es ist richtig so.
Wer um Echtgeld karten will, hat etwas davon übrig, möchte es investieren um daraus mehr zu machen, weil denjenigen der daraus weniger machen möchte habe ich noch nicht kennengelernt und der kann dann und soll auch dafür einen Tribut oder Obulus oder ganz einfach Gebühren zahlen.
Wer um Hosenknöpf oder in dem Fall um Spielgeld spielen möchte, ist davon befreit.
Zum Schluß noch eines:
Wir reden hier von unglaublichen 5%!
Dein Problem, Wuisler, ist, daß du nicht die 5% Tribut vor Augen hast, die dich betreffen, sondern die Gesamtanzahl der bisher gespielten Spiele von mittlerweile über 27 Millionen abzüglich der Spiele, die im Vereinsheim und Wirtschaft gespielt werden und somit sich für dich die Meinung festsetzt, daß hier zuviel Geld verdient wird.
Du freust dich doch sicherlich auch, wenn du einen Solotout oder Wenztout bekommst und sagen wir mal 24 Euro dafür bekommst?
Nimmst du dir dann noch Zeit, bevor die nächsten Karten ausgeteilt werden und denkst über die 1, 20 Euro nach, die du nicht bekommen hast?
Also ich nicht und ich glaube viele andere auch nicht.
Hast du schon mal den Begriff "leistungsloses Einkommen" gehört?
Wir alle leisten hier nichts und können doch, mit etwas Glück und manch andere auch noch mit dem Einsatz des eigenen Verstandes davon profitieren, daß sie diese Seite nutzen können.
Mir wäre das 10% wert.

Wow, was'n Text...

Ich stimme im Großen und Ganzen zu, kitaro. Allerdings würde ich einfach sagen: "Es zwingt Dich ja niemand, hier um Echtgeld zu spielen. Handelst Du auf dem Oktoberfest auch bezüglich des Bierpreises? Wenn ja, hattest Du damit Erfolg?"

Es ist sehr schön zu sehen, dass noch andere viel zu lange Texte von sich geben können! Es ist allerdings bitter für mich, dass dieser Text auch noch Substanz hat! Ein Tritt in die 12....

Trotzdem Danke für diese wohlfeil formulierten, wahren Sätze!

Pete:
Ich verstehe nicht, was du meinst, wenn du von gezwungenem Echtgeldspiel schreibst oder von Auktionsfesten auf der Wiesn (der höchste Preis wird bezahlt). Hab nicht ein Wort diesbezüglich geschrieben.
Worauf ich hinweisen wollte ist, daß der Verfasser dieser neuen Diskussionsrunde sich einerseits die Zeit nimmt, sich ausführlich über 5% auszulassen,sich aber offensichtlich die Zeit sich schenkt über 95% nachzudenken.
Die sind aber interessanter. Wenn wir von allem was wir haben können nur 95% bekommen , überleg mal, um wieviel es uns allen besser ginge.
Und mehr Bier wäre auch im Maßkrug drin - auf der Wies´n.

pete, sagt nicht das du sagst, er solle im bierzelt handeln, pete stimmt dir zu, un würde selbst sein kommentar aber wesentlich kürzer fassen :)

für die kurzen und manchmal durchaus treffenden kommentare von dir schof bleibst du zuständig und im übrigen war die länge noch nie entscheidend stimmts?

Die Jammerei und Meckerei geht mir lediglich auf'n Sack. Schaun,ob mir die Regeln passen, dann Spielen oder nicht - ganz einfach...

Touche Pete bin ganz deiner Meinung.

Na oiso ,-)

Geht doch ;-)

kitaro, super Sache. Danke!

Ich versteh euch nicht wirklich (und kenn euch so auch nicht).
Der wuisler hat sehr hoeflich und sachlich sein Anliegen dargelegt und freundlich gefragt, ob man das nicht anders loesen kann.
Von Jammern keine Spur.
Als Antwort darauf in aggressivem Ton mit aus der Luft gegriffenen Vorwuerfen zurueckzuschiessen wie ein Weltmeister finde ich absolut unangebracht (auch unprofessionell, oder was meint ihr was der wuisler jetzt denkt...: 'ah, ja, da haben sie recht' oder 'solche Deppen, den Eintrag haett i mir sparen koennen' - also mein Tip steht fest).
Ausserdem denke ich hast du kitaro, den Punkt von wuisler nicht wirklich verstanden.
Und klar bleibt es jedem ueberlassen, die Seite hier zu verlassen wenn ihm die Regeln nicht passen. Im Sinne des Weiterbestands von Sauspiel sollte man aber die Regeln von Zeit zu Zeit kritisch ueberpruefen, um zu vermeiden, dass die Anzahl der Zockerstubn-Leid stagniert oder gar sinkt (Die Tribute sind wesentlicher Bestandteil der Sauspiel-Finanzierung).

Doch um auch diesen ellenlangen Text abzuschliessen (und mich damit wieder mal mit nem 'I hate Niggers'-Schild nach Harlem zu stellen):
Ein weiteres Merkmal der (vieler) Deutschen ist die Unfaehigkeit zur Selbstkritik. Bereits Bestehendes wird als unveraenderlich angesehen. Kritik daran will man nicht hoeren. Wie die Amis. Die Japaner ham sowas besser im Griff. Also springt mal ueber euren Schatten.
In diesem Sinne
Osakini shitsureishimasu

Ich habe lediglich meine Meinung mitgeteilt: Ich zahle vermutlich mehr für Klamotten, Unterhaltungselektronik usw. als andere, da ich nie über einen Preis verhandle. Produkt anschaun, Preis anschaun, entscheiden. Hier ist es für mich nicht anders - meine Meinung.

Ich versteh dich sehr gut, Hundsgrugga, und was die Selbstkritik von uns Deutschen angeht, gibt es dazu hervorragende Literatur aus dem Bereich Psychologie und Geschichte. Darauf einzugehen, würde aber jeden Rahmen der Vernunft sprengen und schon gar dieses Forum.
Ich bin der Meinung, daß man schon unterscheiden kann, zwischen einem "aggressiven Ton" und "argumentativ überzeugenden Fakten".
Was mich am Beitrag vom Wuisla gestört hat,ist, daß die Fakten gefehlt haben.
Er schreibt, daß der Vorteil der "besseren Spieler" bei maximal 5% liegt und die dann davon 4% Tribut abzugeben haben.
Ja wie denn das?
Zwei Zahlen unter einen Hut zu bekommen, wovon die eine sogar noch offensichtlich falsch ist und die beide nichts miteinander zu tun haben ist ein Ding der Unmöglichkeit.
Davon wollte uns Wuisla aber überzeugen, weil der, der hier einen Beitrag hinterläßt, eine Überzeugung hat, egal welchen Colour sie trägt.
Ja, und dann schreibt er, daß er gerne für gute Leistung bezahlt, ihm der Tribut zu hoch erscheint und lieber eine monatliche Pauschale hätte.
Das ist doch ´ne Meinung, die jeder zu respektieren hat, auch ich.
Wollte nur darauf hinweisen, daß wir hier eben nicht von einem Spitzensteuersatz für Gutverdiener reden, sondern ganz einfach von albernen 5%, die meiner Meinung nach gar keine Erwähnung verdient, weil ja die Konsequenz daraus die ist, daß 95% ihm gehören.
Der Satz " laß mal die Kirche im Dorf" bedeutet u.a. auch, daß es meistens Zeitverschwendung ist, sich mit Banalitäten auseinanderzusetzen.
Im übrigen bin ich immer für Veränderungen, weil das Gegenteil davon nämlich Stillstand bedeutet.
Aber einen Sinn muß es dann schon haben!

@Pete: ist ja auch ok. Du schilderst die Position des Käufers. Die Position des Verkäufers muss aber sein, den Preis attraktiv zu gestalten.
@kitaro: Wuisler meint er ist nicht soooo attraktiv. Stimmts? Keine Ahnung (haengt von der Definition und Richtigkeit von wuislers % Angaben ab), aber zumindest mal reinschauen wuerd ich schon als AdMin.

Also Vorschlag ernst nehmen. Ned glei in die 12 neidreschn. Und gjammert wird im Jammerfred.
Samma beinand? Na trink ma a Mass (i hob Biermackal).

A Maß können wir gerne trinken, aber ob wir beinand sind weiß ich nicht so richtig, da ich halt andere Maßstäbe ansetze und dem Geld nicht die Bedeutung beimesse wie andere. Soll nicht heißen, daß ich es im Überfluss habe.
Ich kann nur einer 5% Gebühr keine Bedeutung beimessen, das ist alles.
Agnes hat ja vor längerer Zeit ihre Meinung dazu mitgeteilt, angefangen haben sie mit 10% und sind dann runtergegangen, also stimmt doch dein Satz, daß der Verkäufer den Preis attraktiv gestalten muß und auch sollte, wenn er daran interessiert ist, daß sein Produkt auf dem Markt erfolgreich wird.
Sauspiel ist erfolgreich, also gönnen wir es ihnen, wir haben ja auch was davon.
Im übrigen:
Bill Gates ist noch erfolgreicher und die ganze Welt profitiert davon.

ein thread, in dem die beiden mit abstand kürzesten beiträge von mir und vom schof stammen? sachen gibts...
leid, na lassts as guad sei, einer hat höflich gfragt und alle ham höflich geantwortet, es is ausgiebig philosophiert worden, und damit wirklich alles für an gscheidn sauspiel-thread nötige drin is: wo bleibt eigentlich der farbwenz?
na hammas doch.

Warum aufhörn Baumbua?
Wuisla könnte sich ja mal äußern, ist ja ne Menge zu seinem Thema gesagt worden, nicht nur von mir.

baumbua, un noch dazu hat keiner von uns die meißten posts in diesem fred...werden wir alt, oder faul?

kitaro, warum romane schreim, wenn mas a in nem setz sagen kann. politiker könnten da noch was lernen...

Schof du bist sehr gut auf deine Weise und hast manchmal treffsichere Kommentare parat z. B. über den gebratenen Geier den ich hier irgendwo gelesen habe, wann auch immer du es geschrieben hast, aber machen wir alle einfach das was wir am besten können und so oft wie du werde ich mich auch nicht zu Wort melden. Zufrieden?