Schafkopf-Strategie: Färbelnde Mitspieler

kamiko, 03. September 2015, um 19:52

wobei "konträr zur Anzahl der Trümpfe" NUR in diesem Fall gilt - normalerweise: je mehr Tr, desto weniger Motivation zu Färbeln, da sind wir uns schon einig... (damit auch das nicht misverstanden wird)

steffekk, 03. September 2015, um 20:13

ja also geht doch - so und nun sind wir so weit, über die Ausnahmesituationen zu sprechen.

und wenn wir, oder man es tut, dann muss man dies an einem Beispiel erklären und Begründen, sonst weiss keiner genau, von was der andere spricht - und GENAU DAS wollte ich mit dem Beispiel von dir wo die Mitspielerin dann die Herzzehn zurückgespielt hat anmahnen, es war einfach nicht zu verstehen, deswegen war es auch Schafkopflatein .
Da kann man nicht drann ansetzen , wenn man dann etwas antwortet, weis nämlich wahrscheinlich auch wieder keiner einschliesslich dir, was damit exakt gemeint ist und das Ergebnis ist dann frust, zumindest bei mir - kein Erfolgserlebnis, abgemüht und doch nicht verstanden, nichts neues dazugelernt, nichts durchdacht was etwas bringt.

Darum gehts mir kami, nur darum.

kamiko, 03. September 2015, um 20:45
zuletzt bearbeitet am 03. September 2015, um 20:46

steff, Esreichen schrieb dazu: "Kami, erklär mir doch mal, woher der Mitspieler die Karten des Spielers wissen soll."
---------------------------------
Dazu bring ich ein Beispiel von einem Spiel in dem
ich als NS Tr anzieh.
Es gibt nun drei Möglichkeiten:
- ins Chat schreiben: ??????????
und danach "volldepp"
- das spielen, was man kennt, nämlich Farbe
- sich überlegen: was macht der da ? hat er nen Plan ? kann ich unterstützen ? Na, dann ist Tr weiterspielen doch gar nicht mehr so weit entfernt...

Damit sind zwei Dinge erklärt:
1. Man muss überhaupt nichts über die Karten des Mitspielers wissen. Im Gegenteil, je offensichtlicher es für den Freund ist, desto offensichtlicher auch für den Feind.
2. Man kann trotzdem richtig reagieren.

und damit bin ich doch auf die Frage von Esreichen an einem Beispiel eingegangen.
--------------------------------
warum ich tr gezogen habe, ist hierfür völlig belanglos.

Taken, 03. September 2015, um 20:53

wir sind doch froh das Schafkopf zig Variationen birgt. Jedes Spiel kann etliche Male an immer 4 wechselnde Personen ausgegeben werden und wird wahrscheinlich nie identisch gespielt. Aber macht nicht gerade das, dieses Spiel so interessant und sympathisch. Selbst die Interpretation des färbelns soll jeder für sich selbst definieren, wichtig finde ich nur das er es kennt und im eintretenden Fall darauf reagiert. Das es bei 5tr als Mitspieler nicht zwingend sofort sein muss, da man lange genug ist für einige Trumpfrunden, da bin ich ganz bei MT. Aber es ist doch wirklich kein Grund von der Diskussion in eine solche Ernsthaftigkeit abzudriften.
Deswegen Jungs, Fuß vom Gas und weiter gehts 😉

gasso, 03. September 2015, um 21:03

2

steffekk, 03. September 2015, um 21:14

keine Schärfe drinnen Jungs, weder von mir noch von kami - des passt !

kami ich bin heut zu schwach um darüber zu diskutieren, ich wollte dir nur erklären - was das sozialhaferl gemeint hat - des mit dem 61ger und seiner Aussage, da weiss ich nix davon - es bleibt halt bei mir nix hängen wenn nur von bömischen Dörfern gesprochen wird und dann wieder vom Nachbardorf, was weiss ich - ich glaub ich werd alt ^^

MetzgersTochter, 03. September 2015, um 22:36
zuletzt bearbeitet am 03. September 2015, um 22:36

Ich möchte nur noch schüchtern, dass es natürlich Spiele gibt, bei denen ich als (Mit-)Spieler ohne Freifarbe färbel, als Gegenspieler trumpfe oder bewusst nicht suche... Woher kommt denn die merkwürdige Annahme, ich würde nur Schema F spielen, weil ich bei dem gegebenen Beispiel trumpfe?

steffekk, 03. September 2015, um 22:54

MT - schüchtern " anmerken " :)

steffekk, 03. September 2015, um 22:56

Das ist aber auch der Punkt der mich ein wenig wurmt - weil der kami behauptet das ja auch von mir.

Hört sich an als wärn wir fürs andere zu bläd - hahahah ^^

kamiko, 04. September 2015, um 00:04

@MT: hab ich mich irgendwo negativ über Dich geäußert ? ich hoffe doch nicht ...

nee, Deine Spielweise kenn ich zwar kaum, aber so doktrinenfixiert würd ich Dich nun wirklich nicht einschätzen. und in dem Beispiel zu trumpfen seh ich genauso wenig verkehrt. Es war ein Beispiel, in dem ich lieber Färbeln würde, mehr nicht.

kamiko, 04. September 2015, um 00:13

(...lach...) Steff, wenn wir mal das zeitliche segnen, ham wir ne Unendlichkeit zeit, uns darüber zu unterhalten, was die 10 doch für ne wunderbare Karte ist... hahaha^^

steffekk, 04. September 2015, um 00:33

mit deinen Knochen schmeiss ich noch Äpfel von den Bäumen - alter Mann ^^

kamiko, 04. September 2015, um 01:18

😀

blo17, 04. September 2015, um 03:31

steffekk und kamiko...ich liebe eure Dialoge!

blo17, 04. September 2015, um 03:36

...und ach ja...der gute Taken mit seinen Argumenten ist natürlich auch nicht zu verachten...

zaltshaker, 04. September 2015, um 07:14

weida

kamiko, 05. September 2015, um 15:56
zuletzt bearbeitet am 06. September 2015, um 09:48

(edit: soizhaferl, gelesen hast, was hier stand)

Soizhaferl, 05. September 2015, um 17:17

1. i wui deine spiele ned durchgehn, des intressiert mi ned.
2. stell da vor, i bin durchaus a scho mal müd gwesn, oder hab a bier zvui ghabt, und i hab a nie behauptet dass i keine fehler machen tät.
3. wenn dir ned passt, was i dir gsagt hab, na is des dei bier. da müsstest scho Argumente bringen und ned jetz irgendan kas zum provoziern schreiben. kommt da no was, oder bleibst jetz bei beleidigtem Würschtl, des ma sinnfrei ans Bein bieslet?

kamiko, 05. September 2015, um 20:55
zuletzt bearbeitet am 06. September 2015, um 09:51

naaa soizhaferl, i muss gar nix !

wenn ich will, dann kann ich und sonst nix !!
(edit: soizhaferl, gelesen hast, was hier stand;
lass es einfach...)

zur Übersichtzum Anfang der Seite