Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Schafkopf-Strategie: Färbelnde Mitspieler

https://www.sauspiel.de/spiele/552547765
Kann mir bitte mal wer erklären, was das färbeln des mitspielers hier soll??? seh des in letzter Zeit sooooo oft, ist jetzt grad nur ein Beispiel.

ist mir jetzt auch egal, ob ich das spiel anders gewinn oder verlier, weiß ich auch ned. Aber meiner meinung nach zerstört das ganze viel öfter ein spiel, als wenn ich einfach nur trumpf spiel...

a junger Bursch - der kanns halt ( no ) ned jozi, sigt ma do glei.

is ned der einzige, in letzter zeit gehäuft...

A Kurzspieler, der auf lang umgstiegen ist. Ansonsten is er ja scho lang gnuar dabei. 😦

zustimm jozi kommt wieder gehäuft vor, ih spui scho vorsichtshalber dann nimmer den vollen aus ggg, außer ih woas dass des da spieler draufhat

ohne selbst eine farbe frei zu sein, ist färbeln nicht gut.

aha, wieder was glernt...
endlich mal an Thread mit Potenzial^^

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Liegt vielleicht an den Ferien... ich hab festgestellt, dass Ruf nach mal wieder im Trend zu sein scheint:
https://www.sauspiel.de/spiele/552214673-saus...
Und auf die Frage, warum nicht Trumpf, kam der Klassiker: "Ich hab nur einen."

#552.639.801 den musst ich fragen ob ers mit Gewalt verlieren wollt. Als Antwort kamen nur ????

das sind aber zwei unterschiedliche Situationen.
in Deinem Spiel zog er die Ruf-10 nach - tödlich so was.
aber die Eichel anzuziehen und damit zu färbeln wäre schon eine Option gewesen.

Klar, aber die 10 wenn er die letzten 2 Gras in der Hand hat und danach nochmal Gras, und ja ned den Ober zeigen

Nur mal so für mich: "Färbelnd" heißt, der Mitspieler spielt eine Farbe an, bevor er Trumpf spielt?

ja, so ist es. Auch dann, wenn er bspw. auch selbst schon Trumpf gezogen hat, noch Trümpfe hat und dann Farbe spielt. "Färbeln" kann auch der Spieler selbst.

Normalerweise spricht man weniger von "Färbeln" beim Ruf-Nachspiel, sondern meist dann, wenn ein Mitspieler eine andere Farbe anspielt, weil er sich über Farben mehr Chancen als über Tr verspricht.

"Färbeln" ist deshalb nicht generell was schlechtes - hängt von den Karten ab.
Bspw. wenn er die dritte Farbe frei ist, kann es eine Option sein.

Nur wie in in den Spielen oben ist's halt Käse; so macht man die besten Spiele kaputt.

ich versteh unter färbeln normal folgendes:
-mitspieler mit wenig trumpf ist farb frei
-es ist klar wer mit wem spielt
-mitspieler spielt 3. farbe um zu zeigen, dass er die 2. frei ist

mal ein sinnvolles beispiel:
https://www.sauspiel.de/spiele/550292112-saus...

Danke!

Bisher wäre dieses Signal, der 2. Farbe an mir vorbei gegangen.

Was genau bedeutet jetzt 2. und 3. Farbe? Wie werden die Farben durchnummeriert?

durchnummeriert - nee, da gibt's nichts festes.
es ist nur einfacher, statt immer zu sagen "die Farbe, die er nicht hat, aber die andere als die Ruf" usw.

die 1. farbe ist die ruf.
das "2." und "3." es dient nur zum unterscheiden, ws gemeint ist, geht aus dem Text hervor.

jozi nummeriert bspw. anders als ich.
hätte es so formuliert:
-mitspieler zieht 2. Farbe an um zu zeigen, dass er die 3. frei ist.

egal; bei beiden Sätzen wirst Du wissen, was gemeint ist.

Im wesentlichen heißt das, der Mitspieler spielt weder Trumpf noch die gerufene Farbe, sondern eine der beiden übrigen Farben, um zu zeigen, dass er auf der letztmöglichen Farbe frei ist.

Diese nonverbale Vereinbarung war mir bisher völlig unbekannt.

richtig 😄

kann natürlich auch heißen: hab kein trumpf 😉

@ keiner: dies Färbeln ist zu unterlassen, bei vielen Tr, da du die frei Farbe eh stechen kannst. Da ist Tr besser, damit du eine womögliche Sau des Spieler schützt und erstmal Tr bereinigst.
Was viele Tr sind, musst du selber rausfinden durch viel Spielen :-)

3-4 sind bei mir die grenze, je nach höhe der trümpfe

"ist zu unterlassen" - gibt's da eigentlich einen Leitfaden, was man spielen darf, wenn man mit Euch spielt ?^^

mei, Schafkopf darf man doch ned so ernst sehen.

stimmt schon, je mehr Tr, desto weniger hat der Feind und desto eher ist er ausgetrumpft.
dennoch ist es pauschaliert - 2 Tr können ebenso auch zu wenig sein zum Färbeln.
die Leger, die Position, wie ticken die Spieler, die konkrete Hand... das kann man so nicht pauschalieren.

Allein schon ein Kontra kann oft ein Argument zum Färbeln sein.

Und selbst auch ohne Grund: wenn's mir zu langweilig wird, kann's genauso sein, dass ich mit 5 Tr färbel - dann brauch's eben den Kick, so wie mit dem Mountain-Bike den Berg runter^^
---------------------------------------
@KeinerEimer:
ein guter Rat: versuch's mal ne Zeit lang bei jeder Gelegenheit und mit jeder Karte zu spielen, wenn Du ne Farbe frei bist.
Dann bekommst Du sehr schnell ein Gefühl dafür, wann es besser ist und wann nicht.

Aber was wirklich wichtig ist: kommt Dein Freund mit ner 2. Farbe, solltest Du Dein Spiel immer darauf einstellen, dass er die 3. Farbe frei ist und nicht stur Trumpf ziehen, sondern überlegen, was jetzt für Dich besser ist.
Daumenregel: hast Du von der 3. Farbe die As, weiter Trumpf, hast Du sie nicht, dann die 3. Farbe.

Keine gute Daumenregel...

darf gern jeder anderer Meinung sein;
die begründung würd mich schon interessieren, warum nicht..
wenn Du ne bessere Daumenregel hast, nur zu.