Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Verbesserungsvorschläge: Anmeldung nur mit Adresse und Passnumer?

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Gute Idee, bin (nicht nur aus aktuellem Anlass!) dafür. Dann würde sich so manch einer hier vielleicht etwas genauer überlegen, was er verbal von sich gibt.

Naja, aber wir san hier nicht beim Lidl, aeh bei der Stasi.
Es is halt immer die Frage zwischen der Freiheit des einzelnen und dem Wohl der Mehrheit...

Grundsätzlich natürlich richtig. Deshalb auch meine primäre Überlegung, ob es Sinn hat. Ich steh jedwelcher Art von Kontrollsucht eigentlich auch mehr als skeptisch gegenüber. Aber gibt man seine Freiheit auf, wenn man sich hier ausweist? Und begründet wäre es ja auch dadurch, dass jeder Sauspieler dann automatisch und ohne Zusatzaufwand sofort nach seiner Erstanmeldung die Möglichkeit hätte, sein Echtgeldkonto aufzuladen und in der Zockerstube zu spielen.

die info muss ja ausser den admins auch keiner ham. und die anmeldung lässt sich doch sicher rechtlich verknüpfen mit einer nichtweitergabeverpflichtung seitens der admins (huh, klingt schon so sehr offiziell;-))

Prima Idee. Dann weiß ich, ob es legal ist, sie anzuchecken und wo sie wohnt.

Was bedeutet "anchecken", Bettler? Und "SIE" steht hier schon als Synonym für die "Gesamtheit aller weiblichen Sauspieler", oder?

also solange uns die vermeintliche freiheit des einzelnen sowieso nur vorgegaukelt wird - und das leider global betrachtet - ist es vollkommen schnuppe, ob einer mehr oder weniger unsere daten zur speicherung bekommt, oder auch nicht.

lässt sich nun mal leider nicht wegreden, dass wenn es verschiedene apparate (dramatischerweise inzwischen längst nicht mehr nur der staat, sondern auch diverse "freie" unternehmen) wirklich drauf anlegen, wir von persönlicher freiheit absolut nicht mehr sprechen können.

ergo: zeigt her eure pässe, zeigt her das gesicht....

Stryker, ich liebe Deinen Hang zum Positivismus!

Hab nix zu verbergen. Meine Ausweisnummer kann jeder haben: 08154711

ich finde das auch eine gute Idee. Mann könnte das auf freiwillige Basis machen, da käme dann ein Zeichen hinter dem Nicknamen, daß er/sie eben Echtheitsgeprüft wurde. Alle die hier wirklich ehrlich spielen wollen, können sich dann die Freunde besser aussuchen. Die anderen müssen halt dann rechnen, daß ehrliche Spieler nichts mit Ihnen zu tun haben wollen.

jaja jule, tu nur so, als versuchte ich, etwas gutes schlechtzureden. ist aber leider nicht so... wenn du wüsstest, wer alles daten von dir sammelt, käufer/nutzer/bürgerprofile erstellt und wem gegenüber du dich auf verlangen auszuweisen hast/hättest und welche chancen zu gegen zwei gelangweilte polizisten auf streife hast, die dir wegen öffentlichem [suchdirwasaus] ein fettes bußgeld auferlegen wollen - dann wüsstest du auch, dass dein zwar wohlgemeinter, aber leider leider vollkommen unangebrachter ironischer beitrag seinen zweck verfehlt hat.

und niemand hasst mich für diese erkenntnis mehr, als ich selber. das darfst du mir glauben.

Voller Name ist eine gute Idee, wobei dem Missbrauch trotzdem Tuer und Tor geoeffnet ist. Die Passnummer/Ausweisnummer ist hoechst kritisch. Erstens kann ich genauso gut irgendeine falsche Nummer Angeben. Und Zweitens muesste Sauspiel fuer die Sicherheit der Daten garantieren. Wuerde ich als Betreiber nie machen.
Die bereits einmal vorgeschlagene Bewertung von Mitspielern finde ich viel besser.

Ich will Dir damit doch gar nicht unterstellen, dass Du etwas GUTES schlechtredest, Stryker. Ich finds auch nicht witzig, wenn ich mir an der Tanke überlegen muss, ob ich meine Kippen vielleicht in Zukunft doch lieber bar und nicht per Kreditkarte bezahle, weil man ja nie weiss, ob die Kreditinstitutsmafia nicht doch mit der Krankenkassenmafia und die dann wieder mit der Bundesgesundheitsbehöredenmafia usw. usw. ..... Ich denke, dass wir alle wissen, wie der Hase läuft und dass wir sowieso in gewisser Weise "Gläserne Menschen" sind. Ich frage mich nur, ob es (da ja sowieso nicht zu ändern) nicht sinnvoller ist, sich für so eine Erkenntnis nicht zu "hassen", sondern die Tatsachen (so schwer es fällt) irgendwann als gegeben hinzunehmen (bitte nicht zu verwechseln mit kritikloser Akzeptanz oder allgemeinem Resignationszustand!) und sich sein tägliches Leben nicht noch zusätzlich schwer zu machen, indem man sich für Erkenntnisse hasst, deren Ursache kaum zu vermeiden ist. So oder so ähnlich. Bin heut nicht in Hochform.

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Wenn man die ersten Login-Daten in einem Brief verschickt (gibt´s die Post überhaupt noch?), dann weiß man die Richtige Adresse. [Ja,ja, kost sovui]
Falls dann wer bei "Nepper, Schlepper, Bauernfänger" erwischt wird, dann fahr´n ma hi und dresch man.

Passnummer? haben sowas die U16 jährigen auch(weiß ich nich...)

halts generell für überflüssig...da is es wohl sinnvoller das forum für unregistrierte user zu schließen...

tutut, ich bin absolut deiner meinung. ohne witz, ohne sarkasmus. im rahmen meiner sprachlichen möglichkeiten bin ich auch, wie ich finde, sehr sachlich geblieben.

nur ist es leider eine inzwischen tief in der gesellschaft verwurzelte tatsache, dass es über alles und jeden(!) mehr als genug material gibt, das ohne unser aller wissen gesammelt und vor allem GENUTZT wird. vorzugsweise natürlich, um uns ganz doll wichtige dinge zu verkaufen, ohne die unser aller leben vollkommen sinnlos wäre (sagt die werbung).

ABER eben auch, um die menschen zu kontrollieren und "im zaum zu halten". prävention ist in diesem zusammenhang ein immer wieder gern genutztes wort in der politik.

und mein absatz über die ohnmacht gegenüber der exekutive (gelangweilte grünkerne) ist ebenfalls voll aus der seele und - wieder mal leider - erfahrung gesprochen. du hast schlichtweg keine chance, wenn du keine zeugen hast (man beachte -> MEHRZAHL!), die für dich aussagen. egal ob du was gemacht hast oder nicht, ob die ampel rot war oder nicht, ob das deine kippe auf dem rasen ist oder nicht... du hast keine chance. punktausende. die hierarchie der juristischen glaubwürdigkeit fängt nun einmal oben bei staatlich vereidigten uniformträgern an und hört ganz unten bei susi schneckenschiss auf.

A Forum ist für alle da.
Da gibts hoid amoi a paar Deppen.
Unscho. Aus.

Sonst werd ja a jeder Karren in Dreck nei gfahrn und (fast) jedem is Wurscht.
Dann kemman oa, de heulen und jammern rum, weil jemand (den eigentlich koana kend) gsogt hod, daß sei Buidl ned schee is, oda weil auf blind a 10er gschmiert werden hät solln.
Da muß ma hoid manchmoi den Schweinehund überwinden und sich denken: Leck mi doch Du am ...

I merk mir hoid dann vielleicht den Namen von dem Cowboy und wenn er des nexte moi an Kas schreibt, dann schiaß I eam a Breitseite nüber.
Ned gscherd oder bös, sondern so, daß er vo olle ausglacht werd.
Dann kimmt meist a Beleidigung z´ruck, aber genau dann woaß a jeder wos des für a Würschtl is.

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Ich bin dafür.
Das Verstecken hinterm Pseudonym und sich benehmen wie Mama es nicht wollen könnte wär dann a weng schwieriger...
Und des dät mi gfrein ;-)

Ist Unsinn und wird nicht kommen. Versprochen.

warum Unsinn?

- Eine Adresse kann man sich ausdenken, Passnummergeneratoren gibt es im Internet.

- Datenschutz ist manchen hier so wichtig, dass sie das Forum nur registrierten Nutzern zugänglich machen wollen.

- eine zu aufwendige Anmeldung, bei der so persönliche Daten angegeben werden müssen, verschreckt neue Mitspieler. Sauspiel ist eine GmbH, keine gGmbH, also ist der potentielle Neukunde König.

Fazit: Wer hier Stress machen will, kommt auch so rein, für den Rest wird die Anmeldung unnötig erschwert.

Bessere Lösungsansätze:
- erweitertes Feindeslistensystem

- Nutzung von Vereinsheim und Zocker Stubn, wo die Adresse angegeben werden muss

- konsequentes Verwarnen und Sperren von Störern

- "drüber stehen": Nicht auf jeden noch so dummen Kommentar antworten und Nachrichten ignorieren bzw. melden.

Falscher Verein, aber ansonsten guter Mann, der "aufdieOide".
Zwar ist ist es begrüßenswert, dass man sich nicht mit den schwarzen Schafen hier abfinden will und einen ernsthaften Lösungsweg aufzeigt, aber ich teile die Meinung von dem alten Löwen.
Hinzu kommt noch, dass das ganze auch einen erhöhten Aufwand für unsere Admins bedeutet. Jetzt wo sie gerade frisch erholt sind, sollten wir ihnen nicht noch mehr Arbeit drauf drücken. Sonst müssen sie alle 2 Monate nach Argentinien zum Kurzurlaub. Und wer zahlt das alles? Wir natürlich! Dann steigen die Mitgliedsbeiträge, die Tribute... Ojeoje...

Ich wäre ja ( neben einem Spamfilter für gesperrte Spieler) für ein Scherbengericht wie in Athen. Jeden Monat wählen wir den unbeliebtesten User und der muss dann gehen. Ich hätte auch mal die Chance, eine Wahl zu gewinnen und dem Sideburns eine lange Nase zu machen und dann endlich wieder Zeit für mein reales Leben. Und alle hätten Spass wie bei der Misswahl.
http://de.wikipedia.org/wiki/Scherbengericht
Schön fände ich auch eine weitere Rubrik in der Ehrentribüne "Auf den meisten Feindeslisten".