Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Schafkopf-Strategie: farbe anspielen obwohl mitspieler

hey ho vielleicht kann mir da wer auskunft geben:

https://www.sauspiel.de/spiele/282840975

mein mitspieler hat nach dem rufas statt trumpf farbe angespielt und das ganze damit begründet, dass er auf einer farbe frei war... kann mir da wer erklären wo der tiefe strategische sinn steckt, weil ichs eifach net durchschau

mercn

er hätte trumpfen sollen... etwas später kann er ja dir anzeigen das er schellfrei ist indem er färbelt... hat massig trümpfe

https://www.sauspiel.de/forum/diskussionen/22...

kann man machen um ein kontra zu provozieren. ausserdem muss man sich ja nicht immer an regeln halten, so ist man auch nicht so leicht durchschaubar.

ähm, steffeck, kopfkratz.....

ja und denk nach dabei

hm, kontra nachdem die ruf gefunden is? i denk und denk.....

bist scho auf em richtigen weg

danke fürs gespräch....

des thema heisst doch - farbe anspielen obwohl mitspieler und ich hab darauf geantwortet

jetzt zick net, oder ? von mir aus hast recht, hab des oben gar net glesen

er hat doch ein beispiel gepostet. und einen text.
da gehts doch ums färbeln und net um iwelche bauerntricks beim ausspiel.

mir san doch freind ! :-)

ja hast recht

asche über mein haupt

ja logo:-)
im übrigen:
http://www.zickosan.de/?gclid=CObrjoSEsbICFaTKtAodVRUAjw

des kauf ich morgen, hab meiner schnecke scho lang kein gschenck mehr gemacht :-)

:-)

das problem ist doch ganz einfach zu erklären. in dem moment, wo der mitspieler KEIN trumpf spielt, läuft er gefahr dass die gegenspieler die farbe abstechen können, was EVTL nicht möglich gewesen wäre, wenn trumpf gezogen worden wäre.

ist im prinzip das gleiche argument, das auch das "spielen und selbst im ersten stich suchen" immer wieder entkräftet. klar kann es gut gehen, aber man darf halt nicht ergebnisorientiert denken, sondern so, wie es richtig gewesen wäre, ohne das ergebnis zu kennen.

also - trumpf raus und gut is!

stryker.....kann agnes den fred nun schließen? ^^

@marsweiler: also auf dein spiel bezogen ist das quatsch. Dein Mitspieler hat genügend Trumpf.
Er kann, wie ein Vorschreiber gesagt hat, das immer noch an einer späteren stelle tun.

Zu zeigen, dass man eine Farbe frei ist, ist sicherlich nichts schlechtes (wenn du weißt, dass das dein Mitspieler ist). Hast du den Spatz, dann ist er sowieso weg, weil auch du mußt ihn irgendwan bringen, wenn du nicht in die glücklcihe lage des abspatzen kommst.

Wenn du die Farbe frei bist, kannst du stechen und die andere Farbe ziehn. Die Trümpfe stechen, aber die Farben sind immer noch die Punkte.

Wenn man sowas macht, dann sollte man auch die Sitzposition beachten.

Es gilt in meinen Augen aber auch zu beachten, daß die Message "zu einem späteren Zeitpunkt" möglicherweise als "ich habe keinen Trumpf mehr" fehlinterpretiert wird. Viel wichtiger ist meiner Meinung nach, ob ich als Mitspieler entsprechende Böcke habe, womit der Spieler dann seinen Dreck loswerden kann. Mit vier brauchbaren Trümpfen und Rufsau, -zehn und -könig mache ich es auch nicht - sonst eher schon.

sowas von 2:-)

Es passiert ja auch zuweilen, dass dem Spieler - dem sonst wegen vielen Trümpfen keine Gefahr droht - durch das Färbel seine Farbsau zsammgehauen wird und die Kontrolle etwas entgleitet.
Wenn ich als Mitspieler nur zwei Trümpfe habe und eine Farbe frei mache ich es aber meist.

Da ich dann mal 2;-)

Der Spieler hat sich ja ein Gewinnkonzept überlegt, das beinhaltet, dass er eine Farblusche hat, und die wahrscheinlich beim Gegner landet. Wenn ich die Farbe halten kann, ist das ein schönes Zuckerl, aber auch nicht mehr.

Was den Post vom Pete betrifft, sehe ich das an sich schon auch so, aber nicht bei 5 Trumpf. WENN dann die Message als "trumpffrei" rüberkommt, macht das denn was? Der Spieler wird doch nicht bis zum bitteren Ende Trumpf spielen, sondern die Lusche mal raushauen, solange es noch günstig wird.