Tratsch: Den Dauerklopfern einen Riegel vorschieben.!!!

Original-Loddar, 16. Mai 2012, um 13:54

Um den permanenten Dauerklopfern,
da laufen ja wahnsinnige User rum mit 75% Klopferquote
einen Riegel vorzuschieben ein Vorschlag von von mir

Klopfen nur noch ab mindestens 2 Haxn
und wenn schon jemand geklopft hat,
dann sollte der Nachklopfer mindestens 2 oder gar 3 Haxn haben....

Zur Erklärung von Nicht-Bayern

HAXEN sind entweder Ober oder Unter

Gruß
Beos

krattler, 16. Mai 2012, um 13:56

hm..... auf 4 assen nimmer legen...... auf 4 von einer farbe.... ein ober mit 2 assen, eine besetzt....usw, usw.....

MetzgersTochter, 16. Mai 2012, um 14:08

Noch besser: Das Programm klopft in Zukunft automatisch bei guten Kartenkonstellationen. Dann wärs megafair.

Glubberer73, 16. Mai 2012, um 14:10

Beim Kurzen:
Als Ausspieler mit 3 Assen, oder Farbzug Sau,Zehn, König nimmer legen (dürfen)??

Mit einem Unter (oder Ober) und 2 Ass (oder Sau+10er einer Farbe) nimmer legen (dürfen)??

Soll ich noch mehr Beispiele bringen, oder siehst es jetzt schon ein?

k_Uno, 16. Mai 2012, um 14:13

ich find, man sollte nur dann legen dürfen, wenn man auf die ersten vier, fünf oder mehr ober hat.
Ersatzweise auch ab sechs unter.
Bei den sauen sollte man mindestens 3 und zwei haxen haben müssen.

Glubberer73, 16. Mai 2012, um 14:22

Mensch Kuno, natürlich hat ma solche Diskussionen schon gefühlte 100 mal, aber bitte trotzdem mal SACHLICH bleiben. Denn (auch wenn ich nicht für Beos konkreten Vorschlag bin) dieses Thema (Dauerklopfen) ist ja immer noch nicht gelöst...

faxefaxe, 16. Mai 2012, um 14:27

weil es keins ist.
wenn mir einer zuviel legt, profitier ich davon, wenns mich trotzdem nervt, sperr ich ihn.
warum brauchts für alles Regeln?

k_Uno, 16. Mai 2012, um 14:29

Das Thema wird wohl nie gelöst werden können.
Wenn man einen Riegel vorschiebt ab wann geklopft werden darf, dann hagelts täglich hunderte beschwerdemails an die admins.
Und wenn alle spiele mit vier mal gelegt, ko und re annuliert werden würden, so täten sich die deppen drauf einstellen und nur noch dreimal legen.

joerg1810, 16. Mai 2012, um 14:45

also meine meinung ist:
unterm strich spielt einem das "geklopfe" in die karten.....
somit bin ich da ziemlich schmerzlos ,)

k_Uno, 16. Mai 2012, um 15:28

Jörg, es geht ja nicht um das geklopfe, sondern um 4 x legen, kontra und re.
Und am besten ein Solo Tout verlieren.

joerg1810, 16. Mai 2012, um 15:30

huch, dann hab ich wohl was nicht kapiert!^^

agnes, 16. Mai 2012, um 15:33

Ganz genau so ist es. Wer stören will, wird immer ein Schlupfloch finden. Wir sollten einen Weg finden, uns daran nimmer zu stören. Dann ist nämlich auch ihr dickes Punktekonto nichts mehr “wert”, wenn es nämlich niemanden mehr interessiert.

jozi, 16. Mai 2012, um 15:36
zuletzt bearbeitet am 16. Mai 2012, um 15:37

also wenn ich den ersten beitrag les geht es eig. um die leute die, egal mit wem oder was, fast jedes spiel klopfen, um selber möglichst viel punkte zu kriegen (was natürlich bei einer solchen Quote nicht mehr funktioniert^^), und nich um die wo alle klopfen und einer absichtlich verliert.

k_Uno, 16. Mai 2012, um 15:57

also wenn immer einer klopft, egal mit was, so gibts eben immer doppelte punkte, mal für den einen, mal für den anderen, nervt vielleicht, aber erlaubt ist es ja.
Kenne auch real solche typen, die legen und legen und hoffen selber mal ein gutes blatt zu kriegen, nur, meist legen sie für andere.

Goldkoralle, 16. Mai 2012, um 16:29

einfach des klopfen ganz abschaffen !!

agnes, 16. Mai 2012, um 16:33

Ähm, ich glaube dazu hab ich heute schon ein paar Mal was geschrieben. Ich bin ja wirklich redselig, aber jetzt hab ich keine Lust mehr

Ex-Sauspieler #213041, 16. Mai 2012, um 16:42

Einfach die Agnes abschaffen, dann muss sie dazu nix mehr schreiben :D

k_Uno, 16. Mai 2012, um 16:45

abschaffen weil lustlos?
Das kann ja auch keine Lösung sein.

Ex-Sauspieler #213041, 16. Mai 2012, um 16:47

Die Agnes bekommt ihre Sommerlochpause und wird einfach abgeschafft.
Dann kann sie sich in ihr Katzenkörbchen zurückziehen und das Schnurren nocheinmal üben.
Wenn sie das dann kann darf sie wieder mit dem Wollkneul rumspielen.

Hexenblut, 16. Mai 2012, um 16:49

und du mit deinem Lutscher und dem kleinen Gummiball.

serave, 16. Mai 2012, um 20:58

Vielleicht wäre ein gangbarer und machbarer Kompromiss, dass man eine Prozentquote Klopfer bei den Spieloptionen mit Einstellen könnte. Dieser könnte Standardmäßig bei beispielsweise 30% eingestellt sein.

Die Mitglieder haben dadurch ein neues Spielzeug und freuen sich, dass sie eine neue Option haben und die, die das Klopfen stört, können an einen Tisch gehen mit niedrieger Quote.

Hexenmeister, 16. Mai 2012, um 21:11

Des ist doch kein Kompromiss!
Muss man denn Alles immer unterteilen?
Ich spiel mit 5% Klopfer genauso gern wie mit 35% Klopfern.
Es liegt immer an der eigenen Spielstärke ob du gewinnst oder verlierst.
Wegen Klopfen hab Ich noch keinen gesperrt.
Ich find die Maurer sind schlimmer als die Klopfer,
aber Ich spiel auch mit 20% Spielern die sich benehmen^^

k_Uno, 16. Mai 2012, um 22:27

das mit die 30% wär a feine Sach....
da bräucht ich mit der Hex nie wieder spielen :D

serave, 16. Mai 2012, um 23:40

@hexenmeister: Naja, ein Kompromiss ist der Versuch, beiden Seiten gerecht zu werden.
Dir ist das egal. Mir weitgehend auch (bis zu einer gewissen Grenze). Aber viele andere stören sich daran. Und warum soll man denen nicht eine entsprechende Möglichkeit einräumen.

Das ist dann der Kompromiss, der dir die Freiheit läßt mit jedem zu spielen und anderen die Freiheit dies einzuschränken.

kamikaze-007, 17. Mai 2012, um 09:20
zuletzt bearbeitet am 17. Mai 2012, um 09:22

Vorschlag:

der "Titelbereich" von jedem Tisch bekommt ne farbe, wie

- rot =
höchste Risikostufe, spielen was man mag
(legen darf man mit 4 spatzen, kontra ohne trumpf)

- grün = normalspieler

- blau = nur risikoscheue
(ohne einen der 3 ober darf man nicht legen, kontra mit mindestens 5 trumpf)

dann wäre das thema dauerklopfer bzw. klopfen generell wohl vom tisch

und zudem würden die bunten Tische ganz hübsch aussehen oder nicht ?

zur Übersichtzum Anfang der Seite