Tratsch: Amy Winehouse tot

Michael010982, 23. Juli 2011, um 20:43

schade und das mit 27 jahren

faxefaxe, 23. Juli 2011, um 20:55

Ja, armes Ding.

Ex-Sauspieler #159296, 23. Juli 2011, um 20:58

War doch vorhersehbar .

Ricky, 23. Juli 2011, um 21:10
Dieser Eintrag wurde entfernt.

faxefaxe, 23. Juli 2011, um 21:16

Ja, und, Special-Agent?

lovely, 23. Juli 2011, um 21:59

ihr konnte leider nicht Gehilfen werden...

mamaente, 23. Juli 2011, um 22:02

es ist sicher schlimm wenn ein junger talentierter mensch mit seinem leben nicht klar kommt und dieses dann viel zu bald endet...
aber, vielen dank fusselchen, dein beitrag rückt vielleicht die perspektiven gerade...

faxefaxe, 23. Juli 2011, um 22:13

Was hat denn das mit Perspektiven zu tun? Einzeltod iat nicht so schlimm, weil anderswo mehr Leute sterben?
Seltsame Aufrechnerei.

grubhoerndl, 23. Juli 2011, um 22:15

ihr geht es mehr darum, daß frau winehouse zumindest mittelbar etwas dafür getan hat, um zu tode zu kommen, im gegensatz zu den jungen menschen in norwegen. und da ist die zahl dann unerheblich!

faxefaxe, 23. Juli 2011, um 22:17

Ich kann mit diesem "ist ja selber schuld" nix anfangen. Da mache ich mit einer gewissen Empathie keinen Unterschied.

lovely, 23. Juli 2011, um 22:19

"mittelbar etwas dafür getan hat" ??? diese Frau war krank und niemand war in der Lage dies zu verhindern...

supermotommy, 23. Juli 2011, um 22:20

jeder der mit 27 stibrt, stirbt zu früh.

grubhoerndl, 23. Juli 2011, um 22:21

wenn du mal ein paar jahre mehr auf dem buckel hast, wirst du das "ist ja selber schuld" ganz anders bewerten.

lass uns in ein paar jahren nochmal drüber reden. wenn's die seite noch gibt, bin ich da, um weiter zu diskutieren!

faxefaxe, 23. Juli 2011, um 22:24

Gottlob ergehts mir anders als Dir. Mit jedem Jahr, das ich älter werde - und vor allem mit jedem Jahr, das meine Kinder älter werden - habe ich da mehr Mitleid mit solchen Fällen.

grubhoerndl, 23. Juli 2011, um 22:26
zuletzt bearbeitet am 23. Juli 2011, um 22:46

@lovely

natürlich ist eine krankheit die mittelbare ursache für ihren tod gewesen. dabei handelt es sich um drogensucht, eine psychische störung bei der man ohne fremde hilfe keinen ausweg findet. und auch mit hilfe leider nur selten.

ändert aber nichts daran, daß man zu beginn der erkrankung aktiv mithilft, oft entgegen dem rat der umgebung.

jonas04022007, 23. Juli 2011, um 22:31

ich mag sie zwar nicht aber 27 ist kein alter

grubhoerndl, 23. Juli 2011, um 22:35

ich darf mal zitieren:

""
supermotommy vor 13 Minuten

jeder der mit 27 stibrt, stirbt zu früh.
""

volle zustimmung!

und es muss erlaubt sein, nach dem "wie" zu fragen!

Ex-Sauspieler #119808, 23. Juli 2011, um 22:43

ich habe kein Mitleid mit Menschen, die ihr Leben selbst in der Hand haben.

Ich weiß dass ihr anders denkt, aber ist mir ehrlich gesagt egal.

Es gibt so viele leidende Menschen und Tiere die nichts dafür können. Da ist mir die Weinhaus komplett wurscht.

Schaut mal nach Afrika zu den Zwangsbeschneidungen, Vergewaltigungen und dem Hungertod.

mamaente, 23. Juli 2011, um 22:43

du hast schon recht faxe, man kann nicht den einen tod, das eine unglück gegen anderes aufwiegen, nichts läge mir auch ferner. und dennoch berührt es mich merkwürdig, dass am tag der grauenhaften und so vollkommen sinnlosen morde an jungen menschen, die vermutlich nicht im mindesten für das verantwortlich sind was mit ihnen geschehen ist, ein thread zum tod der armen amy eröffnet wird....
vielleicht will ich nur sicherstellen, dass über dem tod eines stars nicht die armen norweger vergessen werden.

Ex-Sauspieler #125427, 23. Juli 2011, um 23:06

ich kann mir nur selbst danken das ich nach 10 jahren heroinsucht den absprung geschafft habe und das hat man immer nur selber in der hand.wenn man es nicht will aufzuhören, wird ihn keiner davon abbringen!! ich bin froh es geschafft zu haben und kann nur mir selber danken

kartnliesl, 23. Juli 2011, um 23:13

Hochachtung Jens!
Zum einen für dieses Outing, aber vor allem, daß Du es hingekriegt hast

grubhoerndl, 23. Juli 2011, um 23:14

2

Soli, 23. Juli 2011, um 23:15

So, sitz. Hast Du fein gemacht Anjajens. Jetzt gibts Dein Leckerli.

Ex-Sauspieler #125427, 23. Juli 2011, um 23:50

nur gerstensaft, das essen der bayern^^

sojawasch, 24. Juli 2011, um 00:13

im wort "süchtig" steckt das wort "suchen.was läuft wohl falsch in dieser gessellschaft, daß immer mehr menschen süchtig werden. nicht nur nach drogen oder alkohol. wonach suchen diese menschen, bzw wann sind sie in ihrer suche steckengeblieben, bzw haben resigniert? denke, das muss jeder für sich selbst rausfinden. aber über süchtige zu urteilen-das steht mir nicht zu auch wenns schwerfällt.
sieht aber jeder anders. auf alle fälle, ihre musik hat mir gefallen und die bleibt.

zur Übersichtzum Anfang der Seite