Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Verbesserungsvorschläge: Kontra-Geben solange der Kontra-Spieler 8 Karten in der Hand hält...

Kontra-Möglichkeit:

Der Spieler, welche Kontra geben will, 8 Karten in der Hand hält, kann bis zum Abwurf der 8.Karte Kontra bzw. eine Spritze geben...
Bei Sauspiel ist nach dem Ausspielen der 2.Karte KEIN Kontra mehr möglich !!!

MFG
Muc-Bua

ach was, echt?

Ist hier halt so geregelt, andere Leute kennen es anders.

Die 8-Karten-auf-der-Hand-Version ist doch das reinste Weicheierkontra. Entweder ich hab a Kontra, oder ich hab keins! Wenn des halbe Spiel fast scho vorbei is noch Kontra zu geben ist der grösste Schwachsinn seit der Erfindung der CSU.
So!

pffffffffff , also i find die Autobahn super ;-)

Falls du noch weitere freds zu den Regeln erstellen willst, informier dich mal, wie hier gespielt wird:
http://www.sauspiel.de/hilfe#wie-funktioniert...

tec, bitte rauchzeichen

Die verschiedenen Varianten für die Kontra-Regel haben bei uns auch schon öfter für eine Diskussion gesorgt, also

1) Die sauspiel.de-Variante: solange höchstens 1 Karte ausgespielt ist,
2) "solange 8 Karten auf der Hand" und
3) manchmal auch: Nur solange noch gar keine Karte gespielt ist.

Persönlich finde ich die "solange 8 Karten auf der Hand"-Variante die vernünftigste, denn Schafkopf ist kein Reaktionsspiel.

Nebenbei:

Diese Homepage schafkopfschule.de propagiert ja auch die Variante 1) und macht den Vorschlag, im Zweifelsfall rechtzeitig "Stopp" zu sagen um zum Überlegen Zeit zu haben.

Das halte ich für einen kompletten Schmarrn.
Denn damit wird eine neue Kommunikationsmöglichkeit eröffnet, die so nicht gewollt sein kann:

Zum einen signalisiert ein "Stopp" dass man Gegenspieler ist, auch wenn man schlussendlich gar kein Kontra abgibt.
Zum anderen eröffnet sich folgende Möglichkeit: Ein anderer sagt "Stopp" und überlegt. Ich bin Gegenspieler mit einem vernünftigen Blatt und höchstwahrscheinlich hat mein Partner (der "Stopp"-Sager) ein gutes Blatt, zusammen sollte das reichen. Also sage ich Kontra.

Bzw. beides kombiniert:
Ich bin Gegenspieler und habe ein gutes Blatt, aber kein eindeutiges Kontra. Also sage ich "Stopp", warte ob ein anderer Kontra sagt. Falls nicht, sage ich auch kein Kontra.

du findest es am vernünftigsten, wenn jemand als letzter noch Kontra geben kann nachdem ein kompletter Stich vergeben ist?
Und das Re dann mit 7 oder wie?
Indirekte Kommunikation kann ich mit jeder Variante betreiben indem ich einfach lang überleg (das "Stopp" bezieht sich ja aufs Live Spiel).Allerdings online ist lang warten lange kein Zeichen von überlegen da es viele Gründe habne kann warum einer lang braucht.
Die Regel die hier angewandt wird halt ich persönlich für die Beste, allerdings ist alles Ansichtssache

also ich mag die 8-karten-variante persönlich auch am liebsten (re geht so lange der erste stich daliegt). der vorteil im internet besteht m.e. hauptsächlich darin, dass man an 2 kontras verhindern kann, indem man einfach schnell eine karte reinlegt (das wird in der zockerstuben auch ständig so gemacht). dadurch entstehen auch einige kontras, die bei 10-sekündigem hinsehen doch keine sind, aber zeit zum abwägen hat man eben an 3 oder 4 nicht.
versteh allerdings auch leute, die sagen, kontra auf einen kompletten stich ist dem spieler gegenüber unfair.

@oachekini: ich denke wie tec, indirekte kommunikation gibts immer (zumindest live). bei der 8-karten-variante erübrigt sich das "stop", aber wenn ich an 2 ewig überlege, hat das den gleichen effekt.

absoluter schwachsinn mit der 8ten karte noch kontra

danke lucky, damit hast du mich überzeugt. werds zukünftig nicht mehr so spielen.

ja es gibt halt nichts besseres wie eine vernünftige Argumentation ^^ gell lucky

ihr kennt die regeln????

die, die du aufgestellt hast? erleuchte uns doch mal.

es spielt doch keiner mehr a solo wenn ihr auf die 8te karte noch a kontra gebt welchen sinn soll des machen???

jeder sitzt nur rum und mauert weil ihr mit karten a kontra gebt das eigentlich gar kein kontra is

die Argumente werden aber schon besser ...^^

Am besten ist der letzte absatz von oachekine hahahahahahah wieviel trümpfe gibts in dem spiel sollen die anderen a noch kontra geben wenn du scho ein gutes blatt dagegen hast!!! ??? Mit was spielt der solospieler mit 7 u 8 er???

ja, wir kommen zumindest langsam in die nähe eines arguments. mich würds mal interessieren, woher die erkenntnis, dass dann "keiner mehr a solo" spielt, kommt. wenn das von persönlicher erfahrung herrührt, würde ich mir mal über meine mitspieler gedanken machen.
ich spiele die variante seit vielen jahren, und so 1, 2 solos gibts schon am abend *hust*

Da ich diese Kontraregelung von früher kenne: Man gewöhnt sich an alles, und es werden auch da Solos gespielt, und zwar nicht nur die hundertprozentigen. Mir ist die hier gepflegte Variante inzwischenauch lieber. Was mich daran allerdings aufregt - so hat eben alles Vor- und Nachteile -: Gerne gibt es dann die Situation: Moment mal, spiel mal langsam raus ... Denkpause ... ok, mach weiter. Also: alle wissen bescheid, dass da jemand stark ist, und passen dementsprechend auf. Super.

Verbindliche Regeln gibt es beim Schafkopfen halt nicht. Ist doch auch in Ordnung.

und zum letzten post: wenn man, wie erwähnt, nicht an nem maurertisch sitzt, kommen rufspiele mit 2-4 trumpf durchaus öfter vor. wenn ich dann ein schiaches kontra überlegt, kann es gut passieren, dass mein mann hinhaut, weil er den alten hat. aber nachgedacht hast du vorm schreiben scheinbar ohnehin nicht viel. vielleicht kommt die weisheit wenigstens hinterher.

edit: gilt natürlich nicht dir, lätzilein.

Mein enormes Selbstbewusstsein hätte diese Möglichkeit gar nicht in Erwägung gezogen, MT:-)

warum glaub ich das jemandem mit diesem profilbild sofort? ;-)

Ziemlich lustige Diskussion hier... Auf ner weltweiten Plattform muss man sich halt mal für eine Regelung entscheiden. Schafkopf ist kein Spiel, bei dem es nur ein "Richtig" gibt. Jedes Dorf hat andere Regeln. Es gibt unzählige Varianten. Die eine gefällt dem einen besser, die andere gefällt anderen besser...

Natürlich kann sich ein guter Spieler auf die unterschiedlichen Regelungen einstellen. Kann schon sein, dass verschiedene Regeln auch andere Spielweisen bedürfen. Aber dass deshalb sofort nur noch gemauert wird, halte ich für Unsinn. Vielleicht bei den Angsthasen, die nur selber spielen wenn nur einmal gelegt ist und dann auch nur, wenns eh schon sicher ist. ;-)

Mir persönlich gefällt die Regel mit dem Kontra (und Re) auf die allererste Karte auch am Besten, leider wird hier durch die Möglichkeit, schnell zu spielen, diese Regel etwas misbraucht.

Was bei der anderen (Kontra auf alle eigenen Karten) allerdings blöd ist:
3 spielt nen Wenz Tout, 1 kommt mitm K raus, 2 sticht und gibt kein Kontra, weil der Spieler evtl ja drüber kann und re gibt, der Spieler hat die Sau und der 4. Mann kann auf ein entschiedenes Spiel noch hinhaun... Ist doch auch sehr fragwürdig...

Vielleicht sollten wir hier auch nochmal die unterschiedlichen Zählregeln diskutieren? Spritze übernimmt? Schneider frei mit 30 oder 31? Warum keine Hochzeit? Was ist mit nem Bettel? Schieberunde? Farbgeier? Kreuz? Oder noch ausgefallenere Varianten?

Beim "echten" Spiel, an nem richtigen Holztisch, evtl. mit Aschenbecher und ner Halben daneben, kann doch zum Glück jeder so spielen, wie er will... Das Karteln im Wirtshaus sollte auch noch ne Daseinsberechtigung haben... ;-)