Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Verbesserungsvorschläge: Drunterbleiben an 2?

Hätte eine strategische Frage zu folgendem Setting:

Spieler an 1 eröffnet sein Herz Solo mit dem Schell Ober. Ich sitz an 2, hab den roten Ober und steche nicht drüber. Den Stich macht der Spieler, weil alle drunterbleiben. Im 2. Stich werfe ich den roten Ober. Mein Mitspieler an 3 sticht mit dem blauen Ober drüber und feindet mich an, warum ich nicht vorher gestochen habe.


Zur Frage:
Ist es strategisch sinnvoll drunterzubleiben, wenn es wahrscheinlich ist, dass die Mitspieler stechen können und man so hinter den Spieler sitzen könnte, mit der Option auf eine eventuell freie Farbe einstechen zu können, aber den Spieler zumindest dazu zu verleiten höher einstechen zu müssen als er will, weil ich ja am Ende drüberstechen könnte? Oder wird einem dafür zurecht auf die Finger gehaun?

Ich bin Deiner Meinung ...

Die Möglichkeit den "Spieler" in die Mitte zu nehmen und beim Stich wegzubleiben, besonders wenn man schon eine Farbe frei ist, finde ich ein gutes Mittel um dass Spiel evtl. zu gewinnen.

Blöd ist wenn man mit dem roten nicht sticht und anschliessend der Solist seine beiden hohen Ober zieht und der rote gar nicht mehr sticht :-)

Des kommt immer drauf an was du zum Roten dazu hast. Ein Generelles stechen oder nicht stechen gibts in der Situation wohl nicht.
Durchlassen würd ich tendentiell bei.
-Farbe frei
-Roter zweimal mit TA oder T10
Stechen würd ich eher:
- ohne Trumpfschmier
- keine Farbe frei (logisch)

Da könnt ma jetz noch an Haufen weitere Punkte anführen.

100% Sicher ist dabei nur eines:
wiasd as machst, is verkehrt!

ahja und nowas: den Grundsatz "stechen wenn kann" sollte man grundsätzlich (wie der Name schon sagt) nie ganz ausser acht lassen, da is scho oft was dran.

und nommoi nowas: Des is a STAND und koa Setting! Wo hamma denn?

Jo, wieso wirfst im 2. Stich den Bauern? Weil der Eichel U kommt und du glaubst, dassd sonst nemmer stichst? Weilst blos 2 Trümpf hast?

Kurz oder lang?

Pauschal kann mers blos falsch machen. Wos mer ko, soll mer do... Mit wenigen Ausnahmen... ;-)

Was ich da net versteh, dass der Mann an 3 mit 2 Trumpf net den Blauen aufn ersten setzt... Des is mMn a grober Spielfehler, egal ob kurz oder lang...

wenn man drunter bleibt, ist die Wahrscheinlichkeit schon hoch, mit dem Herz-Ober keinen Stich mehr zu machen - ist ja egal, ob ich im nächsten Trumpfstich vom Mit- oder Gegenspieler überstochen werde.
Insofern ist man mit "kein Stich dem Feind" im Zweifel immer auf der besseren Seite.
Farbe frei ist aber in solchen Fällen immer ein Argument, durchzulassen.

Die Kritik von Spieler 3 ist aber in jedem Fall recht einfach mit einem "Du ja auch nicht" zu kontern.

Vielen Dank für eure Meinung!
@janth: Ja, hatte nur 2 Trümpfe (lange Karte). Spieler an 3 hatte übrigens auch den alten Ober.

"zweiter Mann so klein er kann" gilt für mich grundsätzlich

eine der Ausnahmen: ich habe den roten Ober zweimal und der Schellnober liegt am Tisch ;))

Ausnahme zur Ausnahme: ich kann auf den Schellnober schmieren (As/10er) und/oder bin eine Farbe frei ;))

Bei zwei Trümpfen würde ich schon sagen, du "musst". Im Schnitt kannst bei einem Solo ja mit 7 oder 8 Trumpf bei den Gegenspielern rechnen. Wenn Du zwei hast, bleiben 5-6 bei deinen Partnern. Die können also auch nicht ewig ausweichen. Um ihnen zum ausweichen (z.B. mit dem Alten) eine Chance zu geben, musst Du als erster auch rein.
Warum Nummer 3 mit zwei hohen Obern abwartet, weiß ich nicht - das erscheint mir erst mal unsinnig.
Wie oben schon gesagt - wie Du es machst, ists falsch.
Tip: Wenn Du eine Farbe frei bist, dann solltest Du den Partnern schon mitteilen, dass Du stechen KANNST, aber nicht WILLST - also lass doch ein bißchen die Uhr laufen:-)
Macht man doch in echt auch. Also, ein metaphorisches Am-Bart-Kratzen sozusagen.

beim roten 2 mal, musst du da stechen.

ich kann mich den vorpostern nur anschließen.
ich würd ihn durchlassen, wenn
1. ich trotzdem einen sicheren stich habe (roter ober 4x)
2. wenn ich eine farbe frei bin.
ansonsten gilt für mich "immer stechen", beim roten zu zweit ist das m.e. absolute pflicht.
beispiel: der blaue ist auch beim spieler. du lässt durch, ein mitspieler sticht mit dem alten. danach zieht der spieler mitm blauen und du hast einen trumpfstich verschenkt.

das gleiche gilt natürlich auch mit dem blauen zu zweit. und ohne jetzt das beiblatt zu kennen, versteh ich zunächst mal auch nicht, warum der alte hinten draußen bleibt,
also da habt ihr euch alle nicht besonders berühmt gemacht.

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Man sollte nicht stechen wenn der Schellen Ober kommt , außer man is grad geil drauf n Stich einzusacken .

Wenn der Spieler die 2 hohen Ober hat , spielt der die zu 99 % auch zuerst aus und nicht den Schellenober .
Der Solospieler will ja immer die Trümpfe der Gegner minimieren , damit die Gegner auf lange Farbausspiele nicht mehr einstechen können wegen Trumpfmangel , weil dass meist die einzige Möglichkeit ist für Gegner n Solo zu gewinnen , wenn der Solospieler auf lange Farbe überstochen wird .

Ob man schwarz oder schneider verliert spielt dann eh keine Rolle mehr , von daher kann ichs nicht nachvollziehen , wenn
da einige meinen man sollte stechen .

Ausserdem sind wir hier nicht beim bömisch Watten wo Stechpflicht gilt .

Hast Du das oben wirklich gelesen? Alle Argumente, die Du anführst, sind richtig und sprechen dafür, in dieser Spielsituation sehr wohl zu stechen. In ähnlichen Spielsituationen nicht zu stechen wird ja auch angesprochen...

toohot hat recht damit, dass man davon ausgehen kann, dass mindestens ein ober noch bei einem mitspieler steht, sonst würde der solist hoch anziehen.
aber, toohot: mir scheint auch, du hättest die beiträge vorhin nicht richtig gelesen: ich habe oben schon beschrieben, dass zum beispiel ein trumpfstich flöten geht, wenn der spieler den blauen hat.
und wenn ich keine farbe frei beim, machts überhaupt keinen sinn, mitm roten zu zweit NICHT zu stechen.

Natürlich macht es einen Sinn und ist das beste was du tun kannst auch wenn du keine Farbe frei bist nicht zu stechen .

Wenn der Alte zb an 4 liegt und dann könnte Spieler 3 ne Farbe frei sein .
Nur wenn du dummerweise stichst und Spieler 3 ist en Farbe frei , die der Solospieler auch frei ist geht überstechen nicht , weil der Solospieler dann hinten drauf kommt beim Stich.

Nur durch nichtstechen und Ausspiel Spieler 4 wirdn Überstechen des Solospielers überhaupt erst möglich .

Dass wäre die einzige Möglichkeit das Spiel zu gewinnen .

Wenn man von Positionsspiel beim Schafkopf keine Ahnung hatte sollte man lieber würfeln spielen .

Hihi, Du bist ja ein besonders Schlauer.

Mal eine Vermutung: Du spielst kurz, Toohot? Beim Langen ist mir die Wahrscheinlichkeit, dass zwei Spieler die selbe Farbe frei sind, noch dazu bei einem Solostand, ein wenig zu gering. Beim Kurzen (mit dem ich mich nicht auskenne) scheinen mir Deine Argumente irgendwie sinnvoller.

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Ich spiele nicht kurz .
Bei nem Solo ist die Wahrscheinlichkeit beim langen sogar größer im gegensatz zu nem Sauspiel dass 2 Spieler dieselbe Farbe frei sind .
Der Solospieler ist standartmässig ja schonmal 2 Farben frei im Regelfall .

Kannst dir ja mal leicht ausrechnen wies bei den 24 Restkarten sein muss , dass ein Spieler ne Farbe frei ist .

Man kommt auf gute 17,8 % z.b. dass bei nem Herszolo , wenn einer 8 Trumpf hat als Solospieler nochn Spieler ne Farbe frei ist ausser dem Trumpfspieler .

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Dass genau der Spieler 3 ne Farbe frei ist , sinkt natürlich dann auf 6 % rum .
Im Übrigen steigen die Chancen je weniger Trumpf n Solospieler hat , dass n Gegenspieler ne Farbe frei ist , zb beim 7 Trumpssolo wärs schon 30 % , dass irgendwer der 3 Gegenspieler irgendne Farbe frei ist .