Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Tratsch: Politik muss reagieren und die Srafen senken

Achtung, daß soll hier nicht zum xten Raucherdiskussionsfred ausarten, hier gehts (mir) um die Stafen:

Die Politik hätte nun die einmalig große Chance, nochmals korrigierend einzugreifen, und die Strafen auf ein erträgliches Mass zu senken!!!

Es steht doch in keinem Verhältnis, daß blind mit dem Auto zu rasen (wo wirklich aktiv die Sicherheit gefärdet wird) um vielfaches "billiger" ist, als wennst mal ne Ziggi in ner Kneipe verbotenerweise anzuzündest.

Hier wird man ja jetzt richtig kriminalisiert!!!

An 5er für Gast und an 10er fürn Wirt wär ok!

die kriminalisierung ist aber leider das ziel^^ ... ist doch praktisch, wenn man ne gruppe von menschen hat, auf die man draufhauen kann!

Nach maligen Verstoss gegen das Rauchverbot ist jede Wirtschaft dicht gemacht und um 10.000 Euro pro Verstoss ärmer und jeder Raucher um 400 bis 1500 Euro dann ärmer .
Normal sollte man Freiheitstrafen auch noch Einführen , da Raucher ja Körperverletzung begehen .

Dieser Eintrag wurde entfernt.

liebe/r/s cross!!

Auch an dieser Stelle wieder ein herzliches vergelt´s Gott für Deinen so informativen und geistreichen Beitrag.....mit richtig viel Tiefgang. *grins*

Und auch heute wünsche ich Dir von Herzen einen harmonischen Tag....und viel Sonne für Dein Gemüt. In Erwartung einer Besserung Deines allgemeinen Seelen- und Gemütszustand verbleibe ich heute mit lieben Grüßen. ;-)

PS: Alles wird gut! :o)))

also glubberer, ich glaube, dein vorschlag wäre eine ersthafte überlegung wert, zumal die begründung auch völlig stimmig ist. jetzt muß man das nur noch den entscheidenden leuten bei der csu begreiflich machen.

ich finde auch, daß die strafe dem angerichteten schaden entsprechen muss. wenn man aber z.B. das "verbrechen" schwarzfahren zum vergleich heranzieht, sind 5-10 euro je verstoss doch zu gering.

beim schwarzfahren schädige ich die gemeinschaft, die für die kosten des öpnv aufkommt. dafür gibt's bei uns eine strafe, die den fahrpreis um das 20fache übersteigt, d.h. rechnerisch geht man davon aus das ca. jeder 20. schwarzfahrer erwischt wird.

beim rauchen ist es viel komplizierter, den zu erwartenden schaden auszurechnen. wenn ich nun von 80 toten durch öffentliches passivrauchen/jahr ausgehe (was wahrscheinlich etwas überschätzt ist), habe ich krankheitskosten von ca. 150000 euro pro erkrankten, macht 12 Mio. hinzukommen würden noch nicht tödliche erkrankungen, vielleicht 250 /jahr, mit 20000 euro pro erkrankten, macht 5 Mio. 17 Mio geteilt durch 82 Mio Einwohner 20,7 cent schaden je einwohner. das auf bayern bezogen macht dann ca. 2,2 Mio schaden.

wir nehmen nun mal an, daß 2,2 Mio einwohner "at risk" sind, beim öffentlichen rauchen erwischt zu werden, macht rechnerisch 1 euro pro nase. wenn man jetzt die selbe aufklärungsquote, wie beim schwarzfahren zu grunde legt. müsste man 20 euro je verstoss ansetzen.

jezt wirst du einwenden, man geht öfter als 1x im jahr ins wirtshaus. darauf kann ich antworten, ich glaube eine aufklärungsquote von 1/20 ist nicht realistisch, sie wird wohl eher unter 1/1000 liegen.

aufgaedsbuam
Im übrigen habe ich nun einen Filter entwickelt der bestimmte Userbeiträge und Beiträge ausblenden wird sobabld diverse vorher festgelegte Wortkombinationen in einem Beitrag sind.
Mal sehen wie lange ich dein Getippe noch lesen werden *lach

Normalerweise gehören Freigeitsstrafen von 3 bis zu 5 Jahren her , für jeden Wirt , der sich im Wiederholungsfall nicht an das Rauchverbot in der Gaststätte hält in der Anfangsphase des Rauchverbots.

Wenn sich das Rauchverbot dann nach 5 jahren normalisiert hat kann man die Strafen möglicherweise auf 2 Jahre Bewährung bis zu 3 Jahren ohne Bewährung senken .
Für den einzelnen Raucher genügen wohl die 400 bis 1500 Euro pro gerauchter Zigarette dann .

Das Rechtssystem ist nicht darauf ausgelegt, GERECHTIGKEIT zu praktizieren...

Die jeweiligen Strafmaße entbehren jeglichem natürlichem Menschenverstand!
Es geht der Justiz um die Chance einer möglichst drastischen Eingriffnahme in die ehemalige Privatspähre eines jetzt nicht mehr freien Bürgers. Sobald ein "freier" Bürger in die Maschen der Justiz wandert, kann er ab diesem Moment besser "gesteuert" und "kontrolliert" werden!

Dies geht "leider" nicht bei kleinen Ordnungswidrigkeiten. Nur - was eine Ordnungswidrigkeit und was eine strafbare Handlung ist, bestimmt wieder die Justiz. Wenn man berücksichtigt, dass in Bayern das Prinzip des "Wegsperrens" bevorzugt wird, versteht man auch, warum das Niveau der Strafen so unterschiedlich ist. Deshalb muss doch auch das Strafmaß für "Raucher" so kriminell hoch sein.... Mehr Erfolg haben nicht mal die Parküberwacher!
Es bringt einem Richter ja keine Beförderung, wenn er "normal" bleibt und seinen Menschenverstand einbezieht! Nur so erklärt sich die Tatsache, dass Betrugsdelikte sehr oft sogar strenger bestraft werden als "Vergewaltigungen". Denn bei einem Betrug ging es ja um etwas Wichtigeres............ (Geld)!

Und wenn ich sehe, dass so ein Hampelmann hier so geistlos rumplärrt wie einst der Österreicher mit dem gestutztem Bart, wundert mich nichts mehr....

cross, so wia du schreibst, da wirds ja dann den beruf des henkers a boid wieder gebn.
geht do ganz einfach: wer a schachterl zigaretten dabei hod ... rübe runter !!

hey cross....Du wirst mich nicht ausblenden...*lach*....ich glaube an´s gute im Menschen. *kicher*

Schließlich beleidige ich Dich ja auch nicht.....will Dir nur helfen, den richtigen Weg zu finden.

*loooooool*

ALLES WIRD GUT! :o))

oh, a missionarin!
wos ois gibt da herinnad.

aufgaedsbuam du bist schon ein wenig arg unlustig , wo doch mein Bild so toll ist ^^

hey Gurgl....Soch´n gibts...de gibts gar ned! *lach*

Das sollte ja nicht Deiner Belustigung dienen....*trotzdemlachenmuss*....

....aber das Bild ist echt lustig...ein Witz sozusagen. ;-)

a ge herst, wosd ned sagst!

Ne das is ein Eisen Kohlenstoff Diagramm wenn du sowas nicht kennst und nix damit anfangen kannst .

cross, zoag uns liaber dein kontoauszug mit deiner angeblichen sprüchbeidl million.
aber den ohne minus davor, host mi.

Tut mir doch bitte, bitte, bitte endlich einen Gefallen und reagiert (so wie ich z.B.) auf diesen Deppen (sorry!) nicht mehr!! Danke!

@Grubi: Wär mit nen 20er grad noch einverstanden.
Ist übringes nett, daß Du für mich auch gleich antwortest und so gut (auf die Idee wär ich gar net gekommen "ezt wirst du einwenden, man geht öfter als 1x im jahr ins wirtshaus"). Schön ;-))

5 bzw. 10 Euro?!? Ach komm, das meinst du nicht ernst Glubberer? Dann wuerde doch JEDER IMMER rauchen, da die Wahrscheinlichkeit kontrolliert zu werden recht gering ist. Besonders in einem Lokal wo dann jeder raucht. :-) Der Kontrolleur kommt rein, der Erste schreit und jeder wirft seine Kippe weg.

Bei 50 bzw. 100 Euro koennten wir langsam anfangen zu diskutieren.

Lieber nairobi,
unsere "Straftheorien" sind in folgende Kategorien, mit denen dann das Strafmaß ermittelt wird, unterteilt:

1. Absolute Straftheorie

1.1 Der Grund des Strafens liegt allein in der Straftat, die auszugleichen ist. Strafe ist Schuldausgleich, Vergeltung, Sühne des Täters.

2. Relative Straftheorie

2.1 Durch Einwirkung auf den Täter (Individual- oder Spezialprävention)

2.1.1 Individuelle Abschreckung/"Denkzettel" (negative Individualprävention)
2.1.2 Resozialisierung (positive Individualprävention)
2.1.3 Sicherung des Täters auf Zeit (Freiheitsentziehung)

2.2 Durch Einwirken auf Täter und Opfer mit dem Ziel des Ausgleichs (Täter-Opfer-Ausgleich)

2.3 Durch Einwirken auf die Allgemeinheit (Generalprävention)

2.3.1 Abschreckung anderer (negative Generalprävention)
2.3.2 Bestätigung des Rechtsbewusstseins (positive Generalprävention)

Bitte überdenke nochmal Deine Argumentation insbesondere in Hinsicht auf 2.1.1 und 2.1.2 (Es wird SICHER sehr viele Verstösse geben, nur so können diese aufhören), und auch 2.3.

Ich verstehe zwar, was Du mit deiner Argumentation andeuten willst, muss Dir aber in wesentlichen Grundzügen widersprechen und Dich bitten, etwas menschenverständlicher zu denken. Den Menschen kann man nicht nur auf Geld beziehen.

Eine kurze Frage: (soll jetzt nicht persönlich gemeint sein)

Wieso regst Du dich über dieses Strafmaß überhaupt auf, schliesslich ist es eine Straftat, die man ja nicht begehen soll? Die aus meiner Sicht einzige logische Folgerung wäre, die Strafen für Halteverbotsdelikte drastisch zu erhöhen. Bitte rationalisiere Menschen in Führungspositionen nicht auf machtbestrebene Menschen, denen die Welt egal ist. Außerdem kommen diese Strafen ja eben grade NICHT von solchen Menschen, sondern von der Mehrheit der bayrischen Bevölkerung!!!

Insgesamt muss ich natürlich eingestehen, dass ich einige rechtliche Schritte nicht nachvollziehen kann, aber ich binja auch kein Rechtsexperte :-)

In diesem Sinne Gut Blatt und geniess unser Sommermärchen

"Wieso regst Du dich über dieses Strafmaß überhaupt auf, schliesslich ist es eine Straftat, die man ja nicht begehen soll?"

Klingt recht interessant... Welche Straftaten sollte man denn begehen?

Das Lama, das Lama, das kommt aus Yokohama.

am besten gar keine, das wollte ich damit ja auch sagen ;-)

Das Lama, das Lama, das geht zu seiner Mama.

loooooooooool