Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Verbesserungsvorschläge: Sauspiele aufwerten

Hi,

es geht um den Tarif in der Wirtschaft. Ich kann nur zur Kurzen was sagen. Die interessantesten Spiele sind doch die Sauspiele. Es geht oft eng zu, das Spiel ist schwer zu lesen, man muss viele Entscheidungenen treffen. Die große Mehrheit der Einzelspiele spielt sich dagegen recht geradlinig herunter. Diese sind aber so teuer und relativ häufig, dass die Sauspiele fast keine Rolle spielen. Das heißt, dass alles viel stärker vom Glück abhängt. Der Gewinn, den man durch viele enge Sauspiele erzielt, ist verschwindend gering neben den bei einem Tout, für den man sich überhaupt nicht anstrengen muss.
Sicher, dass ist beim Schafkopfen immer ein wenig so, aber 10/50 ist schon extrem.
Darum schlage ich vor, z.B. 10/30 zu spielen., evtl. nur mit der Kurzen.
Was sagt ihr dazu?

Auch wenn ich nicht der Proggi bin, was intressiert einem der Tarif wenns um Punkte geht?

Endlich mal ein vernünftiger Satz!!

@ des maan i obba a. der vorschloch is doch a grampf.

Ich hab gerade nachgeschaut, in der Zockerstube wird auch 10/50 gespielt.
Also könnt ihr meinen Vorschlag auch darauf beziehen.

abgelehnt

es hab schon mal vorschläge, in der zs tarife wie 10/30 oder 5/20 einzuführen (ich bin dafür ;-)), aber fand nicht so großen anklang, v.a. bei den admins nicht.
lektüre:
http://www.sauspiel.de/forum/diskussionen?q=t...!

ja natürlich nicht. Je niedriger der Tarif, desto niedriger der Tribut ^^

Nein, nicht deshalb. Wir haben z.B. auch nachträglich den Tarif ohne Legen eingeführt. Und je mehr Zockerstubn-Spieler, desto mehr Tribut könnte man ja genauso sagen.

Liegt eher daran, dass ein neuen Tarif noch mehr unterschiedliche Tische möglich macht und die müssen gefüllt werden und das soll ja mit möglichst wenig Wartezeit gehen und für alle halbwegs übersichtlich sein. da muss man v.a. an neuere Spieler denken, die noch nicht so lange dabei sind und für die hier alles rund ums Spiel eh schon ziemlich viel ist.

Hallo Agnes,

das sehe ich genauso.
Was man aber schon machen könnte, ist, bei der Kurzen 10/30 STATT 10/50 zu spielen. Das würde keine zusätzliche Zersplitterung schaffen und die Tatsache berücksichtigen, dass bei der Kurzen eben Einzelspiele viel häufiger sind.

Dies ist ein sehr vernünftiger Vorschlag!. Zumal jeder rechtschaffene Saupieler zugeben muss, dass die Honorierung bei diesem Spiel grundsätzlich unfair ist - leichte Spiele (Solo mit vielen Herren) werden unverhältsmäßig besser bezahlt als Denkerspiele (Sauspiel, mit 61 Augen gewonnen).

Ich unterstütze den Vorschlag, beim Kurzen über eine Tarifänderung nachzudenken, voll und ganz. Wegen der oben dargelegten Überlegung, wäre ich aber eher für 50/20/10 (Solo/Sauspiel/Laufende u.o. Schneider + Schwarz).

Schwachsinn
alles lassen so wie´s ist.
Eine niederbayerische Stimme wäre noch gut !!
Danke

Also meine Real-Life Schafkopf Gruppe (in Niederbayern!) spielt schon seit Jahren 20/10/50: Rufspiel Grundpreis 20c, Schneider/Schwarz/Laufende 10c und Solo Grundpreis 50c.
Vorm Euro war es der selbe Tarif in Pfennig.

Wenn der Tarif geändert wird in 10/30 spiel ich nicht mehr.
Weil das gegen alle Schakopfregeln ist.
Und da sollte man sich gut überlegen ob man den ColonelHathi mit 0 Echtgeldspielen oder den Progi mit 176000 Spielen verliert.
Aber ich weiss dass die Admins sich net selber vergewaltigen mit so einem Mist.
Die sind ja net deppert :-))

du bist ja ein kleiner erpresser... tztztztz

ausserdem, lesen mit verstand hilft... der armin ist nämlich auf deiner seite! guten morgen!

Danke für den Hinweis, habs geändert :-=)

Lieber Progi,

dieses Forum heißt Verbesserungsvorschläge und deshalb bin ich davon ausgegangen, dass man hier Vorschläge machen soll, über die man diskutieren kann.
Genau das habe ich gemacht. Natürlich erwarte ich nicht, dass irgendwas geändert wird, nur weil ich das sage. Ich habe nur meinen Standpunkt begründet, etwas, wozu du offenbar nicht in der Lage bist.

Doch das kann ich auch.
Habe auch schon Verbesserungen vorgebracht.
Aber net so an Mist.
Du hast noch kein einziges Echtgeldspiel gemacht.
Und wenn du die Wirtschaft meinst wovon ich jetzt mal ausgehe dann ist das doch Wurst wie Käse wieviel Punkte man für ein Spiel bekommt.
Was ist daran besser? Nix.
Punktespiele sind zum lernen da.

Ich schreibe jetzt mal Monopoly an dass wenn ich über Los gehe nur noch 3000 bekomme statt 4000. Damit das Über Los gehen nicht so wichtig ist wie bisher.
Und was bringt das?Nix
Es würde was bringen wenn mir mein Chef ab nächsten Monat 500€ mehr überweist.
Das wird er aber net machen, weil ich nicht besonders gut bin :-))

also wir sind hier bei einer tonlage angelangt, die etwas gegenwind erfordert!

1. leute die im netz grundsätzlich nicht um geld spielen, sind schlicht und ergreifend vernünftig. darunter gibt es auch welche die schafkopfen können.

2. es ermüdet, wenn immer alles und jedes nur an der latte "du hast noch keine echtgeldspiel" gemessen wird, von den dazu verfassten textstücken ganz zu schweigen.

3. eine diskussion ist dazu da, sich gedanken über etwas bestehendes zu machen, um es eventuell zu ändern oder auch nicht. immer wieder den selben schmarrn zu schreiben schwächt die position dessen, der das tut.

was folgt daraus: lieber DerProgrammierer, such dir doch einen anderen fred aus, in diesem hast du deinen beitrag schon abgeliefert. danke.

"Weil das gegen alle Schafkopfregeln ist"
????
Ich geb Dir ja recht Progi, dass 10/30 vor allem ohne Legen eher ein dooftarif ist. Aber gegen welche Regel er verstösst....? i komm ned drauf.

und nebenbei bemerkt ist der beste und einzig wahre Tarif 17/34/85 mit der erste und dritte darf legen, aber nur wenn der zweite oder vierte 5 Spiele vorher an Grasober ghabt hat.

ein wahrhaft deutscher regelvorschlag...

aber würde er nicht 99,9% der user dieser seite überfordern?

Ich glaub da käm vor allem so mancher Echtgeldspieler nicht mehr mit, der sich eh nur 24 karten merken kann...

Ansonsten darf wohl jeder Vorschläge machen, man muss ihn ja nicht gleich so runterbügeln. Das es bei Punkten unsinnig is, ist glaub jeden klar, aber deswegen muss ma ja nich gleich die streitaxt rausholn...

naja, aber er hat ja recht. Was bringt es in der Wirtschaft den Tarif zu verändern?? Rein Garnichts?? Genau so ist es.

@edmuina
machen wir es so wie er es in seinem 2. Abschnitt beschrieben hat.
Denke da werden alle einverstanden sein.
Endlich einer der mal an vernüftigen Vorschlag macht.:-)