Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Tratsch: Wiesn-Bürgerbegehren

Ich bin da grad über das Wiesn-Bürgerbegehren gestolpert und muss rückblickend auf die diesjährige Wiesn sagen, dass mir das zum Grossteil gefallen würde...

Mich würd mal interessieren:
Was haltet Ihr davon?

http://www.vgbe.de/verein/protradition.html

jo, hab schon abgestimmt.
Nieder mit den Zipfiklatschern !!!
Freiheit für die Maß !!!

Dieser Eintrag wurde entfernt.

was... des is a Sozi... in Bayern... fürs Bayerisches Brauchtum ???
Oh Gott, quo vadis, Bayern ?

aber ernsthaft, du hast scho recht tutut, aber irgendwen brauchts schon, der a bisserl aufpasst. Das der Bittlinger seine Position ausnützt spricht nicht für ihn, wobei ich sagen muss, dass ich ihn bis heute nicht kannte.
Aber was spricht denn gegen zwei weitere Zelte ? Platz wär doch genug da. Gut, irgendwo brauchts a Grenze und wahrscheinlich würden sich die Leute dann auch nicht mehr verteilen, sondern nur insgesamt mehr werden. Die Festlegung des Bierpreises ist natürlich a Schmarrn, aber manche Ideen find ich nicht schlecht.

@ Tutut
Du hast doch eh immer Einlass und Sitzplatz im Weinzelt garantiert ;-)
Den Punkt mit der Musik hätte man sich m.E. auch sparen können, da das wohl eher subjektiv ist und hier der Geschmack der Zuhörer entscheiden sollte ;-)

Ob der Verein was taugt oder ob das jemand für seine Karriere nutzt oder nicht ist mir eigentlich egal. Mir geht es eher um die Sache. Ich kannte den Verein bzw. Typen nichtmal.
Von offizieller Stelle ist aber - wie bisher auch - wenig zu erwarten, da der Stadtrat sowieso mit Zuwendungen geschmiert wird und denkt alles sei in bester Ordnung, so lange er nur Einlass hat und sein gratis Bier saufen kann.

Interessant fand ich auch die Idee, die Wiesn einfach eine Woche zu verlängern. Dann entspannt es sich gleich mal ein ganzes Eck.
Und am besten diese Woche reservierungsfrei ;-)

Wo er recht hat, da hat er recht, der Breznsalzer :-). Für mich heiligt hier klar der Zweck die Mittel bzw. die Beweggründe.

und @ Tutut: Karriere als SPD-Vize im doch eher stockkonservativen Wahlkreis Aubing-Lochhausen... ein Paradoxon an sich, meinst nicht?! :-)

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Hmmm. Also zwischen "einfach alles kritiklos hinnehmen und akzeptieren wie's ist" und "denken, dass mans besser kann" liegen irgendwie Welten. Ich bin die Letzte, die die Wiesn (so wie sie ist) gänzlich in Frage stellen würde. Aber einige der Kritikpunkte, über die hier abgestimmt wird, insbesondere die in letzter Zeit überhand nehmende Mittelschiff-Reserviererei und die Bierpreise, finde ich durchaus gerechtfertigt.

naja 8.- für a Maß find ich jetzt ned sooo übertrieben. Mich ärgerts nur, wenn dann schlecht eingeschenkt ist. Sagen kannst nix, wennst aufstehst und zur Schänke gehst hast keinen Platz mehr und wennst es der Bedienung sagst, siehst die nie wieder. Ich find die Wies´n scho so in Ordung wies is, man muss halt wissen, wann man raus geht. Dann nehm ich mir am nächsten Tag halt Urlaub. Sonntag abends ist es meist recht gemütlich. Und die Musik ist doch bis 18.00 Uhr auch eher leise. Ne Woche länger, mein ich, würde überhaupt nichts ändern, es würden nur noch mehr Besucher kommen. Zu der Reserviererei ist es auch so, dass man mit den Boxenbedienungen immer reden kann, ob man sich noch dazu setzen kann, oder obs noch a Platzerl frei hat. A bissel was geht ollawei. Natürlich geht das nicht, wenn ich mit einer Blasen von 10 Leuten komm und am Freitag abend jetzt mein unbedingt in a Zelt zu müssen. Andererseits kann man auch ab März einen Tisch reservieren für 10 Leute. 20 Maß und zehn Hendl, keine Reservierungsgebühr, also es geht alles irgendwie, wenn man sich kümmert.

(upps, bischen lang geworden, sorry)

Also das mit dem dazusetzen ist wohl eher reine Theorie! Das mag gehen, wenn man mittags auf die Wiesn geht. Oder am Wochenanfang.
Aber an den Tagen, wo der arbeitende Münchner Zeit hat auf die Wiesn zu gehn kommt er schonmal nicht ins Zelt.
Reservieren mag in der Theorie einfach klingen, aber probiers mal als Privatperson in der Praxis im März eine Tisch zu reservieren. Da wirst Du nicht viel Erfolg haben.
Ich verstehe nicht, warum es einer Fa. Allianz möglich ist ohne Probleme 2000 Plätze zu reservieren, während eine Privatperson mit 10 Leuten schon Beziehungen baucht um überhaupt einen Tisch zu ergattern. Ist es ein Volksfest oder eine Veranstaltung damit Firmen Ihre Mitarbeiter glücklich machen?!

nun es ist wies es ist, Allianz hat natürlich Vitamin B, aber ist das in Bayern unüblich ? Reservier doch einen Tisch auf Deine Firma, machen wir auch so seit Jahren. Und bei den Reservierungen gibt es eine Liste, die, die die Jahre zuvor schon immer reserviert haben werden auch bevorzug behandelt. Und das mit den Boxen geht wirklich. Ausserdem, was machst Du Dir für Gedanken, Du kennst doch tutut, ins Weinzelt kommst also immer rein :-))
Was auch funktioniert, dass Du Firmennamen sagst, von denen Du glaubst oder weißt, dass Sie im Zelt sind. z.B. Nokia ist meistens im Armbrustschützenzelt, Allianz im Schottenhammel, Heinemann in der Bräurosl ....

Der Sau-Preiß fängt jetzt schon an, euch die Plätze wegzufaxen! Ich werde mich nämlich ab Freitag intensiv um eine Reservierung für die nächste Wiesn bemühen. Aber keine Sorge, ich wills für Sauspiel haben!

hey agnes, ich bin auf jeden Fall dabei !!!!
*anmeld*
super Idee, Danke

i a hoff i

sag mal tibhar, geht`s noch kürzer :-))
z.B. "i a h i"

Wenn ich Deinen Text les Gaudi, dann weiss ich genau, warum ich das Bürgerbegehren so gut finde :-)

@ Agnes:
Beauftrag doch den Tutut, bessere Connections hat wohl keine ;-)

versteh i ned

Weil Deine "Hilfestellungen" eigentlich zeigen wie weit es schon ist:

+ "Allianz hat natürlich Vitamin B" => Muss man das akzeptieren?
+ "Reservier doch einen Tisch auf Deine Firma" => Warum soll ich den Tisch auf meine Firma reservieren? Die hat damit ja mal garnix zu tun...
+ Bevorzugte Behandlung? => ich bin für Gleichbehandlung. Ist ja ein "Volksfest" und kein Amigofest.
+ Falsche Firmennamen sagen? => Du meinst also es ist normal zu Lügen, nur um Einlass in ein Bierzelt zu bekommen.

Alles in allem gut gemeint, aber für mich eher ein Grund mehr das Bürgerbegehren zu unterstützen.

mir es des egal solang ich beim käfer n tisch über de firma bekomm . bitte schreibs mal a weng mehr in meinen speziellen forumseintrag das i no mehr zum lacha hab .

ach Brezl, aber oben schreiben agnes soll den tutut beauftragen wegen der connection....

ach brezn du weist ned wies bayrische wirtschftsleben is , da is schmiern an der tagesordnung :
"hilfst ma du hilf ich dir und jeder nimmt von andern a pake geld und koana woas vom geld."

Ja eh, denn Du gibst ja nie was ab von Deine >20 Biermarken. Da hat der Golchi scho g'schluckt! Also wirst uns kaum an Tisch reservieren.
Aba vielleicht hat sich des ja eh erledigt mit dem reservieren ;-)

Übrigens hab ich ganz abgesehen von dem Bürgerbegehren gehört, dass zur Wiesn 2010 anlässlich des 200. Geburtstag 2 Zelte dazukommen sollen.

des mit dem Tisch könnt scho was werden nächstes Jahr. Eventuell nehmen wir keinen von der Firma aus mehr, dann übernehm ich das "Abo".
Aber ich glaube nicht, dass zwei Zelte mehr wirklich die "Massen" (Menschen) auseinander ziehen werden. Im Gegenteil es wird eher noch mehr anziehen. Jetzt sagst Du doch "hmm, könnt scho voll sein heut, geh ma besser nicht", 2010 sagst dann "hmm, könnt scho voll sein heut, macht aber nix, sind ja zwei Zelte mehr" Und nächstes Jahr werd ich auch wieder Marken abgeben, versprochen :-) und ausserdem hast du meine Einladung am Mittwoch und Donnerstag abgelehnt...

Oiso nix gega Tangenti (btw.: forza totti!), aber - mal Spass beiseite - Du sprichst mir (vor allem mit Deiner sehr gelungenen Allianz --> Vitamin B --> Amigofest --> usw - Analyse...) ziemlich aus der Seele, Salzi.

wie jetzt "Salzi", nananananan
Nachtigall ik hör .......