Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Verbesserungsvorschläge: Wann ist die Gurke reif? oder Sauspiel lernt von Brüssel

Seid gegrüßt Freunde der Curcubitaceae! Wir wollen zusammen versuchen, ein heisses Thema so zu dissezieren, daß am Ende neben Spass vielleicht auch Einsicht und Umdenken ein Platz in unserer Seele findet.

Dies ist ein komplizierter bidirektionaler Post, so dass Freunde der flachen Unterhaltung und des unflätigen Umgangs sich vielleicht auf andere Freds konzentrieren sollten!

Es geht natürlich los mit der allseits beliebten Gurke. In den meisten Zubereitungen wird sie nicht heiss serviert, sondern kühl bis kalt genossen; daran sollten sich alle Mitautoren in diesem Fred bitte stets messen lassen.

Nun zum metaphorischen Teil meines Beitrages.

Wie gross war lange Jahre der Hohn, dass es eine Vorschrift aus Brüssel gibt, wie stark eine Einlegegurke gekrümmt sein dürfe. Nach Jahrzehnten lobbyistischen Kampfes ist es kürzlich tatsächlich passiert: die viel belächelte Vorschrift ist weggefallen. Und das Geschrei er Gurkeneinlegeindustrie war groß, weil die maschinelle Bearbeitung der Gurken nun erschwert sei. Am Ende wird der vielgequälte Verbraucher die Zeche zahlen, in Form höherer Preise für das beliebte Gurkenglas.

Hier, verehrter Leser, heisst es innehalten... Mache nach der Lektüre dieser Zeile die Augen zu und versuche Dir vorzustellen, wie es weitergeht im Text.

Ein bisschen Abstand, um ein versehentliches Weiterschielen als Ausrede nicht zuzulassen (stell Dir einfach 3000 Punkte vor...)

......................................................................................
......................................................................................
......................................................................................
......................................................................................
......................................................................................
......................................................................................
......................................................................................
......................................................................................
......................................................................................
......................................................................................
......................................................................................
......................................................................................
..dies soll einen representativen Teil deser 3000 Punkte.........
....................... darstellen ..............................................
......................................................................................
......................................................................................
......................................................................................
......................................................................................
......................................................................................
......................................................................................
......................................................................................
......................................................................................
......................................................................................
......................................................................................
......................................................................................
......................................................................................
......................................................................................
......................................................................................
......................................................................................
......................................................................................
.....................................................................................
.....................................................................................

Die Erfahrenen unter Euch haben es geahnt: ich möchte Euch nochmal die Klopferbude schmackhaft machen. Habe mir folgendes überlegt: Neben Wirtschaft, Vereinsheim und Zockerstube wird ein vierter Bereich eingeführt, die Klopferbude. Hier geht es um Punkte, ohne das von vielen verhasste Klopfverbot. Man kann in der Wirtschaft Punkte sammeln und sie ein mal in der Woche (zum Teil oder auch ganz) in die Klopferbude transferieren, wenn man dies will, ohne die Möglichkeit, hier erworbene Punkte, wieder zurück in die Wirtschaft zu bringen. Wenn man sich auf null runtergeklopft hat, ist der Spass in der Klopferbude vorbei, bis man sich mit "neue Punkten" aus der Wirschaft wieder dem Experiment erneut aussetzen will.

Ich kann an diesem Vorschlag nur Positives erkennen. Das, was die "braven Spieler" an den "Klopfern" stört, ist die "Schnittstelle", die entsteht wenn "gute" und "böse" aus Versehen an einem Tisch landen. Dieses Problem wäre weg. Das zweite Argument, was bei vernünftiger Diskussion immer wieder fällt, ist, dass die "Ehrentribüne" verfälscht würde. Dieses Problem wäre auch weg, weil ein 4. Bereich eine eigene Ehrentribüne hätte. Über die Vorteile möchte ich mich nicht weiter auslassen, da dies nur zur Aggression führen wird. Nur soviel: in der Wirtschaft könnten die "Aufladeregeln" in der Folge etwas gelockert werden, so dass schwächere Spieler nicht schon nach kurzer Zeit das Spielen einstellen müssen und auf den nächsten Tag vertröstet werden.

Nun schliesst sich der Kreis mit einem wichtigen Gedanken zur allseits beliebten Gurke: ein wesentlicher Nachteil dieses Gewächses ist seine grüne Farbe, die es nicht erlaubt, den Reifegrad der Frucht optisch zu beurteilen. Ich hielt die Gurke für reif und habe sie deshalb gepflückt. Verzeiht wenn ich voreilig war... Dann seid aber auf den nächsten Ernteversuch gefasst!

Jetzt seid Ihr dran. Wie immer freue ich mich über ernstgemeinte Zuschriften! Gurkenfreunde aller Schattierungen, vereinigt Euch!

Euer Grubi

des begreifen die hier nie des des die lösung vieler brobleme wär. leider

Einfach nur genial ;o)..........als rote Gurke bin ich dabei,werde die Augen schließen, in Klausur gehen, um etwas Pfeffer beizusteuern,wenn es lichter Tag ist ;o)

der mensch strebt immer nach höherem, weiterm, schnellerem.daher ist es schon vernünftig, gewisse regeln einzuführen und sich daran zu halten, wenns auch nicht immer leicht fällt. wenn jemand die regeln zu oft überschreitet, zahlt er immer dafür und nicht nur er, es trifft auch oft unschuldige (nicht bedauern, denn sie können am wenigsten dafür).
wenn jetzt ein neuer raum entsteht mit dauerklopfen, kommt der erste verbesserungsvorschlag:
-autodauerklopfen, denn das "muß klopfen" könnte ja von der konzentration vom spiel selbst ablenken.
-ein automatisch höherer tarif ohne klopfen wäre eine lösung, aber dies wäre mit der zeit auch langweilig.
-höherer tarif mit klopfen wäre da die lösung, was sicher einige von den jetzigen dauerklopfern wiederum abschrecken dürfte.
-eine freie tarifwahl ohne grenzen und ohne (mit?) wertung könnte da auch gleich eingeführt werden.
peace

Nun werd ich aus deinem Beitrag nicht ganz schlau severix.... Findest du es ok oder fürchtest Du Dich davor??

Bei Antwort a ist die Lösung ganz einfach: eventuell versuchen, in der Klopferbude spielen.

Bei Antwort b ebenfalls: niemals in der Klopferbude spielen.

Somit ist einen eineindeutige Zuordnung Deines Wunsches möglich, also keinerlei Stress oder Entscheidungsnot.

Im Übrigen habe ich ja fixe Regeln vorgeschlagen und nicht die Möglichkeit vorgegeben, dass sie aufgeweicht werden. Deine Kritik ist somit "Themaverfehlung".

Auf vernünftige Beiträge soll man vernünftig reagieren - ich versuche das mal:

Mir persönlich ist es -wie sehr vielen Spielern hier- echt egal, wenn andere dauerklopfen.

Allerdings erschließt sich mir tatsächlich die Berechtigung dieser "Variante" nicht, auf die Ihr so beharrt.

Schafkopf wird ja traditionell an einem Holztisch mit mehr oder weniger Alkoholgenuß gespielt. Ich habe diese Form des Schafkopf sehr intensiv praktiziert. Und dabei ist es mir noch nie untergekommen, daß jemand nach einer Dauerklopfer-Runde verlangt hätte - ganz im Gegensatz zu Farbwenz, Geier, Ramsch und dergleichen. Ich denke im Übrigen, daß es das "live" nirgends gibt. Die Gründe hierfür wurden bereits mehrfach erörtert.

Nun ist das hier -nach meinem Verständnis- eine Internetseite, die eine Art Schafkopf-Ersatzbefriedigung anbietet. Da aber Dauerklopfen mit Schafkopf so viel zu tun hat wie "der Blaue ist bei uns höher als der Alte", kann ich die Administration durchaus verstehen, wenn sie auf die Forderung nach Einführung einer Dauerklopf-Möglichkeit auf einer Schafkopfseite nicht eingeht.

Ich finde, Deiner höflichen und intelligenten Art gehört Respekt gezollt, grubhoerndl. Ich möchte Dich lediglich auf die Aussichtslosigkeit Deines Unterfangens hinweisen.

Nichts desto trotz: Mach ruhig weiter so - Deine Beiträge heben trotz des auf mich befremdlich wirkenden Themas das Forums-Niveau beträchtlich. Danke dafür!

grubhoerndl, evlt. eine gute idee, wie sauspiel davon provitieren sollte bleibt unklar, deswegen zwei fragen

- wie soll der zusätzliche server bezahlt werden? (jaja, die antwort kenn ich)
- meinst du wirklich jeder dauerklopfer schließt eine mitgliedschaft ab, um in die Klopferstube zu kommen? ist da nicht eine extrem hohe wahrscheinlichkeit das viele einfach in der ws weiterklopfen?

ansonsten möchte ich Pete voll und ganz zustimmen.

Grubhoerdl

die Sache wäre doch ganz einfach.

Nachdem es hier viele sehr schlaue Dauerklopfer gibt, erstellt eure eigene Seite für Schafkopfdauerklopfer und schon ist die Sache behoben. Dort könntet ihr eure eigene Regeln aufstellen, keiner braucht sich mehr beschweren und wir hötten endlich unsere Ruhe mit dem Thema "Dauerklopfen"

So wären also alle glücklich und zufrieden bis an das Ende ihrer Tage.

Oder aber ??? Es gibt keinen so schlauen Programmierer unter den Dauerklopfern, weil sie vielleicht schon zuviel geklopft haben??

dere

hier eine Runde Antworten:

@pete: 1. Danke für die Blumen. 2. Nur weil es etwas in der realen Welt nicht gibt, heisst es nicht, dass es in der virtuellen Welt nicht sinnvoll wäre.

@ schof: 1. Ein zusätzlicher Server ist m.E. nicht nötig, sondern nur eine zusätzliche Festplatte und die sind heutzutage recht erschwinglich. Die Infrastruktur ist ja identisch mit der Wirtschaft, macht also auch keine wesentliche Programmiermühe. 2a. man sollte den Zugang auf Mitglieder beschränken. 2b. Das Verfahren in der Wirtschaft mit den dazugehörigen Sanktionen muss unverändert bleiben und strikt durchgesetzt werden.

@hexenblut: leider hast Du den 2. Absatz meines Posts missachtet - hier ist er nochmals als Zitat:

"Dies ist ein komplizierter bidirektionaler Post, so dass Freunde der flachen Unterhaltung und des unflätigen Umgangs sich vielleicht auf andere Freds konzentrieren sollten!"

Auch Leute die das Spiel mit klopfen mögen, mögen diese Seite und wollen vielleicht nicht ständig in der Klopferbude spielen. Du hast ja auch nicht alle 130000 angemeldeten Sauspieler lieb!

hi grubhoerdl,
einerseits finde ich hast du vollkommen recht, deine idee wäre wohl die lösung, andererseits denke ich das diese klopferbude wahrscheinlich ersmal genutz wird, das dann aber ziemlichschnell sich in luft auflösen würde. meine erklärung hierfür ist: wenn ihr nun in dieser klopferbude spielt, jeder klopft plus kontra und re was spielt ihr den dann eigentlich? doch auch nichts anderes wie wenn ihr an einem tisch sitzt keiner klopft und keiner schießt nur eben in einem anderen tarif... das einzigste was also erreicht werden würde ist das ihr die schafkopfer noch mehr aufspaltet und nicht weil ihr anders seid sonder nur weil ihr euch dann entschlossen habt den beinamen klopfer zu führen, oder?
gruß

@baer13
ein genialier beitrag... besser kann man es nicht formulieren...

@baer

nun gibt es zu dieser Thematik schon umfangreiche Korrespondenz, Du könntest Dir die Mühe machen, frühere Beiträge von mir durchzuschauen und würdest feststellen, daß ich vor Wochen und Monaten schon dasselbe dargelegt habe.

Es geht lediglich um einen "anderen Tarif", der wesentliche Vorteile für die Leute bietet, die ihn mögen, und der keineswegs anderen aufgezwungen werden soll, die ihn nicht mögen.

@grubhoerndl:
Welchen Sinn hat die Sache mit dem Transferieren von Wirtschafts-Punkten in Klopferstuben-Punkte? Warum hat nicht jeder, der in der Klopferstube aktiv sein will, 0 Punkte und kann z.B. 3x am Tag auf 0 zurücksetzen (wobei man natürlich auch ins Minus geraten dürfen muss)?

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Das erschwert den Zugang zur Klopferbude, so dass da nur Leute hinkommen, die schon einige Punkte gesammelt haben.

Dann kann 1.: keiner sagen, er wäre aus Versehen an einen Klopfertisch geraten. 2.: (und aus meiner Sicht viel wichtiger) der Mutige hat eine gewisse Spielerfahrung, so dass er ned nur Kanonenfutter ist. Und schliesslich 3.: durch den restriktiven Zugang (1x wöchentlich höchstens aufladen) sind die von Euch vielgehassten Dumpbacken, die auch unter den "Klopfern" kaum einer mag, aussen vor.

hat doch Charme, oder?

@grubhoerndl
aber ich frage mich was dieser andere tarif denn dann bringen soll? wenn du wie du sagst diese klopferbude ausklinken möchtest? das ist doch einfach nur ne kommaverschiebung...
ich bin nicht gegen klopfer oder dauerklopfer an meinem tisch (ich kann aufstehen und gehen) allerdings ist das dauerklopfen doch nur dadurch interressant möglichst viele punkte herbeizuspielen und sich so von den "normalos" zu unterscheiden oder? die frage ist also was macht deine idee für klopfer interresant? das 2 mal mehr knopf drücken und die höhere zahl am ende? ich glaube das das keinen ansturm findet, zumindest nicht auf dauer...

was ich mir allerdings gut vorstellen kann wäre einfach, wie in der zockerstube, ein deutlich größerer tarif oder sogar 2 höhere tarife an denen sich die spieler setzten können die sich bereits ein paar punkte erspielt haben...(wie beim online poker, klein anfangen und mit dem gewinn an den nächst höheren tisch...)
evtl. kann man ja an diesen tischen eine grafik einfügen in der alle 4 spieler gleichzeitig ne münze in die mitte werfen (dann muss man auch keinen knopf drücken....

gruß ex punkte nur noch zockestubenspieler....

Warum soll ich den Zugang zur Klopferbude erschweren?

1. gingen eh nur Klopfwillige rein.
2. Kann man ned versehentlich WS-Punkte in der Klopferbude verlieren wenns eine trennung gibt wie zwischen ZS-VH-WS
3. Wenn nur Mitglieder Zugang hätten, müsste man doch nix weiter erschweren, die sollen dann doch gleich loslegen können wenn sie dafür bezahlen.
4. Wenn ein ins-minus-kommen-möglich ist, kann i die Dumpfbacken (ich denke du meinst die absichtlich Verlierer) ja ned verhindern.

Also da hast a bisserl danebengeschossen Grubi

Dein Lösungsansatz is ansonsten ja ganz nett, aber i glaub er hat null Chance auf Umsetzung. Allein schon mangels zahlungswilliger Teilnehmer (pers. Einschätzung meinerseits)

Ich versteh's echt nicht was dieses "Punktesammeln" für einen Sinn hat.
Vielleicht sollte man das Punkte-Zählen ganz weg lassen.
Wenn man den Tisch verläßt und sich an einen neuen setzt, fängt man mit z.B. 3000 Punkten neu an.
Beim realen spielen interessiert ja auch niemanden, wie viel ich letzte Woche gewonnen oder verloren habe.
Ich setzt mich hin schmeiß ein paar Euro auf den Tisch und gut is.
Man könnte die Statistik dahingehend ändern, dass nur noch angezeigt wird, wie viele Spiele insgesamt gespielt hat und wie viel davon man gewonnen oder verloren hat.
Inzwischen weiß man ja eh nicht mehr wie der Punktestand zustande gekommen ist.
Ich kenn auch Leute die sich an einem Klopfertisch „vollgesaugt“ haben, sonst aber in „Normalen“ Runden spielen.
Man hat ja grundsätzlich erstmal Respekt vor einer Punktezahl von mehreren 100000 oder mehr Punkten. Was ist diese Zahl aber noch wert?
Achtung jetzt wird's unsachlich. Malt euch halt noch ein paar Nullen auf den Bildschirm.
Auf einen 21Zöller geht da natürlich mehr als auf einen 19er.

also eigentlich wollte ich das für und wider der klopferei nicht erörtern, es ist ja dazu schon alles gesagt.

wenn es dich beruhigt, um die punkte geht es nicht.

das einzig relevante für mich ist, dass an solchen tischen (ich habs probiert und kanns daher beurteilen, im gegensatz zu den eifrigen neinsagern) auf einem höheren niveau gespielt wird, auch wenn es die lieben kritiker nicht wahr haben wollen. und ich persönlich werde nicht im web um geld spielen.

so einfach ist die motivation. das ist doch nicht so schwer zu verstehen, oder?

Da muss ich den Gero recht geben, Punkte haben keinen Wert mehr.
Anscheinend gab es da ne Inflation.
Als beispiel über 200000 Punkte und was für ne tolle Spielweise #96.311.427

@ gubhoerndl
mutig finde ich es, diese variante um echtes geld zu spielen und nicht um punkte, die eh nichts wert sind. habe genau aus diesem grund auch öffters mal selber aus freien stücken genullt. gegen klopfer habe ich persönlich auch nichts, hat auch seinen reiz.
wie soll ich deine aussage denn verstehn, wenn es umbedingt ein höherer tarif sein soll, aber gleichzeitig es nicht um punkte geht? ist der spaßfaktor bei mehr wertlosen punkten höher?
wenn die richtigen leute am tisch sitzen, kann übrigens das niveau egal bei welchem tarif sehr hoch sein, diese aussage finde ich daher etwas an der zucchini herbeigezogen.

@serverix

Der letzte Satz stimmt, aber wenn ich einen Tisch aufmache, der kein FT ist, habe ich keinen Einfluss auf die Mitspieler. Daher finde ich es reizvoll, die Chance auf starke Gegenspieler zu bekommen.

Zu den oberen beiden Absätzen sage ich nichts, weil es nicht sinnvoll ist, dazu eine polemische Diskussion aufzuwärmen, die seit Monaten verbissen geführt wird. Für Freunde des Vergleiches fällt mir dazu ein historischer Begriff ein: Verdun-Diskussion.

Ich persönlich finde die postbellische Räterepublik viel spannender und kann nur wiederholen:

Gurkenfreunde aller Schattierungen vereinigt Euch... und nehmt auch die Zucchinifreunde mit!

Hicks!

@ serverix bis....

peinlich, peinlich... habe gerade in deinem profil nachgeschaut... null geldspiele.

respekt dafür, ist auch meine haltung.... aber du bist ein theoretiker.

somit bekommt dein Eintrag einen ganz fahlen beigeschmack...

Mir ist der Punktestand auch egal. Mir sind die Klopfer eigentlich auch egal.
Wie gesagt der Respekt vor hohen Punkteständen ist eh verloren.
Ich bin auch schon an Klopfertischen gelandet.
Erst küzlich wieder. Inzwischen wird man ja gefragt, ob man mitmachen will.
Das war leider nicht immer so.
Und zur Spielqualität: Ich habe auch schon erlebt, dass absichtlich Müll gespielt wurde nur um jemanden mit Punten vollzupumpen.
Da wurden Solos angesagt und absichtlich vergeigt. -auch Klopfer!
Vielleicht gibts da ja auch noch Unterschiede unter den Klopfern. Schwarze Schafe und noch schwärzere Schafe (nicht böse gemeint!).
Wie oben schon geschrieben, würde das aufhören, wenn nur noch die Anzahl der gespielten Spiele und der davon gewonnenen angezeigt wird. Vielleicht noch unterteilt nach Solos und Sauspielen. Da gibt es kein Zurücksetzten und -absichliches Mist spielen wirkt sich dann halt auch negativ aus.
Ich hätte mit all dem kein Problem, wenn die Klopfer sich z.B. an Freundestischen treffen oder jemanden der sich zufällig an einen Klopertisch klickt eine Runde Schonzeit geben und vorwarnen bzw. bitten zu gehen.
Grad jetzt wo man ggf. nur 3000 Punkte hat, kann's sonst nach zwei Spielen schon vorbei sein.
Ich denke, auch hier gilt: Der Krug geht solange zum Brunnen bis er bricht.
Wäre es nicht übertrieben worden, -gerade das absichtliche Müll spielen, hätten die Admins nicht reagieren müssen.

@gero

vielleicht solltest du dir eine scrollmaus anschaffen und den ersten beitrag in diesem fred nochmals in ruhe durchgehen...

dann ist 98,3% dessen was du gerade geschrieben hast hinnfällig.

warum versucht ihr "guten" die dikussion immer wieder in die schmuddelecke zu treiben? das schadet nur eurem "guten" image.