Tratsch: Hast Du verstanden, wie große Politik geht?

grubhoerndl, 21. Februar 2022, um 22:33
zuletzt bearbeitet am 21. Februar 2022, um 22:40

Das war mal wieder eine Lehrstunde!

1. Versuche, so lange wie möglich, Dein eigentliches Ziel zu verbergen. Erst einen Tag bevor es geschah, wurde die erste Meldung gestreut: Anerkennung ukrainischer Regionen als „selbständig“ = russisch.

2. Lasse Deine Gegner über dies und jenes konfabulieren. Es ist von Nutzen, wenn die aneinander vorbeireden.

3. Selbstbeweihräucherung ist besonders vorteilhaft. Der eine (Beiden) weiß, daß es gleich losgeht, der nächste (Macron) gibt an, ein Gespräch vermittelt zu haben (was vermutlich eine glatte Lüge war), die dritte (Annalenchen) droht mit „ernsten Konsequenzen“ und hat nicht einmal Backzutaten vorbereitet, und der letzte (uns Olaf) duckt sich einfach.

4. Nun ist es angerichtet. Jetzt ist die Ostukraine annektiert, die seit Wochen beschworene „Verletzung der territorialen Integrität“ Realität, und unsere professionellen Schwanzeinzieher vorgeführt. Weil… es wird gar nix passieren, außer medialer Aufregung.

Bleibt nur noch ein (nicht anerkennendes) „Bravo Vladi!“ und ein (ehrliches) „Schande über Euch, westliche Versager!“.

NormanBates, 21. Februar 2022, um 22:57

Sieht so aus, als wäre das das Bauernopfer... immerhin ist der Zar nicht einmarschiert, er wurde "zu Hilfe gerufen".

Die NATO, die EU und die USA haben absolut versagt, was Aufklärung etc. anbelangt. Jetzt werden einzelne an den Vorgängen beteiligte Personen "gelistet ", und dann geht es zur Tagesordnung über...

grubhoerndl, 21. Februar 2022, um 23:07

Da sind wir uns leider einig. Für das ganze gibt‘s nur ein Attribut: endpeinlich!

grubhoerndl, 21. Februar 2022, um 23:11
zuletzt bearbeitet am 21. Februar 2022, um 23:12

Wenn ich Beiden wäre, würde ich nun 2 Sachen angehen:

1. die erste und die zweite Führungsriege des Geheimdienstes schassen.

2. Zurücktreten!

79-jährige sollten grundsätzlich von Führungspositionen ferngehalten werden!

nairobi, 21. Februar 2022, um 23:15

76jährige Trampeltiere aber erst Recht

grubhoerndl, 21. Februar 2022, um 23:23
Dieser Eintrag wurde entfernt.

grubhoerndl, 21. Februar 2022, um 23:23
zuletzt bearbeitet am 21. Februar 2022, um 23:26

tja, auch das ist nicht von der hand zu weisen: das war vermutlich die eintrittspforte!

der geneigte beobachter erinnert sich: von vladi‘s gnaden ins amt gehievt.

Log-159, 21. Februar 2022, um 23:53

Ich verstehe nicht ganz was Putin sich davon verspricht. Nord-Stream 2 dürfte jetzt Geschichte sein und warum sollte die West-Ukraine jetzt nicht der NATO beitreten. Aus meiner Sicht verliert Russland hier mehr als es gewinnt...

Ex-Sauspieler #754228, 22. Februar 2022, um 00:07

Besonders glücklich sah Putin nicht aus.

grubhoerndl, 22. Februar 2022, um 00:07

Das glaube ich kaum. Wir verlieren viel mehr als die Russen. Bei uns wird Energie richtig schön teuer und Vladi geht’s am Arsch vorbei, von Joe ganz zu schweigen.

Es gibt 2 große Verlierer in diesem miesen Spiel: Ukraine und Deutschland.

Danke Olaf und Joe! Wirklich ganze Arbeit geleistet!

grubhoerndl, 22. Februar 2022, um 00:29

Aus der Tagesschau-App:

„ Auch die USA kündigten nach der Anerkennung Sanktionen gegen die beiden Separatistengebiete an. Wie das Weiße Haus mitteilte, wird US-Präsident Joe Biden per Exekutivorder Investitionen und Handel von US-Bürgern mit Blick auf die sogenannten "Volksrepubliken" Donezk und Luhansk unter Strafe stellen.“

Geil: Amerikaner dürfen keine Lollipops mehr nach Luhansk exportieren. Ungefähr so stark, wie die Lieferung von 5000 Stahlhelmen aus Deutschland.

Da kann man sich nur noch fremdschämen!!!

grubhoerndl, 22. Februar 2022, um 00:29

Aus der Tagesschau-App:

„ Auch die USA kündigten nach der Anerkennung Sanktionen gegen die beiden Separatistengebiete an. Wie das Weiße Haus mitteilte, wird US-Präsident Joe Biden per Exekutivorder Investitionen und Handel von US-Bürgern mit Blick auf die sogenannten "Volksrepubliken" Donezk und Luhansk unter Strafe stellen.“

Geil: Amerikaner dürfen keine Lollipops mehr nach Luhansk exportieren. Ungefähr so stark, wie die Lieferung von 5000 Stahlhelmen aus Deutschland.

Da kann man sich nur noch fremdschämen!!!

breznsoizer79, 22. Februar 2022, um 00:59

Hast es dann...? Geh doch in die Politik und machs besser!

tych, 22. Februar 2022, um 01:04

die nun von russland, und vermutlich sehr schnell auch von belarus, "anerkannten republiken" Luhansk und Donesk werden sicher bald einen antrag auf aufnahme in die russische föderation stellen. die begründung wird wahrscheinlich das völkerrechtlich wohl begründete selbstbestimmungsrecht sein, aber da haben wir ja eine expertin im AA.aber es bleibt die tatsache, dass die dortige bevölkerung mehrheitlich eben ethnische russen sind, die mit kiew nix am hut haben und zurück wollen zu moskau.immerhin kam es, bisher, nicht zu einem INTERNATIONALEN krieg!
für putin ist diese anerkennung natürlich auch ein massiver INNENpolitischer erfolg: denn trotz mieser wirtschaftlicher daten, zeigt er "seinen russen", das er den hammer in der hand hat. er wird innenpolitisch von der mehrheit "seiner russen" als held vergöttert werden. das sichert INNENpolitisch seine macht, und irgendwann die seines nachfolgers.
trotzdem werden die EU und die NATO allergisch reagieren: sanktionen gegen putin werden folgen, schon allein wegen des "gesichtsverlusts" des "westens", was ja von putin vermutlich auch beabsichtigt war: nord-stram 2 geht tot, SWIFT für russland auch (aber die russen bauen da dann was mit china). und die von putin nun quasi kastrierte ukraine wird sich noch mehr dem westen zuwenden, nach dieser aktuellen destabilisierung. aber die "russische seele" wird putin das trotz aller nachteile innenpolitisch verzeihen, weil er ja mit dem hammer nationale russische interessen einer minderheit im GESAMTstaat ukraine vertreten hat.aber die folgen diverser westlicher sanktionen treffen auch uns: auf der einen seite ein deutlich geringerer handel mit bei uns benötigten rohstoffen, wie gas und öl, bei einer aussetzung von nord-stream 1 UND 2. bei der blockade von SWIFT die verrechnung und eventuelle blockade von zahlungen.auf der anderen seite fehlen den russischen oligarchen, also auch putin selbst, einnahmen. also verlieren in EUROPA und russland hier BEIDE parteien - nicht aber in den USA. ein komisches machtspiel!
um auf log zu antworten: der "energiegigant russland", zumindest was fossile energie betrifft, spielt hier offenbar langfristig die "chinesische karte": europa setzt auf teufel komm raus auf einheimische, nachhaltige energie. china ist da viel flexibler! und china hat einen riesigen energiehunger! warum sollte moskau die so elendiglich lästigen europäer beliefern, wenn die ebenfalls autokratischen kumpel in peking hier langfristig "keine fragen stellen und wahrscheinlich auch mehr bezahlen"?
vieles ist hier aber eine reine vermutung von mir. so, wie es viele andere auch machen.

tych, 22. Februar 2022, um 01:13

volle zustimmung, grubi,
der verbot des handels der USA mit donezk und luhanst ... kannst voll vergessen! ein paar büchsen cola vielleicht, also quasi null!
was für eine harte sanktion!

tych, 22. Februar 2022, um 01:26

at breznsoizer79:
war mal ein paar jahre in der "politik", parteipolitisch und kommunal. aber inhaltliche gegenmeinungen waren dort innerparteilich leider nicht einmal diskussionsfähig!

das war aber nicht auf "internationaler ebene"!

Frankenfels, 22. Februar 2022, um 08:46
zuletzt bearbeitet am 22. Februar 2022, um 08:46

Putin macht und tut was er will. Nato, EUROPA, SICHERHEITSRAT, Deutschland, Frankreich demonstrieren ihre Hilflosigkeit. Der Einmarsch hat begonnen und der Westen diskutiert. Genau diese Schwäche nutzt Putin und holt sich soviel Land wie er will.

Mario19667, 22. Februar 2022, um 08:50

Was wäre denn Deine Maßnahme Frankenfels ... ?
Erkläre doch mal aus dem Stand von Olaf heraus, was Du machen möchtest .. ?

- Die Bundeswehr aktivieren?
- Die Lambrecht nach Russland schicken?
- oder unsere tollen Panzer und Flugzeuge in die Ukraine senden .. ?

Frankenfels, 22. Februar 2022, um 09:10

auch wenn es uns hart treffen würde, Russland sollte komplett isoliert werden (Abkopplung Swift, Einstellung aller Handelsverbindung usw.). Ferner, so gut möglich, Waffen zur Verteidigung liefern und ich denke, da muss sich Deutschland nicht verstecken.

NormanBates, 22. Februar 2022, um 09:11

Die Lambrecht nach Russland? As Bio-Waffe, oder zur Abschreckung? Könnte klappen ^^

grubhoerndl, 22. Februar 2022, um 10:20

🙃

grubhoerndl, 22. Februar 2022, um 10:20

🙃

Recherl64, 22. Februar 2022, um 10:24

und bitte unsere Aussenministerin dazu, dass er wirklich erkennt: Es gibt keine Gnade!!

grubhoerndl, 22. Februar 2022, um 10:26
zuletzt bearbeitet am 22. Februar 2022, um 10:26

Hier geht es wie so oft um geistiges Weitpinkeln und anschließend um die Deutungshoheit.

So wie ich die Sache sehe, wird man sich im Endeffekt darauf einigen, jetzt die Ostukraine abzugeben. Danach wird für eine Weile Ruhe einkehren, damit dann das Spiel neu losgeht.

Sanktionen, die diese Bezeichnung verdienen halte ich für unwahrscheinlich; kommen die, haben wir die Arschkarte gezogen und die Amis freuen sich

zur Übersichtzum Anfang der Seite