Tratsch: Klimawandel?

Frankenfels, 03. Mai 2021, um 07:37

Was ist denn nur los mit dem Klimawandel? Wir schreiben den 03.Mai, es ist arschkalt, Scheibenkratzen angesagt und die Eichen tragen noch keine Blätter. Sollten die Klimaleugner doch Recht behalten!!

Porlezza, 03. Mai 2021, um 07:54

Damit der Thread nicht komplett sinnlos wird, sei hier umauf den Unterschied zw Klima und Wetter hingewiesen:
Klima:

https://de.wikipedia.org/wiki/Klima

Wetter:

https://de.wikipedia.org/wiki/Wetter

Porlezza, 03. Mai 2021, um 07:55

Freut mich, dass ich helfen konnte.

Porlezza, 03. Mai 2021, um 07:58

Wenn Du mich mit "Ihr" ansprechen möchtest, dann bitte mit Großbuchstaben.

Porlezza, 03. Mai 2021, um 08:06

Phase 1 "Klimawandel gibt's nicht, weil Wetter", ging ja schnell über in Phase 2 "Klimawandel gibt's, aber man kann nix ändern" über.

Porlezza, 03. Mai 2021, um 08:10

Ich freu mich schon auf Phase 3 "Ich will weiter SUV fahren, weil das in meiner Familie schon seit 5 Generationen Tradition ist" :lachen:

faxefaxe, 03. Mai 2021, um 08:11

Einfach mal die zehn wärmsten Jahre seit 1880 ansehen, und überlegen, ob etwas auffällt :-)

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/157755/umfrage/klimawandel---die-weltweit-waermsten-jahre-seit-1880/

faxefaxe, 03. Mai 2021, um 09:22

😀
wir haben natürlich einen menschengemachten Klimawandel derzeit, da nutzt uns eine Eiszeit vor x Jahren wenig.

ich selber bin aber kein Klima-Paniker, habe irgendwie Zuversicht, dass der Mensch damit schon zurecht kommt.

faxefaxe, 03. Mai 2021, um 09:33

Beim Kampf gegen den Klimawandel kann man meiner Meinung nach wenig Schaden anrichten.
weniger Schadstoff-Ausstoß und weniger Verbrauch endlicher Ressourcen ist in jedem Fall gut.
gerade der deutschen Wirtschaft kann es zudem helfen. Bei Windrädern, Wasserstoff, Elektroautos, intelligenten Netzen etc. sind Firmen von ThyssenKrupp über Siemens Energy bis Volkswagen gut dabei.

faxefaxe, 03. Mai 2021, um 10:04

Ja, Solar eher in Afrika.
aber Windkraft Offshore ist inzwischen ohne Subventionen voll wettbewerbsfähig. Das wird schon deswegen boomen.

KnockKnockJokes, 03. Mai 2021, um 10:06
zuletzt bearbeitet am 03. Mai 2021, um 10:06

"Was ist denn nur los mit dem Klimawandel? Wir schreiben den 03.Mai, es
ist arschkalt, Scheibenkratzen angesagt und die Eichen tragen noch keine
Blätter."

Klima ≠ Wetter

Für so ne Verdrehung haste eigentlich ne sanfte Beleidigung verdient.

viehweide, 03. Mai 2021, um 13:09

manche von euch werden in 50 Jahren sagen, "Mensch war ich damals blöd"

Porlezza, 03. Mai 2021, um 13:20
zuletzt bearbeitet am 03. Mai 2021, um 13:21

Kann natürlich sein, dass Bayern in ein paar Jahren ohne Gletscher dasteht, obwohl jemand am 3. Mai 21 den Eiskratzer rausholen musste

https://www.br.de/nachrichten/wissen/bayerische-gletscher-eine-gar-nicht-ferne-zukunft-ohne-eis,SVxTowy

Soizhaferl, 03. Mai 2021, um 13:30

Aber, jetzt nur mal so: wenn alle hier ihren Hass auf die Grünen noch um 57,3 Prozent steigern würden und dabei ganz ganz fest die Augen zumachen und es sich so richtig richtig dolle wünschen, dann geht der Klimawandel doch wieder weg, oder???

Soizhaferl, 03. Mai 2021, um 14:38

Naja, dass du die aussage ned verstehst kam jetz ned überraschend, is ja immer so.

Rooftop, 06. Mai 2021, um 19:53
zuletzt bearbeitet am 06. Mai 2021, um 19:53

Das lustige bei Klimajüngern ist immer - wenn es warm ist , dann ist es der Klimawandel, wenn es kalt ist, dann ist es nur Wetter...

JohnHWatson, 06. Mai 2021, um 20:03

👍

Soolbrunzer, 06. Mai 2021, um 20:11

Das lustige bei Klimawandelzweiflern ist immer - sie machen gerne nie genannte Argumente lächerlich, denn wenn Klimajünger über "Wärme" sprechen, meinen sie nicht die Sommerhitze, die ist nämlich und natürlich auch Wetter, sondern Jahresdurchschnittswerte, vgl. Faxe's Link oben:

-----------------------------


faxefaxe, 03. Mai 2021, um 08:11

Einfach mal die zehn wärmsten Jahre seit 1880 ansehen, und überlegen, ob etwas auffällt :-)

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/157755/umfrage/klimawandel---die-weltweit-waermsten-jahre-seit-1880/

zur Übersichtzum Anfang der Seite