Tratsch: Earth Day 22.04.

Maniko75, 21. April 2021, um 20:25
zuletzt bearbeitet am 21. April 2021, um 20:25

Klar, man sollte immer umweltbewusst sein, aber morgen am Earth Day gaaanz besonders darauf achten, keinen Müll rumzuschmeißen und vll Müll auch mal aufsammeln, auch wenn man den nicht selbst rumgeschmissen hat. Bestimmt fallen auch euch viele Dinge ein, auf die man morgen ganz besonders achten sollte.
(Wo wir doch wahrscheinlich jetzt ne grüne Bundeskanzlerin kriegen 😉)

https://youtu.be/Bcu-NGPqEEk

Jaye, 21. April 2021, um 22:52

Auf Einwegplastik bei Getränkeflaschen zum Beispiel kann doch bestimmt jeder verzichten, nicht nur am Earth Day 😊

hansolo_forever, 21. April 2021, um 23:08
zuletzt bearbeitet am 21. April 2021, um 23:10

Müll, der hier am Wegesrand oder auf der grünen Wiese rumliegt ist nicht schön, schon klar.
Und da könnte ich jetzt gaaanz schnell auf vorurteilsbeladene (ja, auch von meiner Seite) gesamtgesellschaftliche oder besser 'gesellschaftliche Untergruppen betreffende' Themen kommen - aber eine ohnehin schon aus dem Ruder gelaufene und zerfaserte Diskussion weiter anzuheizen, erscheint mir nicht nur nicht zielführend, sondern darüber hinaus völlig kontraproduktiv.

Da taucht eine Parallele zu dieser Impf-Geschichte auf: erst, wenn eine überwiegende Anzahl der Menschen - und zwar weltweit ! - eingesehen und verinnerlicht haben, dass sich für 'uns' ein Zeitfenster schließt, dass es in dieser Ära nicht mehr um Jahre geht, sondern jeder einzelne Tag zählt, dass Partikularlösungen schlicht nicht ausreichen KÖNNEN (die EU kann Bestimmungen erlassen, soviel sie will - wenn China, Indien, die USA und der Rest der Welt weiter auf ihrem jeweils eigenen Weg beharren, ist das alles nur heiße Luft [sic!] !), erst dann bestünde noch die Chance, die 'Titanic' an dem Eisbergmonster vorbeizusteuern. Leider kann ich mir das beim besten Willen nicht als realistisches Szenario vorstellen...
(das war jetzt mal ein 'kami' par excellence... ^^)

Aber zu deinem Grundvorschlag, Maniko - statt Müll aufzusammeln (kann man natürlich auch gerne machen) sollte ein(e) jede(r) den Fokus darauf richten, möglichst keinen Müll oder halt sowenig wie möglich zu erzeugen. Wenn 70 Millionen Landsleute am morgigen Tag mal allen nicht wirklich nötigen Scheiß samt Einwegverpackung konsequent weglassen, wird das wohl ein beeindruckender NICHT-Müllberg !
Okay, das kommt für dieses Jahr ein wenig spät - aber dann halt vormerken für 22.04.22. Dann kann man nebenbei auch gleiche die unsägliche WM in der Wüste canceln, welch ein 'Triumph der Vernunft !' ;)

hansolo_forever, 21. April 2021, um 23:09

Okay jaye - Du warst schneller mit deiner Kurzfassung... ;)

Maniko75, 22. April 2021, um 05:38

Jaye 👍
Han, deshalb gibt es wahrscheinlich den Errh Day, in der HOFFNUNG, das auch die, die es immer noch nicht begriffen haben, endlich aufmerksam werden. Und die Hoffnung stirbt zuletzt....

NormanBates, 22. April 2021, um 07:25

Nothing else expected, solotromix.

gasso, 22. April 2021, um 10:20

Was nützt uns das einen Tag lang? Wir könnten jeden Tag viel Müll vermeiden, ohne an Lebensqualität zu verlieren. Aber was bringt es, wenn nicht alle weltweit am gleichen Strang ziehen?

Blechkultur_Kim, 22. April 2021, um 10:47

@Han... volle 2!

Wir brauchen doch gar nicht so weit weg schauen. In der EU sind doch genügend Länder die einfach Schweine sind und es nicht nicht verstanden haben...
Auch wenn wir uns oft in einer Vorreiter Rolle sehen, es gibt einfach zu viele A.Löcher denen das egal ist.
Ja eher "Cool" den Müll aus dem Fenster zu werfen.
Du suchst einen Mc... dann folge der Müll Spur.

Habe es auch schon oft gesagt. Wir hätten genug "ManPower" um einen Großteil des Mülls zu beseitigen... Ein paar Mio Hartzer, ein paar Mio Flüchtlinge.
Ein Spaziergang an der Luft mit einem Sack bewaffnet würde vielen gut tun um wieder in einen geregelten Tagesablauf zu kommen und so haben sie auch weniger Zeit auf blöde Ideen zu kommen.

und zur kommenden Grünen Kanzlerin...
Vielleicht schadet mal ein neuer Wind nicht, vielleicht weniger Lobbyarbeit weniger Korruption 😄
Auch wenn ich persönlich das Wahlprogram der Grünen eher Weltfremd und erschreckend finde... Schöne Ziele! Aber der Weg dahin halt MMn nicht wirklich durchdacht!
Meine Stimme bekommen sie nicht!

yellowschaf, 22. April 2021, um 11:06

Leider gibt es zuviel Einzelpersonen denen die Umwelt völlig Wurst ist

Solange da kein umdenken bei jedem einzelnen stattfindet ist es schwierig sowas umzusetzen

Musst dir doch nur die ganzen parks ansehen was da an Müll rum liegt.

Sowas gehört einfach härter bestraft.

Leider sagen sich viele, mir Wurst. Nach mir die Sintflut

Maniko75, 22. April 2021, um 11:27

Genau das ist ja auch ein Problem. " Ach, das bringt ja alles nichts, weil die Anderen eh nicht mitmachen!"
Aber wie kann man zum Mitmachen mitreißen? In den man das Thema groß macht und immer noch größer, bis auch Die nicht mehr wegschauen können!
Vielleicht zu spät? Klar, möglich! Aber besser als "och, solang die Andern net beim Umweltschutz mitmachen, brauch ich a net"

yellowschaf, 22. April 2021, um 11:39

Nein,da hab ich mich wohl falsch ausgedrückt

Ich bin da echt auf die Umwelt bedacht. Ich halte mich an dem was möglich ist.

Ich sag nur dass das nicht alles sein kann. Es muss einfach mal in den Köpfen der Leute verankert werden dass die Wichtigkeit von sowas extrem ist

Und da nutzt doch ein Tag nichts

Jaye, 22. April 2021, um 12:32

Das Beste, was jeder selbst für die Umwelt tun könnte, wäre möglichst wenige (oder keine 🙃) Tierprodukte zu essen.

spielfuehrer, 22. April 2021, um 12:39

und das allerbeste wäre, wenn man gleich sterben würde, um dieser erde und den nachfolgenden generationen nicht noch weiter zur last zu fallen.

spielfuehrer, 22. April 2021, um 12:44

...das recht und den willen auf bzw. für das eigene leben einfach mal hintanstellen....

spielfuehrer, 22. April 2021, um 12:53

....und freiwillig co2-neutral abtreten....

Maniko75, 22. April 2021, um 12:54

Auch ne interessante These

Jaye, 22. April 2021, um 12:54

Auf Plastikflaschen verzichten und nur Bier trinken #onthefritz

spielfuehrer, 22. April 2021, um 12:54

...ich kann mir nix vorstellen, was heroischer wäre.....fast wie jesus ..

astro, 22. April 2021, um 12:55

aber kein Dosenbier

spielfuehrer, 22. April 2021, um 13:00

...ihr habt es noch immer nicht verstanden....mit dem biergenuss geht zwingend auch wasser- und energieverbrauch einher.

(und vielleicht a bissl a provokative frage, aber von was sollen dann bitteschön unsere kinder leben?)

yellowschaf, 22. April 2021, um 13:00

Ich trinke nur Bier aus Glasflaschen 😉

Jaye, 22. April 2021, um 13:04

Das Fritzchen ist in letzter Zeit echt auf Krawall gebürstet 🤭

GameOn, 22. April 2021, um 13:52
zuletzt bearbeitet am 22. April 2021, um 13:57

Eine vegetarische oder fleischarme Ernährung ist für die Umwelt sehr schädlich, weil der Anbau und die Produktion von Obst bzw. Gemüse und auch von Milchprodukten und Meeresfrüchten viele Ressourcen verbrauchen.Man hat höhere Treibhaus-Emissionen pro Kalorie als wenn man Fleisch isst.

https://www.dna-sequenzierung.com/vegetarier-klimawandel/

zur Übersichtzum Anfang der Seite