Tratsch: Schafkopf Nachhilfe

Dalabat, 20. April 2021, um 19:18

Hallo zusammen,

ich bin Anfänger und würde gerne Schafkopf lernen, Gibt es hier geduldige Schafkopfer mit denen ich als Anfänger spielen kann?

Ich will nicht willkürlich über die "Wirtschaft" spielen, da ich keinem sein Spiel mit meiner Amateurhaftigkeit vermiesen will.

Ich habe ein Mitgliedsabo.

Freue mich auf Antworten.

Danke

Simon

ausgwaschelt, 20. April 2021, um 19:34

kleiner rat meinerseits
versuch realschafkopf zu spielen, hier ist das tempo zu hoch und die zeit im chat zu kurz um tatsächlich konstruktiv zu erklären
schau in der karte ob in deiner umgebung schafkopfer sind und schreib sie per pn an ob sie sich als übungspartner zur verfügung stellen würden

MetzgersTochter, 20. April 2021, um 19:41

Wenn, dann ginge es wohl nur mit Videotelefonie, aber ich denke auch, das ist hier augfrund des hohen Tempos nicht wirklich sinnvoll möglich.

Stinkfoot, 20. April 2021, um 19:44

Hallo Dalabat,spiel doch einfach trotzdem in der Wirtschaft.
Die anderen merken schnell, dass sie mit einem Anfänger zu tun haben und ziehen sich zurück, wenn sie keine Lust darauf haben.
Manche sind velleicht geduldiger.Mit der Zeit wirst Du sicherer und schneller.

MetzgersTochter, 20. April 2021, um 19:48

Naja, wenn da noch gar keine Grundkentnisse vorhanden sind, isses halt buntes Kartenklicken und man wird dauernd angemault. Probieren kann man es natürlich, aber ich denke da verliert man ziemlich schnell die Lust. Schade bei dem schönen Spiel.

HerrGottSakra, 20. April 2021, um 19:49

stimmt schon. dickes Fell anziehen und einfach spielen.

yellowschaf, 20. April 2021, um 19:52

Also zum neu lernen ist live auf jedenfall mehr geeignet. Und anschließend wäre natürlich die Wirtschaftsstube erstmal sinnvoller. Es ist schwierig hier in der kurzen Zeit, also in dem ein Spiel läuft, so viel zu erklären

MetzgersTochter, 20. April 2021, um 19:52
zuletzt bearbeitet am 20. April 2021, um 19:54

Zumindest einige Grundregeln zu kennen, ist aber schon hilfreich, bevor man loslegt. Ich weiß nicht, Dalabat, ob du vielleicht andere Kartenspiele (Skat, Doppelkopf, Wizard usw.) kannst, da kann man einiges übertragen.

https://www.sauspiel.de/hilfe/schafkopf-regeln

https://www.sauspiel.de/hilfe/schafkopf-grund...

https://bar.wikipedia.org/wiki/Schofkopf

Hannes, 21. April 2021, um 10:37

Die Grundregeln auf jeden Fall mal durchlesen:

https://www.sauspiel.de/schafkopf-lernen

Wenn Du an einem Tisch bist, schreibst Du am besten immer kurz in den Chat, dass Du das Spiel gerade lernst. Dann werden die meisten schon Verständnis haben. Und wer darauf keine Lust hat, sucht sich halt einen anderen Tisch.

Solltest Du ein iPad oder iPhone besitzen, kannst Du auch unsere App installieren. Da gibt es einen Trainingsmodus. Der ist zwar nicht sehr anspruchsvoll, aber hilft einem ohne schlechtes Gewissen die ersten Regeln zu verstehen. So habe ich es damals auch gelernt. 😀

KnockKnockJokes, 21. April 2021, um 11:17

Hi Dalabat,
habe selber erst im November mit dem Schafkopfen begonnen. Ich fand folgendes hilfreich:
-Finde dich damit ab, dass du zu Beginn manchmal aufladen musst. Das ist halt so wenn man gerade lernt. Spiele für die Erfahrung!
-Link von Hannes.
-Alle Sounds aus (links unten, wenn du im Browser spielst)
-Chat komplett ignorieren. Wenn jemand meint er muss auf deine Pinnwand schreiben, reagiere höflich aber resolut.
-Sage viele Spiele an! Auch wenn du denkst, dass du sie evtl verlierst. Spiele für die Erfahrung!
-Die Punkte der anderen Spieler am Tisch sagen nicht notwendigerweise etwas über die Spielstärke aus. Wichtig sind eher die Punkte, die ein Spieler pro Spiel macht. Du kannst auf das Bild der Gegner klicken und Punkte durch gespielte Spiele teilen.

jozi, 21. April 2021, um 21:18
zuletzt bearbeitet am 21. April 2021, um 21:21

auch wenn alle sagen, live lernts sich leichter würde ich dem widersprechen. Die meisten hier habens halt so gelernt und anders können sie sich des garnicht vorstellen. 😄

Erfahrungen: meine eigne ich habs hier gelernt und paar leute denen ich online geholfen habe! mein erster monat waren -17Punkte/spiel ein sehr schlechter schnitt! hatte gelegentlich live gespielt, aber hatten halt niemand dabei der gut gespielt hat deswegen wars mehr ein munteres karten werfen^^
hab auch inzwischen wieder spiele von damals gefunden. hab mindestens eins gefunden, dass ca 99% verloren wird 😄

learning by doing!
Online hat einige Vorteile gegenüber live:
- Verfügbarkeit!! 4 Leute zum live spielen, von denen mindestens einer (besser 2/3) schon gut spielen und es dann auch noch erklären können, warum des besser gewesen wäre.
es bringt auch nix, wenn du dir 3 kumpels schnapst und ihr lernts zusammen. dann bleibts weiter eher lustiges karten legen ohne tiefere zusammenhänge zu verstehen. mit dieser vorraussetzung hattest vor Corona schon probleme was zu finden. jetzt gleich garned.
- ok angenommen du hättest 3 leute zum lernen: ihr hockts euch einmal die woche hin und spielt 3h. joa da lernst es mit der zeit scho.
- online kannst IMMER spielen, abends 30 min vorm schlafen? klar. Mittagspause 15min? klar. (ok nachts um 5 dauerts schon mal länger bis ein tisch zamkommt). da hast sehr schnell mehr spiele als einmal die woche 3h

-Ok die Regeln sollten natürlich vorher klar sein. auch die ungeschriebenen!! (siehe links von MT). einmal lesen, zwei mal lesen,...

und dann würd ich schon loslegen!
einfach direkt an tisch und los! mach dich drauf gefasst, dass nicht alle happy sind wenn du fehler machst. mach dich drauf gefasst, dass leute unfreundlich zu dir sind. immerhin haben sie vielleicht (manchmal stimmts auch einfach nicht und derjenige hat das spiel grad selber verbockt^^) grad durch deinen fehler wertvolle Punkte verloren!! wichtig ist es den Fehler zu erkennen und beim nächsten mal besser zu machen!

ok wie lern ich am besten aus fehlern?
wenn jmd fragt, warum hast du nicht xxx, mach das spiel im Hintergrund auf und schaus dir später nochmal an und versuch zu verstehen, was falsch gelaufen ist. wenn dus nicht verstehst, frag! im forum gibts viele leute die gerne auch mal 10 seiten lang diskutieren, warum Schellen-Sieben besser als Schellen-Acht gewesen wäre. und nicht immer sind sich am ende alle einig, aber für die Grundlagen sagen dir wsl 99% des gleiche. schau dir auch die andern spiele an, die im forum gepostet werden (vorallem mit was für karten spiele angesagt werden)
für mich noch ein großer online vorteil, du kannst dir die spiele auch noch 3 tage später nochmal anschauen und versuchen den fehler zu verstehen.

und was auch noch helfen kann:
spiele von andern anschauen lassen. hab ich auch schon öfter gemacht und denjenigen dann auf fehler hingewiesen, die sonst untergegangen wären (mögliche spielansagen, spielverlauf usw.)
wenn du lust hast würd ich des auch bei dir machen, kannst mir gerne mal ne nachricht schreiben, dann schau ich deine spiele mal durch (werde auch nicht alles sehen, weils eher ein schnellcheck ist, aber einiges findet man immer 😄 )

P.S hoffe du willst mit 8 karten spielen, den kurzem mag ich ned so und kann auch ned so gut helfen, würds aber auch versuchen

astro, 22. April 2021, um 12:54

ich habs mit 16, 17,18 usw am Stammtisch mit den "Alten" gelernt und die waren damals sehr verständsnisvoll

viehweide, 22. April 2021, um 13:14
zuletzt bearbeitet am 22. April 2021, um 13:15

und haben dir dein Taschengeld abgezockt

astro, 22. April 2021, um 18:29

Zu Beginn meistens, stimmt. Aber dann haben sie mir meist eins ausgegeben 🍺

viehweide, 24. April 2021, um 16:43

Bei einem Schachausflug spielte ich mit alten Herren zuerst Schafkopf, da konnte ich noch mithalten, dann zur späten Stunde bis zum Morgengrauen black jack, dann poker. Musste dann wg Überschuldung Privatinsolvenz anmelden.

jozi, 24. April 2021, um 16:48

blackjack ist doch eig. nur glück (bank gegen spieler?)

Poker ja da kpmmt noch mehr

viehweide, 24. April 2021, um 16:50

black jack habe ich ja auch noch überstanden...

Frankenfels, 29. April 2021, um 17:34
zuletzt bearbeitet am 29. April 2021, um 17:36

bei uns wurde oft am WE in der Wirtschaft bis zur Polizeistunde Schafkopf gespielt, dann zugesperrt und es ging ums "große" Geld. Entweder wurden im Schafkopf die Einsätze erhöht (50 Pfg. das Spiel, Solo 2 Mark, mit Doppeln und Bockrunden, oder umgesattelt auf 17 + 4 (Blackjack) oder Poker. Das war richtig spannend, vorallem als Kiebitz.

yellowschaf, 29. April 2021, um 17:37
zuletzt bearbeitet am 29. April 2021, um 17:37

Schätze daswar an 1000 anderen Orten nicht anders....

viehweide, 29. April 2021, um 17:48

war vor 50 Jahren mal Kiebitz beim Poker, morste mit dem Fuß meinem Freund Karten....

yellowschaf, 29. April 2021, um 17:51

Mich haben se aus dem Hinterraum der Kneipe rausgeworfen als junger Kerl weil ich da nix verloren hätte und es ja auch sooooo geheim war obwohl es jeder wusste 🤣🤣

zur Übersichtzum Anfang der Seite