Tratsch: Spielarten

MetzgersTochter, 04. März 2021, um 17:44

Okay, das habe ich nicht rauslesen können. Trotzdem erschließt sich für mich noch nicht, warum gerade der FW Königsdisziplin sein soll, und nicht das Solo oder der Wenz/Geier... für mich eine rein subjektive Geschichte. Aber gut, ist auch nicht so wichtig.

Esreichen61, 04. März 2021, um 17:49
zuletzt bearbeitet am 04. März 2021, um 17:50

ich versuche es noch einmal:
es wird mit allem gespielt, was hier möglich ist.
wenz (Geier) , Solo wird von allen gelernt, egal wo sie schafkopfen lernen.
fw ist da eine Ausnahme.
fw ist das Einzel Spiel, welches am meisten gespielt wird.
Deswegen ist es für mich die Königsdisziplin.
Ramsch kommt da noch am ehesten hin, aber der ist ziemlich unberechenbar
Warum das überheblich klingt, versteh ich übrigens nicht , ist mir aber auch ned wichtig zu wissen.

MetzgersTochter, 04. März 2021, um 17:50

Belassen wir es dabei.

Rosenheimer84, 04. März 2021, um 17:53

Danke für eure Antworten.

Das ist echt schade, würd gern öfter um Echtgeld spielen aber mag dann auch keine halbe Stunde auf an Tisch warten.

Und da Farbwenz taugt ma einfach ned bzw will ich hier einfach so spielen wie in meinen privaten Runden auch. Also Standard und von mir aus auch mit Geier.

gasso, 04. März 2021, um 17:54

Aus meiner Sicht, kann der Fw. nicht die Königsdisziplin sein. Da er nicht überall gespielt wird. Bei uns gibt es ihn normal nicht.

Esreichen61, 04. März 2021, um 18:01

Vielleicht hängt es auch an dem Begriff. Was verstehst du denn unter Königsdisziplin?

GameOn, 04. März 2021, um 18:09
zuletzt bearbeitet am 04. März 2021, um 18:17

Das tollste Spiel ist und bleibt das Maulwurfssolo.Es ist die Königsdisziplin der Schafkopfsolos.Näheres zum Maulwurfssolo findet man hier:https://www.sauspiel.de/forum/diskussionen/20...
Wird vielleicht bald hier eingeführt werden, wenn ihr die Betreiber nervt.

Porlezza, 04. März 2021, um 18:13

Aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, dass der Farbwenz die Köngisdisziplin ist (weshalb ich ihn auch im Moment nicht spiele).

Ist natürlich auch gut möglich, dass ich mit dem Wenz besser zurecht komme als mit dem Farbwenz, schliesslich ist der Wenz immer dabei, und ein bisschen Erfahrung kann man auch noch aus Skatzeiten mitnehmen (wobei ich mir da nicht mehr so sicher bin wie vor ein paar Wochen).

Beim Wenz (Geier) kann ich mir jedenfalls irgendwie ein paar Wahrscheinlichkeiten grob merken; z.B. falls 2 Unter bei mir sind, dann sind 2-0-0 70% und 1-1-0 30%, d.h. kann akzeptiert werden. Bei 3 Fehl in einer Farbe kriege ich auch grob die WKs hin. Aus Zehn-König den Zehner anspielen, Aus Zehn-König-Ober den Ober etc. etc., die Sammlung füllt sich langsam, sowohl auf dem Papier als auch im Kopf.

Beim Farbwenz ist das schon deutlich komplexer, da sind die Fehl wesentlich angreifbarer.

GameOn, 04. März 2021, um 18:14
zuletzt bearbeitet am 04. März 2021, um 18:15

Das Maulwurfssolo ist die Königsdisziplin der Schafkopfsolos.

Esreichen61, 04. März 2021, um 18:21

2-0-0 sind 30% und 1-1 70 😉

MetzgersTochter, 04. März 2021, um 18:23

Puh, da muss ich dann noch nochmal meinen Senf dazugeben.

@Porlezza:
"und ein bisschen Erfahrung kann man auch noch aus Skatzeiten mitnehmen"
Wenn du Skat spielst, solltest du eigentlich mit dem FW gut zurechtkommen, der ist im Skat das normale Farbspiel, genau wie bei Wenz/Grand und Bettel/Null. Das Schafkopf-Solo gibts beim Skat nicht.

@ER
Königsdisziplin bedeutet "anspruchsvollste Disziplin". Inwiefern ist der FW anspruchsvoller ist als z.B. ein Solo, habe ich immer noch nicht verstanden. Sicherlich können mehr Leute gut Solo als Farbwenz spielen, weil das Solo verbreiteter ist, das sagt aber nichts über die Komplexität des Spiels an sich aus.
Das ist, überspitzt formuliert, wie zu sagen, dass Schach weniger anspruchsvoll ist als 66, weil das ja viel mehr Leute können ;-)

yellowschaf, 04. März 2021, um 18:27

Eines nicht vergessen MT

Beim skat spielst du zu dritt. Ist nochmal was anderes mit 10 Karten gegen 2

Aber vom Prinzip her konnte ich meine Erfahrung hier mit farbwenz gut ummünzen um skat zu lernen was das zählen etc angeht.

Sonst eher nicht

MetzgersTochter, 04. März 2021, um 18:32

Ja, 3 vs. 4 Spieler macht einen riesigen Unterschied, da bin ich voll bei dir. Aber Porlezza hatte ja selbst damit argumentiert, dass er sich beim Wenz leichter tut, weil es da Parallelen gibt, die lassen sich beim FW auch finden, zumindest viel eher als beim Solo. Deshalb hat mich die Aussage irritiert.

Porlezza, 04. März 2021, um 18:33
zuletzt bearbeitet am 04. März 2021, um 18:33

Äh, @ER danke für die Korrektur bei den WK, stimmt natürlich...

GameOn, 04. März 2021, um 18:35
zuletzt bearbeitet am 04. März 2021, um 18:37

Wir spielen oft noch mit einer zusätzlichen Sonderregel, die das ganze Spiel spannender macht:
Wer mit der Trumpf 9 einen Stich macht darf unmittelbar danach die Trumpffarbe ändern und neu benennen. Mehrmaliges ändern ist auch erlaubt, wenn danach einer mit der neuen Trumpf 9 sticht.
Das gilt auch bei Sauspielen.

So muss man auch mehr aufpassen, welche Karten schon gefallen sind.

Porlezza, 04. März 2021, um 18:37

Ich glaube ohnehin, dass ich meine Qualitäten im skat früher überschätzt habe.. In der skatstube kriege ich irgendwie keinen Fuß auf den Boden. Kann mir das bis heute nicht erklären.

Aber stimmt, Farbwenz/Schafkopf und Normalspiel/Skat sind ähnlich, unter dem Gesichtspunkt hatte ich es noch gar nicht betrachtet.

christophReg, 04. März 2021, um 18:42

Das mit der Königsdisziplin verstehe ich auch nicht. Solo ist definitiv schwieriger zu spielen, weil mehr Trümpfe zu zählen und außerdem hat man weniger davon. Wir spielen in unserer Runde übrigens mit FW und Bettel aber Geier ist total verpönt...

MetzgersTochter, 04. März 2021, um 18:48

Wenn man sich auf sonst nix einigen kann, war bisher in all meinen Runden common sense, dass der Farbgeier stinkt ;-) Den sehe ich in der Tat auch etwas strenger, aber wenn den die anderen drei spielen wollen, mei. Wo ist der denn eigentlich verbreitet, weiß das jemand?

Schmierfink1337, 04. März 2021, um 18:48

Wie steht ihr denn so zu Bettel tout/Bettel Brett? Unsere reale Runde ist so entstanden, dass einer, der schon von klein auf spielt, es dem Rest im Urlaub mal beigebracht hat. Dabei hat er dann natürlich seine persönlichen Präferenzen mitgenommen und das gehört dazu. Beim Bettel Brett deckt der Spieler nach dem ersten Stich seine Karten auf und spielt offen.
Spätestens als ich erstes selbstständiges Schafkopfwissen angesammelt hatte, fand ich die Spielart völlig bescheuert. Kam im Vergleich zu normalen Touts völlig inflationär vor und konnte natürlich über normale Soli/Wenzen/Geier gespielt werden.

MetzgersTochter, 04. März 2021, um 18:53
zuletzt bearbeitet am 04. März 2021, um 18:54

Ich bin kein großer Bettel-Fan. Bettel Brett kenne ich als offener Bettel und wird bei uns als geringstes Einzelspiel eingereiht. Das ist aber eh eine Recht spezielle Runde, beim Bettel zählen Leger nicht - was dann dazu führt, dass auch ein schlechter oft angesagt wird, um zu verhindern, dass sich zwei Leger rufen...
Aber die Alternative, dass man nur mit nem anderen Tout drüberkommt, finde ich wie du uncool, weil er eben relativ häufig vorkommt.
Wie gesagt, bin kein Fan.

MetzgersTochter, 04. März 2021, um 18:53

Wo ich es grad sehe: Ich kenne nur das Aufdecken vor der ersten Karte, nalog zum Null Ouvert beim Skat.

GameOn, 04. März 2021, um 18:55
zuletzt bearbeitet am 04. März 2021, um 18:59

Bettel ist auch ein tolles Sonderspiel.Bei uns kann man mit einem normalen Bettel über jedes Solo drübergehen, welches kein Tout ist und kostet entsprechend auch den 4 fachen Solotarif.Ein offener Bettel, bei dem die Gegner die Karten sehen dürfen ist das höchste Spiel, noch über einen Solo Sie.Offen kostet er das 8 fache wie ein Solo.
Bei uns ist ein Bettel, wenn man einen Stich macht verloren.Er kostet mehr, damit man nicht einfach zum Spass ein Solo überbieten kann.

Schmierfink1337, 04. März 2021, um 18:58

Ja, das macht Sinn, dass ihr das in der Anstalt so spielt. Vor dem letzten Stich aber immer schön "Schafkopf-Schafkopf" rufen, sonst zahlt der Spieler selbst jedem ein Schnitzel

NormanBates, 04. März 2021, um 19:04

2

MetzgersTochter, 04. März 2021, um 19:08

Einzig adäquate Antwort :-)

zur Übersichtzum Anfang der Seite