Tratsch: Erlaubte Schimpfwörter im Forum oder Spieltisch

Rotzleffe, 06. Dezember 2020, um 21:01

Interessiert mich einfach, ned das i wieder moi Zipfe damischer schreib und dann geht der Schuss nach hinten los🤧

HH111, 06. Dezember 2020, um 21:08

peter wer had de den wieder gärgert?

GameOn, 06. Dezember 2020, um 21:11
zuletzt bearbeitet am 06. Dezember 2020, um 21:15

Das ist z.b. eine klare Beleidigung und wenn du gemeldet wirst gibt es eine Verwarnung oder du wirst direkt gesperrt.
Wenn dich die Person am Tisch anzeigt, der Betreiber deine Daten rausgibt wirst auch noch mit einer Geldstrafe im Minimum 3 stelligen Bereich rechnen müssen. Unter 200 Euro wirst da nicht wegkommen.

Rotzleffe, 06. Dezember 2020, um 21:19

Mei Hans wenn oana in der Kneipe a Spui versaut, sogst ja mei bist Du a Depp. Is hoid so.

GameOn, 06. Dezember 2020, um 21:19
zuletzt bearbeitet am 06. Dezember 2020, um 21:20

Wenn du das ganze ins Forum schreibst statt an einem Tisch wirst noch mehr zahlen dürfen,denn eine in einem Forum online veröffentlichte Beleidigung hat eine besondere Schwere, da sie von einem besonders großen, meist nicht einzugrenzenden,Personenkreis gelesen werden kann und das rund um die Uhr. Die Beleidigung wird also ungleich viel mehr Personen zugänglich gemacht, als es üblicherweise der Fall ist, wenn beleidigende Worte in einem persönlichen Gespräch fallen.

Rotzleffe, 06. Dezember 2020, um 21:21

Game Deine Komentare sann für mi ned von Interesse,de konnst Dir sparen. Ich ignoriere Dich.
Weil Du für mi einfach a Pfosten bist.

HH111, 06. Dezember 2020, um 21:21

Entertaint me .........Pinky

GameOn, 06. Dezember 2020, um 21:21

Nur weil die meisten zu faul sind nen Screenshoot zu machen und dann eine Anzeige zu machen heißt das nicht es könnte passieren wenn du an den falschen kommst.Deswegen sollte man sowas besser lassen.

Rotzleffe, 06. Dezember 2020, um 21:22

Pfosten is des dann a a Schimpfwort? Weil Pfosten gibts ja in allen Ausführungen Grins.

HH111, 06. Dezember 2020, um 21:23

peter is eh klar,es mocht a a jeder amoi an Bock wo er depp oder esel gnennt wird in der wirtschaft!

GameOn, 06. Dezember 2020, um 21:24
zuletzt bearbeitet am 06. Dezember 2020, um 21:24

Jedem sollte schon klar sein, dass das Internet kein rechtsfreier Raum ist. Der Tatbestand des § 185 StGB gilt natürlich auch für online veröffentlichte Beleidigungen. Geschädigte haben daher bei Beleidigungen im Internet immer die Möglichkeit, strafrechtlich sowie zivilrechtlich
dagegen vorzugehen. Das geht natürlich bei klassischen Schimpfwörtern, aber gerichtlich wurde auch schon die vergleichsweise als harmlos anzusehen Titulierung „Spaßbieter“ in einer Ebaybewertung als Beleidigung angesehen.

HH111, 06. Dezember 2020, um 21:26

heud last er sein juristen wieder raushängen!

Rotzleffe, 06. Dezember 2020, um 21:29

Mei man ko ja mit dem Kack Corona eh fast nix ausgeben. Außer den Apple Store plündern. Und wenn mi einer wegen so an Kas ozoagt soll ma des Recht sei.

GameOn, 06. Dezember 2020, um 21:30

So eine Anzeige kann innerhalb der nächsten 3 Monate übrigens noch erfolgen. Einfach einen Strafantrag als Geschädigter bei der nächsten Polizeidienststelle stellen mit entsprechenden Beweisen wie einem Screenshoot.

HH111, 06. Dezember 2020, um 21:30

geh peter,wer wad so bled und wega dem a anzeige mocha!

HH111, 06. Dezember 2020, um 21:32

peter an Pinky is da Friseur gstobn! der had a pech wei da merkt erm a koana auf!

GameOn, 06. Dezember 2020, um 21:32

Ist zwar sehr unwahrscheinlich dass sich einer den Aufwand macht, aber wenn du an den Falschen kommst dem sowas nicht egal ist hast Pech gehabt. Deswegen wäre es sinnvoller eben sowas gleich zu unterlassen.

HH111, 06. Dezember 2020, um 21:34

Pinky was musst du heute noch machen?

GameOn, 06. Dezember 2020, um 21:35
zuletzt bearbeitet am 06. Dezember 2020, um 21:36

So eine Beleidgung online ist übrigens per Screenshoot viel einfacher nachzuweisen wie im realen Leben wenn du Zeugen brauchst. Deswegen bist du vor Gericht wenn dich einer wegen einer Onlinebeleidigung anzeigt, deine Daten herausgegeben wurden dann ziemlich chancenlos.Der Anschlussbesitzer wird im Regelfall zahlen müssen.

Rotzleffe, 06. Dezember 2020, um 21:39

Also i muss den Hannes fragen, warum a Betonpfosten den ma gesperrt hod in einen Fred den man selber eröffnet hod schreim derf.

Rotzleffe, 06. Dezember 2020, um 21:40

Außerdem geht es ja hier um erlaubte Schimpfwörter und um nix anderes.

zur Übersichtzum Anfang der Seite