Schafkopf-Strategie: Laterales Denken beim Schafkopf: Was sagen die Meister?

wonderwall, 15. Dezember 2019, um 11:01

stichwort "querdenker" oder "wirrkopf"?
infos zu lateralem denken bei wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Laterales_Denken

HerzSanny, 15. Dezember 2019, um 11:11

Laterales Denken (und Spielen) kommt bei den Schafkopf-Opas meistens sehr schlecht an.

WildBill, 15. Dezember 2019, um 11:17

Ich verstehe...

Leabaneth, 15. Dezember 2019, um 11:23

Diese Schafkopf-Opas haben halt ihre eingefahrenen und eingeübten Regeln und ihren eigenen "Schafkopf-Kodex", an den sich auch die anderen Spieler ihrer Meinung nach halten sollen.

hansolo_forever, 15. Dezember 2019, um 11:35

Das 'Jomeo-Kontra' ist wohl ein ganz gutes Beispiel für laterales Denken - wenn denn die Kollegen mitdenken (respektive die Situation intuitiv erfassen...)

wonderwall, 15. Dezember 2019, um 11:40

@Leabaneth: nur wer den kodex kennt, kann ihn auch brechen!?
@HerzSanny: was sind schafkopf-opas? spieler, die nur 08/15 spiele blicken?
@hansolo_forever: das ist zu hoch für mich ;D
@WildBill: du bist so verständnisvoll :)

WildBill, 15. Dezember 2019, um 13:38

Ja, wonderwoman.

Aber nur deshalb, weil deine Beiträge so erhellend sind....

wonderwall, 15. Dezember 2019, um 13:44

hä? :D

Leabaneth, 15. Dezember 2019, um 14:35

Die Schafkopf-Opas legen den Kodex für sich selbst fest, wonach sich aber andere zu halten haben... was vorher überhaupt nicht abgestimmt ist. Nach dem Motto: " So wie ich spiele, so muss auch jeder andere exakt auf die gleiche Weise spielen!" :)

wonderwall, 15. Dezember 2019, um 14:52

für sich selbst, Leabaneth? würd sagen, es gibt gewisse gesetzmäßigkeiten, die sich mit etwas kartlerfahrung und auch im austausch beim nachkartln zu einem paradigma fügen, auf dem ebenfalls gewisse goldene regeln beruhen (etwa: ungespielte sau nicht schmieren, besetzten 10er nicht trennen, klein vorstechen, wenn..., kurze oder lange farbe anspielen usw.). so individuell sind diese muster nicht, denk ich, aber die richtig guten spieler wenden sie eben exakt an, wo's passt, oder brechen bewusst die "regeln" - und punkten damit!

neulich bekam ich nach einem solo den tipp, dass ich nicht mit dem schell-ober, sondern mit meinem gras-unter hätte stechen sollen, um einen farbstich an Position 2 zu "nageln". meine antwort: ich hab nur 3 trumpf, die ich alle zugebe, wenn der solist seine ober anzieht. insofern hab ich dem tipp widersprochen, aber ich weiß nicht, wie die schafkopfgötter das bewerten. wo sind sie?

Jaye, 15. Dezember 2019, um 15:08

Spielführer, du wurdest gerufen 🤭😊

Leabaneth, 15. Dezember 2019, um 15:15

Solche goldene Regeln meine ich auch nicht. Die sind ja auch sehr wichtig und da stößt es mir selbst auf, wenn man als jahrelanger Spieler eben diese nicht beherrscht.

Ich meine vielmehr sogenannte "Profis" Ü60, die sofort total ausrasten, ob man nun mit einen König oder einer Lusche rauskommt bei einem Sauspiel beispielsweise, wenn man die Rufsau finden möchte und man nur diese beiden Karten zum Suchen zur Verfügung hat und man noch keinen Plan hat wie die anderen Karten stehen. :)

wonderwall, 15. Dezember 2019, um 15:17

:D hauptsache, du hast einen iwie gearteten plan für dein blatt bei spielansage, mein ich, Lea - LOL... aber ich denke, das sehen viele hier anders, so mehr trial+error und wird schon gut gehen ;)

Jaye, 15. Dezember 2019, um 15:22

Lea, die meisten, die sich selbst als Profis sehen und sich dann in den Gästebüchern von anderen Mitspielern austoben, weil die es aus ihrer Sicht vermeintlich oder eventuell auch wirklich nicht so gut können, können es meistens selbst nicht 🤭

Hab jetzt dazu mehrere im Sinn, weil es meistens dieselben sind 🤦‍♀️😀

Leabaneth, 15. Dezember 2019, um 15:23

:D manchmal probiere ich auch was aus, aber da muss ich schon eine gewisse Chance des Erfolges sehen und zumindest einen groben dazu Plan haben ;)

Leabaneth, 15. Dezember 2019, um 15:24

@Jaye, die die du meinst kenne ich nur allzu gut 😄

wonderwall, 15. Dezember 2019, um 15:27

ja, ausprobieren macht mir auch spaß... und oft weiß ich hinterher, wenn's schief gegangen ist, warum, zum beispiel, dass man bestimmte blätter nicht an jeder position spielen kann.

blo17, 16. Dezember 2019, um 01:33

Na, walli... keine Meister, keine geschenkte Mitgliedschaft... ohhhh wieeee schaaade!

kartnliesl, 16. Dezember 2019, um 01:37

So ein Gezicke! Ich hasse das , wenn Frauen sich dieses Klischees bedienen. Mann oh Mann !

blo17, 16. Dezember 2019, um 02:20
zuletzt bearbeitet am 16. Dezember 2019, um 02:21

Das ist dein gutes Recht! Aber ICH hasse es, wenn ein lieber Mensch wie der kamiko öffentlich durch den Kakao gezogen und beleidigt wird! Kami ist einer der Besten hier im Forum und diese aufmerksamgeile Person hat ihn mit ihren haltlosen Behauptungen vergrault! 😔

wonderwall, 16. Dezember 2019, um 10:42

walle! walle manche strecke,
daß zum zwecke ganglien sprießen
und nach zornig wortgeschwalle
alle wieder frieden schließen...

Und sie laufen! Naß und nässer.
Wirds im Saal und auf den Stufen.
Welch entsetzliches Gewässer!
herren und meister! hört mich rufen!
ach, wo sind die meister! hört, die Not ist groß!
Die ich rief, die Geister, werd ich nun nicht los.

- (frei nach) Goethe -

hansolo_forever, 17. Dezember 2019, um 02:34

#964.733.858
Das Spiel an sich ist nix besonderes.
Interessant ist in diesem Zusammenhang nur: im zweiten Stich nimmt mein Partner mit dem Roten, obwohl der Blaue genau so gut rein kann. Dann weiß ich, der ist hoch, und schmiere Schell Sau statt Zehn. Hätte uns schneiderfrei gemacht.

Ist jetzt sicher nix gravierendes, aber zeigt, in welch eingefahrenen Bahnen die meisten Leute spielen - immer den kleineren Trumpf rein. Noch auffälliger ist das beim Zusammenstand von Der RundeEichel-Unter. Intuitiv stechen viele mit dem Unter - ich hab schon Spiele erlebt, wo es dann an dem einen Auge gescheitert ist.

faxefaxe, 17. Dezember 2019, um 06:52

Viele machen das an Eins auch als vermeintlichen Bluff (erst den blauen Ober spielen), freut sich der Partner.

Esreichen61, 17. Dezember 2019, um 07:13

Da hat es ja noch Sinn, weil man die Schmier vom Gegner bekommen kann, die man mit dem alten nicht bekommt, und die Gegner kennen sich ja sofort aus, wenn eine Schmier in den alten rein fällt.
falks der Partner Schmier hat, bekomm ich die ja auf den alten eh.

han, da muss so oder so die Die Hundsgfickte rein.
wenn du schmierst, musst du deinem Partner schon die Sau zeigen, Schellen-Zehn zeigt, du hast da nicht die Sau.

klar muss natürlich der Der Blaue rein

yellowschaf, 17. Dezember 2019, um 08:24

und wenn der Partner 21 Herz hat, 3 Trumpf, Blaue kommt, was macht er dann?

zur Übersichtzum Anfang der Seite